Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Startseite
0
Meine Lieblingsrezepte

Rhabarber-Trifle zum Niederknien

Rhabarber-Trifle: schmeckt nach Sommer und ist sooo schnell gemacht!

Die Rhabarber-Saison ist kurz, deshalb lasse ich es heute noch mal mit einem ganz besonderen Dessert krachen: Rhabarber-Trifle mit Quark und Mascarpone. Yummie!

Rhabarber – the Return of the Klassiker

Meine Oma hatte in ihrem Garten ein riesiges Rhabarberfeld. Sie machte aus den rosa Stangen Rhabarber-Kompott, -Sirup und natürlich leckersten Rhabarberkuchen. Mit dem Tod meiner Oma verschwand leider auch der Rhabarber aus meinem Leben. Vorerst, denn spätestens mit Einzug der Rhabarberschorlen in angesagten Cafés ist der Rhabarber beliebter denn je und hat sich zum Trend-Obst gemausert.

Rhabarber – Obst oder Gemüse?

OBST ist in diesem Fall übrigens nicht richtig. Weil Rhabarber vor allem für Kuchen und Desserts verwendet wird, könnte man meinen, Rhabarber sei ein Obst, in Wahrheit ist er aber eine Gemüsesorte. Und diese Gemüsesorte ist auch noch sehr gesund: Rhabarber enthält viel Vitamin C, Eisen, Calcium, Kalium und Magnesium – und das bei gerade mal 13 Kalorien pro 100 Gramm. Und dann schmeckt er auch noch so gut – vor allem in diesem köstlichen Rhabarber-Trifle.

Habt ihr schon mal ein Rhabarber-Trifle gemacht? Oder wie mögt ihr die säuerliche Gemüsesorte am liebsten?

Das braucht ihr für das Rhabarber-Trifle (ca. 6 Portionen):

500 g Rhabarber
2 Päckchen Vanillezucker
6 EL Zucker
1 Vanilleschote
200 g Crème Fraîche
250 g Quark
200 g Mascarpone
abgeriebene Schale einer 1/2 Bio-Zitrone
6 EL Orangensaft
50 g Pistazien, gehackt
12 Löffelbiskuits

Und so wird das Rhabarber-Trifle gemacht:

Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Im Topf mit 5 EL Wasser aufkochen. Zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln. Mit 1 Päckchen Vanillezucker und 3 EL Zucker abschmecken. Kompott abkühlen lassen.

Vanilleschote, Crème Fraîche, Quark, Mascarpone, Zitronenschale, 3 EL Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker glatt verrühren.

Die Hälfte der Löffelbiskuits in eine Auflaufform füllen und mit der Hälfte des Orangensaftes beträufeln. Ich habe Wassergläser genommen, damit man die einzelnen Schichten besser erkennt und das Rhabarber-Trifle gleich portioniert ist. :)

Mein Tipp:

Schmeckt auch super mit Orangenlikör

Dann das Kompott auf den Löffelbiskuits verteilen und die Hälfte der Quarkcreme darauf streichen. Übrige Biskuits einschichten und mit dem Rest des Saftes beträufeln.

Jetzt die restliche Creme darauf verteilen und für 2 Stunden kalt stellen. Mit Pistazien bestreuen und fertig ist das Rhabarber-Trifle!

Rhabarber-Zubereitung

Ihr seid unsicher, wie man Rhabarber richtig zubereitet? Ganz einfach: Das Blatt und das untere Ende werden abgeschnitten. Dann werden die Stangen geschält – am besten klappt das mit einem kleinen Messer. Nun müsst ihr den Rhabarber in kleine Stücke schneiden und kurz in kochendem Wasser blanchieren. Danach ist der Rhabarber einsatzbereit und kann zu so leckeren Dingen wie dem Rhabarber-Trifle verarbeitet werden.

Rhabarber Rezepte – noch mehr zum Schlemmen

Keine Lust auf „Schicht-Arbeit“ für das Rhabarber-Trifle? Dann empfehle ich euch den Rhabarber-Baiser-Kuchen . Sooo ein leckerer Klassiker!

Die Rhabarber-Tarte kommt mit einem Guss aus Magerquark und Crème fraîche daher. Schmeckt schön sommerlich!

Und bei meinem Erdbeer-Rhabarber-Crumble gesellen sich zum Rhabarber auch noch Erdbeeren. Der Crumble ist schnell gemacht und schmeckt dank der Streusel meiner ganzen Familie.

Weitere tolle Rhabarber-Rezepte findet ihr hier .

Ich wünsche euch viel Spaß in der Küche mit dem diesjährigen Rhabarber und freue mich jetzt schon auf die nächste Saison!

Kommentare 0

Beitrag kommentieren

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...