Wir lieben Lebensmittel

Pekingsuppe

Die süß-saure-scharfe Pekingsuppe ist ein echter Klassiker.

  • Zubereitungszeit: 35 Min
  • Fertig in: 80 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen

Für die Pekingsuppe:

  • 2 Liter Gemüsefond
  • 20 g Ingwer
  • 200 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 Fleischtomaten
  • 5 Mu-Err-Pilze, getrocknet
  • 2 große Karotten
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 100 g Sojabohnensprossen
  • 100 Bambussprossen
  • 2 Eier
  • 2 TL Sojasauce
  • 1 TL Sambal Oelek (Chilisauce)
  • 2 EL Sesamöl
  • 2 TL Zucker, braun
  • 400 gehackte Tomaten
  • 1 EL Maisstärke

Außerdem:

  • 2 Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten

Zubereitung

1. Den Gemüsefond aufkochen. Unterdessen den Ingwer schälen und die Hähnchenbrust unter fließendem Wasser abspülen. Beides in den kochenden Fond geben und für 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Das Hähnchen herausnehmen und auskühlen lassen. Die Brühe als Suppenbasis bereithalten.

2. Die Tomaten vom Strunk befreien, die Karotten schälen und in feine Julien (Streifen) schneiden. Die Mu Err Pilze für 20-30 Minuten in heißem Wasser quellen lassen und anschließend in Streifen schneiden. Die Zwiebel pellen, vom Strunk befreien und in Streifen schneiden.

3. Die Soja- und Bambussprossen waschen und mit einem Küchentuch trocknen. Sesamöl in einem hohen Topf erhitzen. Das Gemüse, die Pilze sowie die Sprossen hineingeben und von allen Seiten anschwitzen.

4. Sambal Oelek, Zucker, gehackte Tomaten sowie die Brühe mit in den Topf geben und aufkochen. Das gegarte Hühnchen zupfen und ebenfalls in den Topf geben. Die Maisstärke mit 2 EL Wasser anrühren und unter Rühren in die kochende Suppe geben. Die Suppe für weitere 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

5. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und auf der Suppe servieren.

  • Je Portion: 1943 kJ, 464 kcal, 14 g Kohlenhydrate, 36 g Eiweiß, 29 g Fett, 243 mg Cholesterin, 3 g Ballaststoffe

EDEKA Produkt aus diesem Rezept