Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Angebot der Woche - Rezeptideen und mehr:
Emmi Kaltbach

Angebot der Woche - Rezeptideen und mehr: Emmi Kaltbach

Die neuste Kreation aus der Höhle Kaltbach. Dieser neue Halbhartkäse erhält dank einer Extraportion feinstem Rahm eine besonders zartschmelzende und cremige Textur. Einfach auf der Zunge zergehen lassen und genießen!

Der Cremig-Würzige

Emmi Kaltbach
Emmi Kaltbach eignet sich hervorragend als Raclettekäse. Guten Appetit.

Im Kanton Luzern, am Rande des Wauwiler Mooses, liegt die Kaltbach Höhle. Hier reift eine ganz besondere Delikatesse: Der Emmi Kaltbach cremig-würzig ist ein schweizer Schnittkäse, der dank einer Extraportion feinstem Rahm eine besonders zartschmelzende und cremige Textur entwickelt. 4 - 5 Monate muss der Cremig-Würzige in der Sandsteinhöhle reifen, bis er sein würziges Aroma ausgebildet hat. Seine Rinde ist dunkelbraun, sein Teig bernsteinfarben und nahezu ohne Lochung.

Genießen Sie den Emmi Kaltbach Cremig-Würzig idealerweise pur oder auf Vollkornbrot, wobei etwas Honig oder eine Senfsauce seinen Character noch unterstreichen können. Auch warm weiß dieser Leckerbissen zu überzeugen und verleiht Überbackenem, einem Käsefondue oder Raclette den unvergleichlichen Kaltbach-Kick.

Statt Grillen: Cremig-würzige Raclette-Ideen mit Emmi Kaltbach

Ein Fest für Käseliebhaber: Raclette mit frischem, buntem Gemüse, wie Kartoffeln, Tomaten, Brokkoli und Paprika, gewürzt mit ein wenig Pfeffer.

Rezept als PDF zum Download

Zum Rezept für Gemüse-Raclette

Köfte, gut gewürzte, gebratene Hackbällchen aus dem arabischen Raum. Diese werden im Raclette überbacken und anschließend mit einem Couscoussalat serviert.

Rezept als PDF zum Download

Zum Rezept für Raclette-Köfte

Raclette-Hawaii: Ananas und Schinken mit herzhaftem Käse überbacken. Dazu passt, wie sollte es anders sein, eine gegrillte Scheibe Toastbrot.

Rezept als PDF zum Download

Zum Rezept für Raclette Hawaii

Raclette-Pfännchen mit geräuchertem Fisch von Lachs, Forelle und Heilbutt. Dazu passt ein frischer Salat aus Gurken mit gehacktem Dill.

Rezept als PDF zum Download

Zum Rezept für Raclette mit Räucherfischen

Als Dessert:Raclette mal ohne Käse als süße Variante mit vollreifen Bananen, Pecannüssen, Honig sowie Kokosmilch und -raspeln.

Rezept als PDF zum Download

Zum Rezept für Bananen-Kokos-Raclette
Rote Zwiebelsuppe

Rote Zwiebelsuppe, klassisch

Die klassische, französische Zwiebelsuppe wird mit einer mit herzhaftem Käse gratinierten Baguettescheibe serviert. Knoblauch verleiht dem Brot einen pikanten Eigengeschmack, der perfekt zur Zwiebelsuppe aus Weißwein und Brühe passt.

Zum Rezept für rote Zwiebelsuppe

Käse richtig lagern

  • Weniger ist mehr: Kaufen Sie Käse von der Käsetheke nur für maximal 5-6 Tage ein.
  • Käse gehört in den Kühlschrank, und zwar – Überraschung! - am besten ins Gemüsefach. Denn hier herrschen 7-9 Grad, eine Temperatur, die fast alle Käse vertragen. Neuere Kühlschränke haben ein Extra-Fach für Käse und Wurst, dieses eignet sich natürlich auch prima.
  • Um zu vermeiden, dass der Käse einen Fremdgeruch annimmt, lagern Sie diesen am besten gut eingewickelt in Wachspapier, und zwar jede Sorte für sich. So trocknet er nicht aus, kann aber dennoch atmen. Alternativen: Käseglocke, Kunststoffdosen oder perforierte Alufolie.
  • Käse aus dem Kühlregal lagern Sie am besten in der Originalverpackung, die nach dem Öffnen sorgfältig wieder verschlossen wird.
  • Damit das Aroma voll zur Geltung kommt, nehmen Sie den Leckerbissen etwa 30 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank.
  • Ein sauberes Messer beim Schneiden verlängert die Haltbarkeit.
  • Lässt sich Käse einfrieren? Nun ja, bedingt, denn durch die extreme Kälte wird der Reifeprozess unterbrochen, der Käse verliert an Geschmack. Am ehesten eignen sich fette Käsesorten zum Einfrieren, jedoch sollten Sie auch diese spätestens nach einem Monat verbrauchen.

Ein interner Fehler ist aufgetreten | EDEKA
Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Ein interner Fehler ist aufgetreten...