Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
0
Meine Lieblingsrezepte

Leckerstes Mangold-Rezept

Bei diesem Mangold-Rezept werden die Mangoldblätter gerollt und mit Kartoffelnmus gefüllt. Lecker!

Mangold ist köstlich und vielseitig. Aber das leckerste Mangold-Rezept gibt’s hier auf dem Blog: Mangold-Auflauf mit Kartoffeln und Bergkäse. Hammer!

Mangold oder Spinat?

Mangold hatte ich lange gar nicht auf dem Zettel bzw. Speiseplan. Rein optisch habe ich ihn immer mit Spinat verwechselt. Ein Jammer, denn die Kulturform der Rübe (!) kann es von ihren Nährwerten locker mit Spinat aufnehmen, enthält viel Vitamin A und C und steckt voller Magnesium.

Geschmacklich ist Mangold etwas herber und würziger als Spinat und daher perfekt geeignet für diesen pikanten Auflauf – für mich eindeutig „das leckerste Mangold-Rezept der Welt“. :)

Übrigens: Mangold sollte schnell verarbeitet werden, sind die Blätter welk, verliert er schnell an Geschmack!

Das braucht ihr für den Mangold-Auflauf (4 Portionen)

750 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
Salz und Pfeffer
500 g Mangold
1 Zwiebel
2 EL neutrales Öl
1 Knoblauchzehe
800 g stückige Tomaten
30 g Butter
100 ml Milch
1 Ei
Muskatnuss, frisch gerieben
100 g Bergkäse
5 Cherry-Tomaten

Und so wird der Mangold-Auflauf gemacht

Kartoffeln waschen und bei mittlerer Hitze in wenig Salzwasser zugedeckt ca. 25 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit vom Mangold die Stiele und dicken weißen „Adern“ entfernen. Wichtig: Achtet darauf, dass die Blätter möglichst intakt bleiben. In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen und etwas Salz hinzufügen. Die Mangoldblätter waschen und portionsweise je 2 Minuten im Salzwasser kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Die Kartoffeln abgießen und abkühlen lassen. Die Zwiebel abziehen und würfeln. Erhitzt nun das Öl in einem kleinen Topf und bratet die Zwiebel darin an. Eine Knoblauchzehe dazu pressen. Gebt die stückigen Tomaten in den Topf und lasst die Sauce bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Jetzt wird geraspelt! Pellt die Kartoffeln und raspelt sie mit einer Rohkostreibe in feine Stückchen. Meine Eltern haben eine Kartoffelpresse, damit bekommt ihr die Kartoffelmasse noch besser und kräfteschonender hin.

Verrührt die Kartoffelmasse nun mit Butter, Milch und Ei und schmeckt sie mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab. Heizt den Backofen auf 160 Grad (Umluft) vor.

Die Mangoldblätter mit der Spitze nach vorne auf die Arbeitsfläche legen. Auf die vordere Hälfte jedes Blattes je etwa 2-3 Esslöffel Kartoffelmasse geben und von vorne einrollen. Meine Auflaufform hatte nur Platz für 4 Rollen, die Mengenangaben reichen aber locker für 6 Mangold-Rollen.

Dann die Tomatensauce in eine flache Auflaufform geben und die Rollen vorsichtig hineinsetzen.

Reibt den Bergkäse und schneidet die Cherry-Tomaten in Viertel. Bestreut die Rollen mit dem geriebenen Käse und verteilt die Tomatenviertel neben den Rollen. Jetzt wird der leckeren Mangold-Auflauf 20 Minuten bei 160 Grad (Umluft) überbacken. Fertig ist das beste Mangold-Rezept!

Kennt ihr noch andere leckere Mangold-Rezepte, die ich nicht verpassen sollte?

Noch mehr Mangold-Rezepte gefällig?

Ihr mögt Mangold? Dann probiert doch mal den leckeren Mangold-Cannelloni-Auflauf.

Oder wie wäre es mit den Makkaroni mit Mangold ? Dieses Mangold-Rezept ist ganz vegan und kommt mit weißen Bohnen und Zucchini daher.

Und weil ich neben Mangold nach wie vor ein Herz für Spinat habe, möchte ich euch auch die Spinat-Quesadilla ans Herz legen. Ich liebe sie!

Viel Spaß mit dem grünen Gemüse!

Eure Kathi

Kommentare 0

Beitrag kommentieren

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...