Wir lieben Lebensmittel

Energy-Balls

Energy Balls sind kleine Portionen Power für zwischendurch. Wir zeigen Ihnen zwei leckere Varianten, die Sie mit nur wenigen Zutaten schnell zubereiten.

  • Zubereitungszeit: 15 Min
  • Fertig in: 15 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
20 Portionen

Zutaten für die Energy-Balls mit Mango (10 Stück):

  • 60 g Mango, getrocknet
  • 120 g Cashewkerne
  • 2 EL Kokosraspeln
  • 1 Spritzer Zitrone

Zutaten für die Energy-Balls mit Pflaume (10 Stück):

  • 10 g Pflaumen, getrocknet
  • 50 g Mandeln, gemahlen
  • 30 g Quinoa, gepufft

Zubereitung

1. Alle Zutaten pro Sorte im Mixer zerhacken bis eine klebrige Masse entsteht. Jeweils einen Teelöffel zwischen den Handflächen zu kleinen Kugeln verarbeiten. Wenn die Masse zu trocken ist, etwas Wasser hinzufügen. Ist die Masse zu feucht, etwas mehr Nüsse hinzufügen.

2. Die Kugeln mit dem Topping verzieren und genießen.

  • Je Portion: 293 kJ, 70 kcal, 5,6 g Kohlenhydrate, 2,2 g Eiweiß, 4,8 g Fett, 0 mg Cholesterin, 1 g Ballaststoffe

Energy Balls-Rezept – kugelweise Energie

Sie sind gesund und lassen sich ganz schnell und einfach zubereiten: Energy Balls sind das Allroundtalent unter den Snacks. Mit Trockenfrüchten und Nüssen liefern sie nicht nur Energie, sondern auch wichtige Nährstoffe.

Energy Balls: variationsreicher Powersnack

Die Grundlage der kleinen Energiebomben bilden Trockenfrüchte und Nüsse. Diese werden im Mixer zu einer klebrigen Masse verarbeitet, aus der sich mit den Händen anschließend kleine Kugeln formen lassen. Gegebenenfalls mit einem Topping garnieren – fertig. Backen müssen Sie die kleinen Bällchen nicht. Die Energy Balls eignen sich deshalb auch sehr gut als Last-Minute-Dessert. Auch mit unseren Rezepten für No-Bake Cake im Glas und Raw Cake mit Avocado zaubern Sie einen leckeren Nachtisch ganz ohne Backofen.


Für unsere Energy Balls empfehlen wir getrocknete Mangos oder Pflaumen – natürlich können Sie die Energy Balls aber auch mit anderen Trockenfrüchten und Nüssen zubereiten, mit weiteren Zutaten wie Gewürzen, Chiasamen oder Nussbutter aufpeppen und mit diversen Toppings versehen. Wie wäre es zum Beispiel mit Kakaopulver, Sesam oder getrockneten Blüten? Verziert und schön verpackt eignen sich die Energy Balls auch hervorragend als Geschenk.


Tipp: Auch wenn die Energy Balls sehr gesund sind, enthalten sie eine Menge Kalorien und sollten deshalb in Maßen genossen werden.


Energy Balls: ein echter Alleskönner

Es muss nicht immer Kaffee sein. Die Energy Balls eignen sich perfekt für das Nachmittagstief im Büro oder in der Schule, als Energielieferant vor oder nach dem Sport oder einfach zwischendurch. Die kleinen Kugeln bringen Sie in Schwung und kommen dabei ganz ohne raffinierten Zucker, Gluten und tierische Produkte aus. Die Trockenfrüchte geben den kleinen Kugeln eine natürliche Süße, liefern im Gegensatz zu ungesunden Naschereien aber viele wichtige Vitamine und Spurenelemente. Die Nüsse steuern zudem Proteine und ungesättigte Fettsäuren bei. Weitere Rezepte für gesunde Süßigkeiten finden Sie hier.


Tipp: Bereiten Sie am Sonntag eine Portion Energy Balls zu und lagern Sie diese im Kühlschrank. So haben Sie die ganze Woche über immer einen schnellen und gesunden Snack zur Hand.


Entdecken Sie weitere Powersnacks mit unseren Brainfood-Rezepten.