Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Die sieben Bioland-Prinzipien
für die Landwirtschaft der Zukunft

Die sieben Bioland-Prinzipien für die Landwirtschaft der Zukunft

Die sieben Bioland-Prinzipien stehen für eine Art der Landwirtschaft und Lebensmittelherstellung, die wir für die zukunftsfähige Methode halten, die Menschheit langfristig zu ernähren.

Starke Partner für unsere Region

Bioland: die sieben Prizipien einer modernen Landwirtschaft

Starke Kooperationspartner für den hohen Norden: Unsere Heimat - echt & gut BIO und Bioland. Bioland-Bauern streben das Arbeiten im Einklang mit der Natur an, wirtschaften nachhaltig und ressourceneffizient. Das stärkt unsere Region und trägt zum Gemeinwohl bei, erhält die vielseitige Kulturlandschaften des Nordens und eine unabhängige Bauernschaft.

Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Klima-, Natur- und Umweltschutz sowie zur Sicherung der Lebensqualität in unserer Region. Informieren Sie sich hier über die sieben Bioland-Prinzipien und werden Sie Teil einer Gemeinschaft, die Verantwortung für unsere Zukunft übernimmt: Als Erzeuger, Verarbeiter, Kunde und Mitbürger.

Im Bild über die sieben Bioland-Prinzipien

Auf diesen Bioland-Prinzipien basieren unsere Richtlinien für Anbau, Tierhaltung und Verarbeitung, nach denen alle Bioland-Mitglieder und Bioland-Partner arbeiten und auf deren Einhaltung sie zusätzlich zur staatlichen Bio-Kontrolle überprüft werden.

Bioland-Prinzip 1: Im Kreislauf wirtschaften

Kreislaufwirtschaft ist das Grundprinzip des organisch-biologischen Landbaus. Der Verzicht auf chemisch-synthetische Stickstoff-Düngemittel und die Rückführung der Nährstoffe in Form von Mist und Kompost machen ihn weitgehend unabhängig von begrenzt vorhandenen Rohstoffen. Dieses Wirtschaften im Kreislauf macht den Biolandbau zur wichtigsten Methode, die Menschheit auch in Zukunft nachhaltig zu ernähren.

Bioland-Prinzip 2: Bodenfruchtbarkeit fördern

Die wichtigsten „Nutztiere“ für den Bioland-Bauern sind die Milliarden von Bodenorganismen. Mit vielfältigen Maßnahmen versucht er den Humusgehalt zu erhöhen, seine Struktur zu verbessern und damit die Bodenfruchtbarkeit auf natürliche Weise zu fördern und für zukünftige Generationen zu sichern.

Bioland-Prinzip 3: Tiere artgerecht halten

Auch „Nutztiere“ sind Lebewesen mit Instinkten, Empfindungen und Bedürfnissen. Sie verdienen unsere Achtung und dürfen nicht auf ihren Nutzen als Nahrungsmittel-Lieferanten reduziert werden. „Qualität statt Quantität“ – dieses Motto sollte nicht nur für unseren Fleischkonsum, sondern auch für die Haltung der Tiere gelten.

Bioland-Prinzip 4: Wertvolle Lebensmittel erzeugen

Lebensmittel sollten das sein, was ihr Name sagt: Mittel zum Leben. Pestizide und gentechnisch veränderte Organismen gehören nicht in unsere Nahrung. Neben den wertvollen Inhaltsstoffen muss der natürliche Geschmack vollwertiger Lebensmittel erhalten werden, damit wir auch in Zukunft noch unterscheiden können, was „natürlich“ und was nur „naturidentisch“ ist.

Bioland-Prinzip 5: Biologische Vielfalt fördern

Die Biologische Vielfalt zu erhalten, ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, um die Zukunftsfähigkeit unseres Planeten sicherzustellen. Je vielfältiger das Genpotential der Erde ist, desto weniger kann es durch Epidemien oder andere Katastrophen gefährdet werden. Der Erhalt von möglichst vielen Pflanzen- und Tierarten ist deshalb nicht nur eine Frage der Ethik, sondern gerade in der Landwirtschaft ein überlebenswichtiges Ziel.

Bioland-Prinzip 6: Natürliche Lebensgrundlagen bewahren

Ohne die natürlichen Lebensgrundlagen, die uns unser Planet in Form von Luft, Wasser und Boden zur Verfügung stellt, ist kein menschliches Leben möglich. Mit den natürlichen Ressourcen schonend umzugehen, sie nachhaltig zu nutzen und nicht mit Schadstoffen zu belasten, sind deshalb zentrale Ziele von Bioland.

Bioland-Prinzip 7: Menschen eine lebenswerte Zukunft sichern

Eine intakte Landwirtschaft ist das Rückgrat jeder Gesellschaft. Die Produktion eigener Lebensmittel vor Ort wird in Zukunft bei knapper werdenden Ressourcen immer wichtiger. Ein zentrales Ziel bei Bioland ist es deshalb, Menschen zu ermöglichen, sich für eine sinnvolle Zukunft in der Landwirtschaft zu engagieren und betriebliche Unabhängigkeit zu sichern. Nur nachvollziehbare Wertschöpfungsketten vom Erzeuger bis zum Kunden können eine hohe Lebensmittelqualität und -sicherheit gewährleisten.

Logovielfalt

Nachhaltigkeitssiegel

Was zeigt was? Unsere Übersicht der zahlreichen Nachhaltigkeitssiegel zeigt es Ihnen.

Zu den sieben Bioland-Prinzipien

Newsletter

EDEKA Newsletter

Melden Sie sich für den kostenlosen EDEKA Newsletter an.