Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
2
Meine Lieblingsrezepte

Zupfbrot

Zupfbrot - easy-peasy gemacht und der perfekte Begleiter für den nächsten Grillabend

Brot schneiden war gestern, heute wird das Knoblauchbrot gezupft. Und deshalb heißt es auch gleich „Zupfbrot“. Zupft euch glücklich!

Ich finde, dass ein Brot noch viel besser schmeckt, wenn man es nicht schneiden muss, sondern einfach zupfen kann. Zupfbrot – oder auch Pull-Apart-Brot genannt – ist unglaublich lecker und der perfekte Begleiter für den Grillabend.

Zupfbrot – Varianten

Zupfbrot schmeckt übrigens mit den unterschiedlichsten Füllungen. Neben meiner Knoblauch-Kräuter-Version bin ich großer Fan von Broten mit Oliven, getrockneten Tomaten und Feta. Oder wie wäre es mit einem Zupfbrot mit Créme Fraîche und Schinken?

Und: Zupfbrote können auch süß! Das knautschige Backwerk schmeckt nämlich auch fantastisch mit Zimt-Zucker-Füllung oder buttrigen Äpfeln. Müsst ihr ausprobieren!

Jetzt muss ich leider los – die nächste Grillparty ruft und ich will noch schnell ein Zupfbrot machen …

Seid ihr schon auf den Geschmack von Zupfbrot gekommen?

Das braucht ihr für das Zupfbrot mit Kräutern und Knoblauch:

1/2 Würfel frische Hefe
4 EL warmes Wasser
350 g Pizzamehl
200 ml Mineralwasser
1 TL brauner Zucker
1 TL Salz
1 EL Olivenöl
2 EL Butter
1 Zehe Knoblauch
3 Stiele Petersilie
2 Blätter Bärlauch
Eine gute Hand voll Kräuter der Provence
250 g Mozzarella oder kräftiger Käse (z.B. Gruyère)
Salz und Pfeffer

Und so wird das herzhafte Zupfbrot gemacht:

Die Hefe in 4 EL warmen Wasser auflösen und in einer Rührschüssel mit dem Mehl vermischen.

Mineralwasser, braunen Zucker, Salz und Olivenöl zugeben und mit dem Knethaken des Mixers ca. 10 Minuten zu einem glatten und geschmeidigen Teig rühren. Falls euch der Teig zu weich ist, gebt einfach etwas mehr Mehl hinzu.

Die Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und bei Zimmertemperatur oder im 50 Grad warmen Ofen etwa 1 Stunde gehen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit die Kräuter waschen, trocken tupfen und Blättchen von den Stängeln zupfen. Anschließend sehr klein hacken.

Mein Tipp:

Schmeckt auch mit TK-Kräutern!

Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Auch den Mozzarella in kleine Stückchen schneiden oder reißen.

Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen.

Den Hefeteig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, kurz durchkneten und schön dünn (ca. 7 mm dick) und rechteckig ausrollen.

Mit der Hälfte der geschmolzenen Butter einpinseln. Mit den gemischten Kräutern und dem Knoblauch bestreuen.

Anschließend ¾ der Mozzarella-Stückchen darauf verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Füllung leicht in den Teig drücken.

Nun den Teig in lange Streifen schneiden, die etwas schmaler sind als der Querdurchmesser der Kastenform. Diese langen Streifen aufeinanderlegen und quer in kleine Päckchen schneiden.

Die Teigpäckchen hintereinander hochkant in die Kastenform stellen. Mit der restlichen Butter bestreichen und den übrig gebliebenen Käse darüber streuen.

Bei Zimmertemperatur nochmals a. 30 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Ober- und Unterhitze) 45 Minuten backen. Noch warm schmeckt das Zupfbrot am besten!

Noch mehr Rezepte zum Grillen:

Ihr habt jetzt ein super Zupfbrot aber braucht noch die passenden „Beilagen“ zum Grillen? :) Dann testet doch mal die Saté-Spieße im Thai-Style – mega lecker durch die passende Sauce mit Erdnüssen und Ingwer!

Dazu passt perfekt das marinierte Gemüse mit Feta .

Und zum Nachtisch vielleicht die gegrillten Pfirsiche mit Eis ? Mit Orangensaft und frischer Minze ein erfrischend-fruchtiges Sommer-Dessert.

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Zupfbrot und dem prall gefüllten Grill!

Schlagwörter: Hefe, backen, für Gäste, Brot, Kräuter, grillen

Kommentare 2

Beitrag kommentieren
Sabsi Montag, 30. Mai 2016, 22:31 Uhr
Zupfbrot? Wie genial! Hab ich noch nie gehört, probiere ich aber direkt mal aus. Danke für die Idee, Kati!
Kathi
Gern geschehen, Sabsi! Es schmeckt echt sooo lecker ... Meine Kinder haben die Reste sogar zum Frühstück gegessen! ;) Liebe Grüße, Kathi
Lavendelmutti Donnerstag, 26. Mai 2016, 22:05 Uhr
Leeeeeeeeeeeckaaaaaa
Kathi
Oh jaaaaaaaaaaa! ;)

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...