Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Rezept: Gemischter Obstkuchen

Gemischter Obstkuchen

Zubereitungszeit: 45 Min

Fertig in: 1 Stunde 10 Min

Schwierigkeitsgrad: mittel


Zutaten für: 16 Stücke

Für den Teig:

200 g Butter

200 g Zucker

0,5 Vanilleschote

0,5 unbehandelte Zitrone, davon die abgeriebene Schale

4 Eier

200 g Weizenmehl

2 gestr. TL Backpulver


Für den Belag:

3 Blatt Gelatine, weiß

1 Päckchen Puddingpulver Sahne-Geschmack

0,5 Vanilleschote

80 g Zucker

500 ml Wasser, lauwarm

250 g Crème fraîche

300 g Erdbeeren

300 g Pfirsiche

300 g Trauben, grün

300 g Kiwi, grün


Für den Guss:

1 Päckchen Tortenguss, klar

125 ml Traubensaft, weiß

125 ml Weißwein, trocken

2 gestr. EL Zucker


1. Für den Teig die Butter in einer Schüssel schaumig rühren, den Zucker nach und nach unterrühren. Die Vanilleschote auskratzen. Die eine Hälfte des Vanillemarks und Zitronenschale zugeben und das Ganze so lange Rühren bis eine gebundene Masse entstanden ist. Die Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Backpulver darüber sieben und unterrühren.

2. Das Backblech mit Backpapier auslegen und einen verstellbaren Metallrahmen 30 x 40 cm darauf stellen. Den Teig gleichmäßig darin verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 ˚ C Ober-/Unterhitze (Umluft: 160 Grad) ca. 20-25 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

3. Für den Belag die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Aus dem Puddingpulver, der anderen Hälfte Vanillemark, Zucker und Milch nach Packungsanleitung einen Pudding kochen. Vom Herd nehmen, die gut ausgedrückte Gelatine darin unter Rühren auflösen, etwas abkühlen lassen und die Crème fraîche unterrühren. Auf den ausgekühlten Boden gleichmäßig verteilen und glattstreichen. Abkühlen lassen.

4. Die Früchte schälen, bzw. putzen. Pfirsiche in Würfel schneiden, Erdbeeren je nach Größe halbieren oder vierteln, Trauben halbieren und die Kerne entfernen, Kiwi vierteln und in Stücke schneiden. Obst in einer Schüssel mischen und auf dem Pudding verteilen.

5. Den Tortenguss nach Packungsanweisung mit Traubensaft und Weißwein zubereiten, etwas abkühlen lassen, dann die Früchte damit überglänzen. Fest werden lassen.

6. Den Metallrahmen vorsichtig lösen und entfernen. Den Kuchen in 16 Stücke schneiden und nach Belieben mit geschlagener Sahne und Zitronenmelisse garnieren.


Variationstipp: Sollten Kinder mit essen, verdoppeln Sie die Menge des Traubensafts und lassen den Weißwein einfach weg. Für den Belag kann jede beliebige Obstsorte verwendet werden.

+ Mehr Text

Rezept: Rhabarber-Tarte

Rezept: Rhabarber-Tarte

Zubereitungszeit: 70 Min

Fertig in: 120 Min

Schwierigkeitsgrad: mittel


Zutaten für: 12 Portionen
Für den Mürbeteig:

250 g Weizenmehl

125 g Butter

60 g Puderzucker

1 Eigelb

1 Prise Salz

Für den Belag und den Guss:

800 g Rhabarber

140 g Zucker

2 Eier

1 Vanilleschote

125 g Crème fraîche

80 g Quark, fettarm

20 g Speisestärke


Außerdem:

Backpapier

Trockenerbsen zum Blindbacken

Butter zum Einfetten

Paniermehl

Puderzucker


1. Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbeteig herstellen. In Folie wickeln und 1 Stunde kühl stellen. Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3-4 mm dick ausrollen. Die Form mit Butter ausfetten, mit Paniermehl ausstreuen, mit dem Teig auslegen und den Rand mit den Fingern andrücken. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen, damit der Teig keine Blasen wirft. Zurechtgeschnittenes Backpapier einlegen und die Hülsenfrüchte einfüllen. Bei 220 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 200 Grad) im vorgeheizten Backofen 10 Minuten blind backen. Die Hülsenfrüchte und das Papier entfernen.

2. Rhabarber waschen, putzen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. In eine Schüssel geben, mit 80 g Zucker bestreuen und 30 Minuten ziehen lassen. In einen Topf geben und 5 Minuten dünsten. In ein Sieb schütten und gut abtropfen lassen. Auf dem vorgebackenen Boden verteilen.

3. Für den Guss die Eier mit dem Vanillemark und dem restlichen Zucker cremig rühren. Crème fraîche und Quark unterrühren. Die Speisestärke darüber sieben und untermischen. Auf dem Rhabarber verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) weitere 40 Minuten backen.

4. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, die Form entfernen und mit Puderzucker besiebt servieren.

+ Mehr Text

Rezept: Apfel-Mango-Kuchen

Rezept: Apfel-Mango-Kuchen

Zubereitungszeit: 60 Min

Fertig in: 1 Stunde 40 Min

Schwierigkeitsgrad: mittel


Zutaten für: 20 Portionen
Für den Hefeteig:

500 g Weizenmehl

30 g Hefe, frisch

250 ml Wasser, lauwarm

40 g Butter

1 Ei

50 g Zucker

1 Msp. Salz


Für die Streusel:

100 g Weizenmehl

50 g Kokosraspeln

75 g Butter

50 g Zucker


Für den Belag:

400 g Mango

400 g Äpfel

2 EL Zitronensaft

150 g Crème fraîche

1 Ei

1 Päckchen Vanillezucker


Zum Einfetten:

Butter


1. Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln und mit der Milch auflösen. Den Vorteig mit etwas Mehl bestauben. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis die Oberfläche Risse zeigt.

2. Die Butter zerlassen und zum Vorteig geben. Ei, Zucker und Salz zufügen. Von der Mitte aus mit dem Mehl zu einem trockenen Teig verschlagen, bis er glatt ist und sich von der Schüsselwand löst. Erneut zudecken und an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen, bis er das doppelte Volumen erreicht hat.

3. Für die Streusel Mehl, Kokosraspeln, Butter und Zucker vermengen und zwischen den Fingern krümelig reiben.

4. Für den Belag die Mango längs in 3 Teile schneiden, dabei mit dem Messer dicht entlang der beiden Seiten des im mittleren Teil liegenden Steins fahren. Aus den beiden äußeren Teilen der Frucht mit einem Esslöffel in einem Stück herauslösen, dabei mit einem Löffel dicht an der Schale bleiben. Das Mangofruchtfleisch quer in 1,5 cm breite Scheiben schneiden. Das Fruchtfleisch am Stein so gut wie möglich mit einem Messer lösen und klein schneiden. Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Viertel in Spalten schneiden. Diese mit dem Zitronensaft beträufeln.

5. Crème fraîche mit Ei und Vanillezucker glattrühren.

6. Das Backblech (30x40 cm) fetten. Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche etwas größer als das Blech ausrollen, auf das Blech legen einen kleinen Rand formen, mehrmals mit einer Gabel einstechen. Den Teig gleichmäßig mit der Crème fraîche-Mischung bestreichen. Die Mangoscheiben und die Apfelspalten darauf verteilen.

7. Kokosstreusel gleichmäßig auf den Früchten verteilen. Nochmals 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

8. In den auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorgeheizten Ofen schieben und ca. 35-40 Minuten backen.

9. Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen. In Stücke teilen und servieren.

+ Mehr Text

Rezept: Erdbeer-Quark-Trifle

Rezept: Erdbeer-Quark-Trifle

Zubereitungszeit: 15 Min

Fertig in: 15 Min

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten für: 8 Portionen
500 g Erdbeeren

Orange, unbehandelt

1 EL Zitronensaft

2 EL Hibiskussirup

200 g Quark

1 Becher Crème Fraîche Legère

200 g Mandelbiscotti

8 Blätter Zitronenmelisse

1. Erdbeeren in mundgerechte Stücke schneiden und mit Zitronensaft und Sirup marinieren.

2. Die Orange mit einer feinen Reibe abreiben und den Abrieb aufbewahren, anschließend die Orange auspressen.

4. Quark mit Crème Fraîche, Orangenschale und -saft verrühren.

5. Gebäck in eine feste Tüte geben und mit dem Nudelholz zerbröseln.

6. Mit Quark beginnend und mit Quark endend, abwechselnd Quark, Erdbeeren und Brösel in 8 Gläser schichten. Abschließend mit einer Erdbeere und Zitronenmelisse verzieren

+ Mehr Text

Für sahnige Frische: Crème Fraîche

Crème fraîche rundet Ihre Gerichte mit einer besonders feinen, raffiniert sahnig-frischen Note harmonisch ab. Es hat eine cremig-sahnige, löffelfeste Konsistenz und flockt nicht aus. Höchstes Genussversprechen ist garantiert.

Crème fraîche eignet sich sowohl für die Anwendung in der süßen als auch in der herzhaften Küche. Sie kann zum Verfeinern von Saucen, Suppen, knackigem Gemüse oder köstlichen Pasta-Rezepten eingesetzt werden.

Crème fraîche ist ein Sauerrahmerzeugnis das auf Sahne basiert. Crème fraîche erhält den besonderen Geschmack und die Konsistenz durch zugesetzte Milchsäurebakterien. Diese wandeln Milchzucker in Milchsäure um und verändern die Proteinstruktur. Zusätze wie Stabilisatoren oder Konservierungsmittel sind in Crème fraîche nicht erlaubt

Weitere Rezeptideen zu

Crème Fraîche finden Sie in unserer Rezeptsuche.

EDEKA Angebote der Woche

EDEKA Marktsuche

EDEKA Marktsuche


Finden Sie den EDEKA Markt in Ihrer Umgebung: alle Märkte, Anfahrt, Öffnungszeiten und aktuelle Angebote.

Zur EDEKA Marktsuche

EDEKA Newsletter abonnieren

Nichts mehr verpassen: aktuelle Angebote, Gewinnspiele, Ernährungstipps ,Trends und tolle Rezepte direkt in Ihr Postfach!

Jetzt kostenlos abonnieren

Fit in den Frühling