Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Butter oder Margarine: Was ist gesünder?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Butter oder Margarine: Was ist gesünder?

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Eine eindeutige Antwort auf die Frage, ob Butter oder Margarine gesünder ist, gibt es leider nicht. Die gute Nachricht lautet jedoch: Wer körperlich gesund ist, kann sich mit gutem Gewissen für das Produkt entscheiden, das ihm am besten schmeckt. Wichtig ist vor allem, dass man sich darüber bewusst ist, dass beide Streichfette viele Kalorien enthalten. 1 g Fett enthält 9 Kilokalorien (im Vergleich hierzu: 1 g Kohlenhydrate bzw. 1 g Eiweiß enthalten 4 Kilokalorien). Deshalb sollten sowohl Butter als auch Margarine nur in Maßen auf dem Brot landen oder beim Zubereiten von Speisen zum Einsatz kommen.

Für Patienten mit hohen Blutfettwerten ist eine Pflanzenmargarine tatsächlich gesünder als Butter, denn Margarine hat einen höheren Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Es gibt dort allerdings Unterschiede. Manche Margarine-Sorten enthalten einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren. Vor dem Kauf lohnt sich auf jeden Fall ein Blick auf die Nährwertangaben und die Zutatenliste, denn auch bei Margarine handelt es sich nicht zwingend um ein rein pflanzliches Produkt.

Obwohl Butter im Gegensatz zu Margarine ein Naturprodukt ist, hat sie einen schlechteren Ruf. Die in der Butter enthaltenen gesättigten Fettsäuren sollen Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen. Ein Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Butter und dem solcher Krankheiten konnte allerdings noch nicht nachgewiesen werden. Butter ist aufgrund der Zusammensetzung ihrer Fettsäuren leichter verdaulich als Margarine und enthält von Natur aus die Vitamine D, A, E und K.

Die meisten Menschen glauben, Margarine sei gesünder als Butter. Schließlich vermuten sie dahinter ein rein pflanzliches Produkt. Richtig ist hingegen, dass Margarine zwar vorwiegend aus pflanzlichen Fetten besteht, allerdings auch tierische Bestandteile enthalten kann. So wird beispielsweise für die Herstellung mancher Margarinesorten Magermilch verwendet. Hier sollten vor allem Veganer einen genauen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen.

Hinzu kommt, dass Margarine entgegen der verbreiteten Meinung kein Naturprodukt ist, sondern industriell hergestellt wird. Bei dem Herstellungsprozess werden die ungesättigten Fettsäuren gehärtet, dabei können als Nebenprodukte sogenannte Transfette entstehen, die sich wiederum negativ auf den Cholesterinspiegel auswirken können. Die Hersteller haben den Anteil der Transfette jedoch in den letzten Jahren deutlich reduzieren können. Während gehärtete Fette auf der Verpackung angegeben werden müssen, besteht für Transfette aktuell noch keine Kennzeichnungspflicht.

Insgesamt muss also jeder für sich selbst entscheiden, ob Butter oder Margarine für ihn die richtige Wahl ist und auf welche Kriterien er bei der Entscheidung besonders großen Wert legt.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...