Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Kartoffeln kochen: Wie gelingen Salzkartoffeln am besten?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Kartoffeln kochen: Wie gelingen Salzkartoffeln am besten?

Zurück
Jürgen Zimmerstädt

Jürgen Zimmerstädt

Koch-Experte

Mein Bereich

Wenn Sie Salzkartoffeln kochen wollen, benötigen Sie neben dem Knollengemüse nur Wasser und Salz. (Vorwiegend) festkochende Kartoffeln erzielen dabei die besten Ergebnisse, da sie nach dem Kochen bissfest bleiben. Mehlig kochenden Kartoffeln zerfallen bei der Zubereitung schneller. Im Unterschied zu Pellkartoffeln kommen Salzkartoffeln bereits geschält in den Kochtopf; besonders einfach lässt sich die Schale mit einem Sparschäler entfernen. Befreien Sie die Knolle zuvor von Erdresten sowie anderem Schmutz und schneiden Sie dunkle Stellen oder Augen heraus, bevor Sie die Kartoffeln kochen.

Achten Sie darauf, dass die Kartoffeln etwa gleich groß sind, und schneiden Sie größere Exemplare gegebenenfalls in Stücke. Andernfalls sind die kleinen Kartoffeln bereits gar, während die größeren Knollen noch roh sind. Geben Sie die Kartoffeln in einen Kochtopf und füllen Sie so viel Wasser hinein, bis das Gemüse vollständig bedeckt ist. Auf ein Kilogramm Kartoffeln geben Sie etwa eineinhalb Teelöffel Salz hinzu. Sobald das Wasser mit den Salzkartoffeln kocht, drehen Sie die Hitze des Herds auf mittlere Stufe herunter. Die Kartoffeln müssen dann etwa 20 Minuten köcheln.

Um zu überprüfen, ob die Kartoffeln gar sind, nehmen Sie ein Messer und stechen damit in eine Knolle hinein. Gleitet sie leicht wie Butter von der Klinge herunter, ist sie fertig. Andernfalls sollten die Kartoffeln noch einige Minuten weiter kochen. Anschließend gießen Sie das Wasser ab. Bevor Sie die Salzkartoffeln zum Beispiel als Beilage zu Koteletts, Senfeiern oder Schollenfilets servieren, lassen Sie sie einen Moment ausdampfen. Als Variation zu klassischen Salzkartoffeln können Sie sie in Butter schwenken und mit frisch gehackter Petersilie oder anderen Kräutern servieren.

Sofern von den Salzkartoffeln noch Reste übrig bleiben, lassen sich diese wiederverwerten. Schneiden Sie sie beispielsweise in Scheiben und rösten Sie sie mit Öl in der Pfanne für Bratkartoffeln. Oder Sie verarbeiten die Kartoffelreste mit weiterem Gemüse und etwas Käse zu einem Auflauf.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...