Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Kann Diabetes durch zu viele Süßigkeiten ausgelöst werden?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Kann Diabetes durch zu viele Süßigkeiten ausgelöst werden?

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Der übermäßige Verzehr von Süßigkeiten gehört nicht zu den direkten Auslösern von Diabetes. Diese verbreitete Annahme rührt unter anderem daher, dass Diabetes auch als Zuckerkrankheit bekannt ist. Zu unterscheiden ist hierbei jedoch zwischen dem Typ-1- und dem Typ-2-Diabetes. Letzterer wird häufig durch Übergewicht und Bewegungsmangel ausgelöst. Wer zu viele Süßigkeiten isst und sich generell ungesund ernährt sowie sich kaum bewegt, der läuft auf Dauer Gefahr, Übergewicht und somit eventuell auch Diabetes zu bekommen. Über diesen Umweg und unter solchen Umständen kann ein erhöhter Zuckerkonsum tatsächlich die Stoffwechselstörung mit auslösen. Als alleinige Ursache kommt ein übermäßiger Genuss von Süßigkeiten jedoch nicht infrage.

Bei beiden Diabetes-Typen führt in der Regel das Zusammenspiel verschiedener Faktoren zum Ausbruch der Erkrankung, dazu kann auch eine genetische Veranlagung gehören. An der Entstehung von Diabetes Typ 1 sind etwa verschiedene Gene beteiligt. Der Einfluss von weiteren Ursachen wie die Ernährung und bestimmte Infektionen werden noch erforscht. Beim Typ-1-Diabetes kommt es zu einer Autoimmunreaktion. In der Folge greift das Immunsystem Betroffener körpereigene insulinproduzierende Zellen an und zerstört diese nach und nach. Ohne Insulin kann keine Glukose mehr in die Zellen transportiert werden und der Blutzuckerspiegel muss durch Insulingabe von außen reguliert werden.

Beim Typ-2-Diabetes gehört eine Insulinresistenz zu den häufigsten Auslösern für die Stoffwechselstörung. Dabei wird zwar ausreichend Insulin gebildet, doch die Glukoseaufnahme der Zellen funktioniert nicht richtig, sodass das Insulin nicht korrekt wirken kann. Als Reaktion produziert der Körper häufig vermehrt Insulin. Weil dadurch keine Verbesserung erzielt wird, drosselt der Körper die Insulinproduktion wieder, sodass ein Insulinmangel entsteht.

Doch auch für Typ-2-Diabetes kann eine genetische Veranlagung die Ursache sein. Diese kommt jedoch in den meisten Fällen erst durch Übergewicht und Bewegungsmangel zum Tragen. Eher selten bekommen schlanke Menschen Typ-2-Diabetes durch eine sogenannte Sekretionsstörung, bei der zu wenig Insulin produziert wird.

Grundsätzlich müssen Diabetiker gleich welchen Typs nicht auf Zucker und Süßigkeiten verzichten. Für Sie ist es jedoch besonders empfehlenswert, ihr Normalgewicht zu erreichen oder zu halten. So kann beim Typ-2-Diabetiker das körpereigene Insulin Kohlenhydrate effizienter abbauen. Hierfür kann es notwendig sein, die Kalorienzufuhr zu verringern und auf zuckerhaltige Produkte zu verzichten oder den Verzehr einzuschränken. Ansonsten ist eine ausgewogene Ernährung für Diabetiker genauso wichtig wie für gesunde Menschen. Spezielle Diabetikergerichte sind also weder notwendig noch zu empfehlen. Um jedoch den Blutzuckerspiegel möglichst konstant zu halten, sind Lebensmittel mit komplexen Kohlenhydraten wie etwa Vollkornprodukte zu bevorzugen.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...