Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
308
Auf ein Gespräch mit ...

Kostja Ullmann im Interview

Kostja Ullmann verrät im Interview mit Kathi alles über seinen neuen Film - und was bei ihm zu Hause auf den Tisch kommt!

Fleisch ist sein Gemüse! Schauspieler Kostja Ullmann hat mir verraten, was ihm beim Essen wichtig ist. Und: Ich verlose 3x2 Kinotickets für seinen neuen Film!

Kostja Ullmann ist wieder im Kino! In seinem neuen Kinofilm „Mein Blind Date mit dem Leben“ spielt er einen Mann, der sich von seiner fortschreitenden Sehbehinderung nicht bremsen lässt. Die Filmvorlage ist das autobiografische Buch von Saliya Kahawatte, der mit nur 10%iger Sehstärke jahrelang als Barkeeper und Restaurantchef gearbeitet hat. 15 Jahre lang merkte niemand, dass er fast blind ist. Schöner Stoff für einen Film – und für mein Gespräch mit Kostja!

Kathi: Kostja, wie hast du dich auf die Rolle des fast Blinden vorbereitet?

Kostja: Ich hatte das Glück, dass ich Saliya persönlich kennenlernen konnte, da er wie ich in Hamburg lebt. So habe ich ihn 2 Monate vor Drehbeginn in seinem Alltag begleitet und mit Fragen gelöchert. Es war spannend, von ihm direkt zu hören, was es heißt, mit so wenig Sehvermögen durchs Leben zu gehen. Außerdem hatte ich für die Probenzeit eine Brille und für den Dreh dann Kontaktlinsen, die die Sehschwäche simuliert haben. Damit konnte ich mich gut auf die anderen Sinne konzentrieren und lernen, durch Menschen durchzugucken. Es ist nämlich gar nicht so einfach, Menschen nicht straight in die Augen zu schauen.

Kathi: Musstest du dich auch fachlich auf die Arbeit in der Gastronomie vorbereiten?

Kostja: Ich konnte für die Rolle eine kleine Hotelfachausbildung in einem Hamburger Hotel machen. Da habe ich gelernt, wie man Tische richtig eindeckt, Betten macht, an der Bar und in der Küche arbeitet. Das alles habe ich dann noch mal mit Saliya an meiner Seite gemacht, der mir gezeigt hat, wo seine Schwierigkeiten waren. Und was es heißt, einen Tisch einzudecken, wenn man nichts sieht. Ein Glas, das man auf den Tisch stellt, verschwindet zum Beispiel sofort! Aber da gibt es viele kleine Kniffe und Tricks.

Kathi: Hast du irgendwelche Erfahrungen in der Gastronomie aus deiner Jugend?

Kostja: Gar nicht. Da ich mit der Schauspielerei schon mit 11 Jahren anfing, bin ich da nie so richtig reingerutscht. Der einzige Nebenjob, den ich mal gemacht habe, war Brezeln verkaufen beim HSV. Ich war wohl der schlechteste Brezelverkäufer, weil der Korb viel zu groß war – und weil ich mehr auf die Spiele geachtet habe. Das ging ein Jahr lang gut und dann wurde ich rausgeworfen. Aber ins Stadion gehe ich trotzdem noch! Ich habe aber einen riesigen Respekt vor der Hotellerie und Gastro-Arbeit. Der Blick hinter die Kulissen hat mir gezeigt, was das für ein harter Job ist.

Kathi: Du bist mit der bezaubernden Janin Ullmann (vormals Reinhardt) verheiratet – wer kocht bei euch zu Hause?

Kostja: Das ist bei uns eine gute Mischung. Wir sind beide nicht die größten Köche, was wohl daran liegt, dass wir so viel unterwegs sind. Und in Hamburg-St. Georg gibt es viele nette Restaurants und Bars … Aber ein guter EDEKA ist direkt um die Ecke (lacht). Ich glaube, wir haben den besten EDEKA Hamburgs, da legt manchmal sogar ein DJ auf!

Kathi: Wie viel Wert legt ihr auf gesunde Ernährung?

Kostja: Sehr viel. Gesunde Ernährung ist mir auch unterwegs sehr wichtig. Aber mittlerweile wird auch beim Film-Catering immer mehr Wert auf gute Produkte gelegt.

Kathi: Und wer kauft bei euch ein?

Kostja: Meistens kaufen wir zusammen ein. Dann kommen mehr Tüten zusammen – und dreimal darfst du raten, wer die dann tragen darf?!

Kathi: Du hast ja starke Oberarme! Kocht ihr streng nach Rezepten oder Freestyle?

Kostja: Janin ist eher die Freestylerin und probiert gern neue Dinge aus. Ich muss erst mal die Rezepte verinnerlichen und kann dann experimentieren.

Kathi: Und jetzt eine Schnellantwortrunde: Fast Food oder 5-Gang-Menü?

Kostja: Beides.

Kathi: Fleischplatte oder vegetarisch?

Kostja: Fleisch! Ich liebe Fleisch, habe zum Beispiel den „Beefer“ (ein Gerät, dass bei 800 Grad Fleisch grillt, Anm. v. Kathi), den Traum aller Männer. Da kommt aber nur gutes Fleisch drauf.

Kathi: Kuchen oder Quiche?

Kostja: Kuchen. Was aber daran liegt, dass ich Quiche überhaupt nicht mag. Ansonsten bin ich eher Fan von Herzhaftem.

Kathi: Und Rotwein oder Bier?

Kostja: Ganz klar Rotwein! Im Stadion natürlich Bier, aber sonst Rotwein.

Kathi: Vielen Dank für das nette und lustige Gespräch, Kostja!

„Mein Blind Date mit dem Leben“ ist ab sofort im Kino! Und ratet mal, wer sich den Film in den nächsten Tagen ansieht … ;)

Kostja bei Yumtamtam

Kostja Ullmann hat übrigens mit seiner Filmschwester Nilam Farooq bei yumtamtam drei winterliche Drinks gemixt. Schaut's euch hier an!

Verlosung von 3x2 Kinotickets

Und jetzt kommt der Knaller: Weil Kinotickets noch toller sind, wenn man sie geschenkt bekommt, verlose ich 3x2 Karten für „Mein Blind Date mit dem Leben“!

So einfach könnt ihr teilnehmen: Verratet mir unten als Kommentar, wobei ihr euch trotz aller Widrigkeiten im Leben nicht unterkriegen lasst und gewinnt mit etwas Glück 2 Kinokarten. Einsendeschluss ist der 12. Februar und wie immer entscheidet das Los. Ich drücke alle verfügbaren Daumen!

Die Gewinner sind gezogen!

Die Verlosung ist beendet, die Gewinner sind gezogen. Über jeweils 2 Kinokarten dürfen sich freuen: „Sabine Donke“, „Schlummerle“ und „Supercalifragilisticexpialigetisch“. Alle drei habe ich bereits informiert.

Vielen Dank für eure rege Teilnahme und die teils sehr offenen Worte! Eure Stärke hat mich wirklich beeindruckt. Lasst euch auch im Leben weiterhin nicht unterkriegen und versucht euer Glück gern beim nächsten Gewinnspiel hier. ;)

Liebe Grüße

eure Kathi

Kommentare 308

Beitrag kommentieren
ingeborg Montag, 13. Februar 2017, 11:32 Uhr
Humor ist, wenn man trotzdem lacht, das ist mein Motto, wenn es in der Arbeit wieder mal turbulent zugeht und man denkt, schlimmer geht es nicht mehr!
Oliver Sonntag, 12. Februar 2017, 17:55 Uhr
Nach Rückschlägen bei der Suche nach sinnvollen Tätigkeiten lasse ich mich nicht unterkriegen, denn hinfallen ist erlaubt, wenn ich danach wieder erfahrener aufstehe.
Mario Kaess Sonntag, 12. Februar 2017, 10:15 Uhr
Ich lasse mich von nichts und niemandem unterkriegen ... sonst wäre ich wohl falsch in meinem Leben und meinem Job.
Mone Samstag, 11. Februar 2017, 21:28 Uhr
mir wurde bereits früh beigebracht, dass aufgeben keine Option ist. So wurde ich erzogen und egal was kommt, zieh ich das auch durch.
bihu Samstag, 11. Februar 2017, 12:46 Uhr
auch wenn Alles schief läuft - es ist wichtig, nicht aufzugeben - bei Allem
Josh Samstag, 11. Februar 2017, 10:01 Uhr
Das zu machen, was mir Spass macht
Gandi Donnerstag, 09. Februar 2017, 20:31 Uhr
Meiner Kinder wegen, lasse ich mich nie unterkriegen.
D.B. Mittwoch, 08. Februar 2017, 23:16 Uhr
Das zu machen was einen Spaß macht.
C.B. Mittwoch, 08. Februar 2017, 23:00 Uhr
Immer Positiv zu denken...
G.B. Mittwoch, 08. Februar 2017, 22:58 Uhr
Das zu machen was einem Spaß macht...
E.J. Mittwoch, 08. Februar 2017, 22:54 Uhr
Das man auch in schlechten Zeiten zusammen halten sollte.
Lulumond Mittwoch, 08. Februar 2017, 17:48 Uhr
Meine Kinder und Gottvertrauen geben mir die Kraft, mich von den Widrigkeiten des Lebens nicht unterkriegen zu lassen.... ,,Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist dein Leben!''
Nicole Mittwoch, 08. Februar 2017, 13:35 Uhr
An den Glauben dass das Gute letztenendes immer siegt!!
kühnlein Mittwoch, 08. Februar 2017, 11:13 Uhr
Immer positiv denken und alles mit einem kleinenlächeln entgegensehen....das ist meine devise und damit lass ich mich durch nichts unterkriegen
Tat Mittwoch, 08. Februar 2017, 10:15 Uhr
Weil ich weiß, dass meine Kater mich brauchen und dafür kämpfe ich immer wieder.
K.B. Dienstag, 07. Februar 2017, 23:34 Uhr
Das wir als Familie auch in finanziell schlechten Momenten immer zusammenhalten.
sonnebluemchen Dienstag, 07. Februar 2017, 21:50 Uhr
Was uns nicht umbringt, macht uns nur härter.....
Willybaer Montag, 06. Februar 2017, 23:13 Uhr
Ich lasse trotz gesundheitlicher Einschränkungen auch beim Sport nicht unterkriegen
Merilyn Montag, 06. Februar 2017, 22:31 Uhr
Egal was kommt, ich stehe immer wieder auf!
Flotti Montag, 06. Februar 2017, 15:15 Uhr
Trotz gesundheitlicher Problemen nicht unterkriegen lassen. Den Kampf nicht aufgeben!
Miriam Montag, 06. Februar 2017, 14:47 Uhr
Der Verlust unseres Vatis liegt immer noch schwer im Herzen... aber wir versuchen uns an die schönen Zeiten zu erinnern und wissen, dass er im Himmel sitzt, auf uns runter schaut und uns hilft.
Emmchen Montag, 06. Februar 2017, 14:43 Uhr
Nach über 12 Jahren Beziehung gehen mein (nun) Ex-Freund und ich getrennte Wege. Das ist hart, aber meine Schwester hilft mir und baut mich auf. Man muss einfach weiter machen.
chrisi Montag, 06. Februar 2017, 09:00 Uhr
Ich versuche beruflich das zu machen, was mir Spaß macht!
guenter wild Montag, 06. Februar 2017, 00:31 Uhr
.... wie sagte schon einmal ein berühmter Sportler. weiter.. immer weiter...und danach gehe ich auch. Nach jedem Tief kommt ein Hoch....
Elli Sonntag, 05. Februar 2017, 23:59 Uhr
Manchmal muss man einfach durchhalten damit es besser wird. Man sollte immer so gehen, dass man sich wiedersehen kann, denn man sieht sich im Leben zweimal. Bisher hat sich alle Ungerechtigkeit auf irgendeine Art gerächt
Pink Ribbon Sonntag, 05. Februar 2017, 23:33 Uhr
Ich lasse mich nicht von meiner Krebserkrankung unterkriegen trotz aller damit verbundenen Komplikationen .Ich schaue vorwärts und nicht zurück ??
Lena Sonntag, 05. Februar 2017, 22:25 Uhr
Wenn Familie und Freunde zu einem stehen kann man sich glücklich schätzen und alle Tiefs über- stehen
Stefanie Sonntag, 05. Februar 2017, 20:50 Uhr
Ich lasse mich vom Winter nicht unterkriegen, obwohl ich die kalten Temperaturen überhaupt nicht mag.
Daniela Sonntag, 05. Februar 2017, 20:49 Uhr
Ich war schon immer dick, habe aber inzwischen abnehmen können, indem ich mich mit Lebensmitteln ganz neu befasst habe. Ich bin meinem Wunschgewicht dank eines Abendstudiums wieder weiter entfernt aber dennoch werde ich das schaffen!
Tony Sonntag, 05. Februar 2017, 20:33 Uhr
Ich liebe meine Frau, bin stolz auf meine Söhne, habe Spass an meinem Beruf und lasse mich von den Widrigkeiten des Lebens nicht unterkriegen. Seit Jahren lebe ich mit meiner Krankheit und ertrage mein sinkendes Nettoeinkommen, aber es sollte bis zu meinem Lebensende klappen, das Häuschen abzubezahlen und dass meine Frau dann eine ausreichende Witwenrente erhalten wird. Urlaubsreisen oder ein neues Auto sind leider nicht drin. Deshalb würde ich mich über die beiden Kinokarten schon sehr freuen
Rosi Sonntag, 05. Februar 2017, 19:15 Uhr
Rosi aus Limeshain, obwohl ich mit meiner Rente vom Staat beschissen werde, lasse ich mich nicht unterkriegen, und helfe wenn ich kann bei der Tafel aus, für Menschen denen es noch schlechter ergeht.
Gisela Sonntag, 05. Februar 2017, 18:29 Uhr
Wenn auch im Alter die Wehwehchen zunehmen, die Beweglichkeit eingeschränkt ist, das Gedächtnis nachlässt und man halt das Alter generell spürt, lassen mein Mann und ich, uns davon nicht daran hindern, unser Rentnerdasein zu genießen.
Susanne Sonntag, 05. Februar 2017, 17:58 Uhr
Ich denke immer, nix ist falsch, denn alles dient der Entwicklung ! Man kann nur vorwärts fallen und gewinnt an Erfahrung. Selbst mein Krebs hat mit wertvolle Erkenntnisse beschert
Andy Sonntag, 05. Februar 2017, 17:54 Uhr
bei der Jobsuche lasse ich mich trotz aller Widrigkeiten nicht von Rückschlägen unterkriegen
Haggis-tier Sonntag, 05. Februar 2017, 17:38 Uhr
Beim leben dieses Lebens
marcus Sonntag, 05. Februar 2017, 12:45 Uhr
im täglichen Arbeitsstress....
Sabine Donke Sonntag, 05. Februar 2017, 11:54 Uhr
Beim Kinderwunsch
Matthias Sonntag, 05. Februar 2017, 11:32 Uhr
Weil es irgenwann auch wieder besser wird.
Silvia Sonntag, 05. Februar 2017, 11:27 Uhr
Alles kommt zu seiner Zeit. Ich war in meinem Leben schon paar mal einem Punkt wo ich mir dachte oh man warum geht alles immer bei mir schief. Aber letzt endlich hab ich dadurch Sachen gemacht, und einen Weg eingeschlagen mit dem ich jetzt sehr glücklich bin. Daher immer dran bleiben und den Glauben daran das alles einen Sinn macht nicht verlieren. ??
Riesling Sonntag, 05. Februar 2017, 11:20 Uhr
Ich bin seid 7 Jahren mit meinem Partner zusammen, jeder in meiner Familie versucht uns auseinanderzubringen und erfindet mir gegenüber negative Argumente weshalb ich Ihn verlassen sollte. Ich liebe Ihn und lass mich davon nicht beeindrucken. WIR lassen uns nicht unterkriegen und bleiben ein Paar!
Ela Sonntag, 05. Februar 2017, 10:48 Uhr
Ich lasse mich nicht unterkriegen irgendwann doch noch den passenden Deckel zum Topf zu finden.
Lulatsch Sonntag, 05. Februar 2017, 10:39 Uhr
Trotz vieler Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien schaffen es meine Frau und ich, uns immer wieder leckere, für uns gut verträgliche Mahlzeiten zuzubereiten. Die große Auswahl bei Edeka hilft uns da sehr.
Tom Sonntag, 05. Februar 2017, 10:23 Uhr
Ich verfolge meinen beruflichen Traum trotz aller Widrigkeiten dich sich einen immer wieder in den Weg stellen. Sei es privater, gesundheitlicher oder finanzieller Natur. Es ist wichtig seine Träume immer vor Augen zu haben und diese nicht zu verlieren!
Kara Sonntag, 05. Februar 2017, 10:00 Uhr
Mein Mann hat kürzlich seine Arbeit verloren. Da waren wir ganz schön "down". Aber zusammen haben wir es geschafft. Jetzt hat er wieder eine neue Arbeitsstelle. Und bei der gefällt es ihm viel besser als bei der alten. Fazit: Zusammen klappt vieles besser. Neues muss nicht schlechter sein!
Eugen Sonntag, 05. Februar 2017, 09:48 Uhr
Auch wenn ich noch nie was "Gscheit's" gewonnen hab, probier ich's einfach immer wieder.
Katinka Sonntag, 05. Februar 2017, 09:32 Uhr
Mit einer teilweise cholerischen, teilweise gönnerhaften Führungsperson arbeiten zu müssen, - und trotzdem nicht den Geduldsfaden reißen zu lassen (da die Arbeit an sich viel Spaß macht)
Maritta Sinn Sonntag, 05. Februar 2017, 01:46 Uhr
Ich bin weiblich,57 Jahre alt und schwer krank (Diagnose: Hirntumor). Die Lebenszeit,die mir noch bleibt, ist absehbar. Ich denke,man muß das Leben positiv sehen trotz aller Widrigkeiten und man sollte versuchen,aus allem das Beste zu machen! Alles, was im Leben passiert,hat seinen Grund und seine Bewandnis. Gott schickt uns keine Lasten,von denen er weiß,das wir sie nicht tragen können. Das tröstet mich und gibt mir Kraft,den Zustand,in dem ich lebe,auszuhalten.
Little-Squirrel Samstag, 04. Februar 2017, 23:06 Uhr
Ich lasse mich von schlecht gelaunten Menschen, Krankheiten und Finsternis nicht beirren. Es gibt immer ein Lichtlein, auch wenn es einem noch so weit weg erscheint!
Bellafee Samstag, 04. Februar 2017, 22:57 Uhr
Ich habe meine schwere Erkrankung überwunden. Ich habe gekämpft, weil ich das Leben liebe.
Andani Samstag, 04. Februar 2017, 22:13 Uhr
Ich engagiere mich als ehrenamtliche viel und bekomme da öfters Steine in den Weg, aber ich denke mir, das ich es für andere mache und einfach über die Steine steige. Es kann manchmal anstregend sein, aber wenn ich dann sehe, wie einige Aktivitäten ankommen, zeigt es mir, das ich so weiter machen soll.
Veggiebeast Samstag, 04. Februar 2017, 20:14 Uhr
Die eigene Meinung, man sollte so bleiben wie man ist.
KaJo Samstag, 04. Februar 2017, 19:09 Uhr
Ich lasse mich nicht unterkriegen indem ich an meine Ziele glaube und handele so, als sei es unmöglich zu scheitern.
ursusmaximus Samstag, 04. Februar 2017, 18:58 Uhr
Die unerzogensten Kinder ändern nichts daran, dass ich liebend gern Lerer bin.
tuppes Samstag, 04. Februar 2017, 18:19 Uhr
Tief überwinden, geht immer weiter, nur nicht in Selbstmitleid versinken
alice Samstag, 04. Februar 2017, 17:39 Uhr
Die Welt um uns ist so bunt und lebendig wie wir sie machen
Susanne W. Samstag, 04. Februar 2017, 17:39 Uhr
Wir haben nur ein Leben und das besteht aus schönen und weniger schönen Erfahrungen. Erst wenn man eine schlechte Erfahrung gemacht hat, weiß man die guten zu schätzen. Also akzeptiere ich alle Erfahrungen und das hilft mir, die miesen Tage zu überstehen.
MexicoAlemania Samstag, 04. Februar 2017, 17:11 Uhr
Trotz Hautkrebs und jetzt eventuell auch noch Gebärmutterhalskrebs lasse ich mich nicht unterkriegen.
Hanse Matz Samstag, 04. Februar 2017, 16:30 Uhr
Scheisst auf gute Vorsätze. Macht einfach das, was euch glücklich macht!
Claudia aus KU Samstag, 04. Februar 2017, 14:18 Uhr
Wenn Du beruflich und privat in einer Sackgasse gefahren bist, dann steig aus und probiere mal was NEUES!!! Das Risiko lohnt sich!!! Weniger Geld, aber viel mehr Lebensqualität. Das Wichtigste sind Ziele vor Augen zu haben. Realistische Ziele, die Du mit eigener Kraft erreichen kannst. Wie gesagt: Es lohnt sich!!!
Ewa Samstag, 04. Februar 2017, 14:14 Uhr
Ich lasse mich von der Kälte und der Dunkelheit nicht unter kriegen. Ich liebe den Sommer, bin aber auch in der dunklen Jahreszeit voller Lebensfreude und Tatendrang.
Sandra Samstag, 04. Februar 2017, 13:08 Uhr
bei einer Schilddrüsen-OP wurden meine Stimmbänder verletzt und seit dem ist meine Stimme "dünn" "heiser" und "leise" und ich muss mir jeden Tag dumme Kommentare von dummen Menschen anhören. Ich schaffe es aber leider nicht immer, mich nicht davon unterkriegen zu lassen aber dann denke ich: Schlimmer geht immer, z.B. gar keine Stimme mehr zu haben
Change Samstag, 04. Februar 2017, 09:45 Uhr
Naja, wer hat noch nie im Leben Gegenwind bekommen? Die Kunst besteht halt darin, wie man mit solchen Situationen umgeht. Ganz grundsätzlich bin ich immer wieder erstaunt, was man schafft, wenn man muss. Das sehe ich bei anderen und auch bei mir selbst. Ich glaube, die meisten von uns sind stärker, als sie es eigentlich denken, bis sie in eine Situation kommen, in der sie über sich hinauswachsen.
Annelino Samstag, 04. Februar 2017, 08:20 Uhr
Mit einen Kuss bin ich ganz einfach zu kriegen.
llona Freitag, 03. Februar 2017, 23:17 Uhr
Meinen beruflichen Traum zu verfolgen, auch wenn es nicht so einfach ist und finanzielle Durststrecken mit sich zieht.
Ricarda Freitag, 03. Februar 2017, 21:49 Uhr
..gehe trotz Schmerzen (in den Knien ,Arthrose in den Händen. Bandscheiben- vorfall ) jeden Tag zur Arbeit. Stehe täglich 8 Std. meinen Mann.Und nach der Arbeit wartet noch der Haushalt,der macht sich schließlich auch nicht von alleine.Aber was solls, anderen geht es noch viel schlechter alsmir....Darum ......was uns nicht umbringt macht uns nur noch stärker,,,,
Naddl Freitag, 03. Februar 2017, 19:41 Uhr
In der Feuerwehr bei meinen Kameraden lasse ich mich einfach nicht unterkriegen!
JL Freitag, 03. Februar 2017, 18:39 Uhr
Ich lasse mich nicht unterkriegen...auch nicht, wenn die Herren Putin, Erdogan und Trump mit einander ins Bett gehen würden!
Chelsea Freitag, 03. Februar 2017, 18:01 Uhr
Ich bin seit Jahren auf Wohnungssuche in Emden, habe bislang keine Wohnung im Erdgeschoss gefunden, obwohl ich zwei Hüftprothesen vorweisen kann. Obwohl man sich das Rad verradelt, vermisse ich dass es zu netten Kontakten kommt die man sich noch wünscht um nicht alleine durch den Rest des Lebens zu gehen, da ichnciht mehr die Jüngste bin mit 56J. Dabei habe habe ich aber auch gute Erfahrungen gemacht, so ist es nun nicht. Christel
Heinz Freitag, 03. Februar 2017, 17:05 Uhr
Immer positiv denken, das ist Alles !
nickname Freitag, 03. Februar 2017, 17:02 Uhr
Ich versuche dem Leben einfach optimistisch zu begegnen, trotz der Schwierigkeiten, Ungerechtigkeiten, Stolpersteine oder Einschränkungen, die man so erleben kann.
Danilo Freitag, 03. Februar 2017, 16:42 Uhr
Leider habe ich wenig Glück gehabt, d.h. mit Familie, Kinder usw. und sieht auch für die Zukunft nicht besser aus, mit diesen Aussichten lasse ih mich nicht unterkriegen
Anna Freitag, 03. Februar 2017, 15:05 Uhr
Ich habe eine Kind das seit 6 Monaten am Zahnen ist und seit dem habe ich keine Nacht mehr als 2 Stunden am Stück geschlafen. Ich fühle mich wie ein Geist zwischen all den Menschen um mich herum. Trotzdem vernachlässig ich nicht meine Arbeit, mein privates Leben und darauf zu achten meine Lebensfreude nicht zu verlieren und kämpfe jeden Tag gegen meine Müdigkeit an. Lasse es mir auch nicht anmerken.
HW Freitag, 03. Februar 2017, 14:19 Uhr
Ich bin gerade dabei abzunehmen und obwohl es manchmal schwer ist, bleibe ich dran - bis zu meinem Ziel!
Manoli Freitag, 03. Februar 2017, 13:00 Uhr
Ich werde nicht müde, den Grundgedanken der veganen Ernährung an Menschen wie Kostja zu vermitteln.....
romana Freitag, 03. Februar 2017, 12:31 Uhr
Freunde und Familie, dann ist alles möglich
aldohexose Freitag, 03. Februar 2017, 11:35 Uhr
Im Leben geht es auf und ab und all zu oft glaubt man, etwas nicht schaffen zu können. Mit etwas Abstand fällt aber auf, dass sich die Welt dennoch weiter dreht. Also einfach mal tief durchatmen und überlegen, ob man sich nächstes Jahr auch noch darüber ärgern/trauern/bedauern sollte. Wenn nicht - abhaken, weitermachen!
gise Freitag, 03. Februar 2017, 07:18 Uhr
Ich kenne eine Dame, die mit einem Tumor im Kopf leben muss, sie dient mir als Vorbild, wenn ich mal einen schlechten Tag habe. Seit meinem Knöchelbruch vor sechs Jahren habe ich immer Schmerzen und keiner findet die Ursache, dennoch übe ich meinen stehenden Beruf weiterhin aus
Bianca P. Freitag, 03. Februar 2017, 05:45 Uhr
Ich lasse mich bei der Arbeit nicht unterkriegen - in einem Betrieb, in dem wie bei mir fast nur Männer arbeiten, kann es schonmal etwas rauer zugehen oder man wird als Frau weniger ernst genommen. Aber das lasse ich mir nicht gefallen und setze mich durch :)
Silvia Freitag, 03. Februar 2017, 00:26 Uhr
Jedem neuen Tag eine neue Chance geben und positiv denken
Maxi Donnerstag, 02. Februar 2017, 23:37 Uhr
The person who says it cannot be done should not interrupt the person doing it.
Maria Donnerstag, 02. Februar 2017, 21:56 Uhr
Ich hab meine Ausbildung damals bestanden, trotz dass es mir keiner zugetraut hat und ich hab sogar noch besser bestanden als erwartet! Man sollte für seine Ziele kämpfen soweit es halt möglich ist
Supercalifragilisticexpialigetisch Donnerstag, 02. Februar 2017, 21:51 Uhr
Zugegeben: Manchmal wäre es einfacher sich clonen zu lassen... 1000 Dinge prasseln auf einen ein - alles gleichzeitig. Im Job lass ich mich davon nicht aus der Ruhe bringen. Da wird dann halt mal etwas delegiert :) Privat fordert mich oftmals das vielfältige Konzertangebot (ich bin ein kleiner verrückter Konzertjunkie) und ich möchte einfach überall dabei sein und das quer durch Deutschland. Dann heißt es Prioritäten setzen, ein biiiischen realistisch werden, etwas organisieren und dann läufts
udo Donnerstag, 02. Februar 2017, 21:06 Uhr
Trotz des Umstandes ein Kommentar über Widrigkeiten des Lebens öffentlich abzugeben,würde ich mich mal zur Abwechslung über einen Gewinn freuen der dadurch zustande kam ein Interview mit zwei freundlichen,symphatischen Zeitgenossen zu lesen.Hoffentlich öffnet sich der Vorhang im Kino-sonst ist es "Mein Blind Date".Mit hoffnungsvollen Grüßen......ein Fan. Geh mal in's Kino Ullmann-Kostja nichts..........
Trixi Löwenstark Donnerstag, 02. Februar 2017, 20:40 Uhr
Nur durch negative Erlebnisse, lernt man positives wahrzunehmen und zu schätzen. Auf Regen folgt Sonne! Deshalb, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Zuversicht Donnerstag, 02. Februar 2017, 20:38 Uhr
Trotz aller Widrigkeiten, immer positiv bleiben und das Lächeln nicht vergesseen
Twisterco Donnerstag, 02. Februar 2017, 20:13 Uhr
Da ich alleine lebe muss ich mich auch um alles im Leben und im Haushalt selber kümmern. Aber es gibt keine Probleme sondern nur Herausforderungen.
Marekko Donnerstag, 02. Februar 2017, 20:01 Uhr
Geht nicht - gibts nicht
MariaKi Donnerstag, 02. Februar 2017, 20:00 Uhr
Es kann nur besser werden! :-)
Bump Donnerstag, 02. Februar 2017, 19:58 Uhr
Immer wenn Du meinst es geht nicht mehr, kommt von Irgendwo ein Lichtlein her.
Renate Donnerstag, 02. Februar 2017, 19:56 Uhr
Niemals lasse ich mich unterkriegen. Hinfallen passiert im Leben schon mal, leider. Aber das rechtzeitige Aufstehen ist wichtig. Ich schau dabei nach vorn und nicht zurück!!!!!
Murkel Donnerstag, 02. Februar 2017, 19:51 Uhr
Ich lasse mich von meinen Rückenschmerzen nicht unterkriegen und versuche, sie so gut es geht durch Bewegung zu bekämpfen.
Vasco Donnerstag, 02. Februar 2017, 19:35 Uhr
beim Sport und bei der Fitness: es gibt immer Ups und Downs, aber immer dranbleiben ist mein Mantra
Raphaela Donnerstag, 02. Februar 2017, 19:31 Uhr
im Job braucht man immer gutes Durchsetzungsvermögen, egal ob man halbblind ist oder einfach nur neu ist. Das ist im Moment meine große Herausforderung.
Alina Donnerstag, 02. Februar 2017, 19:11 Uhr
In jedem Bereich - nie aufgeben, immer wieder aufstehen und weitermachen!
Andreas H. Donnerstag, 02. Februar 2017, 19:10 Uhr
Vom miesen Wetter und den trüben Tagen im Winter lasse ich mich nicht unterkriegen.
Anni Donnerstag, 02. Februar 2017, 19:10 Uhr
Das Studium bringt Höhen und Tiefen mit sich und trotzdem ziehe ich es durch..
Oldschool Donnerstag, 02. Februar 2017, 19:05 Uhr
Ich lasse mich bei meiner Arbeit nicht unterkriegen - trotz manchem Ärger.
Mary Donnerstag, 02. Februar 2017, 18:57 Uhr
Meine Widrigkeit ist mein ständig liegen bleibendes Auto. Aber ich hab ja 2 Beine. ??
Roadrunner Donnerstag, 02. Februar 2017, 18:52 Uhr
Ändere deinen Plan aber nicht dein Ziel! Trotz Probleme mit dem Knie (Riss im Meniskus) trainiere ich weiter für einen Marathon. Das macht das Leben aus - immer wieder aufstehen.
ich halt Donnerstag, 02. Februar 2017, 18:45 Uhr
völlig egal... hinfallen... aufstehen... Krönchen richten... weiter geht's.. oder: Ist-Situation akzeptieren... nützt nix... "einfach" das Beste draus machen :-)
Ferdi Donnerstag, 02. Februar 2017, 18:27 Uhr
Das Glas ist für mich (fast) immer halb voll!!!
Gunda Donnerstag, 02. Februar 2017, 17:26 Uhr
Trotz schwer Krankheit meines Mannes, lassen wir uns die Freude am Leben nicht nehmen und haben viel Spaß im Alltag
Ilse Donnerstag, 02. Februar 2017, 17:24 Uhr
Mein Motto ist, nie den Kopf in den Sand stecken und machen, nicht reden. Damit meistere ich (fast) jede Situation und habe meine Probleme gelost.
Angie Donnerstag, 02. Februar 2017, 17:14 Uhr
"Und denkst du auch, es geht nichts mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her"!!! War mein ganzes Leben mein Trostspruch, wenn ich ganz unten war und das nicht nur einmal. Vor den Leuten immer ein lachendes Gesicht, zu Hause in die Kissen geheult, und irgendwann ging es wieder aufwärts.
BB Donnerstag, 02. Februar 2017, 16:35 Uhr
Ich war zum Glück immer Optimist und lasse mich auch durch Schicksalsschläge nicht entmutigen. Irgendwie schaffe ich es immer wieder Positives zu entdecken. Bogenschießen (wenn meine Gesundheit es zulässt) hilft mir dabei, mich zu entspannen und den Alltagsstress zu vergessen. Ich möchte ja noch viel (Schönes) erleben.
Agleh Donnerstag, 02. Februar 2017, 16:33 Uhr
Ja, bei mir ist es so. 2014 ist mein Mann nach einem schweren Krebsleiden verstorben. Wir waren fast 50 Jahre verheiratet. ich konnte mir gar nicht vor- stellen, ein normales Leben führen zu können. Der Schmerz war zu groß. Es hat fast 2 Jahre gedauert, bis ich den Schmerz endlich verdrängen konnte. Aber jetzt schaue ich nach vorne, und genieße das Leben mit meinen Töchtern und Enkelkindern.
Chrissi Donnerstag, 02. Februar 2017, 16:23 Uhr
Familie steht über allem.
Christel Donnerstag, 02. Februar 2017, 16:21 Uhr
Ich bin auf dem linken Auge blind und sehe nur rechts; mit dem rechten Auge aber gut und lass mich nicht unterkriegen.
Waschbaer Donnerstag, 02. Februar 2017, 15:39 Uhr
Ich bewundere meine Eltern, die schon 90 Jahre alt sind und schon alle Freunde verloren haben, Familie sind nur noch Kinder und Nachkommen d.a, was natürlich ein großes Glück ist. Nachdem wir im Frundeskreis 2016 zwei goße Schicksalsschläge erlebt haben, verstehen wir unsere Eltern immer besser, wieviel Kraft man braucht weiter zu leben und für andere eine positive Ausstrahlung zu haben und die vielen kleinen Seiten des Lebens zu genießen. Alt werden will wohl jeder gern, aber auch viel Kraft.
Vöglein Donnerstag, 02. Februar 2017, 15:23 Uhr
Geht nicht, gibts nicht......irgendwie findet sich immer eine Lösung.
Inge Donnerstag, 02. Februar 2017, 15:20 Uhr
Meine Widrigkeiten sind die, daß mein geliebter Mann leider gestorben ist und ich jetzt z.B. technische Sachen machen muss, für die ich mich noch nie im Leben interessierte.
katie Donnerstag, 02. Februar 2017, 15:15 Uhr
Hinfallen, aufstehen Krone richten und weiter gehts!!!!!
peppie Donnerstag, 02. Februar 2017, 15:11 Uhr
ich lasse mich bei meiner Doktorarbeit nicht unterkriegen, obwohl es schon fast 5 Jahre sind. Jetzt erst recht! Erst 2x das Thema gewechselt, dann eine wichtige Maschine über ein Jahr kaputt, dann reichen die Proben doch nicht aus... Dieses Jahr muss es endlich klappen!
Zauberfee Donnerstag, 02. Februar 2017, 14:51 Uhr
Ich lasse mir - trotz der Krisen weltweit - meinen Mut, meinen Humor und meine positive Lebenseinstellung nicht nehmen. Ich liebe das Leben; denn ich habe doch nur das eine und das Beste dafür heraus zu holen, ist mir jede Mühe wert.
Sofie Donnerstag, 02. Februar 2017, 14:45 Uhr
Meinen Wecker werktstag
Sternchen Donnerstag, 02. Februar 2017, 14:32 Uhr
.... beim glücklich und zufrieden sein... Wir haben nur dieses eine Leben! Das Hamsterrad hat einen manchmal gefangen... aber immer mutig weiterlaufen - am Ende des Tunnels ist das Licht, auch wenn man manchmal nicht weiss, wie lang der Tunnel ist!
ChrisS Donnerstag, 02. Februar 2017, 13:59 Uhr
Immer wieder etwas Neues anpacken und lernen - auch wenn kaum Zeit bleibt
Emma Donnerstag, 02. Februar 2017, 13:27 Uhr
Ca. 5 Wochen nachdem ich das Rauchen aufgegeben hatte, ist mir bei 100 km/h ein Reh in die Frontscheibe gesprungen. Das Auto: Totalschaden, ich wie ein Wunder nicht verletzt. Und obwohl meine Nerven am Boden lagen, habe ich mir keine Zigarette angesteckt. Bis heute nicht, 1 Jahr später!
Gabriele Donnerstag, 02. Februar 2017, 13:24 Uhr
mit 50 ist es schwer einen Job zu finden, aber ich lass mich nicht unterkriegen, denn ich will keine Unterstützung, ich schaff das
Lebensrambo Donnerstag, 02. Februar 2017, 13:19 Uhr
Ich lasse mich nicht unterkriegen weil aufgeben weder bei schwerer Krankheit noch im Leben für mich keine Option ist. Mein Motto lautet : ob schwer oder leicht ich kämpfe mich immer durch.
Karin Donnerstag, 02. Februar 2017, 13:07 Uhr
na, ja, ich bekomme keine Luft - ich versuche trotzdem ein relativ "normales" Leben zu führen.... und unterkriegen? Hmmm, schwierig, mir bleibt nichts anderes übrig. Muss mein Leben halt so leben - langsam und einige Sachen gehen halt nicht......
Michaela Maassen Donnerstag, 02. Februar 2017, 13:06 Uhr
ich lasse mir trotz aller Widrigkeiten im Leben die Freude am Leben nicht nehmen und versuche immer positiv weiter nach vorn zu schauen!
HeiHau Donnerstag, 02. Februar 2017, 13:05 Uhr
Meine Devise ist, man muß auch mal abschalten können. Vor allem muß man nicht jede neue Sache mitmachen, sich nicht das Leben vermiesen lassen, z.B. mit vegetarischem Essen und... . Es gibt so viele gute Dinge, bei denen sollte man für sich das Beste herausfinden und danach leben.
Barney Donnerstag, 02. Februar 2017, 13:04 Uhr
Positiv denken,täglich. Mit dem Hund laufen.
Sanne Donnerstag, 02. Februar 2017, 12:56 Uhr
Wir haben nur das eine Leben und miene Erfahrung ist, das sich auch Krisen immer etwas gutes entwickeln kann... also immer nach vorne leben!
Kathinka Donnerstag, 02. Februar 2017, 12:54 Uhr
Hallo, ja es werden einem täglich ´diverse Stolpersteine`in den Weg gelegt... aber auch aus STeinen, die einem im Weg liegen, kann man was schönes bauen. Und es heisst ja auch so schön, es gibt keine Zufälle... man lernt dazu.. wichtig dabei ist trotz allem positiv zu denken und sich nicht unterkriegen zu lassen... am Ende des Tunnels ist Licht.
eisvogel Donnerstag, 02. Februar 2017, 12:52 Uhr
wenn alle Welt sich mal wieder über das Wetter aufregt, ob zu kalt , zu warm, zu frostig oder zu sonnig. Ich genieße unsere Jahreszeiten. Dieser frostige Winter mit zugefrorenen Bächen und Seen , einfach Winter, wie ich ihn liebe. Nach einem Winter kommt immer wieder ein Frühjahr mit bunten Tulpen, Krokussen und allem was es so ausmacht, das ist toll!
kerstinchen Donnerstag, 02. Februar 2017, 12:50 Uhr
Seit etwas mehr als fünf Jahren habe ich eine riesige, sehr hässliche Narbe mit Pigmentstörung quer oberhalb des Steißbein, die mich immer daran erinnern wird, dass ich (29) damals nach langer Krankheit grade nochmal so davon gekommen bin. 2014 bin ich damit trotzdem zu einer regionalen Misswahl gecastet worden - Platz 4 in der Endwertung ????
Comaziege Donnerstag, 02. Februar 2017, 12:36 Uhr
an der Arbeit
stadtei Donnerstag, 02. Februar 2017, 12:33 Uhr
Ich lasse mich von meiner Krankheit ( MS ) nicht unterkriegen, denn das Leben ist bunt! Carpe diem!
Maria Donnerstag, 02. Februar 2017, 12:27 Uhr
Es gibt im Leben immer viele Einschläge und Tiefschläge, sei es eine eigene Krankheit oder im engen Umfeld, ein Unfall oder der Verlust von geliebten Menschen ... das wichtigeste ist, dass man sich selbst treu bleibt (bzw. erstmal findet) und sich immer wieder in den Augenblick des Seins katapultiert und frohgemut der Zukunft entgegebenblickt! Leben ist wichtig und schön. ... und das Gefühl zu Leben ist Glück.
Sanni Donnerstag, 02. Februar 2017, 12:20 Uhr
Auch wenn es im Leben noch so schlecht laufen kann, man darf sich nicht unterkriegen lassen Es gibt immer ein "Morgen " an dem wird es besser werden. Ich selber bin auch krank und habe viele Schwierigkeiten dadurch. Ich sage mir immer, dass es noch viel Schlimmeres im Leben gibt .
Cleo Donnerstag, 02. Februar 2017, 12:19 Uhr
Ich habe 2 Jahre mit angesehen wie meine Mutter mit Ihrer Krankheit (Krebs) gekämpft hat, am Ende aber doch verloren. Nun sehe ich das Leben ganz anders und schaffe mir schöne Momente. Ich habe mir fest vorgenommen mich auch von keiner Krankheit, auch wenn dasevtl. nicht machbar, unterkriegen zu lassen. Mein Leben zu geniessen und mir für mich wichtige Höhepunkte zu bereiten.
Birgit Donnerstag, 02. Februar 2017, 12:08 Uhr
ich habe in die letzten Jahre so viel Schlimmes erlebt, Krebs, 2 enge Verwandte sind gestorben, Dauerschmerzpatient und vieles mehr, trotzdem lasse ich mir nicht nehmen die schönen Seiten des Lebens zu sehen und immer (naja meistens) positiv in den Tag zu gehen!!!
Sabine H. Donnerstag, 02. Februar 2017, 11:58 Uhr
... ich lasse mich nicht davon abhalten, den Menschen ein Lächeln zu schenken und ihnen etwas Positives zu sagen... auch wenn um mich herum in der Welt das Negative die Oberhand zu gewinnen scheint. Nein, ich bin kein Gutmensch, eher ein Realist, aber wenn ich im Kleinen etwas verändern kann, bin ich gerne dabei.
fischerlein Donnerstag, 02. Februar 2017, 11:58 Uhr
Mit mehr Achtsamkeit durch den Tag gehen. Immerwieder das Gute sehen und nicht nach dem Schlechten suchen. Weniger (ver)- urteilen. Tagebuch führen: was war alles gut heute
Flower Girl Donnerstag, 02. Februar 2017, 11:49 Uhr
Hallo liebe Kathi! :) Aufgrund meines Rheumas bin ich öfter eingeschränkt und es wird versucht mich zum Beispiel beim Sport unterzukriegen..! Da mache ich aber nicht mit und zeigs allen! ;)
Flo Donnerstag, 02. Februar 2017, 11:40 Uhr
Wegen schlechter Gelenke gehts nicht mehr Joggen sondern Walken. Was soll`s. Jammern hilft nicht. Immer das Beste draus machen.
Flowers Donnerstag, 02. Februar 2017, 11:35 Uhr
Bei den Widrigkeiten des Alltags.
Pseudonym Donnerstag, 02. Februar 2017, 11:35 Uhr
Wenn ich zusammen mit meinen Mann und unseren Hund bin, dann vergesse ich die Sorgen.
UweD Donnerstag, 02. Februar 2017, 11:32 Uhr
Weil ich nach dem Verlust meines rechten Beines durch nicht selbst verschuldeten Unfall trotzdem wieder Auto fahren werde!
Birta Donnerstag, 02. Februar 2017, 11:31 Uhr
Mein Ehemann starb als ich 36 Jahre alt war. Mit 50 hatte ich Krebs. Aber trotz allem lasse ich mich nicht unterkriegen und bin ein optimistischer, positiver Mensch mit Freude am Leben.
Frau Teilhabe Donnerstag, 02. Februar 2017, 11:30 Uhr
Herzlichen Dank für das interessante Interview, das mich sehr berührt hat. Gerne nehme ich am Gewinnspiel um die Kinotickets teil. Nun, da ich schwerhörig mit Tinnitus handicapiert bin und noch auf einer anderen Ebene, glaube ich an das Gute im Menschen, und dass auch für mich eine TEILHABE möglich ist, wo ich als Mensch willkommen bin, wo eine -langsame- Kommunikation ein Miteinander schafft und es mir einfach gut tut!
Glück Donnerstag, 02. Februar 2017, 11:30 Uhr
Wobei ihr euch trotz aller Widrigkeiten im Leben nicht unterkriegen lasst. Das sind meine Schicksalsschläge durch Unfälle, durch den Tod und mein ständiger Kampf mit meiner transplantierten Haut(Unfall)Mein Leitspruch heißt "Immer vorwärts-niemals rückwärts !" Bin trotz der vielen Rückschläge immer noch ein kontaktfreudiger Mensch und gehe zum Glück "nach außen".Aufgeben gibt es nicht-es muß immer weiter gehen.
LadyLiterature Donnerstag, 02. Februar 2017, 11:21 Uhr
...mein Germansitikstudium erfolgreich abzuschließne, obwohl mir tausend Steine in den Weg gelegt wurden und mir alle davon abgeraten haben!!!!
Markus Donnerstag, 02. Februar 2017, 11:13 Uhr
Ich hatte einen beruflichen, schweren Rückschlag. Daraus habe ich gelernt, dass man ruhig einmal fallen darf, man muss nur wieder - irgendwann - wieder aufstehen
Danny Donnerstag, 02. Februar 2017, 11:09 Uhr
Weil ich denke,, es hat mit Schicksal zu tun, jeder hat sein " Päckchen zu tragen" ....und trotzdem das Beste draus machen!
Kati Donnerstag, 02. Februar 2017, 11:07 Uhr
Mit dem Alter kommen auch die Wehwechen....aber das Leben macht trotzdem Spass!
markus Donnerstag, 02. Februar 2017, 10:58 Uhr
bei gesundheitlichen Problemen , immer positiv denken ! LG Markus
Karin Donnerstag, 02. Februar 2017, 10:58 Uhr
in der Erziehung meiner Kinder - trotz Widerstand und Rückschlägen will ich dass sie gute Menschen werden
Volker Schneider Donnerstag, 02. Februar 2017, 10:57 Uhr
ich bin ein Loewe und deshalb mutig und kampferprobt. Ich widerstehe jeden Sturm.
Gustavgans Donnerstag, 02. Februar 2017, 10:46 Uhr
Aus Rückschlägen kann man nur lernen, man darf sich nicht unterkriegen lassen. Für jeden der Kämpft kommt eine bessere Zeit und auch das Lachen kommt wieder.
yogi Donnerstag, 02. Februar 2017, 10:38 Uhr
Lasse mich nicht in meiner Meinung beeinflussen
Claudi Donnerstag, 02. Februar 2017, 10:33 Uhr
Ich studiere neben meiner Arbeit und das ist manchmal nicht einfach aber ich denke immer an das Ziel meinen Studienabschluss auch wenn ich manchmal zu müde bin zu lernen.
Spotzal Donnerstag, 02. Februar 2017, 10:33 Uhr
Ich bin nicht unter zukriegen weil ich meinen Sohn habe der mich immer wieder zum lachen bringt und mir zeigt das nichts wichtiger ist als die eigene Familie.
Yuliya Donnerstag, 02. Februar 2017, 10:33 Uhr
Mir fällt leider nichts vergleichbares ein, wobei man sich nicht unterkriegen lässt. Im Vergleich zu der Thematik im Film wäre alles zu trivial. Ich würde den Film trotzdem gerne sehen, weil ich bei dem Film als Komparsin mitgewirkt habe.
kalter Winter Donnerstag, 02. Februar 2017, 10:32 Uhr
Ich lasse mich nicht unterkriegen, trotz vieler Sorgen, weil ich das Leben liebe!
Mausal Donnerstag, 02. Februar 2017, 10:26 Uhr
Ich lass mich nicht unterkriegen, weil wir seid drei Monaten unseren Sohn Jonas haben. Der einfach alles für uns ist.
Bajeero Donnerstag, 02. Februar 2017, 10:11 Uhr
Durch eine Spinalkanalverengung kann ich schlecht laufen. Gleichgewichtsstoerungen sind an der Tagesordnung. Eine Operation an der Wirbelsäule lass ich nicht zu. Trotzdem: Ich mache Finesss-Sport zur Erhaltung der Muskeln und zwinge mich dazu jeden Tag zu laufen und so mein Lebensgefühl zu bewahren.
Bodonuts Donnerstag, 02. Februar 2017, 10:10 Uhr
Niederlagen verbinde ich mit neuen Erfahrungen ... hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen ...
Suse Donnerstag, 02. Februar 2017, 10:01 Uhr
auch wenn das Geld immer nur gerade so reicht, oder manchmal auch zu wenig ist, werde ich alles daran setzen meinen Kindern einen guten Start ins Leben zu ermöglichen.
Katrin Donnerstag, 02. Februar 2017, 09:59 Uhr
Ich suche eine Arbeitsstelle. Unzählige Bewerbungen waren bisher erfolglos. Ich schreib weiter fleißig Bewerbungen. Irgendwann klappt es mit einer neuen Stelle.
Elli Donnerstag, 02. Februar 2017, 09:48 Uhr
Trotz Krankheit, dadurch bedingte Arbeitslosigkeit lasse ich mich nicht unterkriegen, schaue nach vorne und konzentriere mich auf meine Genesung. Dann wirds auch wieder mit dem Job klappen!
anja Donnerstag, 02. Februar 2017, 09:48 Uhr
Ich bin immer froh,wenn die Mitmenschen es nicht merken,wie beeinträchtigt ich/man ist,wenn man nur auf einem Auge die richtige Sehkraft hat(dadurch kein gutes Augenmaß etc),aber sehen ist wirklich viel Kopfsache/Erfahrung.
Markus Donnerstag, 02. Februar 2017, 09:40 Uhr
Es fällt leichter, sich im Leben nicht unterkriegen zu lassen, wenn man sich wahre Freunde sucht oder sich mit wahren Freunden umgibt. Die Einstellung "Hoffnung stirbt zuletzt" kann auch einiges erleichtern, ebenso die Einstellung: "Wenn das Leben zuschlägt, dann schlag zurück".
Smokely Donnerstag, 02. Februar 2017, 09:32 Uhr
Ein sehr enges Verhältnis zu einem besonderen Freund, mit dem man über alles reden kann und der einem keine Vorhaltungen macht. Sondern versteht wie es in einem innen aussieht. Der Gefühle wahrnimmt und einen in seine Arme schließt. Einfach immer für einen da ist. Und versuchen immer eine positive Einstellung zu behalten sowie ein Lächeln für die anderen.
gruscha Donnerstag, 02. Februar 2017, 09:30 Uhr
Toller Beitrag und ich freue mich riesig auf den Film. Trotz aller gesundheitlicher Beeinträchtigungen behalte ich immer meine Zuversicht. Die Kraft dazu gibt mir mein zweijähriger Enkel. Ganz liebe Grüße
Ralf Donnerstag, 02. Februar 2017, 09:25 Uhr
Eis und Schnee sowie sehr frostige Temperaturen können mich nicht davon abhalten,täglich meine Runden mit meinem Hund Lucky zu drehen.Es ist ja schließlich Winter!
Kathixx Donnerstag, 02. Februar 2017, 09:22 Uhr
Seit ein paar Jahren esse ich nur noch vegetarisch und musste mir deswegen schon viele gemeine und einfach nur sinnlose Kommentare anhören. Das ist nicht immer leicht, trotzdem weiß ich, dass ich das für mich richtige tue und lasse mich nicht unterkriegen! :) Ich würde mich sehr über die Kinotickets freuen, da ich den Trailer schon total toll fand :)
KIKI Donnerstag, 02. Februar 2017, 09:16 Uhr
bei dem Versuch den Schülern einen guten Start in die Berufswelt zu ermöglichen
Maiki Donnerstag, 02. Februar 2017, 09:13 Uhr
Hallo, also ich lasse mich nicht unterkriegen im Leben, weil auch nach einem Unfall mit der Deutschen Bahn und dem Verlust das linken Beines, das Leben immer weiter geht. Aber jetzt ganz anders und intensiver genossen wird. LG Maik
Tueftlerin Donnerstag, 02. Februar 2017, 09:10 Uhr
Jeder Tiefschlag gibt mir wieder Kraft und ich sage mir: "Immer vorwärts"
Melli Donnerstag, 02. Februar 2017, 09:02 Uhr
Bei meiner Oma hing an der Wand immer ein kleines Bildchen : Und wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her ! und ich finde das stimmt 1000%ig ! Es ist bestimmt nicht immer leicht im Leben, aber nach Tiefen kommen eben auch Höhen ! :-)
Henriette Donnerstag, 02. Februar 2017, 08:55 Uhr
Ich lasse mich bei dem Versuch meine Kinder zu erziehen nicht unterkriegen, auch wenn es manchmal soo schwer ist
Sieglinde Donnerstag, 02. Februar 2017, 08:52 Uhr
bei einer Sportlichen Herausforderung z. B. Marathonlaufen , lasse ich micht unterkriegen.
Joachim Donnerstag, 02. Februar 2017, 08:50 Uhr
... trotz Bypass-OP vor vielen Jahren nicht unterzukriegen :-)
Jen Donnerstag, 02. Februar 2017, 08:50 Uhr
Trotz schwerer Krankheit habe ich meinen Humor nicht verloren
Andrula Donnerstag, 02. Februar 2017, 08:44 Uhr
Brustkrebs, Chemo, Bestrahlung mit vielen Nebenwirkungen, die jetzt im Alltag vieles erschweren. Aber ich darf Leben und so viel schönes sehen und erleben.
Gabriele John Donnerstag, 02. Februar 2017, 08:38 Uhr
Seit einem Busunfall vor 4 1/2 Jahren kann ich kaum noch Treppen gehen, was besonders bei den hohen Stufen mancher Straßenbahnen Probleme macht, rein und raus zu kommen, und auch manche Haltestellen, an denen der Aufzugzugang (an manchen schon seit Jahren, Danke, DB!) defekt ist. Ich fahre daher Umwege, um Niederflurbahnen oder -Busse nutzen zu können. Das nimmt zwar mehr Zeit in Anspruch, ist aber gelenkschonender.
Gerd Donnerstag, 02. Februar 2017, 08:30 Uhr
Ich treibe geren Sport und bin nun nach meinem Sprunggelenksbruch mit Bänderriss zum Liegen verdonnert. Aber ich trainiere nun im Rahmen der Möglichkeiten, um im Sommer wieder an der GBI-Charity-Tour (rund 800km in 7 Tagen) teilnehmen zu können. In zwei Wochen hoffe ich wieder aufs Rad zu steigen. Mit einem Ziel vor Augen fällt e snun einmal leichter sich nicht hängen zu lassen.
Juhu Donnerstag, 02. Februar 2017, 08:25 Uhr
Wie bei vielen Menschen gibt es immer mal wieder Schicksalsschläge die einen umhauen, aber ich hebe mich immer schnell wieder aufgerafft und versuche mein Leben zu genießen. Da man nicht weiß was kommt sollte man im jetzt leben.
Goldi Donnerstag, 02. Februar 2017, 08:22 Uhr
Ich bin Selbstständig und kämpfe jeden Tag erneut um meine Existenz, aber ich lasse mich nicht hängen...
Ruri Donnerstag, 02. Februar 2017, 08:15 Uhr
Wenn es Schnee und Eis auf den Straßen liegt.
marion r. Donnerstag, 02. Februar 2017, 08:14 Uhr
beim Yoga, wenn mir mein dicker Bauch bei manchen Übungen im Weg ist....
Martina Donnerstag, 02. Februar 2017, 08:14 Uhr
Im Beruf gibt es viele Hindernisse und oft Rückschläge, da heißt es, immer wieder aufzustehen. Mir hilft es, wenn ich Zuspruch von Freunden kriege oder sich kleinere Erfolge einstellen. Schon ist die Motivation wieder da.
Andrea S. Donnerstag, 02. Februar 2017, 08:00 Uhr
Ich lasse mich nicht unterkriegen im Leben, weil - ich durch meinen lieben Schatz und Familie/gute Freunde immer Rückhalt und große Stütze habe, - es irgendwie immer weiter geht, auch wenn eine Tür mal zu ist - ein Fenster geht bestimmt auf, - man immer gut zu sich selbst sein sollte, es sich gut gehen lassen und sich das Leben so schön wie möglich machen. So funktioniert es gut und ich komme mit schwierigen Situationen und Ereignissen zurecht.
Kerstin Rätz Donnerstag, 02. Februar 2017, 07:51 Uhr
Ich habe mich bei der Arbeitssuche nicht unterkriegen lassen. Nachdem ein Zeitvertrag ausgelaufen war musste ich sehr lange nach einer neuen Stelle suchen. Obwohl meine Qualfikationen echt gut waren hatte ich echt Probleme. Auch jetzt habe ich leider nur einen Zeitvertrag
TorBer Donnerstag, 02. Februar 2017, 07:48 Uhr
Trotz meiner schweren Erkrankung mich vom sozialen Leben nicht auszugrenzen.
Doris Donnerstag, 02. Februar 2017, 07:46 Uhr
Ich lebe nach dem Satz: LERNE, DINGE NICHT PERSÖNLICH ZU NEHMEN NICHTS WAS ANDERE MENSCHEN TUN; IST WEGEN DIR. ES IST WEGEN IHNEN SELBST :-)
gymbiene Donnerstag, 02. Februar 2017, 07:44 Uhr
Tolerant sein, andere Meinungen akzeptieren und kämpfen, kämpfen - das macht erst richtig stark.
Regina Donnerstag, 02. Februar 2017, 07:44 Uhr
Ich lasse mich wegen meiner Tochter und meines Humors nie unterkriegen.
Sammymutti Donnerstag, 02. Februar 2017, 07:32 Uhr
Nach dem Tod meiner Mutti erkrankte mein Vati an Demenz . Meine Eltern waren mehr als 60 Jahre verheiratet. Er kann den Verlust seiner Frau nicht verkraften. Nun sieht er in mir häufig seine Ehefrau. Mir fällt es extrem schwer, mit dieser Situation umzugehen . Trotzdem bin ich für ihn immer da und tue alles, damit es ihm gut geht und er bestens versorgt wird.
Sunnycat Donnerstag, 02. Februar 2017, 07:30 Uhr
Ist bestimmt ein toller Film! Ich würde mich sehr über die Kinokarten freuen! LG, Regina
Sina Donnerstag, 02. Februar 2017, 07:29 Uhr
Bei der Arbeit.....??
borkla Donnerstag, 02. Februar 2017, 07:20 Uhr
Weil es nur ein Leben gibt und das muss gepflegt und gelebt werden.
Janosch Donnerstag, 02. Februar 2017, 07:17 Uhr
Ich denke immer positiv. Ich versuche allem was passiert etwas gutes abzugewinnen,_)
planitzer Donnerstag, 02. Februar 2017, 07:07 Uhr
Immer die Wahrheit sagen, egal ob sie weh tut, oder eine Freundschaft daran zerbricht...
Karin K. Donnerstag, 02. Februar 2017, 06:54 Uhr
meine Devise im Leben ist nie unterkriegen lassen in allem was man macht und tut. In Leben gibt es Wellen mal rauf mal runter.....und diesen Schwung nehme ich mit. Ich lasse mich nie unterkriegen und fange jeden Tag neu an.
Tomflyer Donnerstag, 02. Februar 2017, 06:52 Uhr
Trotz einiger koplizierten Op´s nur nicht die Freude am Leben verlieren
Heike Donnerstag, 02. Februar 2017, 06:50 Uhr
Das Leben ist nicht immer einfach. Es gibt genug Hindernisse die man überwinden muss. Trotzdem ist das Leben lebenswert. Zum Beispiel die Kinder groß zu ziehen und zu sehen wie sie auf eigenen Beinen stehen.
KaLü Donnerstag, 02. Februar 2017, 06:46 Uhr
Zitat meiner Mutter: man muß immer unter sich schauen! Als Kind fand ich den Spruch blöd, heute weiß ich,was sie meinte: es gibt immer jemanden, dem es vöel schlechter geht und das hilft, wenn man selber Probleme gibt. Leider gibt es gerade in diesen Zeiten genügend Beispiele, die das bestätigen!!
Norbert Donnerstag, 02. Februar 2017, 06:44 Uhr
Ich lasse mich nicht unterkriegen, wenn die Arbeit mich zu überrollen scheint, anscheinend alles schief läuft und ständig neue (An-)Forderungen an mich gestellt werden. In so einem Fall schalte ich einen Gang herunter und bewältige jeden einzelnen Punkt nach Wertig- und Wichtigkeit. Die weniger notwendigen Angelegenheiten bleiben dann eben auf der Strecke. So kann man auf jeden Fall entspannter leben.
Andrea Donnerstag, 02. Februar 2017, 06:42 Uhr
Schwierigkeiten sind Herausforderungen und das ist spannend-immer her damit!
Cathleen Donnerstag, 02. Februar 2017, 06:34 Uhr
Zeit für die Familie zu nehmen
Pucky Donnerstag, 02. Februar 2017, 06:33 Uhr
Die Widrigkeiten drücken mich jeden Tag weil ich mit einer kleinen Rente leben muß man könnte echt den Lebensmut verlieren aber es gibt da auch Dinge die man nicht kaufen kann, wie z.B. das Lachen meines Enkels oder ein nettes Gespräch und dafür lohnt es sich weiter zu machen und den Kopf hoch zu halten :-)
miffy Donnerstag, 02. Februar 2017, 06:32 Uhr
Trotz der vielen Krankheiten ( Beinamputation) von meinem Freund, stehen wir so eng zueinander und lassen uns nicht unterkriegen!
Anton Donnerstag, 02. Februar 2017, 06:32 Uhr
Ich lasse mich von meinem Chef nicht unterkriegen, ich versuche stärker zu sein als er und nehme seine Demütigungen mit einen Lächeln hin.
Begoline Donnerstag, 02. Februar 2017, 06:29 Uhr
Immer Augen zu und durch, es kann nicht schlimmer kommen
Icke Donnerstag, 02. Februar 2017, 06:25 Uhr
Ich praktiziere Yoga und Meditationen, somit werden auch schwierige Lebensabschnitte gut durchlebt
Manfred Donnerstag, 02. Februar 2017, 06:20 Uhr
Immer daran denken: Es kommt ein neuer Morgen.
Blume Donnerstag, 02. Februar 2017, 06:14 Uhr
Jeden Tag als Hamster im Laufrad zu leben und stets sich selbst hinten anzustellen,damit der Grad zwischen Job und Haushalt funktioniert.Und immer denken morgen wird es besser
loveangels Donnerstag, 02. Februar 2017, 06:14 Uhr
Ich gehe trotz allen Versuchen meines Chefs, einen fertig zu machen, gern zur Arbeit. 6 meiner Vorgänger sahen das anders und auch ich musste es mit der Zeit erst lernen, mir nicht immer die Jacke anzuziehen. Da ich sehr depressiv bin, habe ich mir sowieso immer alles angenommen und mich für vieles verantwortlich gefühlt.
Lene Donnerstag, 02. Februar 2017, 05:38 Uhr
Ich habe ein Jahr lang nur Überstunden im Job geschrubbt, weil die Tätigkeit einfach diese Zeit erfordert. Gespräche haben nichts gebracht. Nachdem ich jetzt gekündigt habe, wurde mir komischerweise mehr Geld und mehr Stunden angeboten - zu spät...
Matthias Biedermann Donnerstag, 02. Februar 2017, 05:06 Uhr
Ich finde, man sollte bei allen Widrigkeiten das Positive des Lebens sehen. Familie und Freunde, die einem zur Seite stehen, die Arbeit, die - hoffentlich - Spaß macht, Spaziergänge - für mich wichtig - mit dem Hund. Das Gefühl, dass es einem schlecht geht, sollte man aber auch einfach zulassen und es ausleben. Meiner Meinung nach kommt man(n)/frau dann besser damit klar. Na, ich jedenfalls. Liebe Grüße
kerstinchen Donnerstag, 02. Februar 2017, 05:05 Uhr
Ich habe jetzt seit etwas mehr als fünf Jahren eine riesige sehr hässliche Narbe mit Pigmentstörung quer oberhalb des Steißbein, die mich immer daran erinnern wird, dass ich (29) damals nach langer Krankheit grade nochmal so davon gekommen bin. 2014 bin ich damit trotzdem zu einer regionalen Misswahl gecastet worden - Platz 4 in der Endwertung ????
Martin H. Donnerstag, 02. Februar 2017, 04:48 Uhr
Ich lasse mich nicht von den Neidern unterkriegen.
Natalie Donnerstag, 02. Februar 2017, 04:04 Uhr
Ich bin total zufrieden mit meinem Leben, positiv denken und leben, meine Kinder sind mein Glück. Wenn doch mal Unvorhergesehenes kommt, Augen zu und durch!
Kevin Güther-Wanner Donnerstag, 02. Februar 2017, 03:10 Uhr
Heut zu Tage muss man funktionieren , deshalb Heisst mein Lebensmotto "The Show must go on".
suso Donnerstag, 02. Februar 2017, 02:06 Uhr
Ich brauche, auch wenns Geld knapp ist, meinen Kaffee und Bücher. Da laufe ich eher, bevor ich auf die beiden Dinge verzichte. Den Film würde ich mir gerne anschauen!
kakeike Donnerstag, 02. Februar 2017, 01:56 Uhr
Beim Durchatmen!
nachti Donnerstag, 02. Februar 2017, 01:18 Uhr
nach jedem regen tag kommt auch wieder sonne und das ist IMMER und JEDEN tag so :-)
Onuk Donnerstag, 02. Februar 2017, 01:03 Uhr
Bei der Lebensfreude!Das macht die Welt zu einem besseren Ort!
Mamamuh Donnerstag, 02. Februar 2017, 00:16 Uhr
Immer daran denken: Du schaffst das!!
Hoja Donnerstag, 02. Februar 2017, 00:05 Uhr
Mobbing
Leni Donnerstag, 02. Februar 2017, 00:05 Uhr
Ich nehme viele Dinge mit Humor und freue mich auch über die vielen kleinen Dinge im Leben.
Engel Mittwoch, 01. Februar 2017, 23:39 Uhr
Weil ich Ich bin und mich für andere nicht ändere
Daniela S Mittwoch, 01. Februar 2017, 23:36 Uhr
Bei technischen Dingen
Ursula Mittwoch, 01. Februar 2017, 23:35 Uhr
Trotz einer Krebserkrankung habe ich meinen Lebensmut nicht verloren und freue mich über jedem neuen Tag.
Britta Mittwoch, 01. Februar 2017, 23:16 Uhr
Ich denke, dass der Himmel besser weiss, auf welche Wege wir im Leben geschickt werden. Bei jeder Erfahrung denke ich daher, es wird schon für irgendetwas gut sein. Wenn man Gottvertrauen hat, ist das Leben einfach ein abenteuerlicher Fluss und man kann gespannt sein, was einem demnächst wieder begegnen wird.
Snoopy Mittwoch, 01. Februar 2017, 23:15 Uhr
Wobei ich mich nicht unterkriegen lasse, ist einfach: Weiter zu machen! Egal, ob "Gegenwind" (von Schnupfen über "Arbeitsverdichtung" bis Scheidung) oder "alles ruhig" (kann auch mal vorkommen) - ich arbeite im sozialen Bereich in der Versorgung/Betreuung von Menschen. Diese Personen sind auf ein stabiles Umfeld angewiesen und daran wirke ich mit, das versuche ich für unsere Bewohner mit zu gestalten!
Luitgard Rau Mittwoch, 01. Februar 2017, 23:14 Uhr
Beim täglichen Zusammensein mit meinen lieben und wertvollen Schülern-den Kindern der Erlichschule in Speyer.
Christrose Mittwoch, 01. Februar 2017, 23:08 Uhr
Arbeitslosigkeit
Jenny Mittwoch, 01. Februar 2017, 23:07 Uhr
Egal was es ist , ich lasse mich von nichts unterkriegen ! Das Leben selbst und die Menschen in meinem Leben sind so liebenswert , dass es reicht , wenn ich sie mir anschaue oder an sie denke um zufrieden zu bleiben. Ein Hoch auf das Leben und schön , dass wir es so leben dürfen , wie es uns gefällt.
Sunny Mittwoch, 01. Februar 2017, 23:01 Uhr
mein ewiger Kampf gegen die Pfunde- Sport und gesunde Ernährung
Jens Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:59 Uhr
Bei der Lust am Leben und zu leben!
Tibu Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:58 Uhr
Beim Gespräch mit guten Freunden
Haiku Heike Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:58 Uhr
Poesie-album-spruch von meinem Vater damals in der Grundschule ist mein Motto: "Wirds besser? wirds schlimmer?" fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist IMMER lebensgefährlich! stammt glaube ich von Ringelnatz oder Tucholsky. klasse! einfach nach dem modernen Motto: Gelassenheit!
Wilfried Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:57 Uhr
Mega stress im büro
Sunny Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:55 Uhr
Es lohnt sich immer nach vorne zu blicken, weil wir nur dieses eine Leben haben und die einzelnen Lebenshürden als Chance betrachten sollten, um uns stetig weiterzuentwickeln, indem wir mit ihnen wachsen.
Tatjana Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:49 Uhr
Ich lasse mich trotz aller Hürden des Lebens nicht unterkriegen, weil ich weiß, dass es Menschen und Dinge in meinem Leben gibt, für die es sich lohnt, aufzustehen und weiterzukämpfen.
Siggy Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:45 Uhr
auf der Arbeit
Bikehexe Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:44 Uhr
Immer mal wieder ein Date mit dem Leben, Gutes Essen mit Freunden und für mich immer gerne ein Glas guten Rotwein????
Saralein Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:41 Uhr
Ich bin das viele Lernen zwar manchmal Leid, und gerade tut mir meine Hand und mein Daumen echt ziemlich weh vom vielen Schreiben, aber trotz allem werde ich meinen Traum, ein guter Arzt zu werden, erfüllen! Das ist all die Mühen wert :)
Eeloquent Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:35 Uhr
Aufrichtigkeit
Ulrike Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:35 Uhr
Wenn meine Haare auf dem Kopf nur genauso schnell wachsen würden wie auf meiner Oberlippe und am Kinn.Das wäre schön.Also Pinzette raus und zupfen.Vorm Lasern habe ich Schiss.Und ....ich bin ne Frau,schnief.....??.
Mia Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:32 Uhr
Die Lebensfreude lasse mir nicht vermiesen
Lisa Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:31 Uhr
Mit einem heißen Ingwertee kann ich allen Widrigkeiten die Stirn bieten liponi
Lisei Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:30 Uhr
Bei Ungerechtigkeiten. Manchmal habe ich das starke Gefühl, dass das Leben nicht immer fair ist. Trotzdem kämpfe ich immer weiter und gebe nicht auf.
PseudoKarl Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:29 Uhr
Von chronischen Krankheiten werde ich mich nicht unterkriegen lassen.
Floh Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:26 Uhr
Wenn ich ein wirklich wichtiges Ziel habe, dann bleibe ich dran und verfolge es. Das kann dann auch Mal lange dauern und braucht vielleicht auch Umwege. Was man wirklich unbedingt will, dass kann man auch schaffen, vielleicht nur ein bisschen anders, als man es sich erst vorstellt.
Cöllemaus Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:26 Uhr
Ich habe selber eine extreme Sehschwäche, Epilepsie und Arthrose in den Knien.... Aber nicht aufgeben habe ich in meinem Leben gelernt. Ich bin schon oft den Berg runtergerutscht, aber immer wieder hochgeklettert. Ich lasse mich einfach nicht unterkriegen, lerne immer neu dazu und kämpfe mich Tag für Tag durchs Leben. Ich hab das Glück, eine tolle Familie, einen tollen Mann und eine tolle Stieftochter mit Familie um mich zu haben, die mich immer bestärken, auffangen und unterstützen
Zebulon Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:25 Uhr
Meine Kinder sind soo weit weg....??
SchwarzerPeter Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:24 Uhr
Wenn´s im Leben donnert, blitzt, heißt mein Motto, ganz gewitzt: lass dich bloß nicht unterkriegen und von niemandem verebiegen sondern stets den Frohsinn siegen.
Alepan Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:23 Uhr
Ich lasse mich nicht davon unterkriegen, dass zuweilen dass 15-jährige Pubertier und der dreijährige Trotzkopf gleichzeitig anstrengend sind ;-)
Glaudscha Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:16 Uhr
Seid zwei Wochen plagt mich ein lästiger Husten, aber davon lass ich mich nicht unterkriegen. ;-)
Sternchen Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:15 Uhr
Ich koche gerne und mache viele neue Rezepte Ich bin Fast 40 Jahre verheiratet und habe immer ein Mann der mich in alles unterstütz .
felix Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:14 Uhr
Trotz aller Widrigkeiten im Leben nicht unterkriegen lassen: Aufgrund einer schweren Erkrankung und damit verbundenen vielen gesundheitlichen Einschränkungen , die immer mehr werden und sich auch täglich ändern können, mein Leben so normal wie irgend möglich zu leben und soviel Schönes und Lebensqualität ins Leben hereinzuholen, wie nur irgendwie machbar ist
RS Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:12 Uhr
wobei ihr euch trotz aller Widrigkeiten im Leben nicht unterkriegen lasst
Eulchen Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:12 Uhr
Ich lasse mich in allen Lebensbereichen nicht unterkriegen. Natürlich ist nicht immer alles eitel Sonnenschein. Aber erst wenn man schwierige Phasen gemeistert hat, geht man gestärkt daraus hervor und geniesst umso mehr die tollen Abschnitte. Also: Kopf hoch und always look on the bright side of life! :)
Quak Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:10 Uhr
Ich lasse mich nicht von meinen Erkrankungen unterkriegen, auch wenn sie mich zum Behinderten gemacht haben und mein Leben sehr einschränken. Ich bin immer auf Hilfe angewiesen
Spatzenfee Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:07 Uhr
Es werden einem immer wieder Steine in den Weg gelegt, man sollte dies als Chance sehen und gestärkt daraus hervorgehen und sich auf keinen Fall und durch niemand unterkriegen lassen
Rosi Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:03 Uhr
Sich über die kleinen Dinge des Lebens zu freuen. Stets freundlich und hilfsbereit sein, es kommt in irgendeiner Weise zurück. Besser ein paar echte Freunde haben anstatt 1000 auf Facebook.
Anja Schroth Mittwoch, 01. Februar 2017, 22:01 Uhr
Wenn es mir schlecht geht höre ich ganz laut Musik,dabei kann ich mich abreagieren und dann geht es mir auch bald besser ♡♡
Andrea Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:58 Uhr
Durch positive Einstellung. Nach einem Tief kommt immer wieder ein Hoch
Nicole greive Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:58 Uhr
Hi wollte dich Mahl fragen ob du auf diese Film Rolle gekommen bist
max Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:56 Uhr
Vom Genuss und der Liebe!
Cha Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:54 Uhr
Tolles Interview! Ich habe mich trotz widriger familiärer Umstände (lange Scheidungsschlacht meiner Eltern, bei der wir Kinder ziemlich instrumentalisiert wurden) und wenig Unterstützung durch ein hartes Studium gekämpft, das ich bald voraussichtlich abschließen werde :-) Als erste in meiner Familie überhaupt bin ich schon etwas stolz darauf :-)
Marion Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:54 Uhr
Habe mit 15 Jahren (1969) mein Elternhaus verlassen und war von da an für mich selber verantwortlich.Wenn ich seit dieser Zeit bei allen Schwierigkeiten aufgegeben hätte,wäre ich heute nicht glückliche Oma von 2Enkelkindern.
Kathrin Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:53 Uhr
Hallo Kathi,mein Mann ist im August 2016 verstorben und wir beide waren wie siamesische Zwillinge. Und so wie mein Mann gekämpft hat so lasse ich mich trotz der starken Trauer nicht unterkriegen. So schwer wie es ist. Du liebe Kathi mache weiter so.??????
SisuIlli Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:52 Uhr
Mein Motto lautet: Nicht unterkriegen lassen, immer wieder aufstehen. Denn das Leben ist eine Achterbahn. Auf Regen folgt bekanntlich auch wieder Sonnenschein :)
Petra Spannbauer Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:52 Uhr
Wir haben ein Haus gekauft und die Renovierungsarbeiten haben alle Reserven aufgefressen. Immer wieder fanden wir Pfuscharbeiten der Vorbesitzer! Das Haus hatte 110000€ gekostet. In 9 Jahren haben wir 100000€ Investiert und trotzdem eine alte Hütte! Jedoch ist noch kein Ende in Sicht. Mein Spruch irgendwann wird alles gut:
Stefan Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:51 Uhr
Keine Angst vor Fehlern - aus Fehlern lernt man am meisten. Immer positiv denken - dann kann man auch schwierige Situation durchstehen,
Gift Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:47 Uhr
Wenn etwas anders läuft wie gedacht bzw geplant....Ist mein Motto immer, wer weiß für was es gut ist, dass es so kommt, wie es kommt, dann sollte es einfach so sein?? und spontan geht es einfach weiter, zum verrückt machen und nachtrauern ist mir meine Zeit einfach zu schade!
Gaby Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:47 Uhr
als Familie zusammen halten
Rene Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:45 Uhr
Ich lasse mich in meinem Leben nicht unterkriegen, wenn es darum geht immer nett und hilfsbereit zu bleiben. Selbst wenn man manchmal enttäuscht wird.
Ulf Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:43 Uhr
Ich lasse mich trotz aller Widrigkeiten im Leben nicht dabei unterkriegen, möglichst oft selbst zu kochen und möglichst wenig Fertiggerichte zu essen!
Stella Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:41 Uhr
Da gibt es viele Möglichkeiten. Eine ist bei mir das ich mich nicht unterkriegen lasse, ist die suche nach einem Arbeitsplatz. Trotz vieler Absagen.
alt und ein bisschen weise Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:40 Uhr
Auch ohne eine solch konkrete Einschränkung mache ich die Erfahrung, daß jeder Mensch im Laufe der Jahre damit leben lernen muß, dass man nicht ewig 20 sein kann und vieles was mit 20 gar kein Thema war, von Jahr zu Jahr schwerer fällt, länger dauert oder nicht mehr so perfekt hinzukriegen ist. Ich habe aber auch gelernt, daß dafür anderes viel intensiver erlebt werden kann, was mit 20 noch gar nicht denkbar war. Es ist eine wunderbare Chance, wenn man sich darauf einläßt statt nur zu jammern.
Symbiose Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:39 Uhr
Gebe nicht auf..und Versuche jeden Tag mit meiner Oberschenkelprothese durch Leben zu gehen..
Tina Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:38 Uhr
Ich lasse mich von meiner Brustkrebserkrankung nicht unterkriegen! Tschakka - schon allein wegen meinen zwei Kids muss ich da durch!
katthi Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:38 Uhr
In der Liebe lasse ich mich nicht unterkriegen - seit ich mich für meinen Mann entschieden hab, habe ich erst gemerkt, auf wen ich wirklich zählen kann und wer nur ein falsches Spiel spielt und uns auseinanderbringen will. Aber genau dadurch, halten wir noch viel enger zusammen und beweisen allen Neidern nun schon seit vielen Jahren, dass uns so schnell nichts trennen kann.
Hildania Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:37 Uhr
Das ich seit über 30 Jahren fast täglich um 5.00 Uhr aufstehe , obwohl ich eigentlich eher ein Nachtmensch bin , darauf bin ich jeden Tag stolz auf mich ! Ich lasse mich nicht unterkriegen !
Ramona Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:37 Uhr
Wenn man auf Jobsuchenden ist kann man sich nicht unterkriegen lassen.
kingcas Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:36 Uhr
Im Leben lasse ich mich nicht unterkriegen. Aus Niederlagen muss man Kraft schöpfen, um bei zukünftigen Erfahrungen gestärkt zu sein.
Buggi Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:35 Uhr
Durch gesundheitliche Nackenschläge die immer wieder eintreten, lasse ich den Kopf nicht hängen. Dann heisst es jetzt erst recht.
SvEnJa. Z Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:34 Uhr
ich kämpfe gegen meine Soziale Phobie..
Jens Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:32 Uhr
Auch wenn "mein" Verein Energie Cottbus heute in der 4. Liga spielt, gehe weiterhin zu jedem Heimspiel. Einmal Energie - immer Energie!
Flying-Mango Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:30 Uhr
Ich lasse mich nicht dabei unterkriegen meinen eigenen Weg zu gehen! Authentisch bleiben ist mir wichtig und dabei auch einmal den unangenehmen Weg gehen. Doch auch dieser hat etwas Gutes! Denn man lernt dabei was man im Leben möchte und was nicht. Gerade im Berufsleben ist dies immer wieder eine neue Herausforderung. Aber man wächst dadurch und wird selbstbewusster. Ich glaube an mich selbst und an an das was ich kann... und was ich will! :)
Lebenslinien Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:29 Uhr
Meine Fröhlichkeit und mein positives Denken und Handeln lasse ich mir trotz künstlicher Gelenke und massiver Einschränkungen nicht nehmen ! Lebe, Liebe,Lache... und...geh ins Kino solange Du noch gehen kannst!??
Schlummerle Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:28 Uhr
Als "Familienmanagerin" von drei Kindern, Mann und Haus und Teilzeitjob warten jeden Tag neue Überraschungen und Herausforderungen auf mich. Da ist man machmal (Trotzphase, Pubertät, zu viel Monat am Ende des Geldes...)versucht, aufzugeben. Aber bis jetzt hab ich mich immer wieder aufgerappelt. So ein Kinderlächeln kann doch Wunder wirken!
Jeremy Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:27 Uhr
Obwohl ich nicht mehr ganz jung bin fange ich an ein Instrument zu lernen. Ich lasse mich nicht von so Sprüche unterkriegen nur in jungen Jahren lernen kann.
Rini Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:24 Uhr
Mein Freund hat mir nach 5 Jahren gesagt, dass er mich nicht mehr liebt und wir haben uns getrennt. Seit einem Jahr leide ich darunter, aber ich lasse mich nicht unterkriegen und bin fest der Meinung, irgendwann kommt noch mal die große Liebe zu mir.
shandria Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:24 Uhr
es kann kommen, was mag... jeder tag will gelebt sein und ich mache das beste daraus! da hält mich auch mein rolli nicht von ab. immer positiv denken! :-)
MissMilkie Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:23 Uhr
Ich lasse mir mein Lachen nicht nehmen:-)
Sigrun Volland Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:21 Uhr
Weil das Leben auch viele schöne Seiten hat!
Thomas L. Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:20 Uhr
Hinfallen ist nicht schlimm - nur liegen bleiben! Immer, wenn ich unten war, habe ich zur Sonne aufgeschaut!
Justitia Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:20 Uhr
Im Alltag generell - Insofern halte ich es wie Astrid Lidgren. „Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!“ Astrid Lindgren
Muppetomma Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:20 Uhr
Egal was für Hürden kommen. Trotz Einschränkungen werden sie genommen. Das leben ist schön und wir müssen das beste daraus machen
TOTO Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:20 Uhr
Ich hatte einenChef der hat mir in der Zeit die er bei uns Chef war , dreimal schon mit Rauswurf gedroht. Doch er wurde selber versetzt und jetzt habe ich schon den 6. Chef in 21 jahren in unserer Filliale.
Tabaluga Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:18 Uhr
Ich habe ein großes Feuermal im Gesicht und bin deshalb oft den neugierigen Blicken von Leuten ausgesetzt! Das hat mich stark gemacht! Ich find mich schön, genau so wie ich bin!
peppi Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:16 Uhr
das ist ja eine coole Aktion
Thomas Wanner Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:16 Uhr
Nach einer langen schweren Krankheit die ich überlebt habe, genieße ich das Leben in vollen Zügen.
Bianca Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:15 Uhr
beim Glücklichsein...denn wenn ich glücklich bin, dann sind die ganzen Hindernisse nur halb so hoch
Christin Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:13 Uhr
An das Gute im Menschen zu glauben und zu hoffen
Sandra Wanner-Steineck Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:13 Uhr
Viele schlechte Erlebnisse stärken mich noch mehr. Immer wieder.
jbenfer Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:13 Uhr
Wer das Fenster öffnet, kann auch die Sonne sehen
pixibuch Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:11 Uhr
Ich nehme mir ein gutes Buch und fange zu lésen an und tauch dann in eine andere Weltein.
Kurt Wanner Mittwoch, 01. Februar 2017, 21:11 Uhr
Durch meine Lebenslust und meinen Willen!

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...