Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Kann Knäckebrot beim Abnehmen helfen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Kann Knäckebrot beim Abnehmen helfen?

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Knäckebrot enthält viele Ballaststoffe und pro Scheibe nur etwa 40 Kilokalorien. Es kann also durchaus eine gesunde und leichte Ergänzung bei einer ausgewogenen Ernährung darstellen – abnehmen wird man mit Knäckebrot jedoch nicht zwangsläufig.

Eine Scheibe Knäckebrot ist mit etwa 13 Gramm deutlich leichter als eine durchschnittliche Scheibe herkömmliches Brot. Knäckebrot sättigt jedoch meist weniger stark, sodass man tendenziell auch mehr davon isst. Vorsicht ist daher beim Vergleich der Nährwertangaben von Knäckebrot und anderen Brotarten geboten: Achten Sie darauf, dass Sie stets Angaben vergleichen, die sich auf die gleiche Menge Brot beziehen, also in der Regel 100 Gramm. Die korrekten Angaben finden Sie auf der Verpackung. Immer wieder stößt man anderswo auch auf Kalorienangaben für Knäckebrot, die sich auf bloß eine einzelne Scheibe beziehen. Verzehren Sie am Ende deutlich mehr, lässt sich mit Knäckebrot kaum abnehmen – denn häufig verzehrt man gleichzeitig auch größere Mengen des Belags.

Dennoch hat das knusprige Brot einige Vorteile: Weil es nur kurz gebacken wurde, bleiben die Nährstoffe darin oft sehr gut erhalten. Am besten setzt man deshalb auf Vollkornknäcke, in dem besonders viele Ballaststoffe und Mineralien enthalten sind. Sehr süße Varianten mit zugefügtem Zucker sind dagegen weniger sinnvoll für eine gesunde Ernährung.

Knäckebrot gilt außerdem als sehr bekömmlich: Das Vollkornmehl wird bei der Herstellung besonders fein gemahlen, weshalb die Brotsorte auch von Menschen vertragen wird, die bei der Verdauung ganzer Körner Probleme im Magen-Darm-Bereich bekommen können. Dennoch sollte Knäckebrot anderes Brot nicht vollständig ersetzen. Durch die starke Erhitzung während des Herstellungsprozesses kann eventuell Acrylamid entstehen. Es gilt also, wie so oft: Ein Verzehr in Maßen ist gesund.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...