Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wie rührt man Butter schaumig?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie rührt man Butter schaumig?

Zurück
EDEKA

EDEKA

Koch-Experte

Mein Bereich

Butter schaumig schlagen ist die Grundlage für jedes Rührteig-Rezept und gehört somit zum kleinen Einmaleins der Backtechniken. Was aber genau ist eigentlich gemeint? Ganz einfach: Damit Ihr Kuchenteig möglichst locker gelingt und der fertige Kuchen nachher nicht zu fest und massiv gerät, müssen Sie beim Backen dafür sorgen, dass Luft in den Teig kommt. Das geschieht beim Rühren des Teigs. Die Luft entweicht dabei allerdings rasch wieder. Anders, wenn Sie Butter schaumig rühren: Das Fett der Butter umschließt die Luftbläschen und hält sie auf diese Weise fest.

Butter schaumig zu rühren ist also ein wichtiger Arbeitsschritt für einen locker-leichten Kuchenteig, etwa für eine Sachertorte, aber auch für Buttercreme-Füllungen wie bei einem Frankfurter Kranz. Dafür stehen Ihnen verschiedene Techniken zur Verfügung. Wichtig bei allen: Verwenden Sie stets zimmertemperierte Butter (ideal sind 18 Grad). Mit kalter oder erhitzter Butter funktioniert das Ganze nicht. Auch wird Butter anders als beispielsweise Eiweiß beim Rühren eher cremig, als dass echter Schaum entstehen würde – und ihr Volumen nimmt um höchstens ein Drittel zu.

Wie also können Sie die Butter schaumig rühren? Und wenn Sie für einen Rührkuchen Butter und Zucker schaumig rühren – wie lange dauert das dann? Folgen Sie einfach unseren Tipps.

Butter schaumig rühren – mit diesen Techniken klappt's

1. Mit dem Schneebesen. Die kraft- und zeitaufwendigste Methode – aber manchmal steht einem nichts anderes zur Verfügung, etwa, wenn Sie einen Rührkuchen auf dem Campingplatz backen wollen. Auch Mengen unter 100 g schlagen Sie besser von Hand, da die Butter sonst nur am Rührgerät kleben bleibt. Geben Sie die Butter in eine Schüssel mit eher kleinem Durchmesser. Bearbeiten Sie sie mit dem Schneebesen (es geht auch eine Gabel oder ein Holzlöffel) rasch und gleichmäßig, bis die Butter eine cremige Konsistenz und eine nahezu weiße Farbe annimmt. Das kann etwas dauern, haben Sie Geduld!

2. Mit dem Handrührgerät. Vermutlich die Standard-Methode in den meisten Haushalten – vor allem, weil sie deutlich schneller geht, als mit der Hand. Geben Sie dazu die Butter in eine Schüssel und schlagen Sie sie bei niedriger Geschwindigkeit. Wollen Sie Butter und Zucker schaumig schlagen, streuen Sie den Zucker nach und nach hinzu, damit keine Klumpen entstehen. Ist der gesamte Zucker in der Mischung, schalten Sie das Rührgerät auf eine höhere Stufe und schlagen Sie, bis die Butter glatt und cremig ist.

3. Mit der Küchenmaschine. Besonders bequem, um Butter schaumig zu rühren, ist der Einsatz einer Küchenmaschine. Hier müssen Sie das Gerät nicht festhalten, sondern können sich den anderen Zutaten Ihres Kuchens widmen, während die Maschine die Butter bearbeitet. Auch hier gilt: Auf niedriger Stufe beginnen, dann die Geschwindigkeit erhöhen, bis die Masse hell und cremig ist.

Die Butter flockt beim schaumig Rühren aus, wenn Sie Ei dazugeben? Das kann daran liegen, dass Ei und Butter unterschiedliche Temperaturen hatten. Macht aber nichts, sobald Sie das Mehl hinzugeben, gleicht sich alles wieder aus. Für das Backergebnis stellt das kein Problem dar.

Übrigens: Es ist egal, ob Sie Butter oder Margarine schaumig rühren, für beide Speisefette gelten dieselben Vorgehensweisen. Lesen Sie hier, welche Alternativen es für Backen ohne Butter gibt.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...