Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
514
Meine Lieblingsrezepte

Quarkstrudel und Verlosung von WWF-Plüschtieren

Dieser easy-peasy Quarkstrudel schmeckt mit verschiedensten Beeren!

Quarkstrudel sind schnell gemacht und perfekt für gemütliche Nachmittage. Hier gibt’s ein leckeres Rezept – und ihr könnt eines von 30 süßen WWF-Plüschtieren gewinnen!

Meine Mutter hat eine Geheimwaffe für spontanen Besuch: Quarkstrudel. Für Quarkstrudel, oder wie der Österreicher auch sagt, Topfenstrudel, braucht man weder viele Zutaten, noch großes handwerkliches Geschick. Natürlich kann man das Grundrezept des Topfenstrudels je nach Saison und Geschmack variieren. Ich mag Quarkstrudel am liebsten mit verschiedenen Beeren, da kann man jetzt im Herbst auch super tiefgekühlte Beeren verwenden. Ihr könnt aber zum Beispiel auch Aprikosen oder Zwetschgen in eurem Strudel verarbeiten.

Oder wie esst ihr Quarkstrudel am liebsten?

Das braucht ihr für den Quarkstrudel (8 Portionen)

1 Packung Filoteig (oder Yufkateig)
750 g Magerquark
300 g gemischte Beeren (frisch oder TK)
100 g Butter
3 Eier
200 g Zucker
1 Prise Salz
Mark einer Vanilleschote
8 EL Paniermehl
Puderzucker zum Garnieren

Und so macht ihr den Quarkstrudel

Holt den Filo- oder Yufkateteig aus dem Kühlschrank und lasst ihn sich ca. 10 Minuten bei Raumtemperatur liegen.

Magerquark in einem mit Tuch ausgekleideten Sieb abtropfen lassen und leicht auspressen. Beeren waschen und ebenfalls abtropfen lassen. TK-Beeren könnt ihr einfach gefroren verarbeiten.

Schmelzt die Butter in einem Topf und stellt sie zur Seite. Heizt den Backofen bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vor.

Quark, Eier, Zucker, Salz und 2 Esslöffel der geschmolzenen Butter verrühren und das Mark der Vanilleschote hinzufügen. Hebt dann die Beeren vorsichtig unter.

Legt auf eure Arbeitsfläche ein feuchtes Geschirrtuch und breitet darauf 4 Teigblätter so aus, dass ein Quadrat in der Größe von 50 x 50 cm entsteht. Darauf pinselt ihr nun die geschmolzene Butter und deckt diese mit einer weiteren Teigblatt-Schicht aus 4 Blättern ab. Hierauf kommt wieder eine dünne Schicht Butter und zum Schluss legt ihr die letzten zwei Blätter Teig darauf. Schließt mit einer letzten Schicht Butter und 2 Esslöffeln Paniermehl ab.

Jetzt kommt die Quarkmasse auf den Teig. Lasst dafür nach vorne hin einen Rand von ca. 2 cm und zu den Seiten ca. 7 cm. Der Streifen Quarkmasse sollte ungefähr eine Dicke von ca. 8 cm haben. Klappt die Seiten zur Mitte ein, so dass die Quarkmasse nicht rausquillt. Mit Hilfe des Geschirrtuchs rollt ihr den Strudel nun ein und klappt dabei auch immer wieder die Seiten ein.

Legt den fertigen Quarkstrudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, bepinselt ihn mit Butter und backt ihn bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 40 Minuten. Bestreicht den Strudel kurz vor dem Servieren mit Butter und bestäubt ihn mit Puderzucker. Damit der Quarkstrudel optisch noch schöner wird, habe ich ihn mit ein paar frischen Beeren garniert.

Noch mehr süße und herzhafte Strudel

Ganz klassisch und super lecker ist natürlich der Apfelstrudel an Vanillesauce . Jetzt mit frischen regionalen Äpfeln eine super Sache!

Schön herzhaft wird es bei diesem Wirsingstrudel mit Cranberry-Nuss-Kompott und Blauschimmelkäse-Sauce. Der heizt von Innen.

Und eine ganz kleine Form des Strudels sind ja Börek mit Hack . Die lieben auch meine Kinder.

Verlosung von 30 WWF-Plüschtieren

Zum gemütlichen Nachmittag mit Quarkstrudel passt perfekt etwas Süßes zum Kuscheln. Wie wäre es dafür mit einem niedlichen Kuscheltier? Anlässlich des Starts des diesjährigen großen Gewinnspiels mit extra Treueaktion von EDEKA und WWF könnt ihr hier eines von 30 (!) süßen WWF-Plüschtieren für eure Kinder oder euch selbst gewinnen. Die sind nachhaltig produziert und die ersten Plüschtiere in Deutschland, die mit dem Umweltsiegel „Blauer Engel“ zertifiziert sind.

So einfach seid ihr bei der Verlosung dabei: Sagt mir einfach, wie ihr das Thema Nachhaltigkeit in euren Alltag integriert. Benutzt ihr Mehrweg-Flaschen? Kauft ihr nachhaltigen Fisch? Oder fahrt ihr häufig mit dem Fahrrad? Schreibt mir einfach unten als Kommentar, wie ihr euren ökologischen Fußabdruck reduziert, und mit etwas Glück kuschelt ihr bald mit einem süßen WWF-Plüschtier! Einsendeschluss ist der 16. November 2016 und wie immer entscheidet das Los.

Wer kein Glück bei meiner Verlosung hatte, muss aber nicht leer ausgehen: Bis zum 10. Dezember könnt ihr beim so genannten „Panda Puzzle“ tolle Preise gewinnen und gesammelte Treuepunkte mit einer kleinen Zuzahlung gegen Plüschtiere eintauschen. Alle Infos zur Aktion erfahrt ihr auf der Aktionswebsite und in teilnehmenden EDEKA-Märkten.

Die Gewinner sind gezogen!

Die Verlosung ist beendet, ich habe die Gewinner gezogen! Über jeweils ein süßes WWF-Kuscheltier dürfen sich freuen: „Optimistin“, „Hildegard Ticakreifen“, „Chris“, „deenywrite“, „aqua“, „Jan“, „Jana“, „Daniela“, „Laufbär“, „d.m.“, „Sandra“, „Veronika“, „Oliver Eisinger“, „Michael“, „BIGGI“, „Käfer“, „rockstitches“, „Tobias“, „Nadine“, „BIO ist die Lösung“, „sincl“, „tanzmit“, „LyDia“, „Naturliebhaber“, „KaWi“, „AK“, HectorTCC“, „MM“, „Ivonne“ und „Plattfuß-Indianer“. Alle Gewinner habe ich bereits informiert.

Die vielen Kommentare haben mich sprachlos gemacht, ich habe mich riesig über so schöne Ideen gefreut. Vielen, vielen Dank für eure rege Teilnahme und dass ihr so sorgsam mit der Umwelt umgeht!

Die nächste Verlosung kommt bestimmt … :) Bis dahin strudelt und kuschelt euch glücklich!

Eure Kathi

Kommentare 514

Beitrag kommentieren
HectorTCC Mittwoch, 16. November 2016, 21:21 Uhr
Ich fahre meistens mit dem Rad; wir haben einen Wassersprudler und trennen konsequent die Abfälle
MartinB Mittwoch, 16. November 2016, 21:16 Uhr
Wir haben uns einen Wassersprudler gekauft
Optimistin Mittwoch, 16. November 2016, 18:12 Uhr
Urlaub am besten in Deutschland - statt unnötig mit Flugzeugen die Luft zu verpesten, Mehrwegflaschen, Waschmaschine intelligent benutzen, Stofftaschen statt Plastik und so oft wie möglich mit dem Fahrrad statt mit dem Auto
Naturliebhaber Mittwoch, 16. November 2016, 10:48 Uhr
ich versuche so oft als möglich auf das Auto zu verzichten - ich fahre mit dem Rad zur Arbeit außerdem vermeide ich wo möglich bereits beim Einkauf unnötigen Plastikmüll
KaWi Dienstag, 15. November 2016, 20:39 Uhr
Ich versuche immer Kurze Wege für meinen Einkauf einzuhalten, fahre mit dem Fahrrad oder benutze öffentliche Verkehrsmittel, Nehme Stofftasche oder Einkaufskorb statt Plastiktüte. Und achte auf Umweltsigel bei den Produkten
stefanie portner Dienstag, 15. November 2016, 08:21 Uhr
ich benutze wiederverwendbare to go becher, achte bevorzugt mehrwegflaschen zu verwenden.
uetzi Montag, 14. November 2016, 19:32 Uhr
Wir verwenden nur Mehrwegflaschen, gehen sparsam mit den Resourcen um, versuchen Verpackungsmüll weitgehends zu vermeiden. Auch kaufen wir bewusst aus der Region ein und vermeiden Lebensmittel wegzuwerfen. Wir nutzen auf dem Weg zur Arbeit den öffentlichen Nahverkehr, Straßenbahn und Deutsche Bahn. ( nicht immer spaßig bei der Bahn!)
vatikolo Montag, 14. November 2016, 15:14 Uhr
Mehrweg, Stofftaschen und walken
Dorit Montag, 14. November 2016, 13:29 Uhr
Wir kaufen nur Mehrwegflaschen. Fahren oft nur mit dem Fahrrad zum einkaufen. Stoffbeutel sind Pflicht.
Konni Montag, 14. November 2016, 11:02 Uhr
Wenn immer möglich Umverpackungen (vor allem aus Kunststoff) vermeiden, Mehrwegflaschen, Einkaufskorb/Stofftaschen verwenden, regional am Marktstand kaufen, dass sind die Maßnahmen die wir machen - und es klappt ganz gut.
simchen Montag, 14. November 2016, 09:12 Uhr
Wir benutzen Stoffbeutel, kaufen Mehrwegflaschen, fahren sehr oft mit dem Fahrrad auf Arbeit und kaufen vorrangig Obst und Gemüse aus der Region.
Irene Montag, 14. November 2016, 07:59 Uhr
Wir sammeln Zeitungen/Zeitschriften und geben sie ab. Das gibt Geld und ein gutes Gewissen :-) Mehrwegflaschen und -Beutel sind natürlich Pflicht.
Adolar Sonntag, 13. November 2016, 21:44 Uhr
Wir benutzen ausschließlich Mehrwegflaschen und ich laufe zur Arbeit und so oft es geht
Boris Sonntag, 13. November 2016, 12:01 Uhr
Unsere Familie stellt das Wasser beim Zähne putzen aus, kaufen Mehrweg Flaschen und benutzen Stoffbeutel. So kann jeder etwas gutes beitragen.
Timo Samstag, 12. November 2016, 20:58 Uhr
Wir verwenden nur Mehrwegflaschen und gehen zu Fuß oder mit dem Fahrrad einkaufen. Dabei verwenden wir einen Stoffbeutel. Fisch wird nur aus nachhaltigem Fischfang gekauft (MSC Siegel).
Daniela Samstag, 12. November 2016, 19:33 Uhr
Ich kaufe nur noch Glasflaschen, meide Plastiktüten und -verpackungen und versuche, das Auto auch mal stehen zu lassen.
cobabeauty Samstag, 12. November 2016, 14:46 Uhr
Sehr tolles Rezept! wird demnächst ausprobiert! Ich fahre mt dem Rad zur Arbeit, Müll wird sauer sortiert und Wasser gibt´s aus dem Hahn! :)
LyDia Samstag, 12. November 2016, 12:27 Uhr
Wenn immer möglich fahre ich mit dem Fahrrad zum Einkaufen. Ich schaue auch ob das was ich möchte,es auch als regionales Produkt gibt. Käse, Wurst und Fleisch kaufe ich an der Frische-Theke - da fällt weniger Verpackung an.
tanzmit Freitag, 11. November 2016, 23:05 Uhr
Neben Dingen wie Transportboxen / Stofftaschen usw, trinken wir ausschließlich Leitungswasser. Eine kleine Reihe Obst und Gemüse bauen wir selbst an, Eier gibt es neben weiterem Gemüse vom Bauern um die Ecke. Ein Faibel haben wir für die schon oder bald abgelaufenen Lebensmittel - spart eine Menge Geld und ist fast immer noch eine halbe Ewigkeit haltbar - Quark zum Beispiel gerne mal 3 Monate länger, als angeben. Kleidung und Spielzeug am Liebsten gebraucht, ein dicker Pulli spart Heizöl.
gerneOma Freitag, 11. November 2016, 23:01 Uhr
Ich benutze natürlich Stofftaschen für den Einkauf, teile mir zu große Einkäufe (großer Blumenkohl zum Beispiel) mit der Familie meiner Tochter, kaufe gerne auch beim Bauernladen um die Ecke, nutze im Rahmen der Möglichkeiten meinen kleinen Garten, Mehrwegflaschen sind selbstverständlich. Kleiner Tip für alle Gebissträger: Einfach nach dem Reinigen des Gebisses mit Cucident oder ähnlichem in die Toilette gießen - spart den Reiniger.
Regina Freitag, 11. November 2016, 20:30 Uhr
Ich kaufe prinzipiell Mehrwegflaschen.
Ronny Freitag, 11. November 2016, 11:53 Uhr
Wir benutzen ausschließlich Mehrwegflaschen und nehmen stets zum Einkaufen Stoffbeutel mit.
goldenerapfel Freitag, 11. November 2016, 10:58 Uhr
Wir kaufen nachhaltigen Fisch und benutzen Mehrwegflaschen, außerdem werfen wir kaum Lebensmittel weg, weil wir so gut wie alles verwenden und Reste einfach so portionieren und dann einfrieren. So kaufen wir unter anderem auch Lebensmittel aus der Region, oder aber auch Lebensmittel die das sogenannte Haltbarkeitsdatum überschritten haben. Wir haben damit nämlich nur gute Erfahrungen gemacht.
Stephanie Kraus Donnerstag, 10. November 2016, 22:00 Uhr
Wir benutzen nicht nur Mehrwegflaschen, wir benutzen Stoffbeutel zum Einkaufen, Biologisch abbaubare Müllbeutel und Fahrrad, fahren wir neben laufen und Inliner fahren auch noch! 😁
Jenny Donnerstag, 10. November 2016, 16:02 Uhr
Ich verwende Mehrwegflaschen und habe immer Stoffbeutel dabei um keine Plastiktüten kaufen zu müssen. Zudem versuche ich vieles zu Fuß zu erledigen.
Tobi Donnerstag, 10. November 2016, 10:25 Uhr
Getränke, Milch, Joghurt kaufe ich in Mehrweg-Glas. Keine Plastiktüten für den Einkauf. Wenn ich ausnahmsweise doch mal eine bekomme, benutze ich die mehrfach weiter. Soweit möglich kaufe ich lose Lebensmittel, um auch hier Plastikverpackung zu umgehen.
AK Mittwoch, 09. November 2016, 22:17 Uhr
Keine zusätzlichen Plastikbeutel verwenden, Gemüse/Obst einfach "so" mitnehmen, man wäscht es ja eh zu Hause ab, oder :) LG Anja
Starling Mittwoch, 09. November 2016, 09:46 Uhr
Ich nehm einen Edelstahl-Mehrwegbecher für meinen Coffee to go!
Miriam Günther Mittwoch, 09. November 2016, 07:02 Uhr
Wir kaufen viele frische, regionale Produkte und schmeißen fast nichts mehr weg! Mit Kreativität wird alles verwertet!
vishnu Dienstag, 08. November 2016, 20:52 Uhr
Ich habe immer Baumwollbeutel dabei, kaufe Nachfüllpackungen, wo es geht und mache Sprudelwasser mit dem CO2-Sprudler selbst aus dem Wasserhahn statt die Umwelt mit Transport und Lagerung von abgefülltem Wasser zu belasten. Wo es geht, drucke ich doppelseitig und nutze freie Rückseiten von nicht mehr benötigten Unterlagen als Schmierpapier
takkolino Dienstag, 08. November 2016, 12:49 Uhr
Ich kaufe Gemüse ohne Folie, meistens auf dem Wochenmarkt
MarionC Dienstag, 08. November 2016, 11:15 Uhr
Wir haben Stoffbeutel bzw. Einkaufstaschen
AnniKa Dienstag, 08. November 2016, 10:47 Uhr
Ich kaufe viel regionale Produkte am Wochenmarkt, zum Einkauf benutze ich einen Einkaufskorb oder eine Stofftasche. Getränke werden als Mehrweg gekauft. Kurze Wege erledige ich mit dem Fahrrad.
Snowflake Dienstag, 08. November 2016, 08:27 Uhr
Wir bevorzugen Saisonale Produkte (Regionale), Mehrwegflaschen und Einkaufstaschen statt Plastiktüten.
Andrea Montag, 07. November 2016, 22:55 Uhr
In meiner Familie werden seit jeher Stoffbeutel zum Einkaufen verwendet. Autofahrten werden auf das Notwendige beschränkt - Wege innerhalb der Stadt werden grundsätzlich mit dem Fahrrad erledigt.
Daniela Montag, 07. November 2016, 21:49 Uhr
Wir wohnen im "Autofreien Wohnen" in Hamburg. Ja,es geht wunderbar auch ohne Auto. Und falls es doch mal sein muss,haben wir Carsharing .... Das funktioniert in der Großstadt richtig toll!!!
kathy Montag, 07. November 2016, 20:40 Uhr
ich versuche auf umweltfreundliche verpackungen zu achten oder ganz ohne raus zu suchen, zb brauchen bananen keine folie drum.
Scorpio Montag, 07. November 2016, 20:37 Uhr
Wir benutzen Stoffbeutel, verwenden Plastikverpackungen wieder zum Einfrieren von Lebensmitteln, Gemüse und Obst wird viel in unserem eigenen Garten geerntet. Und eingekauft wird meistens um die Ecke...zu Fuß und nur das was wir benötigen. Bei uns werden so gut wie keine Lebensmittel weggeworfen.
mahella Montag, 07. November 2016, 19:21 Uhr
Zum Stadtbummel fahre ich grundsätzlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Einen Baumwollbeutel für die Einkäufe habe ich selbstverständlich dabei. Ich kaufe bevorzugt regionale Produkte und Getränke in Pfandflaschen. Kartonverpackungen recycle ich und bastele daraus Karten für Gewinnspiele.
Leo Montag, 07. November 2016, 16:32 Uhr
Wir bevorzugen Regonale und saisonale Lebensmittel.keine Plastiktüten
Ronny Montag, 07. November 2016, 14:15 Uhr
ich benutze immer Mehrwegflaschen und nehme zum Einkaufen Stoffbeutel mit.
Ronny Montag, 07. November 2016, 14:10 Uhr
Ich benutze Mehrwegflaschen und Stoffbeutel zum Einkaufen. Versuche auch wenig Verpackungsmüll mit zu nehmen.
Table Montag, 07. November 2016, 14:03 Uhr
Wir sind eine Familie mit 3 Haushalten, wohnen innerhalb 1 km zusammen. Größtenteils werden die Einkäufe aufgeteilt, z,B. meine Schwester kauft für uns bzw. die Eltern ein, auf dem Nachhausweg von ihrer Arbeitsstelle, so brauchen wir nicht quer durch die Stadt fahren. Dafür besorge ich die Getränke (Mehrwegflaschen), weil ich das größere Auto besitze. Gemüse wird teilweise selbst angebaut und das Obst, was wir kaufen, wird größtenteils lose transportiert oder wenn vorhanden in einer Papiertüte.
Pandabärchen Montag, 07. November 2016, 10:54 Uhr
Ich gehe unter der Woche immer zu Fuß einkaufen. Stabile Plastikdosen verwände ich öfters oder benutze sie für Kleingram. Überraschungseier-Höllen heben wir auch auf (zum Beispiel für kleine Perlen, Nadeln und Kleingeld ) Meine Tochter und ich basteln mit Papprollen.
Anna Montag, 07. November 2016, 10:43 Uhr
Ich versuche, Verpackungsmaterial aus Plastik zu vermeiden. Zum Einkauf bin ich mit Stofftaschen unterwegs, Obst und Gemüse nehme ich, soweit möglich, unverpackt mit an die Kasse.
Paul Montag, 07. November 2016, 09:54 Uhr
Ich fahre Fahrrad, benutze beim Einkaufen immer Stoffbeutel und lebe vegan. Enough? No its never enough. Aber ich arbeite an mir :)
Sabine Sonntag, 06. November 2016, 22:02 Uhr
Ich habe beim Einkaufen immer einen Korb oder einen Leinenbeutel dabei. Nach Möglichkeit kaufe ich Obst und Gemüse bei Anbietern aus der Region oder z.B. Kartoffeln direkt beim Erzeuger.
Doro Sonntag, 06. November 2016, 19:31 Uhr
Wir trinken nur Leitungswasser, haben Stoffbeutel und bauen Obst und Gemüse in unserem Garten an. Pausenbrot werden in Platikgefäße eingepackt und wir fahren viele Wege mit dem Fahrrad oder gehen zu Fuß. In unserem Haus gibt es Erdwärme und wir sortieren unseren Müll genau. Es gibt noch viele weitere Dinge...
ute Sonntag, 06. November 2016, 17:25 Uhr
ICH VERSUCHE WENIG KUNSSTOFFE ZU VERBRAUCHEN; MEHRWEGFLASCHEN; FAHRE FAHRAD UND TRENNE MEINEN MÜLL:
MM Sonntag, 06. November 2016, 16:53 Uhr
Meine Beiträge zur Nachhaltigkeit: viel zu Fuß gehen oder Fahrrad fahren, KEINE Plastiktüten, Essen in Brotdosen, Getränke in Mehrwegflaschen, Obst/Gemüse regional +saisonal, Eier vom Bauern, Säfte frisch gepresst, Fleisch/ Wurst meist frisch vom Metzger, nur kaufen was verbraucht wird, KEINE Gentechnik, z.T Fairtrade oder Bio.
Helmut Sonntag, 06. November 2016, 16:40 Uhr
Ich benutze generell keine Plastiktüten mehr.
Simone S. Sonntag, 06. November 2016, 15:31 Uhr
Ich nutze schon seit mehreren Jahren nur Stofftaschen beim einkaufen. Gehen zu Fuß überall hin und bei längeren Strecken nutzen wir die öffentlichen Verkehrsmittel. Außerdem strenge Mülltrennung. Nutzung von Stoff- anstatt Papiertaschentüchern.
HeiHau Sonntag, 06. November 2016, 15:00 Uhr
Ich finde Nachhaltigkeit wichtig, da ja alle Generationen etwas von der Umwelt haben sollen.Soweit es möglich ist, laufe ich viele Wege, oder nutze Bus und Bahn. Am WE fahren wir kein Auto sondern nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel. Zu jedem Einkauf nehme ich einen Stoffbeutel mit, das habe ich schon immer gemacht. Ausserdem nehme ich oft Papiertüten um meine Bioabfälle in die Bio-Tonne zu werfen. Altpapier wird gesammelt, auch Mehrwegflaschen werden bei uns nur genutzt.
Petra Panda Sonntag, 06. November 2016, 14:53 Uhr
Ich kaufe bevorzugt auf dem Wochenmarkt ein - Eier, Gemüse, Fleisch und Obst aus regionalem Anbau, und das alles natürlich mit einem Korb. Für spontane Einkäufe habe ich immer einen Stoffbeutel in der Tasche; so brauche ich keine Plastiktüten.
MM Katzengreis Sonntag, 06. November 2016, 14:36 Uhr
Wir benutzen nur Mehrwegtüten, nur Pfandflaschen. Wir kaufen so ein, dass wir nichts vernichten müssen. Wir kochen selber mit Zutaten aus der Region. Wir trennen unseren Abfall. Wir sind sehr froh, dass unser Edeka-Markt Weiden in Schildgen sowohl eine Fleisch-, eine Käse- und eine Fischtheke hat. Auch so vermeiden wir viel Verpackung. Leider hat unser Markt des öfteren bei bestimmten Artikeln Versorgungslüclen.
Ute L. Sonntag, 06. November 2016, 13:16 Uhr
Leuschel
Stefan Sonntag, 06. November 2016, 11:45 Uhr
Zum Einkaufen wenn möglich Fahrrad benutzen oder zu Fuß gehen. Plastktüten vermeiden oder zumindest mehrmals verwenden. Mehrwegflaschen bevorzugen. Müll richtig trennen. Das versuche ich immer umzusetzen.
cola-umwelt Sonntag, 06. November 2016, 10:56 Uhr
Nachhaltigkeit ist auch bei uns ein Thema. Zum Einkaufen nehme ich Taschen und Körbe mit und kaufe gerne auf dem Wochenmarkt die regionalen Produkte ein. Auch unterstützen wir die kleinen Betriebe/Höfe auf dem Land, wo wir soweit alles frisch bekommen können. Eierkartons werden wieder befüllt, Gläser für Marmelade benutzt oder zum basteln. Getränke gibt es bei uns aus Mehrwegflaschen....
Gery Sonntag, 06. November 2016, 09:40 Uhr
Ich kaufe nur Mehrwegflaschen, benutze Stofftaschen oder Korb, nehme selten das Auto und kaufe in den Läden im Ort
Ivonne Sonntag, 06. November 2016, 08:50 Uhr
Zusammen mit meinen Arbeitskollegen sammeln wir alte Leuchtmittel z.B. Energiesparlampen und Batterien in aufgestellten Boxen. Diese geben wir dann beim Umweltmobil zur Entsorgung ab. Außerdem haben wir ein Betriebsfahrrad angeschafft, um für kleine Wege nicht das Auto zu nutzen. Nachhaltigkeit macht uns in der Gruppe richtig Spaß und gibt uns ein zufriedenes Gefühl!
Jan Hensen Sonntag, 06. November 2016, 06:27 Uhr
Ich benutze nur Mehrwegflaschen . So oft wie es geht benutze ich das Fahrrad, gerade zum sonntägigen Brötchen kaufen .
Familien-Einkäufer Samstag, 05. November 2016, 23:32 Uhr
Bei uns wird mit Stofftaschen eingekauft. Ständig neue Plastiktüten kaufen, kommt nicht in Frage!
Janina Samstag, 05. November 2016, 23:30 Uhr
Fisch essen wir sehr gerne. Wir kaufen ausschließlich die Produkte mit dem WWF-Logo bei Edeka und verlassen uns darauf, dass diese aus nachhaltigem Fischfang stammen.
Genoveva Samstag, 05. November 2016, 23:04 Uhr
Wir kaufen keine Plastiktüten und bevorzugen Getränke in Mehrweg-Glasflaschen. Soweit es geht kaufen wir Bio-Lebensmittel und achten auch hier darauf, Plastik zu vermeiden. Wenn wir die Wahl haben kaufen wir "Made in Germany" Artikel.
Victoria Samstag, 05. November 2016, 22:40 Uhr
Ich benutze Stoffbeutel versuche wenig mit dem Auto zu fahren. Manchmal lasse ich mir auch was in Gläer abfüllen und versuche auch in die Richtung mein Kind zu erziehen.
Plattfuß-Indianer Samstag, 05. November 2016, 22:12 Uhr
Seit einem Jahr bin auch ich Mitglied derer "die mit nem Activity Trackers" Um die auferlegten Einheiten zu erreichen wird nun oft der Einkauf per Pedes erledigt. Der Transport erfolgt natürlich im wiederverwendbaren Leinenbeuteln oder im Rucksack, wenns mal mehr sein sollte!
Boris Samstag, 05. November 2016, 21:41 Uhr
Hallo, meine Familie und ich drehen das Wasser beim Zähne putzen aus. Beim einkaufen benutzen wir Juttebeutel.
Hans-Joachim Samstag, 05. November 2016, 21:35 Uhr
Meine Frau und ich benutzen für unseren Nachwuchs Stoffwindeln. Es ist besser für die Umwelt und spart auch noch Geld.
Benjamin-Nachhaltig Samstag, 05. November 2016, 21:30 Uhr
Ich fahre so oft wie möglich mit dem Fahrrad zur Arbeit und zum Einkaufen. Benutze Leinentaschen und kaufe Mehrweg Flaschen ein. Außerdem benutze ich eine Brotdose für die Arbeit.
momo Samstag, 05. November 2016, 20:47 Uhr
Ich benutze keine Plastiktüten sondern Taschen und Stoffbeutel für meine Einkäufe, ich benutze Mehrwegflaschen und kaufe überwiegend unverpacktes Obst und Gemüse (auf dem Markt).
Twisterco Samstag, 05. November 2016, 20:24 Uhr
Ich kaufe Mehrwegflaschen und habe immer meinen Rücksack und Stoffbeutel beim Einkaufen dabei. Auch fahre ich öfters mit den Fahrrad oder gehe zu Fuß.
KlaDu Samstag, 05. November 2016, 20:17 Uhr
Wenn möglich kaufe ich Mehrwegflaschen, vermeide wo es geht Umverpackungen aus Plastik, benutze Stofftaschen für den Einkauf und ich kaufe oft Lebensmittel aus der Region am Wochenmarkt.
TraktorResi Samstag, 05. November 2016, 17:50 Uhr
In unserer gesamtem Wohnung gibt es nur noch LED-Licht.
Helge Samstag, 05. November 2016, 17:33 Uhr
Ich nehme zum Brot und Brötchen kaufen immer eine Stofftasche mit, so spare ich die Tüte. .Nehme grundsätzlich Stofftaschen und Körbe zum Einkaufen mit
Rosi Samstag, 05. November 2016, 17:16 Uhr
Bin leidenschaftliche Radfahrerin sie Getränke in Mehrweg kauft und bei Fisch auf fsc achtet. Obst und Gemüse kaufe ich am liebsten unverpackt.
Biomaus Samstag, 05. November 2016, 16:54 Uhr
Für unsere Einkäufe nehmen wir nur Stofftasche oder Einkaufskorb. Um unseren Plastikmüll klein zu halten kaufen wir z.B. die Milch nicht in Tetra-Paks, sondern in Glasflaschen. Joghurt gibt's bei uns nur aus dem Glas. Beim Klopapier nehmen wir das mit dem blauen Engel drauf. Bei den Lebensmitteln allgemein kaufen wir wenn es geht nur Bioprodukte und dann am liebsten noch regional. Und bei den Müllbeuteln greifen wir zu denen, die zum Großteil aus recyceltem Plastik bestehen.
Bugi Samstag, 05. November 2016, 16:47 Uhr
Mein Beitrag zur Nachhaltigkeit: Stoffbeutel und Körbe, statt Plastiktüten für den Einkauf. Getränke in Mehrwegflaschen. Kauf von Fleisch, Wurst, Käse direkt an der Wurst-/Käsetheke, statt in Folienverpackung. Regionales Obst und Gemüse, soweit möglich. Stromsparen mit LED-Lampen. Duschen statt Baden. Unnötige Autofahrten vermeiden.
Jasmin Mesanovic Samstag, 05. November 2016, 14:34 Uhr
Ich kaufe beim Metzger mit Plastikdosen ein, um Verpackungen zu vermeiden.
Blanca Samstag, 05. November 2016, 14:05 Uhr
Beim Bäcker nehme ich immer meinen Brotbeutel mit. Obst und Gemüse kaufe ich wenn es geht lose und benutze dafür Stofftaschen auf dem Markt oder selbst genähte Netze im Supermarkt. Wir kaufen Getränke nur in Mehrwegflaschen und unterwegs kommen diese in Edelstahltrinkflaschen.
Manfred Samstag, 05. November 2016, 13:29 Uhr
Bringe meine Gläser immer wieder zjm Altglascontainer und fahre nur Rad im Or
Jules Samstag, 05. November 2016, 13:08 Uhr
Wir versuchen eigentlich sehr viel. Fisch kaufen wir nur nachhaltig, Kinderkleidung ist alles gebraucht und zum einkaufen geht es fast immer mit dem Rad..
SiSch Samstag, 05. November 2016, 11:27 Uhr
Wir haben alle in unseren Taschen einen Stoffbeutel, damit wir keine Plastetüten kaufen müssen, auch wenn wir mal ganz spontan unterwegs was einkaufen. Für unterwegs haben wir einen Kaffeebecher To-go mit, damit man auch mal einen Kaffee zum mitnehmen bestellen kann ohne das ein Pappbecher genutzt werden muss
Marylein Samstag, 05. November 2016, 11:09 Uhr
Regional und saisonale Lebensmittel kaufen, Mehrwegflaschen nutzen. Ich laufe nur zu meinen Einkaufsstätten und nutze keine Plastikbeutel. Duschen statt baden sowie Ökostrom nutzen.
KaDu Samstag, 05. November 2016, 10:36 Uhr
Beim Einkaufen verwende ich nur Stofftaschen und Einkaufskörbe. Die kurzen Wege werden mit dem Fahrrad erledigt.
Christel Samstag, 05. November 2016, 00:11 Uhr
Ich fahre immer mit dem Fahrrad, zu meinem Edeka Laden des Vertrauens.
Janine Samstag, 05. November 2016, 00:09 Uhr
Hallo Kathi, ich verzichte auf Plastik Tüten und nehme immer einen Einkaufskorb von zu hause mit. So kann man mit wenig, schon viel bewegen.
Sebastian Pissarczyk Freitag, 04. November 2016, 23:43 Uhr
EINFACH BUTTERBROTTÜTTEN NACH GEBRAUCH ZU MÜLLTÜTTEN UMFUNKTIONIEREN... !
Claudia jacobs Freitag, 04. November 2016, 23:32 Uhr
Bei mir und den Familien meiner Kinder steht Plastikvermeidung im Vordergrund. Kein eingeschweistes Obst oder Gemüse, oder welches in Plastikschalen, keine Plastiktüten oder -taschen. Plastikdosen wie Tupper etc. werden nach und nach durch andere Materialien ersetzt. Glasflaschen statt Plastikflaschen. Saisongerechte Lebensmittel aus der Region, Ich lebe ausserdem vegetarisch und meine Kinder haben ihren Fleischkonsum stark heruntergeschraubt.
stefanie Freitag, 04. November 2016, 22:28 Uhr
Wir benutzen mehrwegflaschen, und kaufen keine plastiktüten benutzten diese daher auch nicht.
DeeDee Freitag, 04. November 2016, 21:36 Uhr
Ich nehme eine Tupperdose (mit Broten) mit zur Arbeit, im Geschäft nutze ich einen klappbaren Plastikkorb, den ich vor dem Einkaufen in den Wagen stelle, und benötige somit keine Plastiktüten, wenn es schön ist, nutze ich oft das Fahrrad und wenn ich Kaffee koche, mache ich das mit einer Standard-Kaffeemaschine, mit der ich die Menge ausnutze. Nur wenn Besuch kommt, nutze ich schonmal die Kapselmaschine
eimerkajak Freitag, 04. November 2016, 20:11 Uhr
Nachhaltigkeit als Lebensprinzip. Dazu gehört z.B., dass man KEINE Wegwerfartikel kauft, und möglichst zu Waren aus fairer Produktion greift. Und wenn mal etwas kaputt geht, sollte man ein Repaircafe aufsuchen, bevor man etwas Neues kauft. Ja, natürlich auch Pfandflaschen statt Einwegflaschen. Dosengetränke gehen gar nicht. Zum Einkaufen schreibt man einen Einkaufszettel, damit nichts Unnötiges in den Einkaufswagen marschiert. Fahrrad statt Auto, wenn's nicht zu weit und zu schwer ist.
Rita Freitag, 04. November 2016, 20:08 Uhr
Ich fahre nur selten mit dem Auto, lege die meisten Wege mit dem Fahrrad zurück. Außerdem besitze ich noch einen großen Gemüsegarten und habe einige Obstbäume im Garten.
Spooky Freitag, 04. November 2016, 19:47 Uhr
Ich verhalte mich nachhaltig, weil ich Erstens: Nur noch Pfandflaschen benutze und Zweitens: Alle meine Wege nur noch mit dem Fahrrad erledige. Das schont die Umwelt und ist außerdem noch gesund.
Kiki Freitag, 04. November 2016, 19:28 Uhr
Ich kaufe nur mit Einkaufkorb und Stoffbeutel ein versuche soweit möglich Produkte ohne Plastikverpackung zu kaufen und natürlich sind Einwegflaschen tabu.
Rosi Freitag, 04. November 2016, 18:55 Uhr
Ich bin per pedes oder mit dem Fahrrad unterwegs und habe stets einen Stoffbeutel bei mir um darin die gekauften Waren zu transportieren. Außerdem achte ich auf ökologisch angebautes Obst und Gemüse und auf Fairtrade Produkte wie z.B. bei Bananen und Kaffee. Selbstverständlich kaufe ich Mehrwegflaschen.
Chris Freitag, 04. November 2016, 18:49 Uhr
Chris-Ich nehme weder Tragetasche noch Stoffbeutel. In jeden Geschäft in dem ich einkaufe gibt es Kartons. Diese Kartons werden später wieder dem Kreilauf Papierrecycling und Kartonagerecycling zugeführt. Noch dazu gibts dies gratis und mein EDEKA-Händler freut sich, weil er so weniger Kartons verpressen muß.
Ulrike Freitag, 04. November 2016, 17:17 Uhr
Wir holen Milch frisch beim Bauernhof
Hexengirl Alexandra Freitag, 04. November 2016, 17:07 Uhr
Ich nehme Glasflaschen und Einkaufskörbe - fahre kurze Strecken mit dem Fahrrad oder gehe zu Fuß...Trenne meinen Müll sorgfältig und vermeide es so gut es geht Plastikmüll
mirko meyer Freitag, 04. November 2016, 16:23 Uhr
bei uns werden Getränke nur in Glasflaschen gekauft
Nina Freitag, 04. November 2016, 15:46 Uhr
Ich kaufe Mehrweg Flaschen, benutze keine PlastikTüten mehr. Ebenso kaufe ich nur saisonales obst und gemüse. Achte auf die Herkunft und verarbeitet von Fisch und Fleisch. Mittlerweile fahre ich kaum noch mit dem Auto, kurze Strecke erledige ich zu Fuss oder mit dem Rad.
waltraud christl-schmieder Dornhan Freitag, 04. November 2016, 15:41 Uhr
meine Einkaufswege lege ich alle m. dem Fahrrad zurück, nehme nur stofftaschen u. Mehrwegflaschen
Gustavgans Freitag, 04. November 2016, 15:09 Uhr
Ich habe kein Auto, laufe oder fahre Fahrrad, bin ein leidenschaftlicher Mülltrenner und kaufe nachhaltigen Fisch und Gemüse und Obst aus der Region.
Fabs Freitag, 04. November 2016, 14:37 Uhr
Bei uns im Verein ist es selbsverständlich, dass wir Mehrwegflaschen verwenden.
Gerd Freitag, 04. November 2016, 14:36 Uhr
Das Fahrrad ist bei mir immer im Einsatz,nur beim Großeinkauf kommt das Auto aus der Garage.
Jetti Freitag, 04. November 2016, 14:34 Uhr
Wir verwenden zum Giessen unserer Pflanzen nur Regenwasser.
Erie Freitag, 04. November 2016, 14:33 Uhr
Ich fahre Sommer wie Winter mit dem Fahrrad, auch zur Arbeit. Das ist gut für die Umwelt, und auch für mich und meinen Geldbeutel :-)
Förstenberg Freitag, 04. November 2016, 14:25 Uhr
Zu viel wie es geht zu Fuß gehen oder mit dem Rad fahren.
Echse Freitag, 04. November 2016, 14:24 Uhr
Stoffbeutel, Mehrwegflaschen, Obst und Gemüse direkt aus der Region und das Einkaufen mit Behältern, die man sich befüllen lassen kann. Das sind nur einige Beispiele, wie wir unseren ökologischen Fußabdruck verkleinern.
Pegge Freitag, 04. November 2016, 14:17 Uhr
Ich gehe meistens zu Fuß zum Einkaufen. Nehme Mehrwegflaschen und einen Stoffbeutel mit.
Miri Freitag, 04. November 2016, 13:57 Uhr
Wir haben immer einen Kaffeebecher mit, um bei unserem Kaffee to go den Müll zu vermeiden, leider ist es nicht bei alle Kaffeeanbietern möglich.
Mariönchen Freitag, 04. November 2016, 13:56 Uhr
Natürlich leben wir NATÜRLICH! Zur Zeit ernten wir am Strassenrand das Obst.Kochen Apfelmus und Kompott.
Maro Freitag, 04. November 2016, 13:47 Uhr
Ich nehme grundsätzlich Stoffbeutel zum einkaufen mit. Benutze auch die Mehrwegflaschen.
Sylvpi Freitag, 04. November 2016, 13:42 Uhr
Ich benutze meine Einkaufskörbe und Stoffbeutel. Ich kaufe unser Gemüse lose ohne Plastikverpackung und lege es in meinen Korb. Fleisch kaufe ich von bekannter Herkunft und Fisch aus nachhaltiger Fischerei. Ich gehe meist zu Fuß zu meinem Edeka um die Ecke oder mit meinem Rad. Zum Waschen benutze ich auch Bio Waschmittel der Umwelt zur Liebe. Ich liebe meine Erde und achte darauf sie weitgehends zu schonen und nicht zu belasten daher trenne und versuche ich Müll zu vermeiden.
Karin Freitag, 04. November 2016, 13:41 Uhr
Ich verwende schon seit Jahren - einen Stoffbeutel oder einen Korb zum Einkaufen. Mehrweg versteht sich von selbst. Wäsche wird aufgehängt und ohne Weichspüler gewaschen. Bei Lebensmitteln achte ich auf kurze Wege - aus der Region oder Deutschland. LED-Birne sind schon im Haushalt. Ich mache auch 1 Woche im Jahr bei einem Freiwilligenprojekt mit - Pflege von Biotopen. Ich hoffe, dass solche Wochen öfter sind und sich mehr Gedanken über die Umwelt machen. Macht weiter so !!!
Anka Freitag, 04. November 2016, 13:36 Uhr
Stofftasche zum Einkaufen mitnehmen. Kunststoffverpackungen wenn möglich meiden. Obst in Papiertüten geben. Müll reduzieren. Ich gebe Salatabfälle z. B. meinen Hasen.Benötige keinen Biomülleimer, da ich einen Abfallkomposter habe.
Dagi-Für die Umwelt Freitag, 04. November 2016, 12:57 Uhr
Mit meinem Stoffbeutel bin ich Nachhaltig unterwegs, meine beiden Kinder und mein Mann bekommen ihre Brote in Tupperware mit zur Schule/Arbeit. Wir trinken nur aus Mehrwegflaschen.
Peter-Nachhaltig Freitag, 04. November 2016, 12:54 Uhr
Zum Einkauf nehme ich meine Tupperdose mit und lasse mir vom Metzger den Wurstaufschnitt direkt in meine Tupperdose geben.
pako Freitag, 04. November 2016, 11:51 Uhr
Bei uns ist Nachhaltigkeit im Alltag wie folgt integriert. Wir kaufen u.a. Getränke in Mehrweg-Flaschen. Nutzen beim Einkauf Stofftaschen. Wenn möglich wird das Auto stehen gelassen. Wir haben einen Öko-Strom-Tarif. Die Kinder werden durch's Vorleben zur Mülltrennung und zum Wassersparen (Duschen statt Baden ;o)) annimiert. Zur Schule wird mit dem Bus gefahren. Zum Spielen gibt's auch mal Deckel & Korken statt viel Plastik und zum Malen werden Rückseiten von Werbeschreiben genutzt ;o) ...
simbo Freitag, 04. November 2016, 11:50 Uhr
Wir kaufen beim Metzger mit Plastikdosen ein, um Verpakungen zu vermeiden.
Nina Freitag, 04. November 2016, 11:45 Uhr
Ich vermeide Plastiktüten so weit es geht. Zum einkaufen nehme ich Einkaufskorb oder Stofftasche
Veri Freitag, 04. November 2016, 09:17 Uhr
wir nutzen Mehrweg-Flaschen, fahren oder laufen soviel wie nötig, statt das Auto zu nutzen
ziegediva Freitag, 04. November 2016, 09:16 Uhr
Zu Fuß oder mit dem Fahrrad, so oft es geht. Mehrweg selbstverständlich, keine Dosen, die mögen wir überhaupt nicht. Obst und Gemüse weitestgehend aus der Region.
Mamahochzwei Freitag, 04. November 2016, 09:11 Uhr
Nachhaltigkeit ist auch bei uns ein Thema. Es sind viele kleine Dinge. Verwendung von Mehrweg-Flaschen, Schulweg zu Fuß, leere Klo-, Küchenrollen u. Eierpackungen zum Basteln, Eierpackungen auch zum Anzüchten von Gemüse u. Kräutern. Unsere leeren Marmeladengläser dienen als schicke Windlichter/Teelichthalter, sowie bei unserer Nachbarin für Ihre selbstgemachten Marmeladen. Selbst beim Fisch achten wir auf das MSC Siegel und Obst + Gemüse möglichst aus der Region.
Jörg Freitag, 04. November 2016, 08:57 Uhr
Stoffbeutel, Mehrwegflaschen aus Glas, bis 3 km zu Fuß, Einkauf beim Bauern auf dem Wochenmarkt, Frischetheke statt verpackter Ware
Sim Plicius Freitag, 04. November 2016, 02:57 Uhr
Nachhaltig wo es nur geht, dazu regionale, saisonale Produkte
Gisela Freitag, 04. November 2016, 01:35 Uhr
kaufe nur mit Stofftaschen ein,hasse Plastiktüten,wenn dann gebe ich diese immer weiter,nehme meinen Einkaufstrolly oder meine Rolltasche immer mit .
Lena Freitag, 04. November 2016, 00:26 Uhr
Auf Nachhaltigkeit im Alltag achten
Anna Freitag, 04. November 2016, 00:21 Uhr
Wir benutzen Mehrwegflaschen Verpackungsmüll vermeiden .Einkaufsboxen anstatt Plastiktüten .Zu Fuss gehen .Weniger Fleisch essen .Obst und Gemüse der Saison und Regionale Nähe achten .Auf nachhaltigkeit achten
Elli Donnerstag, 03. November 2016, 23:57 Uhr
Ich benutze für den Einkauf Stofftaschen. Meine Lebensmittel bewahre ich in Dosen auf oder friere sie darin ein. Meine Wäsche hänge ich auf und habe keinen Wäschetrockner. Mein Wasser sprudle ich selber auf Außerdem heize ich bereits durch eine Wärmepunpe sehr umweltfreundlich
sincl Donnerstag, 03. November 2016, 22:50 Uhr
Meine Kinder und ich benutzten nur noch Edelstahlflaschen und trinken fast nur noch Leitungswasser.
Geli Donnerstag, 03. November 2016, 22:28 Uhr
Zum Einkaufen nehme ich immer eine Stofftasche oder Klappbox mit.
BKunde Donnerstag, 03. November 2016, 22:22 Uhr
Gerade bei Kunststoff kann man Ressourcen sparen! Zum Beispiel kann man auch Toilettenpapiertüten als Mülleimerbeutel benutzen, oder auch die dünnen Obsttüten, in denen man sich frische Tomaten oder dergleichen mit nach Hause nimmt. Tüten für den Restmüll natürlich nur, alles andere lässt sich ohne Tüte entsorgen, trennt man generell. Auch angebliche Einweghandschuhe lassen sich bei guter Qualität durchaus mehrmals gebrauchen, ich arbeite in der Reinigung! Zuhaus benutze ich eh Mehrweghandsschuh
Blumenfee Donnerstag, 03. November 2016, 22:11 Uhr
Ich bin so oft ,wie möglich zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs. Habe schon seit Jahren Stoffbeutel in der Handtasche. Habe wenig Verständnis für Leute, die für jede Kleinigkeit ne extra Plastetüte brauchen.
Anna Donnerstag, 03. November 2016, 21:48 Uhr
Wir laufen sehr viel zu Fuß, nehmen immer eine Stofftasche zum Einkaufen mit (kaufen nie Tüten/Taschen vor Ort) und nutzen fast nur Mehrwegflaschen. Alte Marmeladengläser u.ä. werden im Haushalt wiederverwendet. Bei Fisch achten wir immer auf bestimmte Siegel. Man kann immer mehr tun, aber es ist wichtig, dass man den ersten Schritt geht und überhaupt etwas tut! :)
landratte Donnerstag, 03. November 2016, 21:10 Uhr
Wir fahren zum Einkaufen mit dem Fahrrad .Und nehmen immer Stoffbeutel mit. Nemen nur Mehrwertsflaschen.Eierkartons bringe ich immerZurück.
A.Budde Donnerstag, 03. November 2016, 21:06 Uhr
Hallo! Wir nehmen immer unsere Einkaufsbeutel mit zum shoppen.Tüten haben wir schon lange keine mehr !!! Wir verwenden auch Brotdosen und kaufen Mehrwegflaschen! Tupperdosen statt Alufolien etc.
Bergzwerg Donnerstag, 03. November 2016, 20:51 Uhr
Wir kaufen soweit es geht regional ein. Unser Fleisch kommt vom nahegelegenen Bauernhof und vom Metzger, auch im EDEKA findet man viele regionale Artikel. Getränke kommen aus Mehrweg Glasflaschen und soweit möglich kaufen wir Lebensmittel und Alltagsbedarf ohne Umverpackung oder Plastik.
Margit Donnerstag, 03. November 2016, 20:29 Uhr
Wir benutzen Mehrwegflaschen, bauen Gemüse selber an, haben Energiesparlampen, kochen das Wasser das wir zum kochen brauchen im Wasserkochwr, haben Sparsiebe in den Wasserhähnen, nehmen das Giesswasser aus der Regentonne, mache meine Dünge und Pflanzenspritzmittel aus Kräutern im Garten, geben dem Bauern neben an das alte Brot für die Hühner, ziehe viele Blumen aus eigenen Ablegern, trenne den Müll, wir duschen nur und baden nicht.
treue Edekafamilie Donnerstag, 03. November 2016, 20:15 Uhr
Bei uns gibt es nur Mehrwegverpackungen(Brotdosen....),Papier und Stoffbeutel,natürlich bei fast jedem Wetter der Weg zum Kindergarten oder Einkaufen zu Fuß erledigt.Obst kaufen wir ohne die Plastikverpackungen.Und mein Kind achtet darauf das wir das Wasser nicht zu lange laufen lassen damit die Fische im Ozean noch genügend davon haben;-)
Meike Donnerstag, 03. November 2016, 20:15 Uhr
Ich kaufe nur Mehrwegflaschen, kurze Strecken fahren wir mit dem Fahrrad und Plastiktüte gibt es auch sowieso nicht.
Velo Donnerstag, 03. November 2016, 20:13 Uhr
Meine Frau und ich fahren im Jahr weit mehr Kilometer mit dem Fahrrad als mit dem Auto. Das hält kackfrisch ;) .
Carina Donnerstag, 03. November 2016, 20:12 Uhr
Nachhaltigkeit ist mir wichtig, dafür tue ich einiges: Ich benutze eine wiederverwendbare Getränkeflasche, die ich mir jeden Tag mit einem Tee oder Schorle fülle und mit zur Arbeit nehme. Dasselbe gilt für die Ausserhaus-Verpflegung: Hier benutze ich eine wiederverwendbare Box, die ich mit Gesundem fülle statt abgepackten Snacks. Für die meisten Fahrten/Reisen öffentliche Verkehrsmittel. Ich vermeide zudem Waren einzukaufen, deren Herkunft zweifelhaft ist und bevorzuge Fair Trade.
slippylein Donnerstag, 03. November 2016, 19:55 Uhr
Ich kaufe viel beim Bauern um die Ecke
Birke Donnerstag, 03. November 2016, 19:45 Uhr
Ich habe entweder einen Einkaufskorb oder eine Stofftasche beim Einkauf dabei. Verwende nur Pfandflaschen. Und kaufe überwiegend fair gehandelte Ware.
Birke Donnerstag, 03. November 2016, 19:43 Uhr
Ich habe entweder einen Einkaufskorb oder eine Stofftasche beim Einkauf dabei. Verwende nur Pfandflaschen. Und kaufe überwiegend fair gehandelte Ware.
Helga Donnerstag, 03. November 2016, 19:43 Uhr
Ich habe mein Auto abgeschafft und lass meine Kinder für mich einkaufen. Die besorgen mir Getränke in Mehrwegflaschen und bringen das Eingekaufte entweder in einer Baumwolltasche an oder bei größerer Menge in einem Bananenkarton vorbei.
Powerfrau Donnerstag, 03. November 2016, 19:37 Uhr
Wir trennen den Müll, verwenden Verpackungen mehrmals und versuchen, wo immer es geht, Strom und Wasser zu sparen.
AXEL Donnerstag, 03. November 2016, 19:32 Uhr
Ich fahre zum Einkauf bei EDEKA ( ca.4 Km entfernt) mit dem Fahrrad. Ansonsten mit der Tram. Zum einkaufen nehme ich immer meine Stofftasche mit. Wurst. Fleisch, Eier,Obst und Käse kommen immer aus der Region, da weiß man wo es herkommt. Ansonsten bin ich sehr umweltbewußt, denn für meine Kinder und Enkelkinder will ich eine heile Welt hinterlassen.
Michael Kunz Donnerstag, 03. November 2016, 19:31 Uhr
Bei Edeka gibts immer leckere Sachen zu kaufen.Imme ein Erlebnis für meine Familie.
Michael Kunz Donnerstag, 03. November 2016, 19:29 Uhr
Bei Edeka gibts immer leckere Sachen zu kaufen.Imme ein Erlebnis für meine Familie.
rosenelfe Donnerstag, 03. November 2016, 19:16 Uhr
Wir gehen zu Fuß oder fahren mit dem Fahrrad zum Einkaufen. Außerdem verwende ich schon lange Stoffbeutel und keine Plastiktüten für die Einkäufe. Unser Auto haben wir abgeschafft.
kudi Donnerstag, 03. November 2016, 19:16 Uhr
Wir laufen sehr viel, oder Fahren mit dem Fahrrad oder Inliner. Wir trennen strickt unseren Müll. Wir trinken nur Wasser mit einem sodamax. Wir kaufen unser Obst und Gemüse aus der Region direkt beim Bauern was gerade saisong hat. Im Geschäft kaufen wir gerne Produkte die wir in unsere eigenen verpackungen abfüllen können.
Erie Donnerstag, 03. November 2016, 19:11 Uhr
Ich fahre zur Arbeit und zu kleinen Einkäufen oder sonstigen Erledigungen nur mit dem Fahrrad - Sommer wie Winter.
Ewa Donnerstag, 03. November 2016, 19:08 Uhr
ich esse kein fleisch und nehme beim einkaufen keine tüten mehr an. außerdem fahre ich nur mit den öffentlichen
Adlerauge Donnerstag, 03. November 2016, 18:56 Uhr
Seit der Nuklearkatastrophe von Fukushima 2011 beziehen wir 100 % Ökostrom. Atomenergie - Nein Danke.
Buntnessel Donnerstag, 03. November 2016, 18:49 Uhr
Ich habe auch immer Stoffbeutel dabei Wasser wird in Mehrwegflaschen gekauft.
Ili Donnerstag, 03. November 2016, 18:49 Uhr
Ich habe jetzt immer einen Stoffbeutel in der Tasche. So spare ich das Geld für Plastetüten.
Carlo Donnerstag, 03. November 2016, 18:42 Uhr
Dies ist auch ein Thema, was ich beruflich immer habe. Natürlich versuche ich immer alles, um nachhaltig zu leben z.B. mit dem Fahrrad zur Arbeit trotz 25 km und Berg und Tal usw.
karle Donnerstag, 03. November 2016, 18:41 Uhr
Wier verwenden Mehrwegflaschen ,Kompostieren Küchenabfälle.Und verwenden das ganze Jahr Regenwasser auch zum Wäschewaschen.
Blasengel Donnerstag, 03. November 2016, 18:39 Uhr
Ich fahre so oft es geht mit dem Fahrrad oder gehe zu Fuß.
Anne Donnerstag, 03. November 2016, 18:10 Uhr
Ich habe noch nie zum Lebensmitteleinkauf eine Plastiktüte dazugekauft, entweder habe ich eine Klappkiste oder einen Einkaufkorb dabei, ich habe noch immer meine erste Klappkiste, die ist mittlerweile über 25 Jahre alt und wird regelmäßig benutzt, Sie kommt nach jedem Einkauf direkt wieder ins Auto!
Erklitt Donnerstag, 03. November 2016, 18:05 Uhr
Wir essen nur noch sehr selten Fleisch und wenn dann kaufe ich dieses beim regionalen Bauern bzw. Schlachter. Und ich kaufe so oft es mir möglich ist ich Fair Trade Produkte .
Nina Donnerstag, 03. November 2016, 17:58 Uhr
Wir fahren mit einer fahrgemeinschaft zur arbeit.Wir benutzen immer stoffbeutel oder taschen,haben auch immer welche mit,die man klein machen kann. Ich benutze flaschen und gerade dosen die man immer wieder verwedet. Ist doch alles ganz einfach.Meine Nichte und mein neffe 7 und 6 jahre alt wissen dasauch schon und erzählen das stolz in der schule. Nina
Gerdlinchen Donnerstag, 03. November 2016, 17:45 Uhr
Soweit es das Angebot gibt, kaufen wir nur Produkte aus der Region., Milch und Eier direkt beim Milchbauern und Obst, besonders Äpfel, Kartoffel, Gemüse auch direkt vom Bauern oder im EDEKA; Fleisch kaufen wir vom Metzger der Tiere von den grÜnen Wiesen in unserer Region noch selber schlachtet. Zum Einkaufen benutzen wir nur unseren eigenen Korb oder Stofftasche und keine Plastiktüten.
Angela Donnerstag, 03. November 2016, 17:36 Uhr
Nachhaltigkeit ist für mich eine großartige Botschaft für uns alle. Ich habe immer zwei leichte Stoffbeutel in meiner Handtasche, damit ich mir keine Platiktüten kaufen muss. Wenn es einen Aufzug gibt, dann nehme ich die Treppen. Das Auto bleibt stehen, wenn ich auf dem Markt einkaufen möchte nehme ich das Fahrrad. Zuhause sparen wir Strom und Wasser, darauf achten mitlerweile alle. Liebe und viele Grüße aus dem schönen Bergischen Land, deine, Angela
azur Donnerstag, 03. November 2016, 17:17 Uhr
Einkaufen mit dem Fahrrad, Einkaufstasche/-korb mitnehmen, Mehrwegfaschen ist für uns selbstverständlich. Gemüse und Obst (auch wenn mal ein Wurm drin ist, denn es wird keine Chemiekeule eingesetzt) im eigenen Garten ist unser Hobby. Müllvermeidung wird auch praktiziert.
Hans- Joachim Donnerstag, 03. November 2016, 17:13 Uhr
was man machen kann, wird gemacht. Hab` aber keinen Bock hier 1000 Einzelheiten aufzuzählen.
NicAchalm Donnerstag, 03. November 2016, 17:11 Uhr
Wenn ich nicht viel zum Einkaufen habe, gehe ich gerne zu Fuß. Zudem habe ich immer meinen Korb oder Stoffbeutel dabei, in denen ich meinen Einkauf nach Hause nehme. Getränke kaufen wir überwiegend in Mehrwegflaschen.
BlueCrystal Donnerstag, 03. November 2016, 17:08 Uhr
Moin, ich versuche, Müll weitestgehend zu vermeiden ebenso wie den Energieverbrauch zu reduzieren (LED-Lampen, Auto stehen lassen, Wasser sparen). Aber auch mit Kleidung und Schuhen sowie gegenständen generell gehe ich sehr sorgfältig um, so hält alles länger!
kroeterich Donnerstag, 03. November 2016, 17:07 Uhr
Ich benutze fast nur das Fahrrad und meide Einwegverpackungen
Junit Donnerstag, 03. November 2016, 17:02 Uhr
Für den Einkauf nehme ich Klapp-Kiste oder Stofftasche, Eier kaufe ich vom Bauern in der Nachbarschaft, Gemüse und Obst gibt's aus dem eigenen Garten oder vom Bauernmarkt. Die Plastiktüten, die sich manchmal nicht vermeiden lassen, werden mehrfach genutzt und zuletzt als Müllbeutel verwendet.
Carola Donnerstag, 03. November 2016, 16:57 Uhr
Nur Filterkaffee oder Kaffee in der Thermoskanne. Keine Kaspeln oder Coffee To Go
reni Donnerstag, 03. November 2016, 16:57 Uhr
wir kaufen nur mehrwegflaschen wenn es irgendwie geht und benutzen keine plastiktaschen
Claudia Donnerstag, 03. November 2016, 16:52 Uhr
Ich nehme immer meine Stofftasche zum Einkaufen mit. Im Auto habe ich immer meine Kühltruhe und einen Einkaufskorb.
sonnenfrosch Donnerstag, 03. November 2016, 16:45 Uhr
Einkaufen mit Korb und Taschen/ vor dem Kaffee kochen lasse ich das Wasser ablaufen und gieße damit meine Blumen/ beim Zähneputzen kein Wasser laufen lassen/ beim Kochen und Backen den Herd vor dem Ende ausschalten und die Restwärme nutzen/ Kalk statt mit Chemie mit Essig oder Zitrone entfernen
Andreas Donnerstag, 03. November 2016, 16:39 Uhr
Ich habe schon vor einigen Jahren das Auto abgeschafft und bin komplett auf öffentliche Verkehrmittel bzw. Fahrrad bzw. per pedes umgestiegen. :-) Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern man tut auch so einiges für seine Gesundheit und Fitness.
Doris Donnerstag, 03. November 2016, 16:37 Uhr
Mehrwegflaschen sind ein muss, Joghurt in Gläsern, Stofftaschen zum einkaufen. Möglichst viel mit dem Fahrrad erledigen usw.
Tanja Donnerstag, 03. November 2016, 16:32 Uhr
Wir laufen sehr viel zu Fuß. Oder meine kleine Tochter und ich fahren mit dem Fahrrad. Zudem benutzen wir schon seit langem nur Stoffbeutel und verwenden gerne Verpackungen zum Basteln oder geben sie Schule oder Kita zum weiteren Basteln.
Nici Donnerstag, 03. November 2016, 16:27 Uhr
Mehrwegflaschen, wiederverwendbare Einkaufstaschen, Strom sparen, Wasserverbrauch reduzieren, Verpackungsmüll vermeiden - das machen wir in unserem Haushalt.
Mucki Donnerstag, 03. November 2016, 16:20 Uhr
Ich benutze Mehrweg Milchflasche und kaufe meine Mich beim Bauern .Auch bringe ich die Verpackung von Eiern zurück so kann mann sie oft benutzen,Zum einkaufen benutze ich nur Stofftaschen.
Lisei Donnerstag, 03. November 2016, 16:17 Uhr
Ich verwende z. B. Verpackungsdosen zum Einfrieren oder ich bastele daraus Geschenke oder Geschenkverpackungen. Marmaden- oder Gurkengläser werden wiederverwendet, z. B. für selbstgemachte Marmelade, als Verpackung oder Dekogläser und hübsche Flaschen werden zu Vasen. Und natürlich fahre ich bei Wind und Wetter mit dem Fahrrad zur Arbeit.
Flocki Donnerstag, 03. November 2016, 16:00 Uhr
Ich habe immer einen Einkaufsbeutel in der Tasche, Plastiktüten kommen für mich überhaupt nicht in Frage.
Denzlinger Donnerstag, 03. November 2016, 16:00 Uhr
Wir sind schon immer "nachhaltig" nicht seit es "modern" ist. Ich fahre zum Einkaufen in unseren Edeka immer mit dem Fahrrad. Der Einkaufskorb der auf dem Gepäckträger befestigt wird enthält auch Stofftaschen, wenn nichts mehr in den Korb passt. Diese werden dann in meinen Satteltaschen deponiert. Mineralwasser wird in Glasflaschen gekauft der von unserem Edeka in der Nähe geordert wir. Joghurt wird selbst gemacht. Unser Edeka hat viel knackiges Gemüse aus dem Umkreis was dann gekauft wird.
Miri Donnerstag, 03. November 2016, 15:53 Uhr
Benutze Glasflaschen, lasse das Auto so oft es geht stehen
Horni Donnerstag, 03. November 2016, 15:53 Uhr
Quark und Obst ist immer lecker. Mit einem Teig kombieniert habe ich ein Mittagessen oder etwas für die Kaffeerunde.
C. Fezer Donnerstag, 03. November 2016, 15:44 Uhr
Ich verwende keine Kaffeepads
Tobi Donnerstag, 03. November 2016, 15:43 Uhr
Ich fahre mit Bus & Bahn zur Arbeit (60 km einfache Strecke). Einkäufe erledige ich zu Fuß und habe dafür Mehrwegtaschen dabei.
Panthera Donnerstag, 03. November 2016, 15:40 Uhr
Wir haben eine neue Heizung eingebaut, Wasser gibt es nur in Mehrwegflaschen, wenn es der Geldbeutel erlaubt kaufen wir Bio-Ware, eingekauft wird nur mit Taschen und einer Transportbox in die mehr hineingeht.
Fee Donnerstag, 03. November 2016, 15:20 Uhr
Wir trennen den Müll penibel genau und geben dies auch an die Kinder weiter. Außerdem haben wir eine PV-Anlage auf dem Dach mit dem wir Strom einspeisen. Die wäsche wird grundsätzlich draußen aufgehangen um Strom zu sparen. Mehrweg-Flaschen benutzen wir sowieso. Wir achten auch sehr darauf, nachhaltige Nahrungsmittel zu verwenden und spenden regelmäßig (1x - 2x im Jahr) an solche Organisationen. Um nur ein paar Beispiele zu nennen. Liebe Grüße Familie K.
vöglein Donnerstag, 03. November 2016, 15:17 Uhr
PLASTIK meiden wo immer möglich.Ausserdem verpacke ich Geschenke in schöne Geschirrhandücher die es immer wieder mal in Angebot gibt und vermeide dadurch unnötigen Papiermüll😊.....manchmal nutze ich sogar Hochglanzprodpekte😉
Karin J. Donnerstag, 03. November 2016, 15:15 Uhr
Wir haben unser EDEKA über die Straße und kaufen dort gern ein. Mehrwegflaschen und Stoffbeutel sind Pflicht. Fisch von der Ostseeregion essen wir mindestens 2x die Woche. Wir helfen auch bei WWF und spenden jedes Jahr, da uns die bedrohten Tiere sehr am Herzen liegen. Viel Freude noch an ihrer Aktion. Wir sind begeisterte Spaziergänger.
Tina Donnerstag, 03. November 2016, 15:13 Uhr
Mülltrennung ist das A und O, keine Plastiktüten nehmen sondern Stofftaschen, Auto öfters stehen lassen und laufen oder Fahrrad fahren
christielautlos Donnerstag, 03. November 2016, 15:01 Uhr
Seit 10 Jahren habe ich kein Auto mehr und fahre öffentlich oder mit dem Fahrrad, ich verwende keine Alufolie und keine Haushaltsrollen, nur waschbare Lappen. Ich trinke Leitungswasser pur oder aus dem Sprudler, ich verwende alles so lange wie möglich und was ich nicht mehr brauche kommt in die Wiederverwertung und wird verschenkt. Da bietet die Stadt München auch bei vielen Veranstaltungen und Orten die Möglichkeit.
Nicki Panda Donnerstag, 03. November 2016, 15:00 Uhr
Ich kaufe immer beim Edeka die Produkte mit dem Pandabären!
Tobias Donnerstag, 03. November 2016, 14:59 Uhr
Wir benutzen ein Elektroauto um die Umwelt und die Ressourchen zu schonen
Panda Donnerstag, 03. November 2016, 14:55 Uhr
Ich versuche saisonale Produkte zu kaufen und auf jeden Fall kaufe ich nur soviel wie ich wirklich benötige. Ich verzichte beim Einkauf weitestgehend auf Plastiktüten und habe meine eigenen Taschen, Körbe etc. dabei.
Förstenberg Donnerstag, 03. November 2016, 14:44 Uhr
Wir benutzen für Frischwurst und Fleisch unsere eigenen Behälter. Nehmen auch nur Mehrwegflaschen. Und weil es gesund hält gehen wir zu Fuß oder fahren mit dem Fahrrad, sind es auch durch unseren Hund gewohnt.
Kirsten Donnerstag, 03. November 2016, 14:30 Uhr
Mehrwegflaschen, Joghurt im Glas wird gekauft, wenig Verpackungsmaterial mit nach Hause nehmen und Baumwolltaschen zum Einkaufen sind bei uns ein Muss
Marlene Donnerstag, 03. November 2016, 14:26 Uhr
schnelle Sache, hab schon mal den Quark aus dem Kühlschrank geholt. Danke für die Idee
Maria Donnerstag, 03. November 2016, 14:24 Uhr
Wir haben seit der Wende nie die großen Plastiktüten verwendet sondern immer nur die guten alten Stoffbeutel. Ausnahme sind Obst und Gemüse. Zum täglichen Einkauf gehen wir zu Fuß oder nehmen das Fahrrad. Nur zum Wochendeinkauf muß das Auto herhalten. In unserer Wohnungsgenossenschaft sind genug Container vorhanden, so daß die Mülltrennung für uns kein Problem darstellt.
jenrip Donnerstag, 03. November 2016, 14:23 Uhr
ich nehme gläser zum einfrieren statt plastik.einkaufen gehe ich mit stofftaschen.brauchen wenig plastikflaschen da wir viel tee trinken denn ich zuhause aufkoche.kaufen gerne produkte die in deutschland produziert werden oder angebaut sind.wenn ich fisch kaufe schau ich auf den siegel vom fischfang.
Birgit Donnerstag, 03. November 2016, 14:19 Uhr
Wir alle in der Familie benutzten für kurze Strecken überwiegend das Fahrad, innerhalb Hamburgs öffentliche Verkehrsmitte...nur wenn es um weitere Strecken geht, oder schwere sperrige Sachen transportiert werden müssen, benutzten wir das Auto. Das ist gesund und schon die Umwelt.
maxibo Donnerstag, 03. November 2016, 14:18 Uhr
Ich benutze Bus und Bahn, fahre viel Fahrrad und kürzere Strecken erledige ich per Fuß. Mein Einkaufsverhalten....ich achte auf regionale Produkte, kaufe Mehrwegflaschen. Plastiktüten? Nein Danke! Ich habe immer einen selbstgenähten Beutel in meiner Handtasche. Müll sortiere ich konsequent. Vor Jahren habe ich einen Beitrag über den Thunfischfang gesehen und seitdem mache ich einen großen Bogen und kaufe nie wieder Thunfisch und esse seitdem auch Keinen mehr.
Anja Donnerstag, 03. November 2016, 14:14 Uhr
Ich habe kein Auto, fahre immer mit dem Rad und trenne meinen Müll, ausserdem kaufe ich nur nachhaltigen Fisch.
Haluise Donnerstag, 03. November 2016, 14:07 Uhr
Ich benutze keine Plastiktüten. Mehrwegflaschen sind auch beim Einkaufen dabei. Beim Obsteinkauf verzichte ich auch auf Plastikverpackung. Zum Einkauf benutze ich Stoffbeutel und einen Weidenkorb.
Milly Pü Donnerstag, 03. November 2016, 14:07 Uhr
Soweit es das Angebot gibt, kaufen wir nur Produkte aus der Region., Milch und Eier direkt beim Milchbauern und Obst, besonders Äpfel, Kartoffel, Gemüse auch direkt vom Bauern. Fleisch kaufen wir vom Metzger, der Tiere von den weiten Wiesen in unserer Region noch selber schlachtet. Zum Einkaufen benutzen wir nur unseren eigenen Korb und keinesfalls Plastiktüten.
echofox Donnerstag, 03. November 2016, 14:06 Uhr
Wir haben die alte Ölheizung rausgeschmissen und setzen jetzt auf eine Heizungsanlage mit Gas-Brennwerttechnik plus Solarunterstützung.
Sannimaus Donnerstag, 03. November 2016, 14:04 Uhr
Wir kaufen überwiegend Getränke in Mehrwegflaschen und nehmen zum Einkaufen immer einen Stoffbeutel mit, um den Kauf von Plastiktüten zu vermeiden. Kleinere Einkäufe werden zu Fuss erledigt, da die Supermärkte nur 5 min. entfernt sind. Lediglich größere oder schwere Einkäufe werden mit dem Auto erledigt.
Mareike Donnerstag, 03. November 2016, 14:04 Uhr
Wir verzichten auf ein Auto und erledigen alles seit Jahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuss. Ausserdem sammeln wir als Familie Efeu und Kastanien, um daraus unser eigenes ökologisches Waschpulver und Spüli herzustellen :)
Martina S. Donnerstag, 03. November 2016, 14:01 Uhr
Getränke sind natürlich Mehrweg-Glasflaschen, Plastiktüten brauche ich nicht, habe immer meine Stoffbeutel und Einkaufskisten beim Einkaufen dabei.
Susanne S. Donnerstag, 03. November 2016, 13:55 Uhr
Wir verwenden einen Wassersprudler statt Plastikflaschen. Beim Einkauf nutzen wir Stofftaschen und Kartons. Und Milch gibt es beim Bauern direkt in die Glasflasche abgefüllt.
Hannelore Ochs Donnerstag, 03. November 2016, 13:47 Uhr
Habe immer eine Stofftasche dabei,da spare ich mir die Plastiktüten.
Anja Donnerstag, 03. November 2016, 13:46 Uhr
Ich kaufe Regionale Produkte,und ich habe immer noch alte Plastiktüten in meiner Handtasche die ich so oft verwende bis sie kaputt sind und dann entsorgt werden im gelben Sack.Und ich erledige meine Einkäufe meist zu Fuß.
waldi Donnerstag, 03. November 2016, 13:44 Uhr
Zum Einkaufen -egal ob Lebensmittel oder auch sonstige Kleinigkeiten- habe ich immer meine Stoffbeutel in jeder Handtasche dabei und das nicht erst seit Plastiktüten abgeschafft werden sollen. Auch beim Bäcker hole ich meine Semmeln und Brot mit dem Stoffbeutel
Wolfgang Donnerstag, 03. November 2016, 13:38 Uhr
Ich benutze keine Plastiktüten,habe immer einen Stoffbeutel in meiner Gesästasche.sogar die Enkelkinder wissen das.wenn sie eine Tasche brauchen ,kommt immer der Satz OPA gebe mir deine A...Tasche. Benutze nur Pfandflaschen.Fisch wird immer friesch vom Wochenmarkt gekauft.
Helmut Donnerstag, 03. November 2016, 13:35 Uhr
Ich fahre Fahrrad
Manfred Donnerstag, 03. November 2016, 13:34 Uhr
Ich kaufe umweltbewusst ein. Adresse: Manfred Theuer Karlsbader Weg 25 74523 Schwäbisch hall
Helmut Donnerstag, 03. November 2016, 13:32 Uhr
Ich fahre Fahrrad und kaufe Bio - Produkte. Adresse; Helmut Theuer Bachäcker 10 74676 Niedernhall
Josef Seuberth Donnerstag, 03. November 2016, 13:30 Uhr
Wir benutzen Mehrwegflaschen aus Glas, essen zertifizierten Fisch und verzichten - wenn möglich - aufs Auto.
Anoynm Donnerstag, 03. November 2016, 13:30 Uhr
Ich kauf kein Fleisch im Supermarkt (Massentierhaltung), daher kauf ich Fleisch nur noch beim Metzger. Beim Fisch achte ich immer aufs Zertifikat Nachhaltig!
Micha Donnerstag, 03. November 2016, 13:23 Uhr
Mit meine Auto bin ich in 14 Jahren gerade mal 60.000 km gefahren, ansonsten öffentliche Verkehrsmittel, zu Fuss ode mit dem Rad
Anke Donnerstag, 03. November 2016, 13:21 Uhr
Ich kaufe nur Mehrweg-Glasflaschen. Darüber hinaus weigere ich mich bei Tüten und habe immer etwas eigenes dabei.., Darüber hinaus versuchen wir so viele regionale Produkte wie möglich und achten auf unser Energieverhalten, indem wir nur LEDs einsetzen und versuchen nicht zu viel zu heizen. Darüber hinaus sind wir Imker und möchten auch so einen Beitrag zu leisten. Liebe Grüße, Anke
Tiniwini Donnerstag, 03. November 2016, 13:17 Uhr
zum Einkaufen nehme ich einen Korb und Stoffbeutel mit. Honig kaufe ich direkt beim Imker und bringe auch meinen Kollegen welchen mit. Eier kaufe ich wann immer es geht bei Hobbyhühnerhaltern.
Zoltan Donnerstag, 03. November 2016, 13:13 Uhr
Nachhaltigkeit ist eine einfache Sache, bei der jeder Einzelne was tun kann: Wir verzichten auf überflüssige Verpackungen/Tüten, benutzen Mehrwegflaschen oder Glas statt Einwegflaschen. Produkte gibt es vor allem regional und saisonal, in Maßen, damit Lebensmittel nicht weggeworfen werden. Auch bei Kleidung legen wir Wert auf eine nachhaltige Produktion. Das Auto benutzen wir nur im Notfall, Bus&Bahn, Fahrrad oder zu Fuß ist eine gute Alternative! SmartHome hilft Strom und Energie sparen!
Vewama Donnerstag, 03. November 2016, 13:09 Uhr
Wir benutzen grundsätzlich Mehrwegflaschen. Plastiktüten und Verpackungen gibt es in meiner Familie schon lange nicht mehr, denn ich benutze grundsätzlich Körbe und meine Dosen für Fleisch und Wurst sind beim Einkauf dabei.. Gemüse und Obst kommt lose ind den Korb und diese Produkte kommen aus der Region und den Fisch den wir kaufen muss nachhaltig gefangen sein. Da ich nicht weit zu Edeka habe, laufe ich schnell hin oder nutze mein Rad. Das Auto wird wenig dfür genutzt. Der Umwelt zur Liebe.
Sammymutti Donnerstag, 03. November 2016, 13:08 Uhr
Ich achte auf Mülltrennung auch im Büro. Da haben leider einige Kollegen Schwierigkeiten damit. Und fallen wirklich mal Fehldrucke an, so sind sie noch als Schmierpapier verwendbar.
gebee Donnerstag, 03. November 2016, 12:55 Uhr
Ich kaufe Getränke in Pfandflaschen. Außerdem habe ich Stoffeinkaufstaschen und eine Klappbox im Auto in der ich meine Einkäufe transportiere und brauche somit keine Plastikeinkaufstüten.
Katrin Günnel Donnerstag, 03. November 2016, 12:54 Uhr
Wir benutzen immer nur Stoffbeutel zum Einkaufen. Plastik kommt uns nicht in die Tüte. Wir vermeiden es immer z.B. verpacktes Obst zu kaufen. Wir verwenden auch nur saisonale und regionale Sachen. Im Moment gibt es bei uns sehr viele Gerichte mit Äpfeln, da wir einen schönen Apfelbaum im Garten haben.
Edekalovers Donnerstag, 03. November 2016, 12:47 Uhr
wir kaufen viel bepfandete Artikel und regionale Ware.
riele Donnerstag, 03. November 2016, 12:43 Uhr
Wenn ich zum einkaufen gehe nehme ich nur meinen Einkaufskorb. Plastik brauch ich schon seit Jahren nicht.
BIO ist die Lösung Donnerstag, 03. November 2016, 12:39 Uhr
Ich bin überzeugter BIO-Käufer, denn nachhaltiger geht es nicht! Dazu kommen die kleinen Feinheiten im Alltag: keine unnötigen Autofahrten, Urlaub in Deutschland (ist auch gut für unsere Wirtschaft!), Wassersparduschkopf und -aufsatz, LEDs statt Glühbirnen, Ökostrom, vegetarische Ernährung (wo immer möglich vegan), lesen statt fernsehen (bildet :-)), Recyclingtoilettenpapier etc. Toll, dass es hier noch mehr Tipps gibt, schließlich gibt es noch mehr Möglichk. ohne Komfortverlust etwas zu tun!
Sonni Donnerstag, 03. November 2016, 12:32 Uhr
Wir bauen viel Obst und Gemüse im eigenen Garten an und kompostieren im eigenen Komposter. Müll haben wir dadurch recht wenig.
Johanna Donnerstag, 03. November 2016, 12:27 Uhr
Ich fahre fast immer Fahrrad,bin noch nie geflogen und kaufe Mehrwegflaschen. Sicher gibt es aber noch viel mehr Möglichkeiten den "ökologischen Fußabdruck" zu verkleinern.
Franthat Donnerstag, 03. November 2016, 12:19 Uhr
Ich bleibe aus gesundheitlichen Gründen im Bett (seit 4 Jahren) und fahre somit auch kein Auto.
Rosemarie Wehrhahn Donnerstag, 03. November 2016, 12:14 Uhr
Ich benutze nur Einkaufstaschen, die ich zum Teil aus alten Stoffen genäht habe und kaufe nur Mehrwegflaschen. Alufolie benutze ich nie und auch bei Verpackungen achte ich darauf.
Dennis Donnerstag, 03. November 2016, 12:12 Uhr
Meine Fortbewegungsmittel sind Bus und Bahn, Fahrrad fahren und zu Fuß gehen. Blumen im Garten gieße ich nicht mit Leitungswasser, sondern mit aufgefangenem Regenwasser. Ich benutze keine Plastikbeutel, sondern Stofftaschen. Bei mir zu Hause ist die Glühbirne durch die LED ersetzt worden.Das beste Obst und Gemüse ist das der Saison. Den Müll, den andere Menschen in der Umwelt meiner Heimat entsorgen, sammle ich auf und entsorge ihn, wie es sich gehört!
Claudia Fuchs Donnerstag, 03. November 2016, 11:45 Uhr
Ich benutze immer meinen Einkaufskorb und keine Plastiktüten. Wenn es doch mal eine Tüte sein muß, z.B. beim Kleidung einkaufen in der Stadt, habe ich eine Stofftasche dabei. :-)
monikass Donnerstag, 03. November 2016, 11:43 Uhr
Ich kaufe Regionale Produkte. Am Wochenende werden die Angebote auf die Einkaufsliste gesetzt. Dann geht es mit Einkaufstaschen und Körben los. Und Nie !!! mit einem "Hungergefühl". Das schont den Geldbeutel.
Eeeensch Donnerstag, 03. November 2016, 11:42 Uhr
Ich versuche so viel Plastikmüll wie möglich zu vermeiden.Ich nehme zum Einkauf u.A. eine "Gemüsetasche" mit und kaufe alles lose.Auch z.B. Champignons.Ich kaufe keine Plastikflaschen.Nur Glas Mehrweg.Auch bei mir kommt z.B. die Tüte vom Toilettenpier nicht in den Müll,sondern Müll dort hinein,an stelle von Müllbeuteln. kaufe ich nur Produkte aus nachhaltigem Fang und Eier kaufe ich auf dem Wochenmarkt von der Bruderhahninitiative.Äpfel gibt es zur Zeit NUR hier von Bäumen, in der Umgebung,frisc
Ursula Donnerstag, 03. November 2016, 11:41 Uhr
Wir haben die PlastikTüte verbannt aus unserem Altag und gehen schon lange mit Rucksack und Stoffbeutel einkaufen. Auto haben wir auch schon länger abgeschafft. Dank guter Anbindung mit Bus, Bahn oder auf Schusters Rappen ist alles zu erledigen.
Susi Donnerstag, 03. November 2016, 11:33 Uhr
Wir gehen oft direkt beim Bauern uns auf dem Markt einkaufen. Haben auch einen soda max Zuhause .
Claudia Donnerstag, 03. November 2016, 11:33 Uhr
Ich fahre alle kurzen Strecken mit dem Fahrrad und lasse das Auto in der Garage. Die Milch hole ich von einem Bauern in der Nachbarschaft und spare somit die ganze Milchverpackung. Das gleiche ist mit den Eiern - die bekomme ich von den Nachbarn. Fleisch kaufe ich beim Biobauern und erspare auch somit das ganze Verpackungsmaterial und Obst und Gemüse nehme ich soweit es geht vom Garten und wenn ich etwas dazu kaufe, dann regionale Produkte.
Ogrisseck Donnerstag, 03. November 2016, 11:29 Uhr
habe mein Auto abgemeldet und laufe nun zum Einkaufen zu Fuß
Alexa Donnerstag, 03. November 2016, 11:24 Uhr
Ich fahre so oft es möglich ist, mit dem Rad (macht ja auch Spaß!), vermeide auf jeden Fall diese ätzenden Plastiktüten (warum gibt es eigentlich noch kein Verbot?!?) und wir versuchen, so wenig Essen wie möglich wegzuschmeißen. Also wir gehen geplant einkaufen und es gibt öfter mal Aufläufe mit alles möglichem drin :-)
Isis Donnerstag, 03. November 2016, 11:24 Uhr
Ich versuche möglichst regional einzukaufen und frisch zu kochen. Wasser, Wein, Saft usw. kaufen wir ausschließlich Mehrweg. Zudem vermeiden wir möglichst, dank Einkaufzettel und Planung, Lebensmittel "entsorgen" zu müssen. Saisonales Einkaufen, soweit möglich, z.Zt. essen wir z.B. viel Kürbis, Kohl, Äpfel, Birnen, Trauben.
Amsi Donnerstag, 03. November 2016, 11:18 Uhr
Ich kaufe Milch vom Bauern aus unserem Ort mit einer Glasflasche, die ich nach Gebrauch spüle und wieder verwende, die Verpackung der Milch entfällt. Außerdem habe ich einen großen Garten, in dem ich Gemüse, Kartoffeln, Salat und Obst anbaue.
Heidkn Donnerstag, 03. November 2016, 11:17 Uhr
Hallo, wir kaufen fast nur regionales Obst und Gemüse.Das Auto lassen wir so oft es geht stehen und nutzen das Rad oder unsere Füße!
Sonja Donnerstag, 03. November 2016, 11:06 Uhr
Wir benutzen nur Mehrwegflaschen, 75% davon sogar nur Glasmehrwegflaschen! Wir kaufen gerne Gemüse beim regionalen Biobauern oder bauen sehr viel selber im Garten an, was dann gröstenteils eingeweckt wird....und meine zwei kleinen Racker lieben auch Kuscheltiere! ;)
bastet Donnerstag, 03. November 2016, 11:06 Uhr
Meiner Meinung nach sollte sich auch und vor allem der Handel dafür einsetzen, dass weniger in Plastik verpackt wird. Vieles könnte durch Papier oder Karton ersetzt werden.
timothy Donnerstag, 03. November 2016, 11:02 Uhr
Wir bringen schon unseren Kindern bei, dass man kurze Wege innerhalb des Ortes wie zum Bäcker, zur Schule oder zum Kindergarten bei jedem Wetter zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen kann. Außerdem achten wir darauf keinen unnötigen Müll zu produzieren, Dinge soweit möglich mehrfach zu verwerten und vor allem auch keinen Lebensmittel wegzuwerfen. Von den Resten gibt es alle paar Tage eine leckere Restpfanne oder sie werden einfroren und später gegessen.
Blue Donnerstag, 03. November 2016, 10:53 Uhr
Ich fahre mit dem Fahrrad zur Arbeit auch wenn es mal etwas kälter ist.
Sabine F. Donnerstag, 03. November 2016, 10:49 Uhr
Wir (4 Personen) benutzen keine Plastiktüten mehr sondern Mehrzwecktaschen oder Einkaufskorb ,Auto haben wir auch keins bei uns wird alles wenn es geht zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigt. Getränke gibt es in Mehrwegflaschen bis auf wenige Ausnahmen wie Milch oder Wein etc. Danke für das tolle Rezept
Gaby B. Donnerstag, 03. November 2016, 10:48 Uhr
Hallo, wir nutzen einen Sodastream für unser Wasser und unseren Fisch, angeln wir uns selbst. :-)
Leela Donnerstag, 03. November 2016, 10:47 Uhr
Hallo Kathi, ich esse schon viele Jahre vegetarisch, nehme oft das Rad oder gehe zu Fuß und kaufe immer wieder Kleidung aus Second Hand Shops. Viele Grüße Leela
Katharina Bu Donnerstag, 03. November 2016, 10:47 Uhr
Wir versuchen im Alltag einiges, um nachhaltig zu leben. Wasser aus Wärmflaschen schütten wir zum Beispiel nicht weg, sondern gießen damit noch Blumen. Außerdem versuchen wir Sachen zu kaufen, die nicht mehrfach in Plastik verpackt werden. Und zum Einkaufen werden Körbe oder Stofftaschen mitgenommen. Wenn wir mit dem Auto zum Einkaufen fahren müssen, versuchen wir immer auch noch was für andere mitzubringen, damit nur einer fahren muss und nicht vier Leute für jeweils ein oder zwei Teile.
Rocky Donnerstag, 03. November 2016, 10:45 Uhr
Fahre viel mit dem Fahrrad! Kaufe auch die Getränke lieber in Glasflaschen!
Betonluder Donnerstag, 03. November 2016, 10:41 Uhr
Mein Beitrag zur Umwelt-ich kaufe nur noch Mehrwegflaschen-nehme zum einkaufen nur noch meinen Korb mit und Kauf meistens nur noch Produkte aus meiner Region.
Chiara Donnerstag, 03. November 2016, 10:35 Uhr
Ich bin Vegetarierin - was meinen ökologischen Fußabdruck schon mal stark verkleinert - aber zusätzlich trenne ich auch meinen Müll (Papier, Glas, gelber Sack, Kompost ...) und ich verwende regelmäßig öffentliche Verkehrsmittel (Bus und Bahn), statt Auto zu fahren :)
Helmut Heithier Donnerstag, 03. November 2016, 10:33 Uhr
Getränke nur in Mehrwegflaschen. Im ganzen Haus auf LED-Beleuchtung umgerüstet. Lebensmittel auf Demeter / Bioland bevorzugt und "Unsere Heimat" sowie zertifizierten Fisch. Öko-Strom von der Genossenschaft "Elektrizitätswerke Schönau" (EWS) Grüße an Kathi Glückwunsch zu diesem Blog
nanniwolf Donnerstag, 03. November 2016, 10:28 Uhr
Wir haben einen Sodastream so brauchen wir kein Wasser schleppen.Außerdem haben wir einen Kompost im Garten wo Eierschalen usw. hin können.Meine Kinder fahren mit dem Fahrrad zur Schule.Also wir sind Umweltfreundlich.
Frau Rotkohl Donnerstag, 03. November 2016, 10:24 Uhr
Ich nähe aus abgelegter Kleidung etwas Neues. Zum Beispiel aus Jeansröcken mache ich Taschen, aus alten Pullovern nähe ich Kissen, Patchwork Schals oder Mützen. Als Fleecepullis und Sweatshirt nähe ich Kuscheltiere oder Stulpen. So bekommen die meisten Kleidungsstücke noch einmal ein zweites Leben.
Angela Verborg Donnerstag, 03. November 2016, 10:22 Uhr
HUHU,also wir benutzen nur Mehrwegflaschen.wir wohnen ca. 8 Kilometer von unserem Arbeitsplatz entfernt und fahren grundsätzlich mit dem Fahrrad.Da muss das Wetter schon richtig schlecht sein bevor wir mit dem Auto fahren.Wenn wi.r einkaufen gehen nehmen wir für die Wursttheke eine Tupperdose mit und lassen uns wurst oder Fleisch direkt in die Dose legen.Plastiktüten gibt es bei uns schon lange nicht mehr.Beim Einkauf achten wir auch auf die Inhaltsstoffe und vermeiden zB. Palmöl usw...LG
Oma Toni Donnerstag, 03. November 2016, 10:19 Uhr
Wir kaufen nur Obst und Gemüse das aus der Region kommt und zur Jahreszeit paßt...Also keine Erdbeeren im Dezember;-).Anstelle von Plastiktüten verwende Ich seit 25 Jahren Einkaufsbeutel aus Stoff( oft witzig bemalt) und Mülltrennung sollte eigentlich in jeden Haushalt die Regel sein!!!
Agnes Waltraud Donnerstag, 03. November 2016, 10:15 Uhr
Ich kaufe nur Mehrwegflaschen und am liebsten Glasflaschen; ich habe kein Auto und gehe das meiste zu Fuß oder benutze öffentliche Verkehrsmittel; ich kaufe nur so viel ein, wie ich auch verbrauche, um den Müll zu reduzieren; ich nehme zum einkaufen eine Tasche oder eine Stofftasche; falls ich doch mal eine Plastiktüte nehme, z.B. für Obst, Gemüse, dann benutze ich sie mehrmals; Obst und Gemüse, das sowieso geschält wird (Bananen, Orangen, Gurken) gebe ich direkt in eine Stofftasche.
rockstitches Donnerstag, 03. November 2016, 10:15 Uhr
Hallo Kathi! Ich lege rund ums Jahr die meisten Wege zu Fuß und mit dem Rad zurück. Mehrwegflaschen sind eine Selbstverständlichkeit, aber auch Einkaufen mit Rucksack statt immer neuen Plastiktüten. Da ich selbst nähe, versuche ich beim Kauf von Stoffen auf nachhaltig produzierte Ware zu achten, auch wenn es nicht einfach ist, die Produktion nachzuvollziehen. Über einen Kuschelfreund für die kalten Tage würde ich mich sehr freuen :)
Melle Donnerstag, 03. November 2016, 10:06 Uhr
Ich kaufe schon lange keine Plastik Flaschen mehr für mich. Ich trinke Leitungswasser und Tee.
Sigrid Donnerstag, 03. November 2016, 10:06 Uhr
Für die Nachhaltigkeit kaufe ich Mehrwegflaschen und viel regionales Obst und Gemüse. Den leckeren Quarkstrudel mit Beeren werde ich bald mal backen.
enja Donnerstag, 03. November 2016, 10:04 Uhr
Ich kaufe nur überwiegend regionales Obst und Gemüse der Saison. Außerdem produzieren wir Srom auf unserem Hausdach.
bifi Donnerstag, 03. November 2016, 10:03 Uhr
Natürlich keine Einwegverpackung wenn möglich nutzen!
Kevin Donnerstag, 03. November 2016, 09:56 Uhr
Ich benutze immer nur Mehrwegflaschen und bin dafür es zur Pflicht zu machen!
Margit Donnerstag, 03. November 2016, 09:53 Uhr
Seit wir in Rente sind, bleibt das Auto beim Einkaufen in der Garage. Wir erledigen alle Einkäufe zu Fuß oder mit dem Fahrrad (außer einmal im Monat Getränke einkaufen). Das hält uns fit, spart Benzin und ist ein kleiner Beitrag für die Umwelt. MfG Margit Schmidt
Snoopy Donnerstag, 03. November 2016, 09:41 Uhr
Hallo, statt Plastebeutel zu kaufen nehmen wir immer Einkaufstaschen mit. Wir benutzen auch meist Mehrwegflaschen.
Melanie Ermel Donnerstag, 03. November 2016, 09:41 Uhr
Wir kaufen nur mehrweg Flaschen und trennen unseren Müll auch meinen Kindern bringe ich das schon von klein auf bei.
Lindenbaum Donnerstag, 03. November 2016, 09:38 Uhr
Nachhaltigkeit halte ich für sehr wichtig. Ich bin seit Jahren Fahrradfahrer. In meinem großen Garten verwende ich keine Pestizide und habe deshalb auch viele unterschiedliche Vögel, Eichhörnchen, Frösche und Rehe aus dem nahen Wald. Beim Einkaufen habe ich immer eine Tasche oder einen Beutel dabei. Selbstverständlich trenne ich meinen Müll. Obst und Gemüse kaufe ich saisonal und regional und auch nur in berechneten Mengen. Bei Elektrogeräten und Beleuchtung achte ich auf Energieeffizienz.
Käfer Donnerstag, 03. November 2016, 09:36 Uhr
Sinnvoll und sorgsam mit Ressourcen umzugehen und das ist bei uns im Alltag an oberster Stelle. wir versuchen das gemeinsam mit den Kindern durchzuleben, unserer Natur und Umwelt zuliebe. Und das macht uns richtig spass
Carissime Donnerstag, 03. November 2016, 09:27 Uhr
Lieber in gute Walkingschuhe investieren als in einen 4Zylinder, den man sich zur Not auch mit anderen im Carsharing-System teilen kann. Die gute Luft ist eh besser für's Herz-Kreislaufsystem und verschaft ein gutes Figürchen, das sich schon einmal einen extra grossen Löffel selbstgemachter Quittenmarmelade leisten kann:-)))) Sonnige Grüsse in regnerischen Zeiten Caro
Familie Siepker Donnerstag, 03. November 2016, 09:27 Uhr
Wir benutzen zum einkaufen immer Stoff- oder Papier eutel. Oft nutzen wir auch das Fahhrad oder legen Strecken zu Fuß zurück. Wir hoffen so einen Beitrag leisten zu können unsere Welt etwas "grüner" zu machen. 😊
Flauschi Donnerstag, 03. November 2016, 09:21 Uhr
Hallo, auf die Umwelt zu achten ist mir seitdem ich eine kleine Tochter habe erst richtig wichtig geworden. Wir fahren ganz viel mit dem Kinderwagen und lassen das Auto stehen. Grüße
Franziska Donnerstag, 03. November 2016, 09:20 Uhr
Es gibt so viele kleine Dinge, die sich im Alltag umsetzen lassen. Natürlich beziehe ich dabei auch schon meine kleine Tochter mit ein. Plastiktüten gibt es bei uns schon lange nicht mehr. Obst, Gemüse und Eier werden unverpackt eingekauft.Viele Produkte kaufen wir in Bio-Qualität. Beim Putzen darf es traditionell sein, es müssen keine speziellen Reiniger sein, ein Allzweckreiniger auf natürlicher Basis erfüllt perfekt seinen Dienst. Wenn möglich, lassen wir auch das Auto stehen.
Sparbiber Donnerstag, 03. November 2016, 09:09 Uhr
Wenn man Wasser laufen lässt und auf warmes wartet,mit dem Wasser einstweilen die Gießkanne auffüllen,Taschen zum Einkaufen mitnehmen,Mehrwegflaschen benutzen,Plastikdosenbehälter z.B. von Eis auswaschen und wiederverwerten,beim Waschen richtig dosieren,Wasserenthärter dosieren (spart Waschmittel),Temperatur senken.
Opa aus Lörrach Donnerstag, 03. November 2016, 09:09 Uhr
Bei uns werden viele Einkäufe mit dem Fahrrad erledigt. Wir sind bemüht, mit dem Wasser sparsam umzugehen. Die Beleuchtung bei uns in der Wohnung ist auf LED umgestellt, dadurch sparen wir deutlich Strom. Viele Grüsse Rainer
gisi Donnerstag, 03. November 2016, 09:07 Uhr
So oft wie möglich mit dem Fahrrad zum Einkaufen, absolute Verbannung aller Plastiktüten (und das schon lange vor der kostenpflichtigen Abgabe dieser).
Mary Donnerstag, 03. November 2016, 09:05 Uhr
Ich erledige alles, was zu Fuß möglich ist ohne Auto und habe meinen wiederauffüllbaren Kaffeebecher dabei :)
Christine Donnerstag, 03. November 2016, 09:03 Uhr
Da ich leider täglich auf mein Auto angewiesen bin, sorge ich immerhin mit meinem großen Garten für ordentlich Frischluft! Eine Oase, vor allem für Bienen und Schmetterlinge.
Sieglinde Donnerstag, 03. November 2016, 08:57 Uhr
Wir benutzen nur Pfandflaschen, nehmen zum Einkaufen Stofftaschen und Einkaufskörbe keine Plastiktüten usw. Lassen das Wasser nicht unnütz laufen. Schalten das Licht aus wenn nicht benötigt. Ansonsten gehen wir viel zu Fuß und fahren kein Auto.
hotterich Donnerstag, 03. November 2016, 08:53 Uhr
Ich fahre fast ausschließlich mit dem Fahrrad.
Marion Donnerstag, 03. November 2016, 08:50 Uhr
Hallo, wir kaufen Mehrwegflaschen,benutzen Stoffbeutel und Kästen zum Transport, und fahren auch Fahrrad. Ausserdem sind meine Kinder und ich sehr tierlieb. Ich wünsche mir einen kleinen Panda für unseren Enkel, falls ich gewinne, danke.
Iris Donnerstag, 03. November 2016, 08:47 Uhr
Also ich achte zb sehr darauf dass ich kein Wasser laufen lasse wenn wir es nicht brauchen. Mehrwegflaschen werden natürlich auch benutzt und Plastiktüten benutze ich sehr selten, sondern jute taschen die aus Stoffresten genäht werden.
Karl Donnerstag, 03. November 2016, 08:39 Uhr
Wir sind ein Rentner-Ehepaar und nicht mehr gut zu Fuß. Zum Einkaufen im Edeka-Markt fahre ich mit dem e-Bike Dem zufolge erleichtere ich unseren Alltag, bleibe sportlich und schütze die Umwelt.
Mutter Birgit Donnerstag, 03. November 2016, 08:39 Uhr
Hallo Kathi, Wir sorgen bei 6 Kindern für Nachhaltigkeit im ortsansässigem Sportverein - alles möglichst per Rad und mit wieder auffüllbaren Trinkflaschen. Second Hand Shops und Flohmarktbesuchen . Und würden uns riesig über ein geschenktes Plüschis freuen
Stefanie Donnerstag, 03. November 2016, 08:39 Uhr
Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Bergriff in unserem Alltag! Wir achten immer darauf was im Einkaufswagen landet.Egal ob Fisch,Milch oder Fleisch..wir zahlen gern ein paar cent mehr und haben dafür ein gutes Gewissen beim essen.Ich habe auch immer meine Mehrwegboxen beim Metzger dabei um Verpackung zu sparen.Plastiktüten sind schon lang tabu.Für kleinere Einkäufe nehme ich meinen alten "Drahtesel" und lass das Auto stehen.Wir haben Kinder,und ich denke,wir sollten auch an deren Zukunft denken!!
Deborah Jackstien Donnerstag, 03. November 2016, 08:38 Uhr
Ich benutze mehrweg Flaschen... nehme stoffbeutel zum einkaufen mit und gehe machbare Strecken zu Fuß... so tut man was für die Gesundheit UND die Umwelt...a Auch benutze ich nur biologisch Putzmittel und versuche viele chemische durch natürliche Stoffe zu ersetzen
Veronika Donnerstag, 03. November 2016, 08:37 Uhr
Hallo, natürlich gehört Nachhaltigkeit zu unserem Haushalt und wir versuchen auch unsere beiden Jungs 7 und 2,5 Jahre umweltbewusst zu erziehen. Wir benutzen für Warmwasser eine Solarheizung, haben eine Regenwasserzisterne und legen viel Wert auf Müllvermeidung und Recycling.
espeon Donnerstag, 03. November 2016, 08:36 Uhr
wir verzichten seit Jahren schon komplett auf Plastikflaschen und vor allem auf Plastiktüten :) Alles wird recycelt und gemeinsam weggebracht und das tollste ist das wir jeden Freitag auf einem Bio-Hof gleich im Dorf nebenan einkaufen, alle Produkte sind aus der Nähe und werden im Umkreis von 20 km angebaut. Ist für Kinder auch schön zu sehen wo du Produkte herkommen und wie die Tiere gehalten werden :)
Floßhilde Donnerstag, 03. November 2016, 08:35 Uhr
Ich bin schon lange Vegetarierin und belaste so die Umwelt weniger. Pfandflaschen, Papier, Altmetall und Glas im Container abgeben ist selbstverständlich. Auf Plastiktüten beim Einkaufen verzichten und lieber eine Tasche mitnehmen, ist cool.
Jacqueline Donnerstag, 03. November 2016, 08:28 Uhr
Ich kaufe nachhaltige Lebensmittel ein und versuche möglichst wenig Strom zu verbrauchen.
Silkemausi Donnerstag, 03. November 2016, 08:24 Uhr
Ich fahre nur mit dem Fahrrad zum Einkaufen,Arbeit usw. Auch achte ich beim Einkauf auf so wenig Verpackungsmaterial wie möglich. Ich benutze auch keine Plastiktüten,sondern gehe stehts mit Stoffbeutel einkaufen.Brötchen,Brot,Obst,Gemüse,Fleisch,Wurst und Käse lasse ich mir in selbst mitgebrachte Behälter füllen um Verpackungsmaterial zu sparen.Beim Einkauf von Getränken achte ich auf Mehrweg Flaschen.Auch Zuhause achte ich auf Umweltfreundliche Sachen zum putzen usw
Loryann Donnerstag, 03. November 2016, 08:23 Uhr
Wir benutzen möglichst nur Papiertüten für Müll, Stoffbeutel zum Einkaufen oder unseren schönen Strohkorb und die Pausenbrote sind in Brotboxen verstaut (keine Tüten). Statt mit dem Auto wird fast alles zur Fuß oder per Fahrrad erledigt, das ist auch gleich etwas Sport 😉
Lothar Wingenfeld Donnerstag, 03. November 2016, 08:23 Uhr
Nie mit dem Aufzug fahren sondern die Treppe nutzen.
Heike Bürger Donnerstag, 03. November 2016, 08:18 Uhr
Nachhaltigkeit ist mir schon immer wichtig. Bei uns weden keine Lebensmittel weggeworfen, zum Einkauf nehme ich immer Stoffbeutel mit, zerschlissene Kleidung wird zum putzen verwendet und Knöpfe, Reissverschlüsse trenne ich raus um sie wiederzuverwenden. Wenn ich sie nicht brauche bringe ich sie in die Sozialstation so wie auch nicht mehr für mich verwendbare Kleidung. Deos kaufe ich nur in Glasflaschen u.s.w..
Superfuchs Donnerstag, 03. November 2016, 08:17 Uhr
Ich kaufe nur Mehrwegflaschen, meistens aus Glas. Das Auto benutze ich nur wenn es nicht anders geht. Die kurzen Wege innerhalb meines kleinen Ortes geh ich zu Fuss oder fahre mit dem Fahrrad. Ich kaufe oft Produkte aus nachhaltigen Anbau und aus der Region
Gitte L. Donnerstag, 03. November 2016, 08:16 Uhr
Unsere Familie bemüht sich schon seit Jahren um Nachhaltigkeit. Wir benutzen NIE Plastiktüten. Kaufen überwiegend Getränke in Glasflaschen. Entweder Pfandflaschen oder sie landen im Glascontainer. Wir trennen Müll und kaufen nur Fisch mit dem Ökosiegel. Wir haben nur ein Auto, das für die größeren Einkäufe genutzt wird. Ansonsten wird Fahrrad gefahren bzw. haben wir Monatskarten für öffentliche Verkehrsmittel. Wir fliegen selten und meist fahren wir mit dem Zug in den Urlaub. Es macht Spass.
Stefanie Donnerstag, 03. November 2016, 08:14 Uhr
Ich versuche, möglichst wenig Lebensmittel wegzuwerfen.
Lohjaner Donnerstag, 03. November 2016, 08:12 Uhr
Ich kauf nur Getränke in Mehrweg-Flaschen !
Miarsama Donnerstag, 03. November 2016, 08:09 Uhr
Viel zu Fuß laufen, Mehrwegflaschen benutzen, Papiertüten anstatt Plastiktüten
BIGGI Donnerstag, 03. November 2016, 08:07 Uhr
Wir benutzen bei jeden Einkauf einen wiederverwertbaren Baumwollbeuteel und verzichten somit auf die Platiktüten . Dann benutzen wir für unsere Einkaufsmerkliste die Rückseite der gebrauchten Briefumschläge . Diese reicht für die Einkaufsliste. Es muß kein großes Blatt beschrieben werden und nach den Einkauf gedankenlos weggeworfen werden . :( Dinge , die nicht mehr gebraucht werden z.B. Bekleidung , werden im Familien - und Bekanntenkreis weitergegen und nicht sorglos weggeschmissen !
Manuela Donnerstag, 03. November 2016, 08:07 Uhr
Wir kaufen Mehrwegflaschen und verzichten auf Plastikbeutel beim Einkauf.
Angelie Donnerstag, 03. November 2016, 08:02 Uhr
Ich verwende Frühstücksbeutel aus Plastik , in denen sich nur Brotkrümel befinden, mehrere Male
Susanne Donnerstag, 03. November 2016, 08:00 Uhr
Ich benutze einen Einkaufskorb und keine Plastiktüten. Das Auto bleibt für kleinere Strecken stehen und ich achte genau auf Mülltrennung und Entsorgung. Beim Einkauf versuche ich Produkte mit dem Panda zu kaufen.
Daggy Donnerstag, 03. November 2016, 07:59 Uhr
Nachhaltigkeit wird bei mir großgeschrieben. Ich habe kein Auto sondern fahre mit öffentlichen Verkehrsmittel. Ich nehme kaum Plastktüten ,habe immer Stoffbeutel zum Einkaufen. Ich kaufe immer Obst und Gemüse lose. Ich verzichte auf Plastik und denke mit meiner Einstellung beim Einkaufen etwas für die nächsten Generationen zu tun.
Nuggy Donnerstag, 03. November 2016, 07:52 Uhr
Ich versuche, mit allen Ressourcen sorgsam und sparsam umzugehen, egal ob es Strom ist oder Wasser. Gemüse und Obst baue ich in meinem Garten selbst an, ohne chemischen Dünger oder Pestizide.
Kerstin Donnerstag, 03. November 2016, 07:47 Uhr
Nachhaltigkeit ist mir sehr wichtig und ich versuche beim Einkauf immer, möglichst wenig Verpackungsmüll mitzunehmen. Da ist es zum Beispiel echt toll, dass ich in meinem Edeka-Markt an der Wurst- und Käsetheke meine eigene Dose mitbringen darf! Auch bei Lebensmitteln, vor allem Fisch, finde ich es wichtig, dass sie nachhaltig produziert werden. Weil ich auf dem Land wohne, kann ich leider nicht so sehr auf das Auto verzichten, wie ich es gerne möchte...
Oliver Eisinger Donnerstag, 03. November 2016, 07:45 Uhr
ich stelle meinen Durchlauferhitzer auf genau 39 Grad ein,ich brauche dann kein Kaltwasser hinzumischen, dann habe ich einen geringeren Stromverbrauch als wenn ich auf 50- 60 Grad C stellen würde und dann kaltes Wasser über die Mischbatterie wieder beimischen muss um zu duschen. Weiterhin habe ich alle konventionellen Glühbirnen ausgetauscht, erst gegen Energiesparlampen , jetzt gegen LED Leuchten.
Nadine Donnerstag, 03. November 2016, 07:43 Uhr
Hallo Kathi, mittlerweile bestreiten wir unseren Urlaub mit dem Fahrrad oder Fernwanderungen machen. 2 Wochen mit unserem Hund entweder mit dem Rad oder zu Fuß in den Bergen unterwegs zu sein, die Natur zu genießen und Zeit miteinander zu verbringen. Nachhaltigkeit die einem das Herz aufgehen lässt - besser geht es gar nicht. :)
Stephanie B. Donnerstag, 03. November 2016, 07:42 Uhr
Wir haben jetzt einen Wasser Sprudler gekauft, als Großfamilie hatten wir sonst zwei Säcke voll Plastikflaschen in einer Woche. Die Kinder trinken das sehr gerne, das war eine gute entscheidung.
Ulli Donnerstag, 03. November 2016, 07:41 Uhr
Wir benutzten zur Wasserzubereitung eine Wassersprudler, damit spart man Ressourcen und schont die Umwelt
Sandra Donnerstag, 03. November 2016, 07:40 Uhr
Hallo meine Liebe 😘 Erstmal vielen Dank für das tolle Rezept, wird direkt am Wochenende ausprobiert. Zum Thema Nachhaltigkeit und der Verlosung : ich arbeite als Barista in einem CO2 neutralem Café. Wir bieten nur Fair Trade Kaffee, Schokolade und Bio Milch an. Außerdem kann man bei uns To-Go Becher aus Bambusfaser kaufen, die nachhaltig produziert wurden und eine echte Alternative zu Plastikbechern sind.
Hildegard Ticakreifen Donnerstag, 03. November 2016, 07:35 Uhr
Hallo Kathi,ich fahre fast nur mit dem Rad,stelle meine Sprudel selber her und beim Backen benutze ich eine Dauerbackfolie,so das ich kein Backpapier brauche.LG Hildegard
Frostyachtundneunzig Donnerstag, 03. November 2016, 07:34 Uhr
Ich kaufe z. B. Mehrwegflaschen, kaufe Obst und Gemüse und anderes aus regionalem Anbau, gehe zu Fuß zu Edeka, weil sich der nur ca. 300 m von uns entfernt befindet, und trenne den Müll. Außerdem lassen wir im Garten der Natur ihren freien Lauf. Und die Wildvögel bekommen im Sommer ihren eigenen Pool und im Winter leckeres Futter. Energie wird gespart durch stromsparende Geräte und durch Kippschalter, wo man abends oder auch sonst die Geräte vom Netz trennt.
TinaTi Donnerstag, 03. November 2016, 07:34 Uhr
Eure Rezepte sind einfach super klasse. Gerade jetzt in der schmuddeligen Jahreszeit, ein Glas leckeren Punsch, ein Stückchen Quark-Strudel (Rezept probiere ich heute gleich aus)und dazu ein kuscheliges WWF Stofftier. Was braucht es mehr ?!?!?
Mohrle Donnerstag, 03. November 2016, 07:29 Uhr
Natürlich Mehrwegflaschen, müssten nur generell eingeführt werden. Beim Saft wird`s nämlich schwierig.
Krauler Donnerstag, 03. November 2016, 07:28 Uhr
ich bin nicht so der OEKO-Freak, halte nicht so viel von Nachhaltigkeit, ich vertraue den "Machern" einfach nicht, so wie auch den Politikern nicht. in meinen augen ist das Alles nur Geschäftemacherei. Entschuldigung, daß meine Meinung sich nicht Ihrer deckt Gruß
Ingo Wittstadt Donnerstag, 03. November 2016, 07:24 Uhr
Hallo Kathi, scheinbar bin ich der erste Leser Deines Blogs, der sich hier einträgt...;-) Nachhaltigkeit spielt bei mir eine große Rolle. Unsere Getränke kaufen wir ausschließlich in Mehrwegflaschen. Unsere gesamte Beleuchtung im Haus haben wir auf energiesparende LED-Lampen umgerüstet und im Moment bin ich an Überlegungen, mein Auto gegen ein E-Bike einzutauschen. Wir haben ja schließlich nur 1 Welt.....
LUCHS Donnerstag, 03. November 2016, 07:21 Uhr
hallo ich möchte sehr gerne ein süßes Edeka Kuscheltier vom WWF gewinnen schade das man bei der Sammelaktion noch dazu zahlen muss Wäre schön wenn bei der nächsten Sammelaktion nur die Treuepunkte reichen!!!!!!!!!!! nichts dazuzahlen wäre schön Im meinen Alltag versuche ich Plastik-Müll zu vermeiden. Für Kurze Strecken das Fahrrad nehmen. Mehr regionale Produkte kaufen. usw.
Michael Donnerstag, 03. November 2016, 07:20 Uhr
Hallo Kathi, ich habe erst gestern gesehen, dass man jetzt wohl auch an einer Fleischtheke mit seinen selbstmitgebrachten Tuppersachen Wurst und Fleisch kaufen kann. Wenn sich das auch in anderen Supermärkten durchsetzt, wäre das eine tolle Sache.
bluesmobil Donnerstag, 03. November 2016, 07:19 Uhr
Wir benutzen Mehrweg-Flaschen und kaufen grundsätzlich nachhaltigen Fisch.
wolkesieben Donnerstag, 03. November 2016, 07:12 Uhr
In unserer Familie kaufen wir nur Mehrweg-Glasflaschen, trinken Milch vom Bauern, lassen öfter das Auto stehen, nutzen Treppen statt Aufzüge, benutzen Einkaufsshopper statt Plastiktüten und kaufen öfters Fairtrate-Produkte. Uns geht es gut dabei.
Sophie Sonnenblume Donnerstag, 03. November 2016, 07:11 Uhr
Ich ernähre mich vegetarisch, setzte mich für artenerhaltung ein, versuche meinen co2 Fußabdruck gering zu halten und setzte auf regionale Produkte .
Yvonne Böttcher Donnerstag, 03. November 2016, 07:07 Uhr
Wir benutzen Stoffbeutel, statt Plastiktüten, fahren öfter mit dem Fahrrad, statt mit dem Auto und versuchen so oft es geht ökologisch, nachhaltige Lebensmittel zu kaufen.
Smiley Donnerstag, 03. November 2016, 07:06 Uhr
Wir versuchen Plastikmüll zu vermeiden und nehmen zum Beispiel immer Taschen von zu Hause mit zum Einkaufen.
DragonS Donnerstag, 03. November 2016, 06:59 Uhr
Wir nutzen seit Jahren zum Einkaufen eine klappbox, damit wir keine Einkaufstüten benötigen.
Se Donnerstag, 03. November 2016, 06:57 Uhr
Ich gehe so viel wie möglich mit meinen Kids zu Fuß und fahre Bus. Außerdem versuche ich so wenig wie möglich Sachen zu kaufen, die eine Plastikverpackung haben.
Bindy Donnerstag, 03. November 2016, 06:55 Uhr
Mein Beitrag zur Nachhaltigkeit: Ich werfe meine Fahrkarte nicht mehr, sondern benutze sie mehrmals!!!
P. Müller Donnerstag, 03. November 2016, 06:54 Uhr
Wir versuchen beim Einkaufen möglichst auf Plastiktüten zu verzichten und kaufen viele Lebensmittel aus nachhaltigem Anbau. Zum Einkaufen gehe ich fast immer zu Fuß mit dem Kinderwagen, da kommen wir auch gleichzeitig an die frische Luft und müssen öfter los, weil wir nicht so viel auf einmal holen können.
Heike Donnerstag, 03. November 2016, 06:53 Uhr
Nachhaltigkeit sieht bei uns so aus : keine Plastiktüten, Mehrwegflaschen, Produkte soweit es geht nur aus der Region (die gibt es ja zum Glück reichlich bei Edeka), Auto stehen lassen, nur Duschen und nicht Baden, zum Putzen Essig nehmen, einen Waschball anstatt Waschmittel verwenden, ...
Nicole Donnerstag, 03. November 2016, 06:52 Uhr
Wie holen unsere Eier und Kartoffeln immer direkt vom Bauern wissen somit wo es her kommt und haben keinen Verpackungsmüll
Belsifi Donnerstag, 03. November 2016, 06:42 Uhr
Ich trenne grundsätzlich den Müll seit vielen Jahren,erledige viel zu Fuss und mit dem Fahrrad und achte sowohl bei Lebensmitteln und Kosmetika auf Nachhaltigkeit! 😊
KathiLohr Donnerstag, 03. November 2016, 06:41 Uhr
Hallo Kathi, Zum Thema Nachhaltigkeit: Wir kaufen immer Mehrweg-Flasche. Versuchen wenig Produkte in Plastikverpackungen zu kaufen. Wir haben 12 Hühner und 13 Wachteln die übergebliebenes Essen verwerten und somit kaum Essensreste auf unseren Kompost landen. Aber auch unser Kompost steht für Nachhaltigkeit, wir benutzen unsere selbst hergestellte Erde. Und zum Shoppen gehen ich nur mit meinen Baumwolltaschen. Über eines der Kuschelfreunde würde ich mich sehr freuen. Liebe Grüße Kathrin
Claudia Pf. Donnerstag, 03. November 2016, 06:39 Uhr
Nachhaltigkeit ist uns wichtig, da gehen wir meist zu Fuß einkaufen und immer nur das,was wir gerade brauchen um nichts weg schmeißen zu müssen. Mit einer Einkaufstasche (keine Pastebeutel) wird unser Bio Obst nach Hause gebracht.
sandy Donnerstag, 03. November 2016, 06:38 Uhr
Bei uns gibt es fast ausschließlich Mehrweg zu Hause und meine Erledigungen erledige ich hauptsächlich zu Fuss
Petra Schuck Donnerstag, 03. November 2016, 06:38 Uhr
Ich kaufe regionales Obst und Gemüse das gerade Saison hat .
Taetine Donnerstag, 03. November 2016, 06:37 Uhr
Nachhaltigkeit in euren Alltag, fängt mit tausend Kleinigkeiten an... Brotzeitbox für die Kinder, Mich in Mehrwegglasflaschen kaufen Bewusst einkaufen, bewusst einkaufen was auch die Reinigungsmittel und Waschmittel betrifft... und vieles mehr... es geht nicht immer aber jeder noch so kleine Schritt in diese Richtung ist der RICHTIGE
raposa Donnerstag, 03. November 2016, 06:32 Uhr
Hallo, ich LIEBE Quarkstrudel! Wer braucht schon Apfelstrudel? Ich habe kein Auto - bewusst nicht. Ich nehme mein Fahrrad - egal ob Sonne, Regen oder Schnee und nutze bei weiteren Strecken die Bahn oder auch mal eine Mitfahrgelegenheit. Außerdem versuche ich, Müll zu vermeiden.
Roterzossen Donnerstag, 03. November 2016, 06:25 Uhr
Ich fahre viel Fahrrad, auch zum Einkaufen, seitdem ich es mache geht's mir besser, spare Sprit und tue der Umwelt gutes
Bea Donnerstag, 03. November 2016, 06:23 Uhr
Wir benutzen Mehrwegflaschen und haben immer eine Stofftasche dabei
Nightflow Donnerstag, 03. November 2016, 06:19 Uhr
Moin, auf jedenfall die Klassiker wie das Wassser beim Waschen/Duschen/Zähneputzen nicht unnötig laufen lassen. Licht nur dann einschalten und eingeschaltet lassen wenn man es wirkloch braucht, haben die Wohnung auf LED Leuchtmittel umgestellt, kurze Strecken nicht mit dem Auto fahren, in der Heizperiode die Heizungen entsprechend den tatsächlichen Bedürfnissen regulieren und nicht nur weil es draussen kalt ist in der Wohnung "kuschelige" 27 Grad schaffen, dazu gibts kuschelige Wolldecken usw.
Garfield Donnerstag, 03. November 2016, 06:11 Uhr
Nachhaltigkeit ist einfach wichtig für uns alle. Ich kaufe möglichst viele Bioprodukte, esse kaum Fleisch und nutze jeden Tag die öffentlichen Verkehrsmittel und hoffe, dass ich damit ein bisschen dazu beiitrage, die Erde zu erhalten.
Ines L. Donnerstag, 03. November 2016, 06:09 Uhr
Hallo Kathi, Mülltrennung ist für uns sehr wichtig. Alles was in die gelbe Tonne gehört, wird aussortiert. Plastik oder Plastikverpackungen gehört nicht in den Müll. Allerdings wird leider viel zu viel gerade in Supermärkten in Plastik verpackt. Mehrwegflaschen und -beutel sind selbstverständlich. Wir haben zwei Katzen und kaufen Katzenstreu aus Pflanzenfasern. Sehr praktisch und umweltfreundlich.
Uwe Herrmann Donnerstag, 03. November 2016, 06:06 Uhr
Wir kaufen nur Mehrwegflaschen, fahren ein Hybridfahrzeug, kaufen nur Sachen aus nachhaltigem Anbau, haben im ganzen Haus nur LEDs eingebaut, haben eine Hackschnitzelheizung! Glaube mehr Nachhaltigkeit zum Schutz der Umwelt geht nicht!
Greta Donnerstag, 03. November 2016, 05:55 Uhr
wir essen möglichst saisonal, fahren was möglich ist mit dem Fahrrad und trennen selbstverständlch unseren Müll
olwen Donnerstag, 03. November 2016, 05:48 Uhr
Wir nebutzen Mehrwegflaschen, kaufen überwiegend Bio und aus nachhaltiger Fischwirtschaft, haben unseren eigenen Obst- und Gemüsegarten und gehen gerne zu Fuß!
rose Donnerstag, 03. November 2016, 05:47 Uhr
Nachhaltigkeit bedeutet für mich: wenn es möglich ist auf das Auto zu verzichten und den Weg zu Fuß zu gehen. Frische Lebensmittel vom Bauernmarkt zu kaufen. Keine Plastiksackerl zu verwenden. Bio Wasch- und Putzmittel zu kaufen um die Umwelt zu schonen. Beim Bäcker die Stofftasche mitnehmen zum Transport des Gebäcks. Beim Fleischhauer die Tupperware Dose zum Transport des Fleisches um an der Verpackung zu sparen. Beim Einheizen des Ofen richtig beheizen, dass er nicht unnötig raucht.
Rossini Donnerstag, 03. November 2016, 05:27 Uhr
SCHON SEIT MONATEN NEHME ICH KEINE PLASTIKTÜTEN MEHR,WENN ICH EINKAUFEN GEHE, DA MAN DIESE NICHT AUFBEREITEN KANN.ICH KAUFE NACH MÖGLICHKEIT FAIR TRADE PRODIKTE FAIR GEHANDELTE WAREN KAFFEE UND LEBENSMITTEL UND GARDRROBE.
Flamingjune Donnerstag, 03. November 2016, 05:23 Uhr
Ich lebe vegan und achte beim Kochen auf regionale und saisonale Angebote.
Suse Donnerstag, 03. November 2016, 05:16 Uhr
Wir nutzen so oft es geht die Angebote der regionalen Anbieter und nutzen für die Wege zum Bäcker, Fleischer bzw. zum Milch holen das Fahrrad. Außerdem fahren wir so oft es geht die 10 bzw. 15 km mit dem Rad zur Arbeit.
Mitsch Donnerstag, 03. November 2016, 04:53 Uhr
ich kaufe fast nur Lebensmittel aus der Region
Tanja Donnerstag, 03. November 2016, 04:18 Uhr
Ich benutze meisten mehrweg Flaschen.
Elke Donnerstag, 03. November 2016, 03:48 Uhr
Ich benutze den Bus und kaufe Mehrwegflaschen.
Katharina Donnerstag, 03. November 2016, 03:46 Uhr
Wir kaufen nur Glasflaschen, nehmen einkaufskörbe statt Plastiktüten und sind viel zu Fuß unterwegs.
aqua Donnerstag, 03. November 2016, 03:45 Uhr
Ja, wir achten sehr auf Nachhaltigkeit, selbstverständlich benutzen wir Mehrwegflaschen. Leider sind unsere Supermärkte nicht per Fahrrad zu erreichen - wir wohnen in einem kleinen Dorf ohne Geschäfte, Kneipe und Kirche. Da wir sehr gerne Fisch essen, so oft als möglich, kommt für uns nur Fisch aus nachhaltig garantiertem Fang auf den Teller. Ständig sind wir bemüht alldem gerecht zu werden, um die Ressourcen zu schonen. mfg Helga Dormann
Knirps Donnerstag, 03. November 2016, 02:48 Uhr
Um die Umwelt zu schonen habe ich das Auto abgeschafft und erledige alles zu Fuß. Nur 1x im Monat (Großeinkauf/Getränke) fahre ich bei jemandem im Auto mit .Würde mich freuen ein Plüschtier zu gewinnen.
Birgit Lehmann Donnerstag, 03. November 2016, 02:40 Uhr
Wir fahren Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder laufen. Mehrwegflaschen sind ein Muss! Plastiktüten werden nicht verwendet. Wir benutzen Stoffbeutel. Kaufen viel bei Edema Obst und Gemüse, da es dort aus der Region kommt und die Plastikverpackungen wegfallen. Müll wird getrennt. Mein Sohn, 9, ist für Pappe und Papier zuständig und schafft dieses mit dem Glas zu den Sammelcontainern. Es gibt noch mehr, 500 Zeichen sind zu wenig! So jetzt geht es zurück ins Bett.
sylly Donnerstag, 03. November 2016, 02:14 Uhr
Wir haben alle Glühbirnen gegen LED Glühbirnen ausgetauscht .
Pearljane Donnerstag, 03. November 2016, 02:02 Uhr
Ich erledige so viel wie möglich zu Fuß und versuche meinem kleinen Sohn ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit beizubringen.
Ertl Donnerstag, 03. November 2016, 01:59 Uhr
Wir kaufen Mehrweg-Sprudel... schmeckt auch viel besser.
bluesky Donnerstag, 03. November 2016, 01:55 Uhr
Wir benutzen Mehrwegflaschen.Auch benutzen wir in der Küche öfters Fisch.
Novy Donnerstag, 03. November 2016, 01:04 Uhr
Hallo, alte, kaputte, oder aus der Mode gekommene Klamotten werden nicht weg geworfen, sondern umgestaltet. Andere Dinge, die nicht mehr gebraucht werden, spende ich z.B.an Flüchtlingsorganisationen.
Kimba Donnerstag, 03. November 2016, 00:51 Uhr
Hallo Meine Nachhaltigkeit besteht darin das ich seit 2 Jahren kein Auto mehr fahre und alles mit d3m Fahrrad erledige.
Bine Donnerstag, 03. November 2016, 00:39 Uhr
ich benutze keine Plastiktüten mehr und vermeide Verpackungen mit Plastik,,dann werden die Paprikas lieber einzeln gekauft als in dem 3er Pack
a Donnerstag, 03. November 2016, 00:36 Uhr
Bevorzuge Bio und Glas-Pfandflaschen!
Anneliese Donnerstag, 03. November 2016, 00:16 Uhr
Fahre jeden Tag mit dem Fahrrad.
c-brandy Donnerstag, 03. November 2016, 00:14 Uhr
Alu ist ja ein wertvoller Recyclingwertstoff u. so werf ich meine wenigen Alu-Dosen nicht in den gelben Sack, weil diese oftmals nur verbrannt werden, sondern bringe diese zu den Wertstoff-Sammelautos. Alu-Getränkedosen vermeide ich, aber einige Kosmetikartikel wie Rasierschaum kriegt man ja nur in Aludosen.
TeRrA Donnerstag, 03. November 2016, 00:13 Uhr
Hallo liebe Umweltfreunde :D Unserer Umwelt zu liebe versuche ich so gut es geht mit diveresen Verbrauchsgütern sparsam und verantwortungsvoll umzugehen. Kleinigkeiten im Alltag können meiner Meinung nach schon viel ausmachen. Dazu zählt für mich auch die richtige Mülltrennung. Nein zu Plastiktüten - Ja zu Einkaufsbeutel. Rückseiten alter Briefe und Werbezettel als Schmierblatt nutzen. Lieber Mahlzeiten zubereiten, die kein oder weniger Verpackungsmüll verbrauchen. Zu Fuß gehn is viel gesünder!
Gregor Donnerstag, 03. November 2016, 00:04 Uhr
Hi, ich spare viel Wasser, denn ich lasse beim Zähneputzen den Wasserhahn niemals laufen.
Thomaso Donnerstag, 03. November 2016, 00:00 Uhr
Was ich nicht mehr brauchen kann wird nicht weggeschmissen sonder verschenkt. Somit mache ich Anderen eine Freude und schone die Umwelt.
Jutta Mittwoch, 02. November 2016, 23:58 Uhr
Nachhaltig versuche ich so wenig wie möglich Plastiktüten zu verwenden, zum Einkaufen wird gelaufen,
Zauber Maus Mittwoch, 02. November 2016, 23:55 Uhr
Wir haben nur die eine Welt, darum sollten wir Sie sorgfältiger benutzen. Ich habe kein Auto, nur einen Motorroller. Den Roller lass ich manchmal stehen und laufe zu Fuß.
Veronika Mittwoch, 02. November 2016, 23:54 Uhr
Hey Kathi Bei uns werden die Einkäufe in Stoffbeuteln tranportiert und wir kaufen nur Getränke in Mehrwegflaschen! DER UMWELT ZU LIEBE MfG
Irmi Mittwoch, 02. November 2016, 23:44 Uhr
Wir nutzen keine Plastiktüten mehr, fahren viel mit dem Rad und essen kaum Fleisch
goldenerapfel Mittwoch, 02. November 2016, 23:38 Uhr
Hallo Kathi, wir benutzen schon lange Mehrwegflaschen und ich als Fisch - Liebhaber schaue natürlich darauf dass ich nur Fisch kaufe aus nachhaltigen Kulturen. Da wir es ja nicht weit haben zu Edeka - Herkules bekommen wir da immer die Waren die uns da sehr gut unterstützen.
Silvia Mittwoch, 02. November 2016, 23:35 Uhr
Ich fahre täglich mit dem Rad zur Arbeit und eigentlich überall hin. Dann achte ich darauf das in Räumen in denen keiner ist, das Licht aus ist. Das Untertischgerät stelle ich nur bei Bedarf an. Kleidung wird von mir geflickt und nicht weggeworfen. So gibt es für mich im Alltag viele kleine Dinge um nachhaltig zu agieren.
Lacrima Mittwoch, 02. November 2016, 23:35 Uhr
Auto ist weg,keine Plastiktüten mehr,kein coffee-to-go Becher mehr...keine Artikel mit Mikroplastik , keine Fertignahrung u.v.a
hänschenpiepmal Mittwoch, 02. November 2016, 23:31 Uhr
Wir haben in unserer Familie viele Gewohnheiten in allen Bereichen, mit denen wir dazu beiragen, die Uwelt zu schonen. Ein Beispiel: unsere gesamte Wohnung ist mit Sparlampen ausgestattet, die extrem wenig Strom verbrauchen. Dazu nutzen wir Ökostrom und achten darauf, das Licht nur einzuschalten, wenn es wirklich nötig ist. Und: wir essen nur noch sehr wenig Fleisch und achten beim Einkauf darauf, dass es aus einer tierwürdigen Haltung kommt. Mehrwegflaschen, Müllvermeidung ...
Dagdam Mittwoch, 02. November 2016, 23:29 Uhr
Ich fahre viel Fahrrad und sprudle mein Wasser selbst in Glasflaschen und unser Papier wird für den Wertstoffhof gesammelt,
manuela meyer Mittwoch, 02. November 2016, 23:28 Uhr
bei uns gibt es seit Jahren Getränke nur aus Mehrwegflaschen
Nic Mittwoch, 02. November 2016, 23:24 Uhr
Wir bemühen uns. keine Platiktüten zu kaufen, sondern Stofftaschen oder Einkaufskörbe zu nutzen. Wir kaufen fast nur noch Mehrwegflaschen und Eier und Kartoffeln direkt vom Bauern. Wir haben ein Auto abgeschafft, mein Mann fährt nur noch mit dem Auto zur Arbeit, An allem Anderen arbeiten wir noch....
d.m. Mittwoch, 02. November 2016, 23:23 Uhr
Ich stelle aus alten Kalenderblättern neue Briefumschläge her - dann brauch ich keine kaufen und schone dadurch die Umwelt. Und über einen schönen bunten Umschlag mit einem lieben Brief freut sich doch jeder - besonders in Zeiten der sms etc.!
brunni Mittwoch, 02. November 2016, 23:22 Uhr
Stoffbeutel habe ich schon immer benutzt, denn bei uns gab es vor 25 Jahren kaum Plastiktüten.Auch die Pfandflaschen, ob für Milch oder andere Getränke gab es schon. Altstoffe haben wir als Kinder gesammelt, um Taschengeld zu haben. Also ist es für mich nicht schwer, nachhaltig und umweltbewußt zu leben.
Jörg Warnken Mittwoch, 02. November 2016, 23:14 Uhr
Ich fahre täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit. Hin und zurück insgesamt 50 Kilometer
Meine Welt Mittwoch, 02. November 2016, 23:13 Uhr
Hallo Kathi, ich benutze schon lange Mehrwegflaschen, fahre oft Fahrrad und bemühe mich redlich Wasser zu sparen. Meinen Stoffbeutel, oft auch meinen Korb nehme ich gerne mit. Ich möchte, dass unsere Welt auch noch für unsere Kinder lebenswert bleibt.
Andreas Mittwoch, 02. November 2016, 23:11 Uhr
NACHHALTIGKEIT wird bei mir groß geschrieben - ich schau, dass möglichst wenig Müll produziert wird, indem ich unter Anderem auf Plastiktüten komplett verzichte, ausschließlich Mehrwegflaschen verwende und kein abgepacktes Fleisch kaufe.
Malua Mittwoch, 02. November 2016, 23:06 Uhr
Bücher, manche Kinderkleidung, Spiele etc. dürfen gerne gebraucht sein. Überhaupt überlege ich bei Vielem, ob es überhaupt sein muss... Und wenn, woher kommt es?
Elocin Mittwoch, 02. November 2016, 23:03 Uhr
Wir essen wenig Fleisch und achten auf die Herkunft.(wenn mögl. keine Massentierhaltung. Kaufen Eier von glücklichen Hühnern und versuchen auch keine Lebensmittel wegzuwerfen. Kleidung usw wird nicht weggeworfen, sondern an bedürftige Menschen verschenkt.
Martina Mittwoch, 02. November 2016, 22:57 Uhr
Wir benutzen mehrwegflaschen
ivi Mittwoch, 02. November 2016, 22:56 Uhr
wir benutzen vorwiegend mehrwegflaschsn und fahren auch sehr viel mit Fahrrad oder gehen zu Fuss
RB Mittwoch, 02. November 2016, 22:56 Uhr
Wir kaufen nur Glasflaschen, nehmen nie Plastiktüten und haben immer einer Stofftasche dabei. So oft wie möglich gehen wir zu Fuß und lassen das Auto stehen.
gw Mittwoch, 02. November 2016, 22:55 Uhr
Bei uns werden nur Mehrwegflaschen gekauft, außerdem werden alle Wege, bis zu einer bestimmten Reichweite nur zu Fuß zurückgelegt. Leere Marmeladengläser werden aufgehoben und zum Einkochen von Marmelade wieder verwendet. Wir trennen den Müll in Papier, Biomüll, gelben Sack und restlichen Hausmüll. Wir kaufen nur in den Mengen ein, die wir tatsächlich verzehren, um keine Lebensmittel wegwerfen zu müssen.
Markus Wolf Mittwoch, 02. November 2016, 22:45 Uhr
Hallo - ich habe keine Ahnung was das mit dieser Nachhaltigkeit sein soll - Wichtig ist das es Schmeckt und Frisch ist.....
Te-Wag Mittwoch, 02. November 2016, 22:43 Uhr
Wir erledigen alle Einkäufe im Ort und den Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad. Getränke kaufen wir in Mehrwegflaschen.
Spatzenfee Mittwoch, 02. November 2016, 22:40 Uhr
Wir kaufen regionale und saisonale Produkte, fahren keine unnötigen Strecken mit dem Auto und natürlich gibt es bei uns Wasser in Mehrwegflaschen.
Kleib Mittwoch, 02. November 2016, 22:37 Uhr
Würde gern eins von den Kuscheltieren gewinnen. Nachhaltigkeit ist heutzutage sehr wichtig. Ich achte besonders beim einkaufen auf gute Produkte, viel Bio. Auch bei den Verpackungen achte ich das möglichst kein Aluminium enthalten ist
bellibro Mittwoch, 02. November 2016, 22:35 Uhr
Wir benutzen einen Wassersprudler mit Mehrwegflaschen aus Glas, wir fahren viel mit dem Rad, bauen etwas eigenes Gemüse (biologisch) an und sparen Wasser, so gut es geht. Über einen Gewinn würden wir uns freuen und einen Strudelversuch mit Quark und Heidelbeeren wird es zeitnah natürlich auch geben. Liebe Grüße und weiter so
Jessica Mittwoch, 02. November 2016, 22:34 Uhr
Also ich versuche so viel wie möglich mit dem Fahrrad zufahren. Dann versuchen wir so wenig wie möglich an Müll zuvermeiden. Wenn wir einkaufen gehen, haben wir entweder den Korb dabei oder Stofftaschen und ich würde es auch gut finden, wenn Plastiktüten 2 Euro kosten würden, denn dann überlegen die Leute zweimal eine zunehmen
Christina Hornfeckt Mittwoch, 02. November 2016, 22:32 Uhr
Wir gehen Strecken wo es möglich ist zu Fuß und nutzen auch meistens Einwegflaschen! Außerdem achten wir auf Bio und Regionale Produkte! Über den tollen Gewinn würden sich die Kids sehr freuen!
Pürgi Mittwoch, 02. November 2016, 22:31 Uhr
Toller Beitrag. Meine Nachhaltigkeit ist dadurch gegeben das fast ausschliesslich Mehrwegflaschen genutzt werden.
brigitte Mittwoch, 02. November 2016, 22:30 Uhr
beim einkauf verzichte ich auf unnötige verpackungen und nehme mir diese von zu hause mit. so spare ich schonmal beim einkauf den müll. da ich es zur einkaufsstätte nicht weit habe, bleibt das auto stehen und wird nur für den ungünstig langen arbeitsweg verwendet. auch wenn es nur ein kleiner beitrag ist, aber ich versuche, was ich kann um unsere umwelt zu schützen!
Ulrich Weps Mittwoch, 02. November 2016, 22:29 Uhr
Fahrgemeinschaften mit blablacar bilden, das spart Kraftstoff und schont die Umwelt.
shandria Mittwoch, 02. November 2016, 22:28 Uhr
Schon seit Jahren verzichte ich beim Einkauf auf Plastiktüten. Dafür habe ich mit der Nähmaschine aus alten Stoffresten ein paar schöne Taschen gezaubert, die mich beim Einkauf begleiten. Meine Familie war von den Taschen so begeistert, dass ich gleich einen Schwung voll nähen durfte. Diese individuellen Kostbarkeiten sind nur ein Beispiel für mein nachhaltiges Handeln. :-)
Sonja Wunner Mittwoch, 02. November 2016, 22:27 Uhr
...regionale Produkte kaufen und Stofftasche als Einkaufstüte
Andrea P. Mittwoch, 02. November 2016, 22:26 Uhr
Liebe Kathi,, vielen Dank für das köstliche Rezept. der Einkaufszettel ist schon geschrieben;) Wir versuchen, unseren ökologischen Fußabdruck auf vielfältige Weise zu reduzieren. Oft und gern benutzen wir unsere Fahrräder oder gehen zu Fuß, Wasser trinken wir überwiegend aus der Leitung und beim Einkaufen verzichten wir bewusst auf Artikel, die unnötig aufwendig verpackt sind. Außerdem haben wir einen schöne Garten, der uns mit Obst und Gemüse versorgt. Viele liebe Grüße Andrea
Bernd Mittwoch, 02. November 2016, 22:26 Uhr
Ich kaufe Mehrweg, wo es geht (und nicht zu teuer ist wie bei Mineralwasser zum Beispiel), versuche Verpackungen zu vermeiden (was noch weniger geht, da in vielen Fleisch etc. nur noch abgepackt erhältlich ist) und fahre meist mit dem Motorroller zur Arbeit statt mit dem Auto. Fahrrad ginge auch, ist aber zu mühsam wegen eines langen Hügels.
Reni Mittwoch, 02. November 2016, 22:25 Uhr
Wir verwenden Mehrweg-Flaschen und trennen unseren Müll. Außerdem versuchen wir so wenig Müll zu produzieren wie möglich und nehmen schon seit Jahren statt Einkaufs-Plastiktüten Stoffbeutel oder Einkaufskorb.
Tinisita Mittwoch, 02. November 2016, 22:22 Uhr
Wir nutzen Mehrwegflaschen, wir versuchen so oft wie möglich Produkte aus der Region zu kaufen, wir versuchen recyclebares Produkte zu nutzen wir heizen nicht unnötig Räume, wir nutzen LED Beleuchtung, wir schalten Geräte aus, die wir nicht benutzen wir fahren keine Dieselfahrzeuge, wir trennen Müll, ...
Angela König Mittwoch, 02. November 2016, 22:20 Uhr
Wir haben den Wassermax. So brauchen wir keine Flaschen. Im Herbst gehen wir gerne durch den Wald. Bastelmaterial sammeln. Gerne würde ich den meiner Tochter schenken. Die kennt sich auch schon gut mit der Mülltrennung aus.
Birgit Röddinger Mittwoch, 02. November 2016, 22:20 Uhr
Ich verzichte auf den Kauf von Plastiktüten. Nehme stets einen Korb oder Jutetüten mit zum Einkauf. Ich schaue, ob das Fleisch an der Frischetheke aus der Region kommt und gebe mehr Geld für ökologische Eier aus.
Andy Mittwoch, 02. November 2016, 22:17 Uhr
Hallo gerne will ich auch ein Stofftier für meine Tochter gewinnen, Also wir zeigen unsere Nachhaltigkeit mit der Heizung, dort wird der Thermometer nur auf 17° C gestellt und die gemütliche Wärme gibt der Holzofen der mit Holzbriketts aus Abfällen der Tischlereien aus näherer Umgebung beheizt wird. Nachhaltigkeit Holz und keine weiten Lieferwege.
sofie Mittwoch, 02. November 2016, 22:17 Uhr
Ich gehe immer mit einer Stofftasche zum Einkaufen und fahre in der Stadt Fahrrad.
marion Mittwoch, 02. November 2016, 22:16 Uhr
Ich lasse mir meine Brötchen beim Bäcker in meinen mitgebrachten Stoffbeutel packen.
Birgit Mittwoch, 02. November 2016, 22:14 Uhr
Es fängt beim Zähneputzen an, indem man nicht das Wasser laufen lässt, sondern einen Zahnputzbecher fürs Wasser und Mundspülen benutzt. Wege in der Stadt werden zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigt. Plastiktüten sind tabu, dafür gibts jede Menge Stoffbeutel, in jeder Tasche einen, so ist immer einer parat. Das liese sich endlos fortsetzen und ist nur ein kleiner Auszug von dem, was ich versuche, um di eWelt ein kleines bisschen besser zu machen 😉
MÜCKI Mittwoch, 02. November 2016, 22:13 Uhr
Hallo, wir trennen Müll. Haben LED Beleuchtung. Verwenden Mehrwegflaschen.
Bettina Mittwoch, 02. November 2016, 22:10 Uhr
Also wir machen alles zu Fuss oder fahren mit dem Rad. Müll wird getrennt und wir nehmen Mehrweg-Flaschen. Beim Einkaufen nehmen wir immer Stoffbeutel und die Kinder bekommen ihr Pausenbrot in einer Dose.
Markus Dietrich Mittwoch, 02. November 2016, 22:08 Uhr
Hallo Kathi mein Sohn hat ein Referat über Nachhaltigkeit erarbeitet in der Schule und seit dem praktizieren wir bewusster einzukaufen. Wir haben hier auch einen Fair Trade Laden, wo man gute Produkte kaufen kann und mit dem Fahrad fährt er jetzt auch zur Schule jeden Tag 11 km hin und zurück. Lg Markus
Edeltraud Mittwoch, 02. November 2016, 22:08 Uhr
Ich benutze schon lange keine Plastiktüten mehr - sondern Einkaufstaschen bzw. einen Einkaufskorb. Selbst in meiner Handtasche befindet sich immer eine zusammengerollte Tragetasche, die ich dann bei Bedarf stets zur Hand habe.
Anderle Mittwoch, 02. November 2016, 22:07 Uhr
Ja, ich bin veggitarier und ich denke, dadurch habe ich schon viel getan! Wir haben eigene Hühner und die fressen fast alle lebensmittelabfälle, die anfallen! Ich laufe sehr viel, da ich Hunde habe. Wasser wird in Gießkannen gesammelt, bis es warm ist. Gewaschen wird mit Waschlappen und im Regelfall 1x die Woche geduscht, außer man kommt furchtbar ins Schwitzen, super für die Haut!
Delsa Mittwoch, 02. November 2016, 22:06 Uhr
Mein umweltfreundlicher Abdruck der Nachhaltigkeit mache ich durch den öffentlichen Busverkehr, ich bin schon über 20 Jahre nicht mehr geflogen (mit dem Flugzeug), nutze meine Dinge bis sie ausgelebt sind, esse Obst und Gemüse die aktuell sind und gehe so mit dem Jahreszyklus, danke für das Gewinnspiel :)
Petra Z. Mittwoch, 02. November 2016, 22:06 Uhr
Wir verwenden kein Einweggeschirr, trennen Müll seit es möglich ist und kaufen nur in Pfandflaschen. Grün denken und leben beginnt in den Köpfen. Recorcen schonen und manchen Weg zu fuss gehen ist für uns normaler Alltag. Die braune Tonne ist in Weimar normal und wird genutzt. Wir planen Einkäufe um das kein Essen verschwendet wird.
Marc E. Mittwoch, 02. November 2016, 22:04 Uhr
Ich trenne den Müll, verzichte auf ein Auto und benutze Mehrwegflaschen.
Sonja Mittwoch, 02. November 2016, 22:03 Uhr
Hallo Kati, ich fahre viel mit dem Fahrrad und benutze Mehrwegflaschen. Man muss doch etwas für die Umwelt tun.
JM Mittwoch, 02. November 2016, 22:03 Uhr
Wir kaufen grundsätzlich nur Pfandflaschen und ausserdem achten wir beim Einkauf darauf,so wenig Plastik wie möglich als Verpackung zu kaufen
Daniela S. Mittwoch, 02. November 2016, 22:02 Uhr
Ich benutze so oft wie möglich das Fahrrad oder laufe zu Fuß
TanteMagda Mittwoch, 02. November 2016, 22:00 Uhr
Ich bemühe mich sehr meinen "ökologischen Fußabdruck" zu reduzieren, seit Jahren benutze ich schon keine Plastiktüten mehr beim Einkauf : Korb und Häkeltasche bieten da sehr guten Ersatz.Artikel mit unnötigen Verpackungen meide ich - und das Fahrrad ist auf "kleinen" Wegen immer dabei!
Sternchen Mittwoch, 02. November 2016, 21:59 Uhr
Wir fahren viele kurze Wege mit dem Fahrrad. Ebenso nutzen wir Mehrwegflaschen aus Glas oder sprudeln unser Mineralwasser im Sodastream sebat
Aga Mittwoch, 02. November 2016, 21:59 Uhr
ich gehe mit Stoffbeutel einkaufen, Mehrwegflaschen müssen sein und Salat, Obst kaufe ich von meiner Region.
Liane Mittwoch, 02. November 2016, 21:59 Uhr
Ich gehe wenn es geht viele Wege zu fuß und lasse das Auto stehen. Plastiktüten verwende ich gar nicht mehr. Zum Einkaufen werden immer Stoffbeutel mitgenommen. Die Waschmaschine wird immer gannz voll geladen und nie zu heiß gewaschen.
Michaela Mittwoch, 02. November 2016, 21:58 Uhr
Wir die ganze Familie gehen viel zu Fuß.In der natur ist es am schönsten.
Lela Mittwoch, 02. November 2016, 21:58 Uhr
Die einfachsten Dinge sind häufig die effektivsten: immer eine Tragetasche für seine Einkäufe mitnehmen, mit dem Rad zum Einkaufen fahren und regionales Obst und Gemüse kaufen.
Jenny Mittwoch, 02. November 2016, 21:58 Uhr
Ich versuche möglichst regional und Bio sowie saisonal einzukaufen, um meinen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Darüber hinaus plane ich genau, wann ich was koche, um nur das zu kaufen, was ich brauche und ich somit nichts wegwerfen muss.
deenywrite Mittwoch, 02. November 2016, 21:56 Uhr
Ich benutze schon lange keine Plastikbeutel mehr und versuche übriggebliebene Gerichte am nächsten Tag noch mal zu einem anderen Menü zu verwandeln...Ausserdem versuche ich so wenig verpackte Obst und Gemüsesorten wie möglich zu kaufen, sondern lieber pur ...
Laufbär Mittwoch, 02. November 2016, 21:55 Uhr
Moin Kathi, Bei mir gibt es fast immer nur das Fahrrad, nie Plastiktüten, keine Fertiggerichte und nur Pfandflaschen. Im kleinen fängt es an
Alex Mittwoch, 02. November 2016, 21:55 Uhr
Ich bin der Meinung das jeder ein Teil dazu beitragen kann in dem er versucht an sich selbst etwas zu verändern. Ich benutze zb immer nur leinenbeutel zum einkaufen oder fahre sehr viele Wege mit dem Fahrrad.
Anja Mittwoch, 02. November 2016, 21:54 Uhr
Ich kaufe meine Getränke in Glasflaschen und nehme an einem Lebensmittellieferservice teil, die mir die Zutaten so schicken, wie ich sie brauche. So verwende ich alles und muss nichts wegwerfen, weil zu viel übrig geblieben ist. Die Rezepte und Zutaten des Lieferservice sind von heimischen Bauern und saisonal. Zudem mache ich meine Besorgungen meist zu Fuss! Ein Spaziergang an frischer Luft tut immer gut!
Opa Ulli Mittwoch, 02. November 2016, 21:54 Uhr
Wir kaufen grundsätzlich nur Mehrwegflaschen.
Sternchen Mittwoch, 02. November 2016, 21:54 Uhr
Ich benutze zum Einkaufen keine Plastiktüten mehr sondern selbstgenähte Stofftaschen.
Ingo Mittwoch, 02. November 2016, 21:53 Uhr
Ich gieße mein Gemüse und meine Blumen I'm Garten nur mit Regenwasser aus eider großen mit Wasser gesammelten Tonne!🌷🍎🍓🍆🌧Mein kleiner Enkel liebt die Pandabären über alles!
Klabine Mittwoch, 02. November 2016, 21:53 Uhr
Nachhaltigkeit: Ich sehe, dass Leute in den WCs 3-4 Papiertücher zum Händetrocknen nehmen, da versuche ich, mit 1 Tuch auszukommen. Ausserdem kann man zur KaffeeEinladung durchaus die kleinen Servietten anbieten. Meine gebrauchte Serviette im Restaurant nehme ich mit und wisch zu Hause noch Krümel vom Tisch oder Boden weg.
Jana Mittwoch, 02. November 2016, 21:52 Uhr
Guten Tag Kathi, Nachhaltigkeit bedeutet für uns sparsam mit unseren Resourcen umgehen. Wir nutzen Stoffbeutel beim Einkaufen, legen frische Produkte, wie Wurst und Käse in Dosen und nutzen dafür so wenig wie möglich Folien. Ich gehe sparsam mit Putzmitteln um. Außerdem lüften wir kurz stoßartig und lassen nicht den ganzen Tag bei angekippten Fenster die Heizung laufen. Es gibt so viele Möglichkeiten unsere Ressourcen zu schonen. Nutzt sie!
Daniela Mittwoch, 02. November 2016, 21:52 Uhr
Hallo liebe Kathi, ich finde Nachhaltigkeit heutzutage ein sehr wichtiges Thema. Mittlerweile achte ich beim einkaufen immer öfter darauf. Weniger Plastik, zertifizierte Fischprodukte und regionale Waren. Solange es preislich noch für mich im Rahmen liegt bevorzuge ich diese Produkte definitiv. Liebe Grüße Daniela
Anja Schroth Mittwoch, 02. November 2016, 21:52 Uhr
Besser eigene Flaschen benutzen als Neue kaufen, Tragetaschen und Korb zum Einkaufen statt Plastiktüten und lieber Kleidung fürs Kind von Freunden und Bekannten als vom Billigstore mit vielen Pestiziden
Judi Mittwoch, 02. November 2016, 21:51 Uhr
Ich nehme nur Mehrwegflaschen , zum Einkaufen schon seid Jahren keine Plastiktüten .
Jana Mittwoch, 02. November 2016, 21:50 Uhr
Ich würde mich so freun
Aennchen Mittwoch, 02. November 2016, 21:50 Uhr
Ich benutze schon seit Jahren keine Plastiktüten und freue mich sehr, dass nun Gebühren für Plastiktüten erhoben werden!
Judy Mittwoch, 02. November 2016, 21:48 Uhr
Ich verzichte grundsätzlich beim Einkaufen auf Folietüten, da ich immer eine Tasche oder Stoffbeutel dabei habe. Dies halte ich schon länger so und befürworte, dass die Tüten nun endlich überall etwas kosten.
Snobilikat Mittwoch, 02. November 2016, 21:47 Uhr
Ich sammele von familie, freunden, Bekannten und kollegen Naturkorken und bringe diese zum recyceln in eine Behindertenwerkstatt
Veggielucky Mittwoch, 02. November 2016, 21:46 Uhr
Das konsequent und gleichzeitig kreativ und schmackhaft Nachhaltigste ist doch mittlerweile die vegane Lebensweise. Ich praktiziere sie mittlerweile seit mehr als 6 Jahren und bin damit gesund und glücklich. Schön, dass es bei Edeka immer mehr vegane Produkte, auch von der preisgünstigen Eigenmarke gibt. Die vegane Edeka-Mayonnaise schmeckt sogar besser als das vergleichbare Markenprodukt.
Nina Mittwoch, 02. November 2016, 21:46 Uhr
Wir kaufen Obst und Gemüse immer ohne Verpackung . Und dieses Jahr haben wir die komplette alte Weihnachtsbeleuchtung gegen neue mit LEDs ausgetauscht.
Barbara Mittwoch, 02. November 2016, 21:46 Uhr
Ich versuche, Wege zu Fuß, mit dem Rad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zurückzulegen, kaufe Obst und Gemüse nur saisonal und möglichst regional. Statt Wasser in Flaschen zu kaufen, trinke ich Leitungswasser und nehme dies auch in einer Trinkflasche mit zur Uni. Ich versuche, auf unnötige Plastikverpackungen zu verzichten und Produkte von Firmen zu verwenden, die nachhaltig produzieren. Wasser und Strom sparen, Mülltrennung versteht sich von selbst. Ist ganz einfach, mach doch mit!
Schmocki Mittwoch, 02. November 2016, 21:45 Uhr
Ich lasse das licht nicht unnötig brennen. Die Klospülung anhalten .
Klasina Mittwoch, 02. November 2016, 21:45 Uhr
fahre Rad und esse nur selst gekochte Speisen
christeln Mittwoch, 02. November 2016, 21:45 Uhr
Ich lasse das Licht nicht unnötig brennen.
Bernhard Heller Mittwoch, 02. November 2016, 21:45 Uhr
1. Mehrwegflaschen 2. Nur Fisch aus nachhaltiger Fischerei 3. Produkte mit Umweltengel 4. Gemüse aus natürlichem und biologischem Anbau 5. Schulweg mit dem Fahrrad statt Bus (außer im Winter) 6. Wo es geht das Fahrrad anstelle des Autos 7. Stoffbeutel statt Plastiktüten
katthi Mittwoch, 02. November 2016, 21:44 Uhr
Ich kaufe schon seit Januar kein Wasser mehr in Flaschen (auch nicht in Mehrwegflaschen), sondern trinke Leitungswasser. Meist habe ich auch eine Karaffe Leitungswasser mit Zitronenscheiben, Ingwer oder einem Schuss Apfelessig im Kühlschrank stehen - frisch gekühlt immer ein Genuss!!!
m.f. Mittwoch, 02. November 2016, 21:43 Uhr
an oberster stelle steht da erst einmal die vermeidung von müll speziell bei verpackungen. produkte, die es auch im glas gibt müssen nicht in plastikpackungen gekauft werden. nach dem genuss des inhaltes wandern die meisten gläser nicht einfach in den container, sondern werden einige male weiterverwendet, jetzt im herbst z.b. für das (mit sonnenernergie aus der hauseigenen pv anlage) aus den eigenen äpfeln aus dem garten gekochten apfelmus oder marmeladen....
Kerstin Mittwoch, 02. November 2016, 21:42 Uhr
Wir nutzen Stofftaschen anstatt Tüten.
Kirsten Mittwoch, 02. November 2016, 21:42 Uhr
Ja ich benutze Mehrwegflaschen und fahre auch Fahrrad. Auch vermeide ich sehr viel Müll und kaufe nur mit Baumwolltaschen ein
jaegerangela Mittwoch, 02. November 2016, 21:42 Uhr
Wir versuchen unter anderem so viel wie möglich Gemüse und Obst für uns selbst anzubauen, Produkte aus der Region zu kaufen, Glasmehrwegflaschen zu verwenden, so wenig wie möglich Plastikverpackungen zu nutzen ...
Simone Mittwoch, 02. November 2016, 21:42 Uhr
Ich bentze immer Stoffbeutel zum einkaufen, die kann ich bei Bedarf auch waschen und sie halten ewig. Außerdem spart das Plastik Müll und mir Geld.
Leela Mittwoch, 02. November 2016, 21:41 Uhr
Hallo Kathi, ich esse und lebe schon viele Jahre vegetarisch, nehme öfter das Rad oder gehe zu Fuß statt mit dem Auto zu fahren und kaufe immer wieder Kleidung Second Hand oder tausche mit Mama und Freundinnen Sachen aus :) Viele Grüße Leela
Chris Mittwoch, 02. November 2016, 21:41 Uhr
Also ich laufe meistens zum Einkaufen, außerdem benutzen wir Mehrweg-Flachen.
Volltreffer Mittwoch, 02. November 2016, 21:39 Uhr
Ich fahre wenn möglich alles mit dem Fahrrad
Manuela Mittwoch, 02. November 2016, 21:39 Uhr
Es gibt viele kleine Dinge die man tun kann. Ich lasse das Wasser beim Zähne putzen nicht laufen, benutze beim Einkaufen Stoff-Tragetaschen, kaufe Getränke nur in Mehrweg-Flaschen und trenne meinen Müll. Ich habe sogar alle Glühbirnen ausgetauscht. Auf der Arbeit bedrucke ich alles was geht beidseitig um Papier zu sparen.
Adebisi Mittwoch, 02. November 2016, 21:38 Uhr
Wir benutzen Mehrwegflaschen. Ausserdem sammeln wir alle leeren Tetrapacks. Diese werden ausgewaschen und anschließend in Streifen geschnitten. Daraus macht meine Kusine dann wunderbare sehr stabile Taschen.
katzestephanie Mittwoch, 02. November 2016, 21:37 Uhr
Hallo, ich fahre fast nur mit dem Rad, kompostiere viel, kaufe Fisch beim Fischwagen und bringe meine eigenen Dosen dafür mit. Fürs Fischbrötchen bringe ich eine eigene Tüte mit. Im Supermarkt habe ich immer eine Einkaufstasche dabei. benutze auch oft Stofftaschen, außer es regnet. Gruß Stephanie
Cornelia G. Mittwoch, 02. November 2016, 21:37 Uhr
ich kaufe nur faire Artikel, fahre Fahrrad, benutze Mehrweg-Flaschen und achte darauf wenig Strom zu verbrauchen. z.B. beim Elektroherd schalte ich frühzeitig aus, da die Platte noch recht lange nachwärmt. Benutze auch keine Platiktüten sondern ein herkömmliches Netz. Ich könnte noch so vieles aufzählen!
nicole schmeister Mittwoch, 02. November 2016, 21:36 Uhr
mülltrennung und müllvermeidung, wenn möglich mehrwegflaschen und stoffbeutel statt plastiktüten
PETER Mittwoch, 02. November 2016, 21:35 Uhr
Mehrwegflaschen, Fahrradfahren bei Kurzstrecken, das sollte doch selbstverständlich sein, aber Energiesparen im Haushalt selbst, da ist noch eine Menge zu holen, z.B. die Raumtemperatur um 1°C bei der Wohnungsbeheizung reduzieren, das spart 6-8% Heizkosten im Jahr. Rechnet mal nach Gruß Peter
Stefanie Sedlb. Mittwoch, 02. November 2016, 21:35 Uhr
Guten Abend, ich bin absolut für Nachhaltigkeit - im Alltag kann ja jeder nur "Kleinigkeiten" beitragen aber wenn es halt jeder tun würde wäre das schon echt sehr sehr viel. Ich nehme grundsätzlich keine Tüten mehr in Anspruch, hab normalerweise meine Taschen dabei und wenn ich mal keine dabei hab trag ich es halt so ;) Auch beim Obst und Gemüse verwende ich die dünnen Tütchen nicht. Mehrwegflaschen benutze ich auch sehr gerne - vorallem bei der Frischmilch. LG Steffi
Upcyclingfee Mittwoch, 02. November 2016, 21:35 Uhr
Um möglichst wenig wegzuwerfen, versuche ich immer aus gebrauchten Sachen etwas zu basteln, z.B. eine Sockenpuppe aus einem Socken dessen zweiter Socken kaputt oder verloren ging, oder ich nähe aus Stoff von alten Kleidern etwas Neues. Außerdem tausche ich Bücher mit Freunden, das kann man auch bei bookcrossing tun. Ansonsten repariere ich lieber als wegzuwerfen und neu zu kaufen. Bei Neukauf erkundige ich mich, wie und aus was mein Produkt hergestellt wurde und ob es Alternativen gibt.
Peter Mittwoch, 02. November 2016, 21:34 Uhr
Nachhaltigkeit lässt sich leicht nebenbei erreichen durch den Einsatz eines Einkaufsbeutels, den man immer dabei hat. Ansonsten sind ein geringer Verzehr (am besten komplett, aber das kann ich nicht) von Fleisch und Fisch gut. Fisch immer mit MSC- oder ASC-Logo.
Sandra Mittwoch, 02. November 2016, 21:32 Uhr
Ich fahre mittlerweile mit dem Rad zur Arbeit. Zum Einkaufen nehme ich meinen Korb mit und wenn es geht Versuche ich Produkte zu kaufen mit wenig Verpackung drum herum. Das ist leider schwierig, da die Industrie viel zu viel Müll um ihre Produkte wickelt. Das wäre doch mal ein Ansatz für EDEKA Produkte zu kaufen mit möglichst wenig Verpackung.
Busfahrer Mittwoch, 02. November 2016, 21:32 Uhr
Ganz oft den Öffentlichen Nahverkehr benutzen, wenig Fleisch essen, frisch und saisonal kochen und möglichst unverpackt einkaufen.....
jan Mittwoch, 02. November 2016, 21:31 Uhr
Da wir beide meine Frau und ich schon viel beruflich Auto fahren müssen, fliegen wir nicht auch noch in den Urlaub. Zusätzlich haben wir in der Wohnung fast alle elektrischen Geräten und Beleuchtungen gegen energiesparende Alternativen getauscht.
loup Mittwoch, 02. November 2016, 21:30 Uhr
ich benutzt Mehrweg-Flaschen Kaufe nachhaltigen Fisch halte Abfallprodukte in einem Komposthaufen.
Birgit Mittwoch, 02. November 2016, 21:30 Uhr
Kaufe keine Plastiktüten, habe immer meinen eigenen Stoffbeutel dabei!!! Und weiger mich auch Plastiktüten zu nehmen, wo ich noch welchewelch im Laden bekomme
Daniela Mittwoch, 02. November 2016, 21:30 Uhr
Ich kaufe, wenn erhältlich, nachhaltige Lebensmittel und lasse das Auto so oft wie möglich stehen
Irene Mittwoch, 02. November 2016, 21:29 Uhr
Wir kaufen bevorzugt saisonal das, was gerade bei uns wächst.
Sarah Mittwoch, 02. November 2016, 21:29 Uhr
Meinen ökologischen Fußabruck reduziere ich, indem ich versuche, so viel Plastik wie möglich zu vermeiden. Ich kaufe keine Tüten, mein Obst lose oder in Papier und meinen Joghurt und meine Milch sowie Saft in Flaschen. Außerdem trinke ich Leistungswasser, gesprudelt mit einem Sodastream. Das erspart Flaschen, Transport, Plastik, Müll.
Anja Memö Mittwoch, 02. November 2016, 21:29 Uhr
Wir versuchen unseren ökologischen Fußabdruck ganz bewusst mit der ganzen Familie zu reduzieren! Wir produzieren einen Teil unseres Stroms mit der Sonnenenergie, die auf unser Dach strahlt, wir nutzen Mehrweg-Glasflaschen und Joghurtgläser, Plastikmüll produzieren wir so wenig wie möglich, kaufen Obst und Gemüse lose und essen nur mäßig Fleischprodukte! Ein nachhaltiges WWF-Kuscheltier zu gewinnen wäre echt klasse! Die Kinder würden sich riesig freuen!
Diana E. Mittwoch, 02. November 2016, 21:29 Uhr
Hallo, Wir trennen unseren Müll ganz strikt und so machen es auch schon unsere 2 Kinder. Wir haben kein Auto und erledigen fast alles zu Fuß oder mal mit dem Bus. Kleider die nicht mehr getragen werden, werden weiter gegeben z..b. wenn die Kids rausgewachsen sind. Gruß Diana
Elke Mittwoch, 02. November 2016, 21:29 Uhr
Ich mache alle Einkäufe für meine 5-köpfige Familie und auch ansonsten alle Wege die mir möglich sind mit dem Rad. Beim Einkauf versuche ich immer nachhaltige Lebensmittel einzukaufen.
Anke Mittwoch, 02. November 2016, 21:28 Uhr
Fahre immer mit dem Rad zur Arbeit und genieße meine Freizeit mit unserem Hund im Tecklenburger Wald. Einkaufen immer den selbst genähten Beutel dabei. So macht leben spass.😊
Elisa T. Mittwoch, 02. November 2016, 21:28 Uhr
Ich versuche so wenig wie möglich mit dem Auto zu fahren, das ist nicht nur gut für die Umwelt sondern hält auch fit 😊 Wasser sparen, eigenes Obst und Gemüse im Garten an bauen und lieber mal ne Kerze an zünden um Strom zu sparen <3 . . .
Is Mittwoch, 02. November 2016, 21:27 Uhr
Wir laufen konsequent alle Wege unter 2 km zu Fuß ohne Ausrede. Egal ob es regnet ☔️ oder schneit ❄️.
Gabi Mittwoch, 02. November 2016, 21:26 Uhr
Ich kaufe generell Obst und Grmüse unverpackt ein ,so vermeide drn Plastikwahnsinn.
michael hildebrand Mittwoch, 02. November 2016, 21:26 Uhr
Kurzstrecken mit dem Auto vermeide ich....da nutze ich liebe meine Füße
Monisascha Mittwoch, 02. November 2016, 21:26 Uhr
Wir fahren oft mit dem Fahrrad oder laufen denn jetzt macht das laufen noch mehr spass mit unserem jüngsten der gerade 8 wochen alt ist und die anderen kids erfreuen sich an den bunten blättern
Whoopi Mittwoch, 02. November 2016, 21:26 Uhr
Wir haben für uns entschieden, daß man z.B. Weihnachten nicht unbedingt frische Erdbeeren (aus Ägypten) oder frischen Spargel (aus Peru) benötigt Ich kaufe nur noch Gemüse und Obst, das Saison hat und aus meiner Region stammt.
Carola Mittwoch, 02. November 2016, 21:26 Uhr
Bei mir wird keine Toilettenpapierverpackung weggeschmissen , ich nehme die Tüte immer für meinen Kosmetikeimer im Bad .....
JillskleineWelt Mittwoch, 02. November 2016, 21:25 Uhr
Wir haben einen Obst und Gemüsegarten mit Treibhaus und somit wird bei uns viel regionales gegessen. Wir haben viele Blumen für Bienchen gepflanzt und schaffens inzwischen komplett auf Plastiktüten zu verzichten. Und ich bin stolzer Besitzer einer Monatskarte und eines Fahrrades :)
Sofie Mittwoch, 02. November 2016, 21:25 Uhr
Ich besitze kein Auto und nutze die Öffis, kaufe hauptsächlich von regionalen Erzeugern, trenne selbstverständlich Müll, achte auf Zertifizierungen (nachhaltiger Fischfang ebenso wie sozialverträgliche Arbeitsbedingungen), gehe sehr schonend mit Trinkwasser um... und liebe Kuscheltiere! :)
Mäuslemama Mittwoch, 02. November 2016, 21:25 Uhr
Huhu, früher habe ich auf nichts geachtet, aber in den letzten Jahren habe ich überwiegend Taschen genutzt, die man immer wieder nutzen kann. Zudem holen wir lieber Mehrwegflaschen anstatt Tetrapaks etc. Wir haben uns bei unserer Tochter überwiegend gegen Plastikspielzeug entschieden und vor allem am Anfang auf Holz gesetzt. LG, Mäuslemama PS: Wir haben heute ein Sammelheft für die Plüschis mitgenommen und unsere Tochter kann es gar nicht mehr abwarten.
Luemmaisa Mittwoch, 02. November 2016, 21:24 Uhr
Wir fahren bei Wind und Wetter Fahrrad, kaufen grundsätzlich Mehrwegflaschen, wir upcyceln Klamotten und Haushaltsgegenstände, ... um die Umwelt zu schonen.
Anja Mittwoch, 02. November 2016, 21:23 Uhr
Nachhaltigkeit im Alltag: Ich versuche beispielsweise, bedacht zu kaufen, verwende Stofftragetaschen. Außerdem versuche ich, regional zu kaufen. Da gewinnen Äpfel und Beeren oft vor exotischem Obst. :-) Danke für den interessanten Beitrag und das Gewinnspiel!
DirkS Mittwoch, 02. November 2016, 21:23 Uhr
Hallo, wir fahren viel Fahrrad und kaufen vieles direkt vom Bauernof (Neulandhof) bei uns im Ort. Lieber regionale Produkte als Überseeobst ist die Devise. Ansonsten wird penibel der Müll getrennt und es kommt so einigen auf den Kompost. Außerdem bauen wir auch viel Gemüse im eigenen Garten selbst an . Wir heizen im Winter zu 70% mit Holz aus heimischen Wäldern und erziehen unseren Sohn nach dem Motto "weniger ist mehr".
Edekafriend Mittwoch, 02. November 2016, 21:23 Uhr
Meinen ökologischen Fußabdruck verringere ich indem ich Mehrweg-Flaschen kaufe und Ökostrom beziehe.
kochmuetzen Mittwoch, 02. November 2016, 21:22 Uhr
Wir trennen Müll. Und Mehrwegflaschen werden auch verwendet.
Ulrike Mittwoch, 02. November 2016, 21:22 Uhr
Hallo, in vielen Bereichen achte ich auf Nachhaltigkeit. Deshalb bin ich ein EDEKA Fan. Viel Auswahl für ein gutes Gewissen! Mein aktuellster Fußabdruck ist, dass ich meine Cafissimo "in Rente schicke". Der Müll ist unfassbar auch wenn der Kaffee nachhaltig angebaut wird. Da wäre jetzt ein Schneeleopard der richtige " neue Mitbewohner". Viele Grüße und weiter So! Gruß Ulrike
Maria Mittwoch, 02. November 2016, 21:21 Uhr
Ich habe kein Auto und benutze keine Plastiktüten.
Makuebo Mittwoch, 02. November 2016, 21:21 Uhr
Ich versuche kein abgepacktes Obst oder Gemüse zu kaufen. Und darauf zu achten, das es so viel wie möglich regionale Produkte sind.
Nadine Mittwoch, 02. November 2016, 21:19 Uhr
Mehrwegflaschen, Joghurt im Glas, in einigen Geschäften kann man Fleisch und Fisch in seine eigen mitgebrachten Tupperdosen reingeben lassen, statt Müll. Ich habe immer Stofftaschen dabei.Nütze Reiniger die sich abbauen. Und versuche alle kleinen Strecken mit dem Rad zu fahren. Für die Natur, für uns, für die Lebewesen und Pflanzen.
migu Mittwoch, 02. November 2016, 21:18 Uhr
Pfandflaschen und kartoffeln vom bauern
Lutz Mittwoch, 02. November 2016, 21:16 Uhr
Leitungswasser statt Mineralwasser. Ich trinke kein Mineralwasser. Bei mir gibt es normales Leitungswasser. Da brauche ich nicht schleppen und es fallen auch keine Einwegflaschen an bzw. es wird Treibstoff eingespart bei Mehrweg.
Gertraud Mittwoch, 02. November 2016, 21:15 Uhr
Natürlich verwende ich Mehrwegflaschen und Dosen. Zu einem gesunden Leben gehört auch das Fahrrad fahren. Außerdem tut man seiner Gesundheit noch etwas gut an. Nachhaltigkeit ist sehr wichtig für uns alle. Es geht um unsere Zukunft aber auch um die unserer Kinder und Enkelkinder.
Siegi Mittwoch, 02. November 2016, 21:12 Uhr
Ich benutze Mehrwegflaschen. Fahrradfahren ist bei schlecht, weil ich sehr abgeschieden wohne und deshalb die Wege zu weit sind.
duplo Mittwoch, 02. November 2016, 21:07 Uhr
Ich versuche keine Plastiktüten oder Flaschen zu verwenden. Außerdem nutzen wir eine Solaranlage für unsere Stromzufur im Haus.

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...