Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Startseite
1
Meine Lieblingsrezepte

Herbstlicher Flammkuchen

Herzhafter Flammkuchen wird unwiderstehlich mit süßem Apfel

Pünktlich zum 1. Oktober zieht bei mir der Herbst ein: mit einem süß-pikanten Flammkuchen mit Apfel, Brie und Walnüssen. Lecker!

Zu meinen absoluten Lieblingsrezepten gehören ja tatsächlich Flammkuchen jeglicher Art. Dabei ist mein Motto: Je dünner der Teig ist, desto üppiger darf der Belag sein. Und deshalb landen auf diesem Flammkuchen frische Äpfel, kräftiger Brie, karamellisierte Zwiebeln und klein gehackte Walnüsse. Das schmeckt herrlich herbstlich und macht Lust auf einen Abend vor dem Kamin. Habt ihr nicht? Ich auch nicht. Die aufgedrehte Heizung tut es bestimmt auch. ;)

Das braucht ihr für 2 Flammkuchen

195 g Weizenmehl
50 g Maismehl
140 ml Wasser
5 EL Olivenöl
1 großer Apfel
1 TL Butter
2 rote Zwiebeln
50 ml Rotweinessig
3 TL Zucker
1 Bund Thymian
1 Bund Rosmarin
200 g Schmand
Salz und Pfeffer
150 g Brie
40 g Walnüsse

Und so werden die Flammkuchen gemacht

Weizenmehl, Maismehl und Wasser mit 4 Esslöffeln Olivenöl in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem geschmeidigen Teig kneten. Falls der Teig nicht geschmeidig genug ist, fügt noch etwas Wasser hinzu. Rollt den Teig anschließend auf einem Stück Backpapier oval und sehr dünn zu 2 Flammkuchen aus.

Heizt den Ofen auf 250 Grad (Ober- und Unterhitze) vor.

Entkernt den Apfel und schneidet ihn in dünne Scheiben. Erhitzt die Butter in einer Pfanne und bratet die Apfelscheiben darin kurz an.

Schält die roten Zwiebeln und schneidet sie in Ringe. Holt die Apfelscheiben aus der Pfanne, erhitzt 1 Esslöffel Olivenöl darin und bratet nun die Zwiebelringe an. Gebt den Zucker hinzu und lasst die Zwiebeln damit karamellisieren. Löscht die Zwiebeln mit dem Rotweinessig ab, gebt den Thymian und den Rosmarin dazu und lasst die Flüssigkeit einkochen.

Schmeckt den Schmand mit Salz, Pfeffer und Thymian ab und streicht ihn dünn auf den ausgerollten Flammkuchenteig. Dann verteilt ihr die karamellisierten Zwiebeln und die Apfelscheiben darauf.

Schneidet den Brie in Scheiben und legt diese ebenfalls auf den Flammkuchen.

Im vorgeheizten Ofen den Flammkuchen ca. 10-15 Minuten backen, bis der Boden knusprig ist und der Brie schmilzt.

Hackt die Walnüsse klein und streut sie 2 Minuten vor Ende der Backzeit über den Flammkuchen. Nehmt den Flammkuchen aus dem Ofen, bestreut ihn mit frisch gezupften Thymian- und Rosmarinblättern und serviert ihn – am besten mit einem guten Glas Weißwein.

Noch mehr knallermäßige Flammkuchen

Flammkuchen sind schon etwas Feines. Findet auch „Küchenchaotin“ Mia, die mir ihr Lieblings-Rezept für Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Salbei verraten hat. Der ist ruckzuck gemacht und erfahrungsgemäß absolut köstlich!

Dieser Flammkuchen mit Chorizo ist aber auch nicht zu verachten und mit der pikanten Wurst und Lachs mal etwas ganz anderes.

Ganz vegan ist der Flammkuchen mit Dillcreme , der mit einer Senf-Dill-Creme, Paprika und Erbsen nicht nur Veganer glücklich macht.

Wer auch so für Flammkuchen brennt wie ich, findet noch mehr Tipps und Rezepte im Special zum Thema Flammkuchen .

Lasst euch entflammen mit leckeren Flammkuchen!

Eure Kathi

Kommentare 1

Beitrag kommentieren
susi Montag, 03. Oktober 2016, 08:56 Uhr
ich liiiieeebe Flammkuchen!!
Kathi
Hallo Susi, dann trifft sich das ja gut. ;) Diesen solltest du unbedingt ausprobieren, der ist echt super lecker! Liebe Grüße, Kathi

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...