Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Aronia

Die Aroniabeere ist ein Rosengewächs.

Die kleine, schwarze bis violette Aroniabeere ist vor allem in Marmeladen, Säften und als Trockenfrucht im Handel zu finden. Wie die Produkte schmecken und was Sie sonst noch mit den Apfelbeeren machen können, erfahren Sie in unserer Warenkunde.

Wissenswertes über Aronia


Die Aronia ist ein ursprünglich in Nordamerika beheimatetes Rosengewächs, heute sind die Pflanzen in ganz Europa verbreitet. Die Früchte sehen Heidelbeeren bzw. Blaubeeren ähnlich und werden auch als schwarze Apfelbeeren bezeichnet. Ihr Geschmack ist allerdings nicht so süß, sondern eher säuerlich-herb. Aus diesem Grund werden Aroniabeeren weniger für den direkten Verzehr angeboten als vielmehr in verarbeiteter Form. Aufgrund der intensiven Farbe dienen sie als pflanzliches Färbemittel und verleihen beispielsweise Süßigkeiten ein ansprechendes Äußeres. Aronia gibt es als Marmelade, Saft oder auch getrocknet als Pulver. Letzteres verfeinert Speisen wie ein Fondue Bourguignonne, wo das Aroniapulver der dazu gereichten Rotwein-Mayonnaise Aroma und Farbe verleiht.

Einkauf und Lagerung


Sie können Aroniabeeren auch frisch kaufen, selbst verarbeiten und einen Teil direkt essen. Beim Rohverzehr weist die Verbraucherzentrale darauf hin, dass Apfelbeeren kleine Mengen Amygdalin enthalten, das im Körper Blausäure freisetzen kann. Um eine unerwünschte Wirkung auszuschließen, sollten keine großen Mengen roher Früchte verzehrt werden. Verarbeitete Produkte seien aber unbedenklich. Beim Einkauf empfehlen sich Aronia aus heimischem Anbau, Saison ist im August und September. Reife Früchte erkennen Sie an der dunklen Farbe, wobei das Fruchtfleisch fast den gleichen Ton haben sollte wie die Schale. Apfelbeeren halten sich bei Zimmertemperatur etwa zwei Wochen, gekühlt bis zu zwei Monate. Sie können die Früchte auch gut einfrieren oder trocknen.

Küchentipps für Aronia


Möchten Sie Aronia zu Marmelade, Gelee oder Konfitüre verarbeiten, kochen Sie die Früchte etwa 20 Minuten lang, pürieren sie und kochen sie anschließend fünf Minuten mit Gelierzucker und Zitronensaft ein. Ist Ihnen der Geschmack zu herb, mischen Sie einfach andere Obstsorten wie Birnen, Aprikosen, Orangen, Pflaumen oder Heidelbeeren dazu. Als Geschmacksgeber eignen sich außerdem Vanillezucker und Ingwer sehr gut. Rohe oder getrocknete Aronia lassen sich in einen Smoothie mixen, ins Müsli streuen oder in einem Kuchen verbacken. Mit Saft oder Sirup aus Apfelbeeren können Sie Getränke wie einen Cranberry-Früchte-Punsch oder selbst gemachte Eiscreme verfeinern.

Fruchtige Rezeptideen mit Aronia
EDEKA Obst- & Gemüse Experte Reiner Ley

EDEKA Obst- & Gemüse Experte

Obst und Gemüse sind wichtige Bestandteile unserer Ernährung. Finden Sie in unserem Expertenbereich Wissenswertes rund um Zubereitung, Lagerung u.v.m.

Zum EDEKA Experten