Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Wissenswertes und Rezepte: Buitoni Pasta

Wissenswertes und Rezepte: Buitoni Pasta

Seit 1827 steht Buitoni für italienische Pasta. In der Toskana wurden von dem damaligen Familienunternehmen über Jahrzehnte lang beste Nudeln produziert. Heute ist Buitoni eine international bekannte Pasta-Marke.

Wissenswertes über Pasta

Pasta lässt sich mit einer vielzahl von Zutaten kombinieren.
Für jeden etwas: Pasta lässt sich mit einer Vielzahl von Zutaten kombinieren.

Ob mit Soße (z. B. Cabonara oder Bolognese), nur mit Butter oder Knoblauch & Öl, als gefüllte Teigtasche oder als Beigabe in Suppen oder Salaten: kaum ein anderes Lebensmittel ist so vielseitig einsetzbar wie Pasta.


Das Wort "Pasta" bedeutet im Italienischen "Teig". Pasta besteht hauptsächlich aus Hartweizengrieß (grob bis fein gemahlene Stückchen des Weizenkorns) und Wasser, wobei die Zutaten je nach Sorte variieren können. Auch Eier (all‘uovo), Sojamehl (Pasta con Soia) oder auch Dinkel (Pasta Farro) können Bestandteil von Pasta sein.

Buon appetito - Perfekte Pasta-Rezepte

Makkaroni-Auflauf mit Lachs, Camembert und Rosenkohl.

Rezept als PDF zum Download

Zum Rezept für Makkaroni-Lachs-Camembert

Ein klassisch italienisches Nudelgericht mit Meeresfrüchten: Spaghetti Frutti di Mare.

Rezept als PDF zum Download

Zum Rezept für Spaghetti Frutti di Mare

Veganer Nudelsalat mit Paprika, Spitzkohl und einer Sauce aus Mandelmus mit Agavendicksaft und Sojasauce.

Rezept als PDF zum Download

Zum Rezept für Nudelsalat mit Mandelmus

Leckeres Sommergericht: Pasta mit Zucchini und Feta in einer Frischkäsesauce.

Rezept als PDF zum Download

Zum Rezept für Pasta mit Zucchini und Käse

Süß und würzig: Nudeln mit Feigen, Käse und Hähnchen.

Rezept als PDF zum Download

Zum Rezept für Nudeln mit Feigen
Heißgebliebte Pasta-Rezepte

Pasta-Rezepte: So lieben wir Nudeln, Spaghetti & Co.

Wir alle lieben Pasta! Ob typisch italienisch, als schnelles und einfaches Gericht oder raffiniert – Pasta-Rezepte gibt es ohne Ende. Wir verraten, was gute Pasta-Gerichte ausmacht und geben Tipps für eine gelungene Tomatensauce.

Zu den Pasta-Rezepten

Die mediterrane Küche Italiens

Die Lage am Mittelmeer beeiflusst nicht nur die italienische Lebensweise sondern natürlich insbesondere auch die Küche Italiens. So fusst die mediterrane Küche auf vier Grundbestandteilen: Getreide, Obst und Gemüse, Fisch sowie Olivenöl. Schon sehr früh stellte man aus Weizen Teigfäden her, die für eine längere Haltbarkeit in der reinen, salzigen Meeresluft getrocknet wurden. Diese breiten "Nudeln" nannte man laganon, ein Vorfahre der heutigen Lasagneplatten. Schon damals wurde diese frühe Art der Pasta gekocht und mit reichlich Gemüse, Kräutern und Olivenöl serviert und genossen. Auch heute wird italienische Pasta besonders gerne mit Tomaten und Kräutern, wie etwa Basilikum oder Oregano, kombiniert.

Pasta = Nudeln?

Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen Pasta und Nudeln? Und wenn ja, worin liegt der? Diese Fragen hat sich jeder nicht-Pastafachmann bestimmt schon mal gestellt. Hier kommt die Auflösung:

Der Begriff Pasta wird strenggenommen nur für Nudelprodukte nach italienischer Art verwendet. Dies sind Nudeln, die nur aus Hartweizengrieß, Kochsalz und Wasser bestehen. Eiernudeln zählen somit im engeren Sinn nicht zur Pasta.

Ein interner Fehler ist aufgetreten | EDEKA

Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Ein interner Fehler ist aufgetreten...