Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Nicht nachhaltig ist unhaltbar.

Abgeholzte Regenwälder, Meere voller Plastikmüll, dreckige Kraftwerke. Gründe für Naturfreunde schlecht drauf zu sein gibt's genug. Wir denken positiv! Und sollten alles dafür tun, Mutter Natur zu schonen. Sogar beim Duschen. Ich zeig euch, wie.

Die Gegneranalyse

Das schlechte Gewissen ist reine Psychologie. Die entscheidenden Faktoren dabei: deine moralischen Werte, soziale Normen und dein Umgang damit. Bist du der Meinung, diese nicht zu 100% aufs Grün zu bringen, entstehen Schuldgefühle. Ob nun in Umweltfragen oder im täglichen Leben: Am Ende hast du dir das schlechte Gewissen immer selbst zuzuschreiben. Das Gute daran: Du kannst es dir auch wieder von der Seele waschen – und zwar nachhaltig.

Der Matchplan

Die NIVEA Produktflaschen jetzt aus 95% recyceltem Plastik

Eins ist klar: Unser Verhalten gegen den Erdball muss besser werden. Wir brauchen in allen Mannschaftsteilen mehr Verantwortung. Dann verschwindet das schlechte Gewissen fast wie von selbst. Wie meine Taktik lautet? Ganz einfach: Jeder von uns muss sich individuell verbessern. Nur so können wir unser System erfolgreich auf Nachhaltigkeit umstellen. Zum Beispiel so:

1. Mit Klein-Klein anfangen

Niemand wird von heute auf morgen Europameister in Nachhaltigkeit. Es geht nicht darum, direkt alles richtig zu machen, Männer. Auch kleine Schritte in Richtung Fairness gegenüber unserer Umwelt und ihren Ressourcen können uns zum Erfolg führen. Trennst du schon Müll? Musst du unbedingt mit dem Auto Brötchen holen? Darf es heute vielleicht mal kein Fleisch sein? Brauchst du jedes Jahr ein neues Smartphone? Ich frage für eine Freundin. Sie heißt Erde und freut sich ganz sicher, wenn auch du sie supportest.

2. Auf CO2 zu null spielen

Angefeuert haben wir unser Klima in den letzten Jahrzehnten genug. Schießen wir doch jetzt mal ein bisschen weniger CO2 in die Luft. Und zwar aus allen Lebenslagen! Ich habe euch mal meine Top-5 Emissionsfreistoßtricks zusammengestellt:

  • zu Hause nicht zu sehr einheizen
  • Statt online lieber bei Lokalmatadoren shoppen
  • Projekte für CO2-Ausgleich supporten
  • weniger Stadionwurst essen
  • höchstens 1x im Jahr vom Platz fliegen

Männer! Früher oder später müssen wir eh alle klimaneutrale Fans des blauen Planeten werden. Da könnt ihr euch auch direkt verwandeln.

3. Plastikfrei spielen

Gebt's zu, Männer: Jeder von uns hat sich schon mal 'ne Packung geholt, die vollkommen unnötig war. Und ich wette, da war sogar Plastik im Spiel. Auch wenn wir den in Deutschland recyceln, landet er leider über Umwege immer noch viel zu oft im Meer. Oder in Form von Mikroplastik gar in den Körpern seiner Bewohner. Da müssen wir weniger Chancen zulassen! Zum Beispiel mit einer plastikfreien Einkaufspolitik: Nutzt Stoffbeutel statt Plastiktüten. Kocht öfter und bestellt seltener Essen. Entscheidet euch bewusst für plastikfreie Verpackungen und kauft mikroplastikfreie Pflegeprodukte.

Das Fazit

Schlechtes Gewissen, wir wissen wo dein Auto steht! Jeder kann Schuldgefühle erst gar nicht ins Spiel kommen lassen. Mit einem umsichtigen Verhalten auf dem Platz, den wir Erde nennen. Durch weniger CO2-Ausstoß, weniger Fehlentscheidungen beim Konsum und ein bisschen mehr Engagement. Und denkt dran: 100% grün ist niemand. Aber jeder von uns hat eine hundertprozentige Chance, unseren Planeten mit Respekt und Fairness zu behandeln. Und die muss Mann einfach machen.

Gepflegte Grüße
Euer Kerle-Coach
Shoppo