Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
1
Meine Lieblingsrezepte

Saftiger Joghurtkuchen

Joghurtkuchen geht ganz einfach und schmeckt richtig schön saftig!

Joghurt ist gesund und lecker, davon solltet ihr mehr essen! Ganz einfach geht das zum Beispiel mit diesem saftig-zitronigen Joghurtkuchen. :)

Die Vorteile von Joghurt liegen auf der Hand. Voll gespickt mit hochwertigem Eiweiß, den Vitaminen A und D sowie viel Calcium und Magnesium sorgt Joghurt dafür, dass unsere Darmflora im Gleichgewicht bleibt.

Ob Joghurt gebacken im Kuchen auch noch solche Wunder vollbringen kann, sei dahingestellt, aber wir haben immer so viel leckeren Naturjoghurt im Haus, dass ich locker mal einen halben Becher verbacken konnte. Fazit: Mein erster Joghurtkuchen war bestimmt nicht der letzte! Meine Kinder fanden den Kuchen übrigens so lecker, dass sie mich glatt gefragt haben: „Können wir davon bitte ein Stück zum Frühstück essen, da ist ja Joghurt drin!?“

Habt ihr Erfahrungen mit Joghurtkuchen? Vielleicht sogar noch Tricks oder Rezepte für mich? Bitte immer her damit!

Das braucht ihr für den Joghurtkuchen

4 Eier
1 Prise Salz
150 g Butter
250 g Zucker
250 g Mehl
2 TL Backpulver
250 g Naturjoghurt
200 g Puderzucker
Schale einer 1/2 Bio-Zitrone

Und so macht ihr den leckeren Kuchen mit Joghurt

Trennt von den Eiern das Eiweiß vom Eigelb. Schlagt das Eiweiß mit einer Prise Salz steif.

In einer anderen Schüssel rührt ihr die Butter und den Zucker schaumig. Gebt den Joghurt und das Eigelb dazu. Zum Schluss rührt ihr das Mehl und das Backpulver unter und hebt den Eischnee vorsichtig unter.

Gebt den Teig in eine gefettete und bemehlte Kastenform und backt ihn bei 180 Grad (Umluft) etwa 30 bis 40 Minuten. Wichtig: Öffnet während des Backens nicht die Ofentür, sonst fällt der Kuchen in sich zusammen!

Rührt zum Abschluss aus dem Puderzucker mit ein bisschen Wasser einen Zuckerguss und verteilt ihn über dem abgekühlten Joghurtkuchen. Dann reibt ihr die Zitronenschale darüber – fertig!

Noch mehr locker-leichte Rezepte mit Joghurt und Quark

Joghurt und Quark eignen sich hervorragend zum Backen! Beweis gefällig? Dieser Kirschkuchen mit Joghurt! Hier werden die Kirschen auf eine leckere Creme aus Joghurt gebettet. Sieht toll aus und schmeckt köstlich.

Und meine Quarkbällchen sind ruckzuck gemacht und so fluffig, dass ich sie viel besser finde, als die Bällchen vom Bäcker.

Übrigens: Joghurt selbst herzustellen ist gar nicht schwer! In diesem Rezept für Joghurt zeige ich, wie es geht! Wir haben zu Hause oft ungesüßten Joghurt, den wir dann mit Marmelade, Streuseln oder Früchten zum Frühstück essen.

Und jetzt nehme ich meine Mädels beim Wort und esse viel öfter Kuchen zum Frühstück. Ist ja Joghurt drin ;)

Eure Kathi

Kommentare 1

Beitrag kommentieren
BINE Montag, 12. Juni 2017, 16:00 Uhr
Ich würde den Saft der Zitrone nehmen statt Wasser für den Guss
Kathi
Hallo Bine, ja, das ist auch eine gute Idee! Meinen Kindern ist das manchmal etwas zu zitronig, aber ich mag's auch sehr gern (und außerdem ist das eine super Verwertungsidee für die Zitrone). :) Liebe Grüße! Kathi

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...