Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
0
Meine Lieblingsrezepte

Pasta mit Erbsen und Spargel

Es grünt so grün: Kathis Pasta mit Erbsen und Spargel ist ruckzuck gemacht und soo gesund!

Jetzt ist die perfekte Zeit für frische Erbsen. Die schmecken köstlich in meiner schnellen Pasta mit Erbsen und Spargel. Grüner wird’s nicht!

Ich hab es noch genau im Ohr, das Geräusch vom Pulen frischer Erbsen. Meine Nachbarin aus Kindheitstagen hat in meiner Erinnerung jeden Tag auf ihrem Schemel vor dem Haus gesessen und die grünen Hülsenfrüchte gepult. Was bei „Oma Paula“ und ihrem Mann wohl auf den Tisch kam? Ich bin mir sicher: Hätten sie mein Rezept für Pasta mit Erbsen und Spargel gekannt, hätten sie wohl nichts anderes gegessen. Das ist nämlich schnell gemacht und nebenbei auch noch figurfreundlich!

Zutaten für die Pasta mit Erbsen und Spargel (für 3 Portionen)

500 g Grüner Spargel
400 g Pasta
400 g frische, gepulte grüne Erbsen
Saft einer 1/2 Zitrone
4-5 EL Olivenöl
1 Handvoll frische Minze
Salz und Pfeffer

Und so macht ihr die Pasta

Bringt einen großen Topf mit Wasser zum Kochen. Während das Wasser erhitzt, wascht ihr den Spargel und schneidet ihn in kleine Stückchen.

Gebt reichlich Salz in das Kochwasser und kocht die Nudeln nach Packungsanleitung. Stellt einen Timer auf 3 Minuten vor der empfohlenen Garzeit. Wenn der Timer piept, gebt ihr den Spargel und die Erbsen hinzu und kocht sie für die letzten 3 Minuten mit.

Lasst Pasta, Spargel und Erbsen gut abtropfen und gebt alles wieder in den Topf. Presst die halbe Zitrone aus und gebt den Saft sowie das Olivenöl hinzu. Würzt mit Salz und Pfeffer, verteilt die Pasta und das grüne Gemüse auf Tellern. Schneidet die Minze klein und garniert damit das Pastagericht.

Noch mehr Rezepte mit Erbsen

Ihr seid auch verrückt nach Erbsen und auf der Suche nach einem weiteren leichten Sommergericht? Dann ist der Gurken-Erbsen-Salat genau das Richtige für euch. Der ist ruckzuck auf dem Tisch und hat mit Salbei eine ganz besondere Note.

An diesem Flammkuchen mit Dillcreme mag ich besonders die Kombination aus Erbsen und Senf-Dill-Creme.

Und meine herrlich bunte One-Pot-Pasta mache ich auch häufiger zusätzlich mit Erbsen, weil ich von den süßen Kügelchen einfach nicht genug bekommen kann.

Erbsen – 3 Tipps für die Zubereitung

Das leuchtende Grün des gesunden Gemüses bleibt am besten erhalten, wenn ihr etwas Zucker ins Kochwasser gebt.

Ganz junge Erbsen müsst ihr nicht pulen: Beim Kochen platzen sie aus den Hüllen heraus und schwimmen dann oben. Dort könnt ihr sie einfach abschöpfen.

Zu viele Erbsen gepult? Die könnt ihr ganz einfach einfrieren: Einfach kurz blanchieren, in Eiswasser abschrecken und gut verpacken. So halten Erbsen etwa 12 Monate. Wer sich die Mühe sparen will: Auch roh schmecken grüne Erbsen köstlich. Ich gebe sie gern auch meinen Kindern mit in die Kita und Schule.

Genießt die Erbsenzeit!

Eure Kathi

Kommentare 0

Beitrag kommentieren

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...