Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Birne Helene und Co.: Wie kocht man Früchte ein?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Birne Helene und Co.: Wie kocht man Früchte ein?

Zurück
Jürgen Zimmerstädt

Jürgen Zimmerstädt

Koch-Experte

Mein Bereich

Birne Helene gehört zu den Klassikern unter den eingekochten Früchten. Daneben lassen sich aber noch zahlreiche weitere Obstsorten einkochen. Auch manche Gemüsesorten eignen sich für die Form der Konservierung. Gerade nach einem ertragreichen Sommer im heimischen Obstgarten lohnt es sich, die Ernte auf diese Weise langfristig haltbar zu machen. Eingekochte Früchte können als Kompott oder als Basis für Süßspeisen genossen werden., wie zum Beispiel die Birne Helene.

Das Prinzip des Einkochens funktioniert so: Obst und Gemüse werden im Einmachglas in einer Flüssigkeit erhitzt und somit sterilisiert. Beim Erhitzen entsteht im Glas zunächst ein Überdruck, die Luft entweicht. Beim Abkühlen bildet sich dann ein Vakuum, sodass der Deckel luftdicht schließt. Der Deckel der Einmachgläser sollte sich mit einem Gummiring schließen und mit einem Mechanismus fixieren lassen. Vor dem Einkochen müssen die Gläser mit kochendem Wasser ausgespült werden, um sämtliche Keime unschädlich zu machen.

Zum Erhitzen der Einmachgläser eignet sich am besten ein elektrischer Einkochtopf, bei dem sich die Temperatur regulieren lässt. Alternativ können Sie auch einen Topf mit großem Durchmesser verwenden, in den Sie ein Sieb oder Rost einlegen können. Die Einmachgläser sollten darin später so platziert werden können, dass sie sich gegenseitig nicht berühren. Das Wasser im Topf sollte bis zur Füllhöhe des Einkochguts in den Gläsern reichen.

Wenn Sie Früchte einkochen wollen, sollten Sie darauf achten, nur einwandfreies Obst ohne Druckstellen auszuwählen. Es sollte frisch sein und nicht überreif. Schneiden Sie größeres Obst wie etwa Birnen in kleinere Stücke und schichten Sie diese in die Einmachgläser, sodass möglichst wenige Zwischenräume entstehen. Füllen Sie die Gläser anschließend mit einer Zuckerlösung auf: Auf einen Liter Wasser kommen 500 Gramm Zucker. Für eine säuerliche Note kann man etwas Zitronensaft hinzugeben.

Jetzt die Gläser sorgfältig verschließen und im Einkochtopf bei 80 bis 100 Grad Celsius pasteurisieren, die Gläser sollten dabei nur langsam erhitzt werden. Je nach Konsistenz des Obsts dauert der Vorgang zwischen 10 und 120 Minuten. Die Wassertemperatur im Topf darf bei diesem Vorgang nicht über 100 Grad Celsius steigen. So bleiben die meisten Nährstoffe erhalten, Mikroorganismen werden jedoch abgetötet. Lassen Sie die Gläser nach dem Einkochen noch einige Minuten im Kochwasser stehen: Die Gläser sollten nur langsam abkühlen. Nehmen Sie die Gläser dann aus dem Topf heraus und decken Sie sie mit einem Handtuch ab. Wenn beim Einkochen keine Keime ins Glas gelangt sind, ist das Obst jetzt etwa ein Jahr oder länger haltbar. Lagern Sie es trocken, kühl und dunkel.

Aus erfolgreich eingekochten Birnen können Sie zum Beispiel das französische Dessert Birne Helene zubereiten, indem Sie die Birnen mit Vanilleeis und Sahne oder Schokoladensoße servieren.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Bildcode

Bitte geben Sie den Bildcode ohne Leerzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...