Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Tipps & Tricks rund um die Zubereitung von Filet in der Pfanne

Wenn das Leben nervt, hau Filet drauf! Ein Filet zu braten, ist für viele eine Kunst und wird daher oftmals den Profis im Restaurant überlassen. Mit Timo Hinkelmanns Tipps gelingt das perfekte Filet auch zu Hause!

Timos Filet-Tipps:

Bei den Garstufen wird meist zwischen den drei bekanntesten Stufen rare (blutig), medium (rosa) oder well done (durch) unterschieden.


Welche Pfannen sind empfehlenswert?
Zum Braten von Filets oder Steaks eignen sich Pfannen aus Gusseisen oder Eisen. Diese vertragen hohe Temperaturen. Ebenfalls infrage kommen Keramikpfannen. Teflonbeschichtete Pfannen sind für Beilagen oder generell Zutaten, die eine geringere Hitze benötigen, empfehlenswert.


Welches Fett zum Braten?
Neben der richtigen Pfanne ist auch das richtige Fett wichtig. Fette, welche einen hohen Rauch- bzw. Brennpunkt aufweisen, sind beispielsweise Butterschmalz, Erdnussöl, spezielle Bratöle oder Rapsöl. Nicht geeignet sind dagegen Olivenöl oder Butter, weil bei zu hohen Temperaturen Bitter- und krebserregende Stoffe entstehen können.


Wie bereitet man das Filet zu?
Bevor das Fett in die Pfanne kommt, sollte diese aufgeheizt sein. Außerdem heizen Sie bitte schon den Backofen vor: Die Temperatur sollte max. 80°C betragen. Anschließend kann das trockengetupfte Filet von beiden Seiten 1-2 Minuten scharf angebraten werden.

Gewürzt wird das Filet vorher nur mit Salz – Pfeffer würde beim Bratvorgang verbrennen und bitter schmecken. Anschließend kommt das Filet in den vorgeheizten Ofen, um schonend gar zu ziehen. Die Garzeit im Ofen ist abhängig von der Art des Filets.


Nicht direkt servieren, erst ruhen lassen!
Nach der Zeit im Ofen sollte das Filet mit Alufolie abgedeckt 4-6 Minuten ruhen. So kann sich der Fleischsaft gleichmäßig verteilen und tritt beim Anschneiden nicht aus. Hierdurch bleibt es schön zart und saftig.

Viel Erfolg wünscht
Timo Hinkelmann