Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Kann man zu viel Obst essen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Kann man zu viel Obst essen?

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Wer viel Obst isst, ernährt sich gesund und versorgt seinen Körper mit wertvollen Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Zu den unangenehmen Nebenwirkungen kann bei einem übermäßigen Verzehr von Früchten allerdings eine abführende Wirkung gehören.

Zu viel Obst ist für gesunde Menschen grundsätzlich nur bei einer ansonsten einseitigen Ernährung gefährlich. Wer etwa im Zuge einer Radikaldiät neben kalorienarmen Früchten kaum andere Lebensmittel verzehrt, riskiert eine Unterversorgung mit lebenswichtigen Nährstoffen, wie Fett, Proteinen und einigen B-Vitaminen. Diese Stoffe sind in Äpfeln und Co. in nicht ausreichenden Mengen oder überhaupt nicht enthalten, für einen gesunden Stoffwechsel aber dringend notwendig.

Im richtigen Maß verzehrt, ist Obst also sehr gesund. Die empfohlenen zwei Portionen Obst und drei Portionen Gemüse der „Fünf am Tag“-Regel sollten daher auch nicht als Höchst-, sondern als eher als Mindestmenge verstanden werden.

Die Angst, dass sich der hohe Zuckergehalt von Obst negativ auf das Körpergewicht auswirken kann, ist eher unangemessen – auch, wenn sie grundsätzlich nicht unbegründet ist. Denn prinzipiell ist es egal, über welche Lebensmittel wir Energie aufnehmen: Sofern wir weniger Kalorien verbrauchen, als wir zu uns nehmen, kommt es zu einer Gewichtszunahme. Im Übermaß verzehrt, kann demzufolge auch Obst zu viel Energie liefern. Aufgrund der durchschnittlich geringen Kaloriendichte ist es jedoch eher unwahrscheinlich, dass sich überschüssige Pfunde vor allem auf den Verzehr von zu viel Obst zurückführen lassen.

Bei einer uneingeschränkten Empfehlung zum Verzehr von Obst gelten natürlich Ausnahmen, etwa für Menschen, die unter einer Unverträglichkeit auf Fruchtzucker leiden. Für sie ist zu viel Obst tatsächlich gefährlich. Auch Diabetiker sollten Obst besonders vorsichtig genießen und den jeweiligen Zuckergehalt im Blick behalten. Weil der in den Früchten enthaltene Traubenzucker schnell ins Blut geht, ist nach dem Verzehr eine Kontrolle des Blutzuckerspiegels angezeigt. Trockenfrüchte sollten Menschen mit Diabetes mit Vorsicht genießen, denn aufgrund des reduzierten Volumens enthalten getrocknete Früchte Zucker in konzentrierter Form. Am besten integrieren Sie Obst – egal, ob frisch oder getrocknet – in Ihre Mix-Teller-Mahlzeit . So wird nicht nur der Zucker der Früchte aufgenommen, sondern auch Eiweiße und Fett sowie andere Stoffe, die den Anstieg des Blutzuckerspiegels bremsen können.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...