Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Zeit für schlanke Schnittchen.

Zeit für schlanke Schnittchen

Schlanke Schnittchen

Ob Abendessen, Picknick oder Snack, wenn die Sonne lacht und die Temperaturen steigen, sind gesunde Schnittchen besonders gefragt.

Wunderbare Brotvielfalt

Wunderbare Brotvielfalt

Gute Nachrichten für alle Schnittchen-Fans: Deutschland ist ein wahres Brotparadies! Die vielen, vielen Sorten machen es besonders einfach, immer wieder neue und köstliche Varianten belegter Brote auszuprobieren. Wer dabei Wert auf eine vollwertige Ernährung legt, greift am besten zu den herzhaften Vollkornsorten. Das dafür verwendete volle Getreidekorn liefert uns nicht nur Energie, es versorgt unseren Körper auch mit wichtigen Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Grund dafür: Der größte Teil dieser wertvollen Stoffe steckt in den Randschichten des Getreidekorns. Das Extra-Plus von Vollkornprodukten: Sie machen lange satt und halten den Blutzuckerspiegel in Balance. Das fördert geistige und mentale Leistungsfähigkeit und kann beim Abnehmen helfen. In Weißmehl sind die Randschichten und damit viele wertvolle Inhaltsstoffe nicht mehr vorhanden.

Junges Gemüse

Junges Gemüse

Tomaten, Radieschen, Gurken und Salate – besonders im Sommer ist der Tisch mit frischen Zutaten für leckere Schnittchen reich gedeckt. Denken Sie deshalb beim Einkauf immer an viel knackiges Gemüse, damit die belegten Brote den nötigen Pfiff bekommen. Frisches Gemüse sorgt nicht nur für den nötigen Biss und guten Geschmack, es enthält auch viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die wichtig für eine ausgewogene und gesunde Ernährung sind. In frischem Gemüse findet man besonders viel Folat und Vitamin C. Da beide Vitamine zum Teil durch Erhitzen verloren gehen, kann man bei frischem nicht gegartem Gemüse mit besonders hohen Gehalten rechnen.

Kräftige Kräuter

Kräftige Kräuter

Basilikum, Schnittlauch, Petersilie und Co. sind das i-Tüpfelchen eines gelungenen Schnittchens. Natürlich schmecken die leckeren Kräuter am besten ganz frisch. Fein gehackt entfalten sich die ätherischen Öle von Kräutern besonders gut und sorgen für einen angenehm intensiven Geschmack. Was viele nicht wissen: Kräuter haben es nicht nur in Sachen Aromen in sich, auch hinsichtlich der Inhaltsstoffe haben sie einiges zu bieten. Neben Vitaminen und Mineralstoffen enthalten viele Kräuter auch sekundäre Pflanzenstoffe, die eine antioxidative Wirkung haben. Diese Antioxidantien schützen unsere Zellen vor sogenannten freien Radikalen, indem sie beispielsweise die Oxidation von Fett und Eiweißen verzögern oder gar verhindern.

Übrigens: Falls Sie frische Kräuter übrig haben, können Sie diese auch portionsweise in Beutelchen oder mit wenig Wasser in Eiswürfelschalen einfrieren und später zum Kochen oder für die nächsten Schnittchen verwenden.

Feine Sandwiches

Feine Sandwiches

Eine spezielle Form belegter Brote sind die soge-
nannten Sandwiches. Traditionell werden die leckeren Doppel- oder Dreidecker zwar mit Weiß- oder Toast-
brot zubereitet, mit kernigem Vollkornbrot schmecken sie natürlich auch. Ihr praktischer Vorteil liegt auf der Hand. Die handlich „geklappten“ Brote lassen sich auch ohne Teller einfach verspeisen und sind so ideal für Ausflüge und Picknicks. Generell können Sie Sandwiches nach Lust und Laune belegen. Bestreichen Sie die Brote mit einem dünnen „Kit“ aus Butter oder Frischkäse. So können weder Gurke noch Tomate das Brot durchfeuchten und die Sandwiches liegen richtig gut in der Hand. Tipp: Entkernen Sie die Tomaten, bevor sie auf das Sandwich kommen. Das verhindert lästiges Kleckern und Flecken auf der Kleidung.

Leichte Zutaten

Leichte Zutaten

Besonders in der heißen Jahreszeit gilt für Schnittchen und Sandwiches: Weniger ist mehr! Diese einfache Regel bezieht sich natürlich auf die verwendeten Zutaten. Greifen Sie lieber zu gekochtem Schinken, fettarmen Wurst- und Käsesorten oder Aufschnitt. Tierische Fette enthalten oft viele gesättigte Fettsäuren, die den Blutfett- und Cholesterinspiegel erhöhen können. Dazu kommt, dass unser Körper diese „schweren” Speisen nicht so leicht verdaut. Das macht leicht müde und schlapp. Schaffen Sie mit einem leichten Belag beste Voraussetzungen, um nach der Mittagspause wieder gut durchstarten zu können oder nach dem Familienpicknick sportlich aktiv zu werden.

Echte Teamarbeit

Echte Teamarbeit

Das Schöne an Schnittchen: Sie lassen sich wun-

derbar leicht (gemeinsam) zubereiten. Teilen Sie die Arbeit in der Familie einfach auf. Einer übernimmt das Bestreichen der Brote, einer putzt und schneidet das Gemüse, einer bereitet die Kräuter vor und einer belegt die Schnittchen. Gerade kleinen, hilfreichen Küchengeistern macht das viel Spaß und der Nach-

wuchs lernt den Umgang mit den verschiedenen Zutaten. Sie werden sehen, so schmecken die Schnittchen allen gleich noch mal so gut.

Schnittchen à la Italia

Eine einfache, aber sehr köstliche Schnittchen-Variante sind die italienischen Tramezzini.


Hierzu werden die Voll-

korntoast-Scheiben mit einer Creme aus Frisch-

käse, Karotten, Räucher-

lachs und Kräutern bestrichen. Überzeugen Sie sich selbst von den leckeren Schnittchen!

Zum Rezept
Welches Gemüse und Obst hat Saison

Saisonkalender

Je frischer die Zutaten, desto leckerer die Sandwiches. Welches Gemüse und Obst bei uns gerade Saison hat, sehen Sie hier auf einen Blick.

Zum Saisonkalender

Rezeptideen für gesunde Schnittchen

Knäckebrot mit Lachsschinken

Ein herrlich knackiger Sommer-Snack, der nicht zu dick aufträgt! Frische Gurke, würzige Kresse, körniger Frischkäse und feiner Lachs sehen nicht nur zum Reinbeißen gut aus.

Zum Rezept

Eieraufstrich

Fettarmer Quark statt schwerer Mayonnaise! Frische Kräuter und Salatgurken geben diesem pikanten Aufstrich den besonderen Pfiff. Schmeckt auch kleinen Leckermäulern!

Zum Rezept

Gemüsebrot mit Fisch

Sandwich-Fans werden begeistert sein. Getoastetes Dinkelvollkornbrot bestrichen mit würzigem Quark und einem knackigen Belag aus geraspeltem Gemüse, Gurke und geräuchertem Lachs.

Zum Rezept

Alles in Butter?

Alles in Butter

Für Schnittchen & Co. ist der Aufstrich das A und O. Dabei muss es allerdings nicht immer Butter oder Margarine sein. Wunderbare Alternativen (auch hinsichtlich des Fettgehaltes) können

z.B. leichter Frischkäse, Joghurtcremes oder die fettarmen Geschmacks-

geber Senf und Tomaten-

mark sein.

Süße Schnittchen

  • Früchte-Müsliwaffeln

    Wo steht geschrieben, dass Schnitt-
    chen immer pikant sein müssen? Waffelherzen auseinander teilen, mit

    einer leckeren Zimt-Birnen-Creme bestreichen und ein weiteres Waffelherz darauf legen. Und fertig

    ist die süße und vitalstoffreiche Versuchung.

    Zum Rezept