Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Fisch – eins der reinsten Naturprodukte!

Frischer Fisch aus nachhaltigen Beständen: Wolfsbarsch, Makrele und Regenbogenforelle

Die schönsten Grundlagen für leckere Rezepte

Alaska-Seelachs

Der Alaska-Seelachs hat große Ähnlichkeit mit dem Kabeljau Kabeljau und dem Dorsch. Sein Körper ist länglich. Gute Erkennungsmerkmale sind auch die geschwungene Seitenlinie und die fast übergangslos miteinander verbundenen Rückenflossen.

Dorade/Goldbrasse

Die Dorade, auch Dorade Royal (Sparus aurata) oder Goldbrasse genannt, gehört zur Familie der barschartigen Fische, die insgesamt über 200 Arten zählt. Sie bevorzugt als Lebensraum vor allem wärmere Küstengewässer, wo sie zumeist in einer Tiefe von weniger als 30 Metern lebt. Die Dorade hat einen sehr hohen Rücken und wird höchstens 70 Zentimeter lang. Sie kann bis zu 2,5 Kilogramm wiegen. Mehr Infos:

Forelle

Forellen zählen zur Familie der lachsartigen Fische. Man unterscheidet sie je nach Lebensraum und Körperform in See-, Bach- und Meerforelle. Seeforellen bevorzugen sauerstoffreiche Seen. Zur Laichzeit verlassen sie diese jedoch und wandern in die Zuflüsse hinauf, um dort ihre Eier zu legen. Zu ihrer Hauptnahrung zählen verschiedene Krebsarten und kleinere Fische. Seeforellen besitzen einen torpedoartigen, abgeflachten Körper und werden im Durchschnitt lediglich vier bis sechs Jahre alt. Mehr Infos:

Hering

Heringe gehören genau wie Sardinen, Sprotten und Sardellen zur Familie der Heringsfische. Der Hering ist ein Schwarmfisch. Er wird bis zu 40 Zentimeter lang, und die ältesten Exemplare erreichen ein Alter von rund 20 Jahren. Durch das typische glänzende Aussehen kann man Heringsschwärme oft mit bloßem Auge auf offener See erkennen. Mehr Infos:

Kabeljau

Der Kabeljau zählt zur Familie der so genannten Gadidae. In der Ostsee wird der Kabeljau gemeinhin Dorsch genannt. Sein Körper ist lang gestreckt und stromlinienförmig. Er hat einen vergleichsweise großen Kopf mit einem vorspringenden Oberkiefer und einen kräftigen Bartfaden am Unterkiefer. Charakteristisch ist die helle Seitenlinie, die vom Maul bis zum Schwanz reicht. Er hat eine hellgraue Färbung mit kleinen Pünktchen und einen weißen Bauch . Mehr Infos:

Karpfen

Der Karpfen gehört zur Familie der Karpfenfische. Im verkaufsfähigen Alter von drei Jahren sind Karpfen durchschnittlich 40 Zentimeter lang und wiegen rund zwei Kilogramm. Der Fisch hat einen kräftigen, walzenförmigen Körper und eine lange Rückenflosse. Typisch für den Karpfen sind sogenannte Schlundzähne, die in drei Reihen am fünften Kiemenbogen zu finden sind. Er benutzt sie, um die Nahrung zu zermahlen. Mehr Infos:

Lachs

Wie auch der Saibling zählt der Lachs zur Familie der lachsartigen Fische. Charakteristisch sind der silbrig glänzende, dunkelgraue Rücken und ein heller Bauch. Die Farbe der Lachse ändert sich im Laufe ihres Lebens aufgrund hormoneller Einflüsse. Sie werden maximal bis zu 1,50 Meter lang und 35 Kilogramm schwer. Zuchtlachs erkennt man an den Rückenflossen, die im Gegensatz zu den normal entwickelten Flossen des Wildlachses gekrümmt sind. Der Verbraucher erkennt den Lachs meist an dem typischen hellroten, rosa Fleisch. Mehr Infos:

Makrele

Makrelen gehören zur Familie der Thunfische. Die Makrele ist ein gewandt schwimmender Wanderfisch. Eine Besonderheit ist, dass den Makrelen die Schwimmblase fehlt. Das macht Makrelen sehr beweglich und hilft ihnen, sich vor ihren Feinden, z. B. Dornhai, Heringshai, Thunfisch oder Delphin, zu schützen. Mehr Infos:

Pangasius

Der Pangasius gehört zur Familie der Schlankwelse. Am Ober- und Unterkiefer hängen die für Welse typischen Bartfäden. Der Körper des Pangasius ist walzenförmig gebaut, sein Kopf ist sehr breit.Wissenschaftlich wird der Pangasius in zwei Arten unterschieden. Der Pangasius bocourti gehört zu den fetthaltigeren Fischen und wird hauptsächlich auf dem asiatischen Markt angeboten. Der Pangasius hypothalmus ist weniger fetthaltig und auch auf dem europäischen bzw. deutschen Markt verfügbar. Mehr Infos:

Sardine

Sardinen gehören zur Familie der heringsartigen Fische. Sie sind in Schwärmen unterwegs und gelten als echte Nomaden der Meere. Sie ernähren sich hauptsächlich von winzigen Krebstieren, Fischlaich und Larven. Sardinen sind sehr temperaturempfindliche Tiere. Sie bevorzugen Wassertemperaturen von 10 bis 20 Grad. Mehr Infos:

Schellfisch

Der Schellfisch gehört zur Familie der dorschartigen Fische. Rein optisch hat er viel mit dem Kabeljau gemein, lässt sich jedoch durch die schwarze Seitenlinie und einen schwarzen Punkt über der Brustflosse leicht von diesem unterscheiden. Er hat keine Kinnbartel und seine Rückenflosse ist dreigeteilt. Der Schellfisch ist sehr temperaturempfindlich. Das macht ihn zu einem sehr aktiven Wanderer, der je nach den Wassergegebenheiten seinen Standort wechselt.

Scholle

Schollen gehören zu den Plattfischen und gelten gemeinhin als populärste Vertreter dieser Fisch-Familie. Sie bevorzugen als Lebensraum den Meeresboden. Weil sie salzreiches und kühles Wasser lieben, sind sie fast nie in der Nähe von Flussmündungen zu finden. Mehr Infos:

Seehecht

Seehechte zählen zu den dorschartigen Fischen, auch wenn sie nicht die für diese Fischfamilie typischen Bartfäden besitzen. Weltweit gibt es 13 verschiedene Arten von Seehechten. Sie sind klassische Räuber, die sich von Makrelen, Sprotten, Heringen und auch Sardinen ernähren.

Thunfisch

Thunfische gehören zur großen Familie der makrelenartigen Fische. Sie können bis zu drei Meter lang werden und ein Maximalgewicht von 300 Kilogramm erreichen. Thunfische haben eine spitze Rückenflosse und kaum Schuppen. Ihre elegante Körperform lässt sie geschmeidig durch das Wasser gleiten. Mehr Infos:

Zander

Der Zander gehört zu den barschartigen Fischen. In dieser Familie von Süßwasserfischen ist er auch der größte Vertreter in Europa. Er hat einen spitz zulaufenden Kopf, und seine Körperform ist optimal für schnelle Bewegungen im Wasser gebaut. Sein Maul ist reichlich bezahnt, und sein riesiger Oberkiefer reicht bis hinter das Auge. Zander können bis zu 1,30 Meter lang und bis zu 10 Kilogramm schwer werden. Mehr Infos:

Fisch bei EDEKA

Fakten. Fakten. Fakten.

  • Der EDEKA-Verbund

    Der EDEKA-Verbund ist einer der größten Fischhändler Deutschlands – mit mehr als 2.000 Frischfischtheken!

  • Grundnahrungsmittel

    Weltweit decken rund drei Milliarden Menschen ihren Bedarf an tierischen Eiweißen durch das Lebensmittel Fisch.

  • Existenzgrundlage

    Der Lebensunterhalt von weltweit rund 180 Millionen Menschen hängt ganz oder teilweise vom Fischfang und den daran angeschlossenen Industriezweigen ab.

  • Gefahr für Bestände

    Derzeit gelten zwei von drei der
    kommerziell genutzten europäischen
    Fischbestände als überfischt –
    47 Prozent im Nordostatlantik und
    87 Prozent im Mittelmeer.

Nachhaltiger Alaska Seelachs von EDEKA