Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Tipps & Tricks rund um das Thema Grillen

Beim Grillen ist die richtige Vorbereitung alles! Wie Du ohne Stress entspannt genießen kannst, zeigen Dir MARKTKAUF und Serienbräter Timo Hinkelmann.

Fett verbrennen ohne Rennen - Grillen leicht gemacht

1. Zu Beginn schau nach, ob alles an deinem Grill noch fest verschraubt ist.

2. Reinige deinen Grill gründlich vor jedem Gebrauch (überprüfe auch die Luftzufuhr, dass keine Asche drin ist).

3. Fette den Rost des Grills vor jeder Grill-Session mit einem hitzestabilen Öl wie Raps- oder Sonnenblumenöl ein.

4. Nach dem Grillen den Rost immer mit einer Drahtbürste säubern – das geht am besten, wenn er noch warm ist.

5. Das Feuer nie mit Brennspiritus anzünden. Nimm entweder Eierkartons, Zeitung oder Holzwolle.

6. Wenn Du Holzspieße oder Planken zum Grillen verwenden möchtest, diese vor dem Benutzen auf dem Grill immer wässern.

7. Das Fleisch ca. 2 Stunden vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen, so dass es Zimmertemperatur bekommt.
Auch wichtig: Burger Patties werden nur einmal gewendet.

8. Halte Ordnung auf dem Grill, lege alles in Reih und Glied, denn dann kannst du auch alles besser wenden.

9. Wenn du dir beim Garpunkt des Fleisches nicht sicher bist, nimm ein Fleischthermometer zur Hilfe.

10. Lege Kräuter in die Glut, um dem Grillgut eine besondere Note zu geben. Dafür bieten sich z.B. Rosmarin, Thymian oder auch ein Wacholderzweig an.

11. Wenn du Fisch grillen willst, fang am besten mit einem fettigen Fisch wie Forelle oder Lachs an.


Viel Erfolg wünscht
Timo Hinkelmann