Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Olympiateilnehmer Christina Obergföll
und Marcel Ngyuen im Interview

Chrstina Obergföll im EDEKA-Markt

Mit Christina Obergföll und Marcel Nguyen hat EDEKA bei der Partnerschaft zur Deutschen Olympiamannschaft zwei Top-Sportler mit an Bord, die bei den Olympischen Spielen 2016 mit dabei waren. Sowohl die Speerwerferin als auch der Kunstturner standen bereits zwei Mal auf dem Treppchen und zeigten auch in Rio vollen Einsatz. Im Vorfeld sprachen sie mit EDEKA über ihre Turniervorbereitung.


Mit welchem Gefühl blicken Sie auf die Spiele in Rio?
Christina: Die Olympischen Spiele sind für uns Sportler das größte Ereignis. Die haben einfach einen höheren Stellenwert als eine WM oder EM. Weil sie nur alle vier Jahre stattfinden, sind sie auch so außergewöhnlich. Ich gehe ganz anders an die Saisonplanung heran. In einem Olympia-Jahr versuche ich im Training immer, überall nochmal zwei, drei Prozent mehr herauszukitzeln.


Marcel: Die Teilnahme an den Olympischen Spielen ist für jeden Sportler das Größte. Ich freue mich extrem auf meine dritten Spiele! Nach Peking und London weiß ich grundsätzlich, was mich in Rio erwartet – dadurch fällt es mir leichter, mich noch stärker auf den Wettkampf zu fokussieren.


Christina, für Sie sind es die letzten Olympischen Spiele. Mischt sich da auch ein bisschen Wehmut unter die Vorfreude?

Christina: In erster Linie freue ich mich riesig, noch ein letztes Mal bei den Olympischen Spielen dabei zu sein, allein schon um das Lebensgefühl in Rio zu erleben. Wehmut empfinde ich dabei eigentlich nicht. Ich glaube viel mehr, dass ich diese Spiele sogar noch mehr genießen werde als die letzten drei. Vielleicht werde ich mir nach meinen Wettkämpfen ein paar Tage Zeit nehmen, um mir Rio anzuschauen.


Wie hoch rechnen Sie sich Ihre Chancen auf eine weitere Medaille aus?

Marcel: Am Barren kann ich mir in Rio sicherlich Chancen ausrechnen, aber es kommt extrem auf die Tagesform in der Qualifikation und im Wettkampf an. Die Weltspitze an diesem Gerät ist extrem breit, 15 bis 18 Turner haben hier Medaillenchancen.

Turner Marcel Nguyen unterstützt unsere Partnerschaft mit der Deutschen Olympiamannschaft

Wie bereiten Sie sich auf die Spiele vor?

Marcel: In den letzten Monaten habe ich sechs Tage und rund 40 Stunden die Woche trainiert. In den letzten Tagen heißt es, den Feinschliff an meinen Übungen erfolgreich umzusetzen. Psychisch fühle ich mich gut, mir hilft es, in der freien Zeit Musik zu hören oder etwas mit Freunden zu unternehmen.


Christina: Ich habe im Herbst begonnen, mich für die Olympischen Spiele vorzubereiten. Es gibt verschiedene Schwerpunktphasen, am Anfang steht zum Beispiel Krafttraining im Fokus. Ich trainiere sieben bis zwölf Mal die Woche. Die Trainingseinheiten dauern dabei mal eine, aber auch mal vier Stunden.


Wie fühlen Sie sich kurz vor Wettkämpfen? Sind Sie trotz Ihrer Erfahrung aufgeregt?
Christina: Es ist vielleicht vergleichbar mit einer Abschlussprüfung. Keiner liebt die letzten Tage davor, in denen man einfach nur noch die Stunden bis zum Tag X zählt. Aber der Moment, wenn man dann im Stadion steht, ist unglaublich. Ich erinnere mich an Peking, als ich aus den Katakomben ins Stadion einmarschiert bin. Da dachte ich nur: „Das hier ist Olympia und du bist eine der weltbesten Athletinnen. Du kämpfst hier um eine Medaille.“ Wenn einem das bewusst wird, ist das Gänsehaut pur.

Marcel: Meist bin ich gar nicht so großartig aufgeregt. Für mich ist eine Tasse Kaffee da so ein Ritual. Wenn ich den nicht bekomme, dann bin ich nervös.


Welchen Stellenwert hat für Sie das Thema Ernährung und wie sieht Ihr Ernährungsplan aus?
Marcel: Die Ernährung ist für uns extrem wichtig. Nur wer sich richtig ernährt, kann auf Dauer Höchstleistungen bringen. Das gilt übrigens nicht nur für Sportler. Generell ist meine Hauptmahlzeit am Abend nach der Belastung. Morgens esse ich meistens ein Müsli und Obst, während dem Training dann vielleicht mal eine Banane, einen Sportshake oder Riegel. In der Mittagspause häufig etwas Leichtes wie Salat.

Christina: Für mich ist es wichtig, mich nachhaltig gut zu ernähren. Während der Trainingszeit achte ich natürlich auf meine Eiweiße, gute Kohlenhydratquellen und Ballaststoffe. Aber ich lege allgemein einen großen Wert auf gute Lebensmittel. Ich esse viel Fisch und gutes, fettarmes Fleisch sowie jede Menge Obst und Gemüse. Denn wenn ich mich gut ernähre, bin ich kaum krank oder verletzt und brauche kaum Zusatzernährung. Kurz vor Wettkämpfen esse ich ehrlich gesagt nur das, was ich vor Aufregung gerade noch so runterbekomme. Im Gegensatz zu Sportarten wie z.B. Hochsprung ist bei uns Speerwerfern der strenge Ernährungsplan aber auch nicht so entscheidend.


EDEKA ist Partner der Deutschen Olympiamannschaft für ausgewogene Ernährung. Wieso passen die Partner so gut zusammen?
Christina: Leistungssportler müssen sich gut ernähren. Und wenn ich EDEKA höre, dann denke ich an gute Lebensmittel und eine gute Qualität. Und diese Qualität produzieren auch wiederum wir Leistungssportler. Insofern gibt es sehr viele Schnittstellen. Außerdem kommt mir bei EDEKA immer sofort „Wir lieben Lebensmittel“ in den Kopf. Wir lieben halt unseren Sport, und wenn man etwas mit Liebe betreibt, dann kommt meistens auch etwas Gutes dabei heraus.

Marcel: Die Ernährung spielt eine zentrale Rolle, um sowohl im Training als auch im Wettkampf seine Leistung optimal abrufen zu können. EDEKA als Profi rund um die Ernährung ist hier der optimale Partner für die Deutsche Olympiamannschaft.

Spezielle Ernährung für Sportler

Die richtige Ernährung beim Sport

Wer Sport treibt, ist viel in Bewegung und muss auf eine ausgewogene Ernährung achten. Hier erfahren Sie, was dazu gehört.

Zu den Tipps

Die EDEKA Ernährungspyramide

Ausgewogene Ernährung ist mit der Ernährungspyramide ganz einfach. Sie zeigt Ihnen die Auswahl an Lebensmitteln, die sie täglich essen sollten. Eine konkrete Orientierung für jede Mahlzeit gibt Ihnen der EDEKA-Mix-Teller. Er erfüllt die Empfehlungen der Pyramide mit 3-5 Mahlzeiten am Tag.

EDEKA Ernährungspyramide
EDEKA Ernährungsexpertin Birthe Wulf

Die EDEKA Ernährungsexpertin

Ökotrophologin Birthe Wulf weiß, was für eine ausgewogene Ernährung wichtig ist. Sie gibt Tipps, zeigt Trends auf und räumt mit Ernährungsmythen auf.

Zum Expertenbereich