Wir lieben Lebensmittel

Panda-Milchbrötchen

Die Milchbrötchen nach unserem Rezept locken kleine und große Morgenmuffel aus dem Bett. Sie eignen sich bestens für ein Geburtstagsfrühstück.

  • Zubereitungszeit: 30 Min
  • Fertig in: 2 Stunden 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
9 Portionen

Für den Teig:

  • 450 g Weizenmehl Type 550
  • 1 EL Zucker
  • 0,5 TL Salz
  • 50 g Butter (Raumtemperatur)
  • 280 ml Milch
  • 15 g Hefe, frisch
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 EL Milch zum Bestreichen

Zubereitung

1. Mehl in eine Schüssel sieben. Zucker und Salz untermischen, die Butter dazugeben und alles rasch zu Bröseln verarbeiten.

2. Milch erwärmen, die Hefe darin auflösen. Zur Mehlmischung geben und alles in der Küchenmaschine oder mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten, elastischen Teig verarbeiten. In eine leicht geölte Schüssel geben, mit Klarsichtfolie abdecken und an einem warmen Ort ca. 1-2 Stunden gehen lassen.

3. Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, davon 9 gleich große Portionen (à ca. 80g) abteilen, den übrig gebliebenen Teig beiseite stellen. Portionen zwischen den Handflächen rollen und zu glatten Teiglingen formen. Mit etwas Abstand auf ein leicht gefettetes oder mit Backpapier ausgeschlagenes tiefes Backblech setzen. Erneut abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen in etwa verdoppelt hat.

4. Für Gesicht und Ohren der Pandas den Kakao unter den restlichen Teig mischen und diesen zu einer langen Rolle formen. Mit einem Messer Stücke vom Kakaoteig abtrennen. Die Teiglinge damit so belegen, dass aus jedem Brötchen ein Panda wird.

5. Backofen auf 200°C vorheizen. Die fertigen Panda-Milchbrötchen mit der Milch bepinseln. Die Brötchen ca. 20–25 Min. auf der mittleren Schiene goldgelb backen.

  • Je Portion: 1051 kJ, 251 kcal, 42,4 g Kohlenhydrate, 73 g Eiweiß, 6,6 g Fett

Milchbrötchen-Rezept: als lustige Variante mit Panda-Gesicht

Zu unserem Milchbrötchen-Rezept gehört ein Video, das Ihnen die einzelnen Zubereitungsschritte veranschaulicht. Auf diese Weise gelingen die goldgelben Hefeteilchen mit Panda-Gesicht-Verzierung garantiert.

Milchbrötchen-Rezept: für das Kindergeburtstagsfrühstück

Mit unserem Milchbrötchen-Rezept wird Ihr Start in den Tag besonders genussvoll. Verziert als Panda-Gesicht, schmecken die luftigen Brötchen Groß und Klein und sind perfekt, wenn Ihr Kind Geburtstag hat. In unserem Rezept-Video zeigen wir Ihnen, in welch einfachen Schritten aus Hefe, Mehl, Butter oder Margarine und Zucker ein Teig entsteht. Die Hefe wird aktiviert, indem Sie zuvor Milch erwärmen und diese hinzugeben. Den Hefeteig sollten Sie ein bis zwei Stunden in einer Schüssel zugedeckt stehen lassen, damit er locker aufgehen kann. Zu Teiglingen geformt, sollten die Brötchen noch einmal Gelegenheit bekommen, ihr Volumen zu verdoppeln. Für Gesicht und Ohren des Pandas wird etwas Teig abgeteilt und mit Kakao vermischt. Nach dem Verzieren werden die Brötchen mit Milch bepinselt und anschließend im Ofen goldgelb gebacken. Eine zweite Variante für köstliches Hefegebäck sind unsere Kanelbullar-Knoten, eine Spezialität mit Zimt und Nougatstücken aus Schweden.

Milchbrötchen-Rezept und mehr Ideen für den Morgen

Zu einem abwechslungsreichen Frühstück gehören neben süßen Leckereien wie den Milchbrötchen nach unserem Rezept selbstverständlich auch Obst, Eier und kernige Brötchen. Solch eine Mahlzeit zuzubereiten muss nicht lange dauern: Unser Frühstücksbrötchen-Rezept nimmt dank Aufbackbrötchen nur eine Viertelstunde Zeit in Anspruch. Kürbiskern- oder Mehrkornbrötchen werden dabei mit Frischkäse und Konfitüre bestrichen und dann mit Birnenspalten belegt. Für Abwechslung sorgen auch Kräuterfladen oder Sesambrötchen. Ein gekochtes Ei mit einer Prise Salz führt das Zusammenspiel aus süßen und herzhaften Komponenten zur geschmacklichen Vollendung. Wahlweise können Sie aus Eiern auch andere beliebte Morgenmahlzeiten zubereiten: Rührei, Eiersalat oder Spiegeleier machen das Frühstück zu einem echten Genuss. Erweitern Sie Ihr Genießer-Frühstück noch um frisch aufgeschnittenes Gemüse wie Gurken und Tomaten oder reichen Sie Avocado dazu – und vergessen Sie auch den Kaffee oder Tee nicht!