Wir lieben Lebensmittel

Whiskey-Brownies vom Grill

Desserts vom Grill sind schnell zubereitet und einfach lecker: Backen Sie Brownies auf dem Rost und genießen Sie den Schokokuchen mit einem Schuss Whiskey!

  • Zubereitungszeit: 40 Min
  • Fertig in: 40 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
6 Portionen
  • 250 g Butter
  • 300 g Schokolade, zartbitter
  • 4 Eier
  • 250 g Zucker, braun
  • 8 cl Whisky
  • 200 g Mehl
  • 50 g Backkakao
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Marshmellows
  • Salz, fein

Zubereitung

1. Den Grill auf ca. 170 °C vorheizen.

2. Eine quadratische Springform (24 x 24 cm; ersatzweise rund, 26 cm Ø) mit etwas Butter fetten und anschließend auszuckern.

3. Für den Teig die Schokolade in ­Stücke brechen und mit 250 g gewürfelter Butter in einem Topf auf dem Grill bei schwacher Hitze schmelzen lassen.

4. Eier, Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts 3–4 Minuten cremig aufschlagen. Die Schokoladenbutter vom Grill nehmen und sofort in die Eiermasse rühren.

5. Nun Mehl, Kakao und Backpulver mischen und zügig unter die Schokoladen-Eier-Masse rühren. Anschließend die Hälfte des Whiskys hinzufügen. Jetzt den Teig in die Form geben und glatt streichen.

6. Den Kuchen auf dem heißen Grill für ca. 25 Minuten backen lassen. Nach ca. 20 Min die Marshmallows auf dem Teig verteilen. Der Brownie sollte nicht ganz durchgebacken sein, es können bei der Stäbchenprobe also auch noch Teigspuren auf dem Holzspieß vorhanden sein.

7. Den Kuchen vom Grill nehmen, auskühlen lassen und nach Geschmack mit dem restlichen Whiskey tränken.

8. Zum Schluss den Brownie vorsichtig aus der Form lösen und in ca. 4 x 4 cm große Stücke schneiden.

Sie haben Lust auf noch mehr raffinierte Backrezepte? Entdecken Sie auch unseren Herzkuchen mit Quark und Erdbeersoße – passt perfekt als Dessert zu sommerlichen Grillabenden!

  • Je Portion: 4224 kJ, 1009 kcal, 104 g Kohlenhydrate, 14,7 g Eiweiß, 55,9 g Fett, 251 mg Cholesterin, 7,9 g Ballaststoffe

Rezept für Brownies vom Grill: perfekt für das BBQ

Ein Nachtisch vom Grill ist der ideale Abschluss der Grillparty. Sie nutzen die Restwärme des Rosts und können bei Ihren Gästen bleiben. Unser Rezept für Brownies vom Grill stellt Ihnen eine Idee für solch ein pfiffiges Dessert vor.

Pfiffige Dessertidee: Rezept für Brownies vom Grill

Es muss nicht immer Fleisch sein, auch Süßes vom Grill ist eine wahre Köstlichkeit. An Rezeptideen besteht kein Mangel: So lassen sich mit der richtigen Grillausstattung Waffeln auf dem Rost zubereiten, Sie können Schokolade grillen oder köstliche Fruchtspieße zubereiten. Besonders lecker schmecken auch warme Kuchen, die mit einer Kugel Eis serviert werden, und in Folie gegrillter Bratapfel. Unser Rezept für Whiskey-Brownies vom Grill begeistert Fans der amerikanischen Kuchenspezialität. Das klassische Brownie-Rezept punktet mit dem extra schokoladigen Geschmack und der saftigen Konsistenz. Im Grunde können Sie fast jeden Kuchen auch auf dem Grillrost backen, sofern die Möglichkeit zum indirekten Grillen besteht. Dabei gart das Grillgut durch heiße, zirkulierende Luft und nicht durch direkte Hitzeeinwirkung. So herrschen ähnliche Bedingungen wie in einem Umluftofen. Schieben Sie bei einem Holzkohlegrill die glühende Kohle an die Seiten, legen Sie den Kuchen in die Mitte und schließen Sie den Deckel. Beim Gasgrill reduzieren Sie die Hitze des mittleren Brenners.

Tipps und Zutaten für Brownies vom Grill

Die Backzeiten unterscheiden sich beim Grillen von Kuchen vom Backen im Ofen und fallen auch je nach Gerät etwas anders aus. Betrachten Sie die Angaben in unserem Rezept für Brownies vom Grill deshalb als Richtwerte. Einen Anhaltspunkt, ob der Kuchen durchgebacken ist, gibt das Aussehen der Teigoberfläche. Glänzt sie nicht mehr, sind die Brownies in der Regel fertig. Damit Ihnen der Kuchen nicht anbrennt, leistet eine Abdeckung mit Alufolie gute Dienste. Die Vorgehensweise beschreiben wir in unserem Rezept für Schokokirschkuchen vom Grill.
Haben Sie Geschmack am Kuchengrillen gefunden, lässt sich gerade der amerikanische Schokoladenkuchen mit vielen Zutaten, wie zum Beispiel mit Früchten oder Kokosraspeln, abwandeln. Fassen Sie als Dessert für den Grillabend auch einmal unser Kirsch-Brownies-Rezept ins Auge. Für das "Abgrillen" im Herbst bieten sich Kürbis-Brownies an. Auch mit Walnuss, Zimt und Banane lässt sich der Teig für den Schokokuchen verfeinern. Oder servieren Sie die Brownies mit Eiscreme, Sahne, roter Grütze oder Vanillesoße. So entdecken Sie unsere Brownies vom Grill immer wieder neu und begeistern Ihre Gäste!