Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

EDEKA Wissen Fleisch – Qualität erkennen

text

Gut beraten!

Zartheit und Geschmack lassen sich im Gegensatz zu anderen Qualitätskriterien nicht mit bloßem Auge erkennen. Sie können sich da ganz auf die Erfahrung des geschulten Fachpersonals verlassen.

Erfahrene Verbraucher berücksichtigen beim Kauf von Fleisch Geruch, Farbe, Struktur und Marmorierung. Was Sie genau beachten sollten, erfahren Sie hier.

Geruch, Farbe und Struktur

Lassen Sie sich beim Einkauf von geschultem Fachpersonal beraten.
Lassen Sie sich beim Einkauf von geschultem Fachpersonal beraten.

Frisches Fleisch riecht in rohem Zustand angenehm frisch. Weist es einen derben, säuerlichen Geruch auf, ist es bereits überlagert und sollte nicht mehr verwendet werden.


Die Farbe ist abhängig vom Alter des Tieres. Sie sollte immer kräftig und eindeutig sein. Abhängig von der Tierart sind Verfärbungen erlaubt oder eher nicht erwünscht. So deutet eine Verfärbung bei Rindfleisch auf Zartheit hin, beim Schwein ist es eher ein Zeichen minderer Qualität.


Die Struktur des Fleisches wird vom Alter des Tieres beeinflusst – je älter das Tier ist, desto gröber ist die Struktur. Das Fleisch sollte auf Fingerdruck leicht nachgeben.

Marmorierung

Eine feine Marmorierung des Fleisches spricht für einen guten Geschmack.
Eine feine Marmorierung des Fleisches spricht für einen guten Geschmack.

Ist das Fleisch von feinen Fettadern durchzogen, spricht man von einer guten Marmorierung. Diese Fettadern geben dem Fleisch Geschmack und machen es zarter und saftiger als sehr magere Fleischstücke. Die Marmorierung wird stark von der Rasse, den Mästungsbedingungen und dem Alter des Tieres beeinflusst. Je älter ein Tier ist, desto stärker ist die Marmorierung zu sehen.

Safthaltevermögen

Beim Anschneiden von frischem Fleisch sollte kein Saft austreten.
Beim Anschneiden von frischem Fleisch sollte kein Saft austreten.

Frisches Fleisch ist eher trocken, es hat nur eine mäßig feuchte Oberfläche. Wird das Fleisch frisch angeschnitten, darf kein Saft aus dem Fleisch austreten, man spricht hier von Safthaltevermögen.

Mindesthaltbarkeits- und Verbrauchsdatum

Das Mindesthaltbarkeitsdatum gibt an, bis wann das Fleisch die typischen Eigenschaften behält.
Achten Sie auf das Mindesthaltbarkeitsdatum.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist kein Verfallsdatum. Es gibt den Zeitpunkt an, bis zu dem das Fleisch seine typischen Eigenschaften behält, sofern es richtig gelagert wurde und die Verpackung ungeöffnet bzw. nicht beschädigt ist. Es ist also nach Ablauf nicht automatisch verdorben.


Ist ein Verbrauchsdatum auf der Verpackung abgedruckt, muss das Fleisch bis zu diesem Datum verbraucht sein und darf nicht mehr verkauft werden. Besonders leicht verderbliche Fleischwaren, wie zum Beispiel Hackfleisch, werden mit einem Verbrauchsdatum versehen.

Verpackung

Fleisch wird lose an der Fleischtheke oder zur Selbstbedienung in sogenannten Pre-Packs angeboten. Ebenso ist vakuumiertes Fleisch im Handel erhältlich sowie in Verpackungen unter Schutzatmosphäre.