Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Was bedeutet "Primitivo" auf dem Weinetikett?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Was bedeutet "Primitivo" auf dem Weinetikett?

Zurück
Caro Maurer

Caro Maurer

Wein-Expertin

Mein Bereich

Primitivo beschreibt vor allem in Italien eine rote Rebsorte, die in anderen Regionen auch unter dem Namen Zinfandel bekannt ist – wobei einige Experten beiden Sorten lediglich eine sehr enge Verwandtschaft bescheinigen. Charakteristisch für Primitivo ist sein Geschmack, der an Zimt und dunkle Waldfrüchte erinnert. Dazu kommt der hohe Zuckergehalt der Rebe, weshalb Rotweine aus dieser Traube in der Regel einen recht hohen Alkoholgehalt zwischen 13 und 15 Volumenprozent aufweisen. Bekannt ist sie vor allem für Rotweine und Rosé, deutlich seltener finden Sie Primitivo-Weißweine, für die die Trauben ohne Schalen vergoren werden. Primitivo bzw. Zinfandel gilt als robuste Traube, da sie wenig anfällig für Krankheiten ist. Bei der Weinlese kann es jedoch zu Schwierigkeiten wegen des Reifeverhaltens kommen: Unter den reifen Trauben finden sich häufig noch unreife Früchte, die per Hand aussortiert werden müssen.

Primitivo: die Herkunft

Zinfandel- bzw. Primitivo-Rotweine kennen vor allem zwei Herkunftsregionen: Eine ist Kalifornien. In den USA gehört die Zinfandeltraube sogar zu den fünf wichtigsten Rebsorten. Die Edelrebe macht dort 11 Prozent des Weinanbaus aus. Daneben ist Primitivo häufig italienisch. Bekanntestes Anbaugebiet in Italien ist Manduria in Apulien.

Weil die Bezeichnung Zinfandel weltweit populärer ist, werden auch die italienischen Weine häufig unter dieser Bezeichnung und nicht als Primitivo verkauft. In deutschen Anbaugebieten gehört die Primitivo-Rebe zu den Exoten, ihr Anbau ist hierzulande erst seit wenigen Jahren erlaubt. Übrigens: Welche Qualitätsstufen es für deutschen Wein gibt, weiß unsere EDEKA-Expertin Caro Maurer.

Primitivo: Bedeutung und Spezialvariante "Doppio Passo"

Ihren Namen trägt die Primitivo-Rebe nicht, weil sie in Apulien einfach vor allen anderen geerntet wird. Tatsächlich reift sie früher als andere Sorten und ist daher schlicht "die Erste". Doppio Passo Primitivo entsteht durch eine traditionelle Herstellungsform in Apulien. Die Reben werden zu zwei Zeitpunkten – sprich, in zwei Gängen, daher der Name – gelesen, wobei die erste bereits einem ersten Gärprozess ausgesetzt wird, ehe die zweite Lese folgt. Für die warten Winzer, bis die Trauben am Weinstock getrocknet sind. Für das Finale vergären beide Varianten noch einmal gemeinsam und erzeugen dabei ein intensives Aroma. Was es mit Geschmacksangaben bei Wein und Sekt, beispielsweise "trocken", auf sich hat, verrät unsere EDEKA-Expertin Caro Maurer. Dazu informiert sie Sie noch gleich, welcher Käse zu welchem Wein passt.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...