Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Wo lässt man Teig am besten gehen / ruhen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wo lässt man Teig am besten gehen / ruhen?

Zurück
Kevin von Holt

Kevin von Holt

Koch-Experte

Mein Bereich

Bei Hefeteigen wie z.B. Pizzateig ist es wichtig, die Hefe gehen zu lassen. Das bedeutet, man lässt den mit Hefe zubereiteten Teig entweder an einem warmen Ort, wie etwa der Fensterbank über der Heizung, oder über Nacht im Kühlschrank gehen. Hierbei einstehen im Teig Luftblasen, die ihn dann bei späteren Backen schön locker macht.

Einen Pastateig hingegen lässt man nach dem Kneten mindestens 30 Minuten ruhen, um die beim Kneten entstandene Spannung im Teig abzubauen und je nach Mehlsorte das Mehl quellen zu lassen. Dadurch wird der Teig viel geschmeidiger.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...