Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Eignet sich Fasten als Methode zum Abnehmen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Eignet sich Fasten als Methode zum Abnehmen?

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Durch das Fasten alleine ist eine Gewichtsreduktion zumindest langfristig nicht möglich. Nur eine gleichzeitige Veränderung des Lebensstils führt auch dauerhaft zum Erfolg. Allerdings kann eine Fastenkur als Auftakt für einen gesünderen Lebensstil dienen.

Um das Körpergewicht dauerhaft senken zu können, hilft nur eine negative Energiebilanz. Das bedeutet, dass täglich mehr Kalorien verbraucht werden müssen, als aufgenommen werden. Empfehlenswert ist dafür in erster Linie die Umstellung der Ernährung auf eine gesunde und ausgewogene Kost. Zusätzlich hilfreich ist die Erhöhung des Kalorienverbrauchs in Form von mehr Bewegung, beispielsweise durch Sport.

Es gibt viele verschiedene Fastenmodelle, die alle eines gemein haben: Über den Zeitraum von einigen Tagen bis zu ein paar Wochen nehmen Fastende keine feste Nahrung und damit auch fast gar keine Kalorien zu sich. Durch die drastische Kalorienreduktion verliert der Körper zwar schnell an Gewicht, allerdings kommt es nach Ende der Fastenkur meist ebenso schnell wieder zu einer Gewichtszunahme. Denn während des Fastens verliert der Körper in den ersten Tagen in erster Linie Wasser sowie den Magen- und Darminhalt. Erst bei einer längeren Fastenkur schmilzt auch tatsächlich Fett dahin. Allerdings baut der Körper in dieser Zeit nicht nur Fett allein ab – sondern auch Muskeln.

Fasten kann dennoch eine positive Rolle beim Abnehmen spielen. Denn eine richtig durchgeführte Fastenkur kann dabei helfen, den Geschmackssinn wieder für gesunde Kost zu sensibilisieren. Dadurch wird der Einstieg in eine anschließende Ernährungsumstellung oftmals erleichtert.

Empfehlenswert sind dafür allerdings in erster Linie Fastenkuren wie beispielsweise das Heilfasten nach Dr. Buchinger. Programme wie diese sind ganzheitlich ausgerichtet, umfassen also auch ein Bewegungsprogramm, eine Ernährungsschulung und Strategien zur Stressbewältigung. Deshalb ist es auch wichtig, genügend Zeit für das Fasten einzuplanen. Für Berufstätige ist es beispielsweise empfehlenswert, sich für diese Zeit Urlaub zu nehmen.

Bei gesunden Menschen spricht generell nichts gegen eine Fastenkur. Um mögliche Risiken auszuschließen, sollten Sie sich jedoch von einem Arzt beraten lassen, bevor Sie fasten. Vor allem bei längeren Fastenkuren empfiehlt sich der Aufenthalt in einer speziellen Fastenklinik.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...