Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Kartoffeln kaufen und lagern: Worauf sollte man achten?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Kartoffeln kaufen und lagern: Worauf sollte man achten?

Zurück
Reiner Ley

Reiner Ley

Obst- & Gemüse-Experte

Mein Bereich

Wer Kartoffeln kaufen möchte, sollte auf einige Qualitätsmerkmale achten. Er erhält dann ein frisches Produkt, das sich lange lagern lässt, ohne zu schimmeln. So sollten Kartoffeln einen leicht erdigen Geruch verströmen, aber keinesfalls muffig riechen. Mit Ausnahme von leichten Erdspuren sollten die Knollen sauber und trocken sein sowie eine feste Konsistenz und eine gleichmäßige gelb-bräunliche Farbe aufweisen. Auf keinen Fall sollte man Kartoffeln kaufen, die sich schmierig oder feucht anfühlen, Runzeln aufweisen oder bereits erste Druckstellen haben. Solche Kartoffeln schimmeln recht schnell. Wenn die Kartoffeln umgehend verarbeitet werden, sind Druckstellen jedoch gesundheitlich unbedenklich.

Welche Sorte man kauft, richtet sich meist nach dem Verwendungszweck und dem daraus resultierenden Kochtyp der Kartoffeln . Wer festkochende Kartoffeln benötigt, ist mit Sorten wie Sieglinde, Nicola, Selma oder Cilena gut beraten. Kartoffelsorten wie Agria, Solara, Quarta, Satina, Velox, Berber, Marabel, Secura und Granola zählen dagegen zur Kategorie „überwiegend festkochend“. Zu den mehlig kochenden Sorten, die sich gut pürieren lassen, gehören Freya, Karlena und Likaria, Adretta und Afra.

Nach dem Kauf lagert man Kartoffeln am besten an einem trockenen, kühlen und lichtgeschützten Ort, damit die Knollen nicht schimmeln. Kartoffeln lagern ideal bei Temperaturen um die 4 bis 6 Grad Celsius. Temperaturen über 8 Grad Celsius lassen Kartoffeln keimen , während Frost für einen unerwünschten süßlichen Geschmack sorgt. Die Stärke in den Kartoffeln wandelt sich dann in Zucker um.

Auch vor Licht sollte man Kartoffeln bei der Lagerung schützen. Durch Lichteinfall bildet sich in den Knollen der giftige Stoff Solanin, der vor allem unter der Schale als grüne Flecken sowie in den Keimen auftritt. Ist es zur Grünfärbung einer Kartoffel gekommen, müssen die betroffenen Stellen großzügig herausgeschnitten werden, um den Rest der Knolle noch verzehren zu können.

Wer keinen dunklen und trockenen Kellerraum besitzt, um Kartoffeln langfristig zu lagern, sollte am besten nur kleinere Mengen kaufen und diese schnell verbrauchen. So lässt sich vermeiden, dass die Kartoffeln durch unsachgerechtes Lagern verderben.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...