Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
2
Meine Lieblingsrezepte

One-Pot-Pasta

One-Pot-Pasta - hier wird das knackfrische Gemüse mit den Spaghetti in einem Zopf gegart!

Heute wird es bunt! Ich habe das farbenfroheste Gemüse in einer leckeren One-Pot-Pasta vereint. Mega schnell, mega einfach – mega gut!

Keine Lust auf großen Abwasch? Dann ist die famose One-Pot-Pasta aus Spaghetti und viel frischem Gemüse genau das Richtige für euch! Der Vorteil von One-Pot-Pasta: Spaghetti und Gemüse kommen in einen Topf und werden dort zusammen gegart.

One-Pot-Pasta – Zubereitung

In meiner Variante der One-Pot-Pasta habe ich schön buntes und knackfrisches Gemüse wie Paprika, Brokkoli und Aubergine vereint. Super schmeckt One-Pot-Pasta aber auch mit Zucchini, Erbsen, Möhren oder Champignons. Eigentlich könnt ihr nahezu jedes Gemüse verwenden, wichtig sind nur diese beiden Zutaten:

1. Tomaten. Die ergeben zusammen mit dem stärkehaltigen Nudelwasser die Grundlage der Sauce.

2. Käse. Der übernimmt den cremigen Part der Sauce. Ich reibe die Hälfte des Parmesans nach Ende der Kochzeit direkt in den Topf und verteile die andere Hälfte auf den Tellern.

Seid ihr jetzt neugierig auf die One-Pot-Pasta? Oder wie esst ihr eure Spaghetti am liebsten?

Das braucht ihr für die bunte One-Pot-Pasta (für 4 Portionen)

1 rote Zwiebel
1 kleine Aubergine
200 g grüner Spargel
500 g Kirschtomaten
1 gelbe Paprika
1 rote Paprika
2 Knoblauchzehen
500 g Spaghetti
2 EL Olivenöl
1 EL Weißweinessig
300 ml trockener Weißwein
800 ml Wasser
Salz und Pfeffer
Chilliflocken
80 g Parmesan
Basilikum

Und so einfach und schnell macht ihr die One-Pot-Pasta

Vor dem Genuss kommt das Schnippeln: Gemüse waschen, Zwiebel in Ringe, restliches Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Hälfte der Tomaten mit dem restlichen Gemüse und den Spaghetti in einen großen Topf geben und Olivenöl, Weißweinessig, Weißwein, Wasser sowie Salz, Pfeffer und Chiliflocken hinzufügen. Topf zudecken und den Inhalt bei hoher Hitze zum Kochen bringen.

Deckel vom Topf nehmen und bei mittlerer Hitze ca. 7 bis 9 Minuten köcheln, bis die Spaghetti al dente sind.

Kleiner Tipp mit großer Wirkung: Da das Pasta-Wasser nicht abgegossen wird, wird die One-Pot-Pasta nicht immer so gut mit Wasser bedeckt, wie man es sonst von Pasta kennt. Deshalb zwischendurch immer schön umrühren, so dass die Spaghetti genug Wasser abbekommen.

Anschließend das verbleibende Wasser nicht abgießen, sondern die One-Pot-Pasta auf Tellern verteilen. Die aufbewahrten Tomaten dazu legen und mit Basilikum und frisch gehobeltem Parmesan servieren. Ich liebe, liebe, liebe dieses einfache und schnelle Nudelgericht!

Probieren Sie auch diese herrliche One Pot Pasta mit Lachs !

Noch mehr Nudelgerichte

Spaghetti und Co. machen nachweislich glücklich. Wissenschaftler sagen, das liegt an den enthaltenen komplexen Kohlehydraten. Die soll die Produktion von Glückshormonen anregen. Soll mir Recht sein, viel wichtiger finde ich aber: Nudelgerichte schmecken oft einfach sensationell. Wie zum Beispiel diese Pasta mit Linsen – hier bekommen die Spaghetti eine leckere Sauce aus braunen Linsen und Speck.

Ganz klassisch aber nicht minder gut, sind die Spaghetti mit Hackfleisch .

Oder wie wäre es mit diesen Orecchiette mit Joghurt ? Joghurt, Spinat, Rosinen und Pinienkernen geben diesem Nudelgericht eine ordentliche Portion Orient!

Und last but not least möchte ich euch noch einen Schnäppchen-Tipp in Sachen Nudelgericht geben: Diese Pasta mit Gemüse kostet für 4 Portionen weniger als 5 Euro – schmeckt aber vorzüglich. Wisst ihr, was übrigens gar nicht so schwer ist? Nudeln selber machen !

Ich wünsche euch viel Spaß mit der One-Pot-Pasta und den anderen Nudelgerichten!

Eure Kathi

Kommentare 2

Beitrag kommentieren
Speedy Montag, 04. Juli 2016, 10:01 Uhr
Schmeckt wirklich gut, ist schnell gemacht und reizt zum variieren - viele Saison-Gemüse warten darauf, auf diese Art "veredelt" zu werden!
Helli Sonntag, 03. Juli 2016, 16:43 Uhr
Hallo Kathi, das sieht echt lecker (und dazu noch gesund) aus und kommt gerade richtig für die Urlaubs-Küche: bloß nicht zuviel Zeit mit Spülen verbringen - stattdessen lieber nach draußen und die freie Zeit mit der ganzen Familie genießen! Das kommt gleich in meine Rezept-Sammlung für die Ferien. Liebe Grüße Helli

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...