Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Fleisch auftauen: Wie macht man es richtig?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Fleisch auftauen: Wie macht man es richtig?

Zurück
Max Ehmke

Max Ehmke

Fleisch-Experte

Mein Bereich

Fleisch lässt sich sehr gut einfrieren und bleibt so recht lange haltbar: Schädliche Mikroorganismen (Bakterien, Schimmelpilze oder Hefen) können sich tiefgefroren allenfalls sehr langsam vermehren. Sie werden allerdings auch nicht abgetötet. Beim Auftauen werden sie wieder aktiv und können das Fleisch leicht verderben lassen. Daher sollten Sie beim Auftauen einige Dinge bezüglich der Hygiene beachten.

Tauen Sie Fleisch nicht bei Zimmertemperatur auf, sondern stets im Kühlschrank. Vakuumverpacktes und eingeschweißtes Fleisch lassen Sie dabei in der Folie. Haben Sie Fleisch hingegen in einem Kunststoffbehälter oder Alufolie eingefroren, sollten Sie es zum Auftauen in ein Sieb geben. Decken Sie es gut ab und platzieren Sie ein Auffangbehältnis darunter, etwa einen tiefen Teller oder eine Schale. Die Auftauflüssigkeit gießen Sie später weg und tupfen das Fleisch gründlich ab.

Vor allem bei Schweinefleisch und Geflügel besteht eine erhöhte Salmonellengefahr. Reinigen Sie deshalb vor der weiteren Verwendung alles, was mit dem rohen Fleisch in Berührung gekommen ist, mit heißem Wasser bei mindestens 60 Grad Celsius. Wenn es einmal schneller gehen muss: Sie können vakuumverpacktes Fleisch auch in einer Schüssel mit kaltem Wasser auftauen. Auch die spezielle Funktion der Mikrowelle sorgt für schnelle Ergebnisse.

Fleisch kann bei einer konstanten Temperatur von minus 18 Grad Celsius oder weniger bis zu 12 Monate tiefgefroren bleiben. Im Anschluss sollte es aufgetaut und verarbeitet werden. Besonders lang hält sich Rind- und Kalbfleisch sowie Hähnchen mit 8 bis 10 Monaten. Lamm ist tiefgefroren zwischen 6 und 10 Monaten haltbar. Mageres Schweinefleisch kann 5 bis 7 Monate im Tiefkühler lagern, fettes Schweinefleisch hingegen nur 2 bis 3 Monate. Pute hält sich bis zu 7 Monate, Ente maximal 6 Monate. Hackfleisch sollten Sie bereits früher auftauen und verzehren: Mageres Hackfleisch nach 2 bis 3 Monaten, fettes bereits nach 2 Wochen.

Grundsätzlich ist es sinnvoll, Fleisch immer so kurz wie möglich tiefzukühlen, denn schon nach wenigen Wochen verliert es an Aroma und einen Teil seiner Nährstoffe. Aufgetautes Fleisch sollte anschließend nicht lange lagern. Nehmen Sie es deshalb nur dann aus dem Tiefkühler, wenn Sie es direkt weiterverarbeiten wollen. Rohes Fleisch sollten Sie außerdem kein weiteres Mal einfrieren. Weil es sich um ein schnell verderbliches Lebensmittel handelt, sollten Sie kein Risiko eingehen. Besonders, wenn es bereits eine Weile bei Zimmertemperatur gelagert wurde, haben sich schädliche Mikroorganismen möglicherweise bereits stark vermehrt. Dieses Fleisch sollten Sie am besten direkt garen und verzehren.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...