Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Tipps für das perfekte Picknick.

Tipps für das perfekte Picknick.

Alles, was beim Picknick gut schmeckt

Mit der Familie oder Freunden den Sommer genießen – mit einem gut gefüllten Picknickkorb wird der Tag perfekt. Erfahren Sie, was gut zu Sonne und einer ausgewogenen Ernährung passt.

Kleine Köstlichkeiten

Nach dem Ausbreiten der Picknick-Decke werden die in der heimischen Küche vorbereiteten Leckereien ausgepackt. Damit es beim Öffnen der Frischeboxen kein böses Erwachen gibt, gilt es einiges zu beachten, denn nicht jede Speise ist für einen längeren Transport geeignet. Welche Speisen viel Vergnügen an der frischen Luft machen, lesen Sie hier!

Salate im Sommer

Salate im Sommer
Selbst gemachte, fruchtige Dressings geben Blattsalaten den Frische-Kick.

Besonders bei einem großen Picknick sind Salate eine gute Alternative, um knurrende Mägen ruhig zu stellen. Bei Nudel- oder Kartoffelsalaten sollten Sie lieber auf Rezepte zurückgreifen, bei denen der Salat mit Essig und Öl oder Brühe angemacht ist und keine Mayonnaise enthält. Hierdurch stellen Sie sicher, dass Ihnen auch bei warmem Wetter die Salate nicht so schnell verderben.


Gerade die verschiedenen grünen Blattsalate mögen Hitze und Sonne nicht so gern. Da machen sie schnell ein wenig schlapp. Besser geeignet fürs Picknick sind die Sorten mit relativ dicken und festen Blättern wie Eisbergsalat, Römersalat, Chicorée oder Radicchio.


Auch sehr wasserreiche Zutaten wie etwa Tomaten verlieren beim längeren Herumstehen in der Wärme Flüssigkeit und damit an Bissfestigkeit. Weniger empfindlich sind Zucchini, Champignons, Radieschen, Mais und Ähnliches.


Schichtarbeit

Mischen Sie den Salat nicht zu Hause durch, schichten Sie lieber die einzelnen Zutaten: Schweres nach unten, die Leichtgewichte nach oben. Geben Sie erst kurz vor dem Servieren das Dressing hinzu und mischen Sie erst dann den Salat durch.

Gemüse-Snacks

Gemüse-Snacks
Knackig bunte Rohkost für unterwegs – das schmeckt auch den Kleinen.

Schneiden Sie einfach Ihre Lieblingsgemüsesorten in mundgerechte Sticks und lassen Sie es sich mit dem passenden Dip schmecken. Binden Sie bei den Vorbereitungen auch Ihre Kinder mit ein und lassen Sie sie nach Lust und Laune schnippeln, dann schmeckt es ihnen gleich noch mal so gut!


Verpacken Sie die Sticks in Frischedosen und decken Sie sie mit einem feuchten Haushaltspapier ab, dann sind sie beim Auspacken noch genauso knackig wie bei der Zubereitung.

Von Sandwich bis Wrap

Von Sandwich bis Wrap
Bunt und handlich: Wraps lassen sich beliebig kreativ belegen.

Lassen Sie Ihrer Kreativität beim Belegen von Sandwiches, Brötchen und Baguettes freien Lauf. Abwechslung bringen Wraps gefüllte Teigtaschen, Pizza-Snacks oder Fladenbrottaschen auf die Picknick-Decke.

Fingerfood mit Fleisch

Fingerfood mit Fleisch
Kleiner Picknick-Snack: Maishähnchen-Nuggets mit Cornflakes-Panade.

Zum Mitnehmen eignen sich besonders gut kleine Schnitzelchen oder Nuggets. Diese sind schnell zubereitet und können sehr gut in Dosen transportiert werden. Zwischen den einzelnen Lagen sollten Sie ein Pergamentpapier legen, damit die Teilchen nicht aneinander haften. Egal, ob Sie Hähnchen-, Puten- oder Schweinefleisch am liebsten mögen, die Schnitzel sollten nicht zu groß geraten, damit sie auch direkt auf die Hand genommen werden können. Mögliche Alternativen sind auch Hähnchen-Keulen, kleine Hackbällchen und Hähnchen-Spieße. Achten Sie bei der Zubereitung des Fleisches darauf, dass es gut durchgegart ist und transportieren Sie es in Kühltaschen mit Kühl-Akkus.

Handliches ohne Fleisch

Handliches ohne Fleisch
Frisches Gemüse mit Kräuter-Tofu bunt aufgespießt – ein veganer Picknick-Hit!

Es muss ja nicht immer nur die klassische Bulette oder der Hähnchenschenkel sein. Auch ohne Fleisch lässt sich leckeres Fingerfood kreieren. Wie wär es z.B. mit Gemüse-Frikadellen, Tofu-Sticks, Kichererbsen-Bällchen oder Salatwickel mit Karotten-Frischkäse-Füllung?

Kalte Suppe

Kalte Suppe
Gazpacho: gelöffelt oder getrunken – ein Genuss an warmen Ausflugstagen.

Die sonnengewöhnten Spanier haben viele Rezepte speziell für die heiße Jahreszeit. Ein Klassiker ist die Tomatensuppe Gazpacho. Sie lässt sich auch am Tag vorher zubereiten. Nach einem Tag im Kühlschrank schmeckt sie noch viel intensiver. In einer Dose mit gut verschließbarem Deckel kann sie einfach und sicher transportiert werden.

Desserts to go

Desserts to go
Sommer pur: Obst und süße Muffins.

Etwas Süßes braucht der Mensch! Am schnellsten geht es, dazu ein bisschen Obst frisch aufzuschneiden. Für die besonders „Süßen“ unter uns, denen die Fruchtsüße nicht reicht, sind Muffins oder Cookies ein gelungener Abschluss für ein sommerliches Picknick-Vergnügen.

Picknick-Checkliste

  • Leckereien und Getränke

    Von beidem sollte ausreichend und für jeden Geschmack etwas dabei sein – das bedeutet, neben süßen auch herzhafte Kleinigkeiten mitzunehmen. Und denken Sie auch an Salz- und Pfefferstreuer!

  • Gut verpackt

    Damit Ihnen beim Transport der Speisen kein Malheur passiert, sollten Sie gut schließende Dosen verwenden. Das ist auch wichtig, damit sich keine unerwünschten Mitesser wie Fliegen, Wespen und Ameisen bedienen.

  • Geschirr, Gläser und Besteck

    Hier sollten Sie auf wiederverwendbare Plastikvarianten ausweichen. Diese haben im Gegensatz zu Papptellern und -bechern eine größere Stabilität und belasten die Umwelt weniger und sind noch dazu im Gepäck wahre Leichtgewichte.

  • Kleine Helfer

    Je nach geplanten Speisen sollte das passende Utensil zur Verfügung stehen. Eine Weinflasche ohne Korkenzieher , ein Salat ohne Salatbesteck oder ein Vollkornbrot ohne Brotmesser können schnell zu Frust führen. Packen Sie dazu noch ein Taschenmesser, ein Feuerzeug und eine Taschenlampe ein.

  • Mülltüte

    Damit es für die Nächsten genauso schön ist wie für Sie, sollten Sie Ihren Picknick-Platz sauber verlassen und den Unrat in einem Müllbeutel sammeln. Diesen nehmen Sie am besten wieder mit nach Hause oder entsorgen ihn in einem dafür vorgesehenen Mülleimer vor Ort.

  • Picknick-Decke

    Damit Sie es bequem haben und die Kälte und Feuchtigkeit des Untergrunds nicht durchdringt, sollten Sie beim Kauf der Decke auf eine einseitige Beschichtung achten. Mit kleinen Sitzkissen lässt es sich auch gut aushalten, wenn das Picknick länger dauert.

Picknick-Checkliste für Familien

Mix-Teller-Rezepte

Fitmacher aus der Flasche

Fitmacher aus der Flasche

Nehmen Sie ausreichend Wasser und z.B. Fruchtsäfte mit, um erfrischende Schorlen zu mischen. Bewahren Sie die Flaschen im Schatten auf und verschließen Sie die Getränke immer gut. Vorsicht bei Getränken mit Zucker: Auch Wespen nippen gern daran.

Alles cool

Alles cool

Kühltasche für die Frischegarantie

Nicht jede Speise ist für einen längeren Transport geeignet!

Allgemein gilt:

Der Transport in einer Kühltasche mit Kühl-Akku ist für viele Lebensmittel unverzichtbar, um die Qualität auch über längere Zeit zu garantieren.