Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Frisch vor Ort: Fuji

Fuji: japanische, leicht asymmetrische Apfelsorte mit purpurroten Streifen
Zurück

Wie der Name schon sagt, handelt es sich beim Fuji um eine japanische Sorte, die sich mittlerweile auch in Deutschland heimisch fühlt. Die Früchte sind von mittlerer Größe und typischerweise leicht asymmetrisch. Die hellgrüne Schale mit purpurroten Streifen ist fest, glatt und duftend.

Herkunft

Fuji entstand in Japan um 1939 aus einer Kreuzung zwischen Ralls Janet und Roter Delicious. Er wurde erstmals 1962 in den Handel gebracht.

Saison

Genussreif ist der Fuji von November bis Juni.

Geschmack und Verwendung

Das grünliche Fruchtfleisch dieser Apfelsorte ist fest und ausgesprochen aromatisch. Der Geschmack ist süß, der Säuregehalt sehr niedrig.

Ideal für den Frischverzehr, aber auch zum Kochen geeignet.

Aufbewahrung und Haltbarkeit

Grundsätzlich lassen sich Äpfel sehr lange lagern, manche Sorten sogar bis in den Spätwinter hinein. Am besten sind sie in kühlen Kellerräumen oder im Kühlschrank aufgehoben. Äpfel scheiden bei der Reifung besonders viel vom gasförmigen Pflanzenhormon Ethylen aus, das auch anderes Obst und Gemüse schneller welken lässt. Deshalb Äpfel immer gesondert aufbewahren, es sei denn, andere Obstsorten wie Bananen sollen schneller reifen. Äpfel sind bei Zimmertemperatur etwa eine Woche haltbar, im Kühlschrank je nach Sorte länger.

Diese Sorte wird in diesen Bundesländern angebaut:
Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Sachsen, Bayern, Thüringen, Baden-Württemberg