Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

1000 Fragen, 1000 Antworten

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Nüsse: Warum Sie sie öfter mal knabbern sollten

Nüsse enthalten viel ungesättigte Fettsäuren

Nüsse sind der perfekte Snack: Sie sind reich an Ballaststoffen, gesunden Fettsäuren, Mineralstoffen und Spurenelementen. Greifen Sie also ruhig öfter mal zu bei Haselnüssen, Walnüssen & Co. Grundlegende Warenkunde und wichtige Tipps rund um die kleinen Knabbereien finden Sie bei den EDEKA-Experten. mehr

Darf man während der Schwangerschaft Nüsse essen?

Antwort lesen

Wie trocknet und lagert man Nüsse aus dem Garten?

Antwort lesen

Jede Nuss ein Genuss: Diese Sorten sollten Sie kennen

Nüsse, die bei uns gern gegessen werden und im Handel zu kaufen sind, sind zum Beispiel Haselnüsse, Macadamia-Nüsse und natürlich Walnüsse. Auch Edelkastanien bzw. Maroni, sind botanisch gesehen Nüsse. Andere Kandidaten wie Cashewnüsse, Pekannüsse und Pistazien sind Steinkerne von Steinfrüchten, Paranüsse dagegen die Samen einer Kapselfrucht. Die Erdnuss ist eine Hülsenfrucht, wie auch Bohnen und Linsen. Da ihre Hülle im Gegensatz zu anderen Hülsenfrüchten geschlossen bleibt, haben Erdnüsse viele Eigenschaften mit anderen Nüssen gemein, etwa was die Beschaffenheit der Samen angeht, ihre Konsistenz und den recht hohen Fettgehalt. Allerdings haben Erdnüsse weniger Omega-3-Fettsäuren als andere, "echte" Nüsse. Mandeln, die man oft für Nüsse hält, sind Steinfrüchte.

Aber wie Experten diese kleinen Knabbereien nun einteilen, ist eigentlich egal, das Wichtigste ist: Sie sind alle gesund und lecker! Wir sollten also viel öfter Nüsse essen. Erfahren Sie mehr im EDEKA Ernährungsthema Nüsse

Nüsse: Was in ihnen steckt

Ja, es stimmt, Nüsse enthalten viel Fett. Aber das ist auch gut so! Denn etwa 80 bis 90 Prozent der Fette in Nüssen sind ungesättigte Fettsäuren, die sehr gesund sind. Sie senken den Cholesterinspiegel, beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor, stärken die Gefäße und mindern das Risiko für manche Krebsarten und für Infarkte. Trotz ihres hohen Kaloriengehalts dürfen Nüsse also öfter mal auf dem Speiseplan stehen. Studien zeigen übrigens, dass Menschen, die regelmäßig Nüsse essen, schlanker sind als die, die keine essen. Eine geringe Menge reicht bereits, eine Handvoll pro Tag ist optimal.

Walnüsse sind reich an Omega-3-Fettsäuren. Die sind so wichtig, weil der Körper sie nicht selbst herstellen kann, sie aber viele Vorgänge im Körper unterstützen, wie zum Beispiel das Herz-Kreislauf-System. Ein weiterer wichtiger Inhaltsstoff von Walnüssen ist Folsäure, wichtig für Frauen in der Schwangerschaft, weil sie die Zellbildung unterstützt. Außerdem stecken Vitamine drin sowie viele Mineralstoffe. Walnüsse schmecken besonders lecker, wenn man sie anröstet und über einen Salat streut, die Nüsse sind aber auch köstlich, wenn sie als Zutat in Brot daherkommen – oder natürlich pur.

Haselnüsse schmecken nussig-mild und haben eine leicht bittere Note. Essen Sie sie frisch aus der Schale oder rösten Sie die Nüsse leicht an. Man kann die Nüsse auch karamellisieren und als Krönung für ein Dessert verwenden. Im Herbst werden Haselnüsse in Deutschland geerntet, darum gehören sie traditionell zur Weihnachtszeit dazu, ebenso wie Walnüsse. Als Importware sind Nüsse das ganze Jahr über erhältlich, zum Beispiel die berühmten kalifornischen Walnüsse. Nüsse sollten immer kühl und trocken aufbewahrt werden, damit sie nicht ranzig werden. Macadamia-Nüsse verderben aufgrund ihres hohen Fettgehalts rasch, sobald die Packung angebrochen ist. Andere Sorten können Sie unbedenklich mehrere Monate lagern.

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...