Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Zuckerfreie Ernährung: Geht das?

zuckerfreie Ernährung

Können wir auf Zucker verzichten?

Für viele ein No-Go. Die fruchtig-süße Konfitüre auf dem Frühstücksbrötchen, eine kleine Saftschorle am Nachmittag und die wohlverdiente Schokolade nach einem anstrengenden Tag gehört für Genussmenschen dazu. Wir nehmen täglich zuckerhaltige Lebensmittel zu uns. Bewusst und doch auch oft unbewusst. Zucker ist in vielen Lebensmitteln versteckt. Doch kann man auf den Süßmacher verzichten?

Spätestens seit das Buch I quit sugar der australischen Bloggerin, Journalistin und Ernährungscoach Sarah Wilson erschien, treten immer mehr Menschen dem Zucker kritisch entgegen. Gesundheitlich soll die Reduzierung der süßen Krümel viel bringen. Das betrifft nicht nur Zähne und Gewicht. Zucker wird auch häufig mit unreinem Hautbild, Antriebslosigkeit oder Unruhe und Rastlosigkeit in Verbindung gebracht, wobei das noch keine wissenschaftlichen Studien belegen.

Guter Zucker - böser Zucker!?

Brauchen wir Zucker?
Auf Süßigkeiten wie Schokolade muss bei dem Ernährungstrend verzichtet werden.

Traubenzucker (Glukose) ist der wichtigste Energielieferant des Körpers und für die Funktion des Gehirns unerlässlich. Er wird vom Körper schnell aufgenommen und über das Blut mit Hilfe von Insulin in die Zellen geschleust und dort "verbrannt", wodurch sich die Bedeutung als "schneller Energiebringer" erklärt. Traubenzucker kann schon in der Mundschleimhaut resorbiert werden - so wird die Versorgung des Gehirns sicher gestellt.

Saccharose (der "normale" Haushaltszucker) besteht zur einen Hälfte aus Glukose und zur anderen Hälfte aus Fruktose.

Fruchtzucker (Fruktose) können wir in größeren Mengen nicht gut verwerten; er wirkt abführend. Menschen, deren Schwelle der Verträglichkeit von Fruktose (Fruktosemalabsorption) herabgesetzt ist, müssen das auch beim Verzehr einiger Früchte berücksichtigen. Obst enthält Fruchtzucker. Allerdings kommt es da auf das Verhältnis von Glukose und Fruktose an, so dass nicht nur der Fruchtzuckergehalt allein eine Rolle spielt. Obst hat einen hohen Gehalt an Nährstoffen und Ballaststoffen. Die Zuckeraufnahme wird dadurch verlangsamt, was für den Körper gesünder ist. Frisches Obst liefert uns vor allem lebenswichtige Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe.

Wie das Leben ohne extra Zucker trotzdem schmeckt, beweisen wir mit diesen leckeren Rezepten:

Leckere Rezepte ohne Zucker!

Salat aus hartgekochten Eiern, Kresse und Dill. Dazu ein frisches Laugenbrezel und schon steht das Frühstück!

Zum Rezept

Gemischter Tomatensalat mit Couscous.

Zum Rezept

Salat aus Quinoa mit knackigem Gemüse. Wahlweise mit veganen Filetsteak-Streifen.

Zum Rezept

Mal keine Lust auf Wasser? Der Tomaten-Avocado-Drink bietet Abwechslung.

Zum Rezept

Maispfannkuchen mit Avocado-Forellenfüllung. Ein toller Party-Snack!

Zum Rezept

Suppe aus Hokkaido-Kürbis und Pfirsich.

Die süße Frucht enthält im Schnitt 1,2 Gramm Fruktose pro 100 Gramm. Das ist im Vergleich zu anderen Obstsorten recht wenig.

Zum Rezept

Frisches Weizenbrot mit Feta und Zwiebeln gebacken.

Zum Rezept
Birthe Wulf, Ernährungs-Expertin

Ihre EDEKA Ernährungs-Expertin

Bewusste Ernährung beginnt im Kopf! Finden Sie Inspiration und Erklärungen zu Inhaltsstoffen, Wirkung und Verwendung in meinem Expertenbereich.

Lassen Sie sich inspirieren!

"Goodbye Zucker"!

In nur acht Wochen zuckerfrei? Und das auch noch glücklich? Das verspricht zumindest Autorin Sarah Wilson.

Bloggerin Kathi hat da gemischte Gefühle, schließlich geht es in dem Buch ihrem liebsten Laster an den Kragen - jetzt die Rezension lesen!

Zum Blog-Beitrag

Frisch bleiben, Woche für Woche

EDEKA Newsletter

Melden Sie sich zu unseren kostenlosen Newslettern an und erhalten Sie Woche für Woche hilfreiche Tipps, leckere Rezepte und Angebote.