Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Pfirsich-Flammkuchen - Rezept

zur Rezeptsuche
Eine Traumkombi: Knuspriger Flammkuchen verfeinert mit frischen Pfirsichen und einem Schuss Balsamico!
Zutaten für: 2 Portionen

Für den Teig

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 120 ml Wasser

Für die Balsamicosauce

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 100 ml Balsamico GUT&GÜNSTIG Aceto Balsamico di Modena
  • 2 EL Honig

Für den Belag

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 4 Pfirsiche
  • 150 g Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Mini-Mozzarella-Kugeln GUT&GÜNSTIG Mini Mozzarella 45% Fett i. Tr.
  • 6 Scheiben Schinken, luftgetrocknet EDEKA Italia Parma Schinken

Außerdem

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • etwas Mehl zum Ausrollen
  • frisch geschnittene Kräuter (Basilikum, Petersilie, Thymian)

1. Für den Teig Mehl, Salz, Olivenöl und Wasser zu einem glatten Teig verkneten und daraus eine Kugel formen.

2. Balsamico und Honig in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. einkochen lassen. Dabei mit einem Silikon-Spatel immer wieder rühren, damit nichts anbrennt. Die Reduktion in eine kleine Schale füllen.

3. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

4. Pfirsiche waschen, trocknen und in dünne Spalten schneiden. Die Crème fraîche glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Die Teigkugel mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ovalen Teigfladen ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

6. Den Teigfladen mit der Crème fraîche bestreichen und mit den Pfirsichspalten belegen. Die Mozzarella-Bällchen halbieren und darübergeben.

7. Im Backofen für ca. 10 Minuten bei 200 °C knusprig backen.

8. Das Fladenbrot aus dem Ofen nehmen und mit dem Schinken belegen. Mit einem Löffel die Balsamicosauce darüberträufeln und nach Geschmack mit frischen Kräutern bestreuen.


Flammkuchen außergewöhnlich belegen – Flatbread-Rezept

Mit frischen Zutaten lässt sich ein Flatbread schnell und einfach selber machen. Der Begriff "Flatbread" bezeichnet im Allgemeinen alle Brotsorten, die – wie der Name sagt – flach sind. Die exakte Dicke des Teiges können Sie jedoch selbst bestimmen. Möchten Sie für unser Flatbread-Rezept lieber einen sehr dünnen Teig zubereiten, können Sie diesen einfach etwas großflächiger ausrollen und so die Backzeit um etwa zwei Minuten verkürzen. Für den Belag unseres Flatbreads eignen sich Plattpfirsiche, Nektarinen oder rote Weinbergpfirsiche hervorragend.


Flatbread-Rezept: herzhaft und mit einer süßen Note

Möchten Sie Ihre Flatbreads gerne mit saisonalem Obst und Gemüse zubereiten, können Sie im Herbst unseren leckeren Kürbis-Flammkuchen mit frischem Kürbis, Apfel und Ziegenfrischkäse zaubern. Im Frühjahr, zwischen April und Juni, eignet sich erntefrischer Spargel perfekt, um ein Flatbread mit weißem Spargel zuzubereiten.
Tipp: Wenn Sie sich vegan ernähren, können Sie mit Zwiebeln, cremigem Cashewmus und knackigem Gemüse wie Paprika und Erbsen, wahlweise auch Zucchini, einen veganen Flammkuchen mit Dillcreme backen. Die frischen Kräuter, die mit Senf zu einer feinen Creme verarbeitet werden, verleihen Ihrem Flatbread eine angenehme Würze.


Flatbread-Rezept – Getränkeauswahl zu Flammkuchen

Sehr gut zu Flatbread passen leichte und gut gekühlte Weißweine wie Pinot Grigio, Chardonnay, Riesling, Gutedel oder Sauvignon Blanc. Aber auch Roséweine schmecken hervorragend zu dem krossen Gebäck, das am besten frisch aus dem Ofen serviert und noch warm gegessen wird. Ähnlich wie zu einem Zwiebelkuchen, können Sie auch Federweißer zu Ihrem Flatbread genießen. Die angenehme Süße des Weines passt gut zu dem würzigen Belag. Auch trübe Biere schmecken sehr gut zu Flammkuchen aller Art. Als alkoholfreie Getränke bieten sich Saftschorlen aus naturtrübem Apfelsaft, exotischen Säften wie Maracuja oder Ananas sowie Sprudelwasser mit Zitronenscheiben sehr gut an.
Tipps: Reichen Sie unser Flatbread mit Pfirsichen in kleinen Stückchen als Amuse-Gueule, überraschen Sie Ihre Gäste dazu am besten mit einem selbst gemachten Eistee mit Fassbrause, frischer Minze und Limette. Wenn Sie das Flatbread vor dem Backen wie eine Art Wrap rollen, können Sie Ihren Gästen den Flammkuchen in der Rolle sogar als Fingerfood servieren.

Flatbread-Rezept – fruchtigen Flammkuchen genießen

Frische Pfirsiche und Mini-Mozzarella auf einem selbst zubereiteten Teig im Ofen zu einem knusprigen Flatbread gebacken und mit dünn aufgeschnittenem Parma-Schinken veredelt – mit unserem Rezept gelingt Ihnen ein fruchtiger Flammkuchen!

Rezeptinformationen

Zutaten für: 2 Portionen
Zubereitungszeit: 30 Min
Fertig in: 40 Min
Je Portion : 4258 kJ, 1017 kcal, 120 g Kohlenhydrate, 35,1 g Eiweiß, 42,8 g Fett

Schwierigkeitsgrad: mittel

Kategorien: Snacks & Zwischenmahlzeit/ Sommer/ deutsch/ mittlerer Preis/ Mittagessen/ Abendessen

Bewertung

(6) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste