Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Frisch vor Ort: Kohlrabi

Kohlrabi: Kohlgemüse mit einer hellgrünen oberirdischen Sprossknolle
Zurück

Der Kohlrabi gehört zu der Kohlfamilie. Er besteht im Gegensatz zum Weißkohl nicht aus Blättern bzw. aus Blüten wie Broccoli, sondern bildet eine oberirdische Sprossknolle. Kohlrabi entstand durch eine Kreuzung des wilden Kohls und der weißen Rübe. Kohlrabi gibt es als weiße oder weniger verbreitete blaue Knolle.

Herkunft

Der Kohlrabi stammt vermutlich aus Nordeuropa. Sichere Belege für seine Existenz in Europa gibt es erst seit dem 16. Jahrhundert. Er gilt als typisch deutsches Gemüse und deshalb wurde sein Name auch oft in andere Sprachen übernommen.

Saison

Der Kohlrabi ist zwar ganzjährig verfügbar, kommt aber aus der heimischen Ernte unter Glas zwischen April und Juni und im Freiland von Mai bis November auf den Markt. Weiterer Anbau findet in Spanien, Italien und Portugal statt.

Geschmack und Verwendung

Kohlrabi schmeckt weniger intensiv nach Kohl und hat ein etwas süßliches, nussiges Aroma. Er ist leichter verdaulich als andere Kohlsorten.

Kohlrabi wird gerne für Suppen und Eintöpfe verwendet, passt aber auch gut in Aufläufe und Gratins. Als Beilage zu Fleisch, gefüllt mit Hack oder Reis schmeckt er köstlich. Man kann ihn auch prima roh als Salat oder Rohkost zubereiten. Die jungen Blätter sind ebenfalls essbar und können wie anderes Blattgemüse verwendet werden.

Aufbewahrung und Haltbarkeit

Sie sollten die großen Blätter vom Kohlrabi entfernen, da sie ihm die Feuchtigkeit entziehen. Im Gemüsefach des Kühlschrankes hält sich Kohlrabi gut eine Woche. Tiefgefroren in Stiften oder Scheiben ca. acht Monate.

Diese Sorte wird in diesen Bundesländern angebaut:
Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Hessen, Bayern, Thüringen, Baden-Württemberg