Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
0
Meine Lieblingsrezepte

Tomaten selber trocknen

Tomaten selber trocknen ist kein Hexenwerk. Kathi verrät, wie es geht und zeigt auch noch ein leckeres

Ich verrate euch heute, wie ihr einfach und lecker Tomaten selber trocknen könnt und damit auch noch leckere Antipasti zaubert!

Es gibt Lebensmittel, die kann man einfach kaufen – oder viel leckerer und ohne Zusatzstoffe selber machen. Sehr einfach und dabei absolut köstlich ist es, Tomaten selber zu trocknen. Hier verrate ich, wie das garantiert funktioniert – und ein leckeres Rezept für tomatige Antipasti gibt es auch noch!

Tomaten selber trocknen – 2 Tipps

1. Am besten verwendet ihr beim Tomaten selber trocknen Meersalz. Das saugt während der Trocknung im Ofen zusätzlich die Feuchtigkeit auf.

2. Außerdem ist es sinnvoll, einen Kochlöffel zwischen die Backofentür zu schieben, so kann die Feuchtigkeit direkt entweichen.

Und nun schwingt den Kochlöffel (zwischen die Ofentür!).

Das braucht ihr für getrocknete Tomaten und Antipasti (für 2 kleine Gläser)

500 g Kirschtomaten
(Meer)Salz und Pfeffer
3 EL neutrales Öl (z.B. Rapsöl)
15 Zweige Thymian
1 frische, rote Chilischote
6-8 Knoblauchzehen
2 TL Kapern
Olivenöl

Und so macht ihr getrocknete Tomaten und Antipasti

Heizt den Backofen auf 100 Grad (Heißluft) vor und legt ein Backblech mit Backpapier aus.

Wascht die Tomaten, tupft sie trocken und halbiert sie. Legt sie mit der Schnittfläche nach oben aufs Backblech. Würzt mit Salz und Pfeffer und beträufelt die Tomaten mit dem neutralen Öl. Verteilt die Hälfte der Thymianzweige neben den Tomaten.

Lasst die Tomaten für etwa 4 Stunden bei 100 Grad (Heißluft) im Ofen trocknen und prüft zwischendurch immer mal wieder, ob die gewünschte „gummiartige“ Konsistenz der Tomaten erreicht ist. Anschließend holt ihr die Tomaten aus dem Ofen und lasst sie abkühlen.

Für die Antipasti schneidet ihr die Chilischote in zwei bis drei Stücke, schält die Knoblauchzehen und schichtet beides mit den Kapern und den abgekühlten Tomaten in ein verschließbares Glas. Gebt die restlichen Thymianzweige dazu und füllt das Glas großzügig mit Olivenöl auf. Verschließt das Glas und bewahrt es an einem kühlen Ort auf.

Tomaten selber trocknen – so geht’s auch

In mediterranen Ländern wie Italien, Spanien oder Griechenland werden Tomaten einfach in der heißen Sonne getrocknet. Da dafür Temperaturen über 30 Grad und eine geringe Luftfeuchtigkeit benötigt werden, ist das in Deutschland kaum möglich. Zumindest in Hamburg. ;)

Alternativ zur mehrstündigen Trocknung im Ofen, könnt ihr eure Tomaten aber auch kurz und heiß im Ofen trocknen – bei 180 Grad etwa 20 Minuten . Oder ihr macht es wie meine Tante: Die bereitet abends ein Essen im Backofen zu und lässt die Tomaten dann über Nacht im vorgeheizten, aber ausgeschalteten Backofen trocknen. Das ist auf jeden Fall sehr energieeffizient!

Noch mehr Antipasti und Vorspeisen

Neben getrockneten Tomaten dürfen es noch andere Antipasti sein? Dann ist dieses Rezept für typische mediterrane Antipasti mit Mini-Kartoffeln und Petersilienpesto das Richtige für euch.

Direkt vom Grill auf euren Tisch kommen die gegrillten Antipasti.

Oder wie wäre es als leichte Vorspeise mal mit meinem Ceviche vom Lachs? Das ist schnell vorbereitet und gerade jetzt im Sommer herrlich leicht.

Kommentare 0

Beitrag kommentieren

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...