Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Gesund ist Trumpf - Fit in den Frühling!

Gesund ist Trumpf - Fit in den Frühling!

Mehr Sonnenstunden am Tag, mehr Blau am Himmel, mehr Grün in der Natur. Hurra, der Frühling kommt; zwar langsam, aber unaufhaltsam. Lassen Sie sich auf Ihrem Weg fit zu werden ebenfalls nicht aufhalten!

Fit werden auf dem Weg in den Frühling

Schluss mit Laufband, fit werden im Freien
Motten Sie Ihr Laufband ein! Der Frühling verlockt zum fit werden im Freien.

Auf leisen Sohlen kommt er angeschlichen: der Frühling. Die merklich längeren Tage kündigen ihn bereits an. Wonnige Sonnenstunden und ein fabelhaftes Himmelsblau warten schon darauf, uns und unserem Körper frische Energie zu spenden.

Aus meteorologischer Sicht ist er eigentlich bereits da, denn für Wetterexperten fällt der Frühlingsanfang auf den 1. März. Wir geben Ihnen Tipps, mit welchen Lebensmitteln Sie besonders gut die Zielgerade in den Frühling nehmen und sich auf Norddeutschlands schönsten Laufstrecken fit machen für die wahrscheinlich schönste Zeit des Jahres.

Fit werden & bleiben auf diesen Strecken

Endlich Frühling! Zeit die Laufschuhe aus dem Schrank, das Fahrrad aus der Garage oder die Inliner aus dem Keller zu holen. Nach den kalten Wintermonaten freuen sich die Beine auf Bewegung und die Augen auf stimmungserhellende Sonnenstrahlen.

Vor einer bildschönen Kulisse fällt die Bewegung im Freien dann noch besonders leicht. Wir haben uns nach den schönsten Strecken für Läufer, Radfahrer oder Inline-Skater im Norden Deutschlands umgesehen.

Laufen, Radfahren oder Wandern - Norddeutschlands Strecken

Die richtige Ernährung sorgt für den rechten Kick in den Frühling. Diese Lebensmittel sorgen für einen fitten Start in die neue Jahreszeit.

Kresse

Kresse ist ein wahrer Tausendsassa, denn sie liefert Eisen, Kalium und Kalzium sowie Pro-Vitamin A, Vitamin C und reichlich Folsäure. Das kann ihr Körper im Frühling gut gebrauchen um fit zu werden. Eine kleine Portion Kresse sorgt bei Salaten, Suppen oder belegten Broten für eine angenehm pikante Note.

Nüsse

Nüsse gelten als leistungssteigernd und sind wahre Stimmungsmacher! Das in ihnen enthaltene Tryptophan ist die Grundlage für das Glückhormon Serotonin, an welchem es gerade zu Beginn des Frühlings manchmal mangeln kann.

Nüsse sind ideale Begleiter für knackige Frühjahrssalate oder, in Maßen, der perfekte Snackersatz für Schokolade oder Chips. Fitter Tipp am Rand: gehackte Nüsse können eine gesunde Panade für Fisch und Fleisch sein und ersetzen das nährstoffarme Paniermehl.

Käse

Käse, besonders Gouda, liefert das im Frühjahr wichtige Vitamin D. Dieses wird zum Großteil über Sonneneinstrahlung in unserer Haut produziert, aber eben nicht zu 100 %. Wer sehr auf eine schlanke Linie achten möchte, dem sei Sauermilchkäse empfohlen. Dieser wird auch Magermilch hergestellt und enthält grundsätzlich weniger Fett.

Bärlauch

Bärlauch liegt immer noch im Trend. Die Saison für das gesunde, besonders aromatische Kraut beginnt im März. Das intensive Aroma rührt von den ätherischen Ölen her, welche Frühjahrserkältungen vorbeugen können. Bärlauch steckt darüber hinaus voller Vitamin C, Pro-Vitamin A, sowie Kalium, Mangan und Eisen.

Zitrusfrüchte

Nicht nur im Winter halten Zitrusfrüchte mit einer großen Portion Vitamin C fit. Besonders im Frühjahr, wenn sich der Körper noch nicht vollständig an das neue Wetter angepasst hat, sind wir anfällig für Erkältungen. Zitronen haben besonders viel Vitamin C. An kalten Tagen können Sie sich mit heißem Zitronensaft und Honig aufwärmen und wenn die ersten warmen Tage kommen, kühlen Sie sich mit einer selbstgemachten Limonade ab.

Muscheln

Letzte Chance, denn die Saison für Muscheln endet im März. Frische ist bei den Schalentieren nämlich oberstes Gebot. Muscheln verderben schneller als Fisch. Nicht nur für Feinschmecker: Jakobsmuscheln spielen geschmacklich in der selben Liga wie Austern. Außerdem sind sie überaus gesund, da reich an Omega-3-Fettsäuren und Zink.

Mit diesen Rezepten kommen Sie fit in den Frühling

Dieses selbst gemachte Powermüsli aus Obst, Nüssen und Haferflocken, macht fit, bringt Energie und lässt einen mit Schwung in den Tag starten. Wer mag, nimmt frisch gepressten Orangensaft für die Extraportion Vitamin C.

Zum Rezept

Probieren Sie dieses selbstgebackene Brot mit Leinsamen. Leinsamen sind wahre, kleine Allrounder der gesunden Ernährung. Sie stehen den trendigen Chia-Samen in nichts nach, denn sie gelten als entzündungshemmend, krebsvorbeugend und entschlackend.

Zum Rezept

Frischer Fisch versorgt unseren Körper mit wichtigen Omege-3-Fettsäuren, die unter anderem wichtig für die Konzentrationsfähigkeit unseres Gehirns sind. Diese leckeren Thunfischsteaks werden mit einem fruchtigen Reissalat serviert.

Zum Rezept

Diese gesunde Vollkornpenne wird mit einer Paprika-Pinien-Mischung und Rucola serviert. Pinienkerne enthalten sehr viel Selen, ein lebenswichtiges Spurenelement, und die Senföle des Rucola wirken ebenfalls gesundheitsfördernd.

Zum Rezept

Zitronengras-Suppe mit gebratenen Wildlachsscheiben. Chilli sorgt für eine gesunde Schärfe, die Erkältungen vorbeugt und die Schleimhäute anregt. Die im Ingwer enthaltenen ätherischen Öle sind stark entzündungshemmend und regen die Durchblutung an.

Zum Rezept
Ernährungstipps für Sportler und die, die es werden wollen

Spezielle Ernährung beim Sport

Sportler sind immer in Bewegung und fordern ihre Muskeln. So verbrennen sie im allgemeinen mehr Energie. Sportler sollten ihrem Körper zurückgeben, was er verbraucht. Aber welche Lebensmittel benötigt der Körper?

Ernährungstipps für Sportler und die, die es werden wollen

Frühjahrsmüde? Das muss nicht sein!

Frühjahrsmüdigkeit vermeiden

Die Tage werden länger, die Sonne scheint, die Vöglein zwitschern. Eigentlich Gründe sich zu freuen und mit einem Lächeln der Welt entgegenzutreten. Doch dann schlägt sie zu: die Frühjahrsmüdigkeit. Die Mattigkeit, die viele Menschen im März und April erschlägt, ist wahrscheinlich hormonell bedingt. Die Umstellung des Hormonhaushalts verlangt dem Körper viel ab und erzeugt die allgemeine Schlappheit. Wir geben Tipps gegen die Frühjahrsmüdigkeit.

Ausführliche Tipps im Ernährungsspecial

Sonne tanken

Sie brauchen Sonne, genauer gesagt Vitamin D. Das meiste Vitamin D, das unser Körper braucht, wird über die Haut mit Hilfe von Sonnenlicht produziert. Ein Mangel an Vitamin D führt dazu, dass wir uns schlapp und antriebslos fühlen. Nutzen Sie also jede Gelegenheit um, mit Bedacht und ausreichend Sonnenschutz, Sonne und frische Luft zu tanken. Lachs, Eier oder Gouda enthalten auch Vitamin D, allerdings nicht genug um den Körper komplett zu versorgen.

Ausgewogen Essen

Achten Sie auf eine ausgewogene, frische und vitaminreiche Ernährung. Die herzhaften Festessen der Feiertage sollten Sie nun endgültig hinter sich lassen. Wichtigster Baustoff für Ihre Zellen sind jetzt die B-Vitamine, denn diese bringen den Kreislauf in Schwung. Fisch, Spinat, Broccoli, Äpfel, Birnen oder Joghurt sollten auf ihren Speiseplan stehen.

Bewegung, Bewegung, Bewegung!

"Wer rastet, der rostet", das hat schon Oma gesagt. Das ist in der Tat so: Je weniger man sich bewegt, desto größer wird der innere Schweinehund. Also Beine von der Couch und los! Bei der körperlichen Ertüchtigung sollten Sie es allerdings auch nicht übertrieben. Wenn sie zum Beispiel joggen, wählen Sie eine Geschwindigkeit, bei der Sie das Gefühl haben, sich konstant leicht zu unterfordern. Das fördert den Trainingseffekt.

Die EDEKA Ernährungspyramide

Ausgewogene Ernährung ist mit der Ernährungspyramide ganz einfach. Sie zeigt Ihnen die Auswahl an Lebensmitteln, die Sie täglich essen sollten. Eine konkrete Orientierung für jede Mahlzeit gibt Ihnen der EDEKA Mix-Teller. Er erfüllt die Empfehlungen der Pyramide mit 3-5 Mahlzeiten am Tag.

EDEKA Ernährungspyramide

Informiert und fit bleiben

EDEKA Newsletter

In unserem Insprations-Newsletter versorgen wir Sie wöchentlich mit Ernährungstipps, leckeren Rezepten und aktuellen Hinweisen.