Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Hilft eine heiße Zitrone mit Honig tatsächlich bei Erkältungen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Hilft eine heiße Zitrone mit Honig tatsächlich bei Erkältungen?

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Auch, wenn eine heiße Zitrone mit Honig gemeinhin als Hausmittel gegen Erkältungen gilt – wirksam behandeln lassen sich Husten und Schnupfen damit nicht. Allerdings können sich Zitronen positiv auf das Immunsystem auswirken, wenn sie regelmäßig konsumiert werden.

Dass dem Heißgetränk aus Wasser, Zitronensaft und Honig eine erkältungslindernde Wirkung nachgesagt wird, hat verschiedene Gründe. Zum einen liegt das an der antibakteriellen und entzündungshemmenden Wirkung des Honigs, die durch die Aktivität von Bienenenzymen entsteht. Tatsächlich ist die Menge dieser Enzyme allerdings zu gering, um einer bereits bestehenden Infektion den Garaus machen zu können.

Auch das in Zitronen in hoher Konzentration enthaltene Vitamin C kann entgegen der landläufigen Meinung weder eine Erkältung verhindern, noch eine bestehende Erkältung heilen. Zu diesem Ergebnis sind verschiedene Studien gekommen, in denen die Wirkung von Vitamin C auf Erkältungserreger untersucht wurde.

Allerdings konnten diese Studien Hinweise darauf liefern, dass Vitamin C die Dauer von Erkältungen unter Umständen etwas verkürzen kann, sofern es regelmäßig und vorbeugend in ausreichender Menge eingenommen wird. Erwachsene sollten täglich 100 Milligramm Vitamin C zu sich nehmen. Diese empfohlene Tagesdosis liefert etwa der Verzehr von zwei großen Zitronen oder Orangen.

Um die positiven Eigenschaften des Vitamin C auszuschöpfen zu können, sollte der Saft der Zitrone jedoch am besten gar nicht oder nur leicht erwärmt werden. Zu heißes Wasser kann das hitzeempfindliche Vitamin C zerstören. Eine heiße Zitrone mit Honig kann als Hausmittel also nicht gegen akute Erkältungen helfen, punktet aber trotzdem dank seiner wohltuenden Wirkung.

Vitamin C ist an vielen wichtigen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Dank seiner antioxidativen Wirkung schützt es etwa vor Zellschädigungen und hilft somit, unsere Zellen gesund zu erhalten. Dieselbe Wirkung haben auch die ebenfalls in Zitronen enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe wie etwa Flavonoide. Weil Zitronen damit gleich mehrere Antioxidantien liefern, können sie das Immunsystem stärken und so indirekt gegen Erkältungen helfen – allerdings gilt auch hier, dass sie vorbeugend konsumiert werden müssen. Bei einer bestehenden Erkältung ist es bereits zu spät.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...