Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
0
Meine Lieblingsrezepte

Galette mit Feigen

Diese Galette mit Feigen, karamellisierten Zwiebeln und Ziegenfrischkäse macht nicht nur satt, sondern auch glücklich

Vive la France! Und vor allem die französische Küche! Diese Galette mit Feigen, karamellisierten Zwiebeln und Ziegenfrischkäse finde ich très delicieuse!

Was ist eine Galette?

Eine Galette ist ein aus der Bretagne stammender, herzhafter Pfannkuchen. Oft besteht der Teig dabei aus Buchweizenmehl, Salz und Wasser. Meine Galette ist aus Mürbeteig gemacht und wird nicht in der Pfanne, sondern im Backofen gebacken. Ich alte Revoluzzerin! Aber egal, wie die Galette gemacht wird, der Rand des herzhaften Pfannkuchens wird immer eingeschlagen. Und das ist unfassbar lecker!

Diese Galette ist mit ihrer herzhaft-süßen Füllung aus Feigen, karamellisierten Zwiebeln, Ziegenfrischkäse und Thymian einfach köstlich und dazu noch très jolie, oder?

Ist bei euch zu Hause auch schon mal eine Galette auf den Tisch gekommen?

Das braucht ihr für die Galette

140 g Butter
125 g Weizenmehl
80 g Weizenvollkornmehl
3 EL Milch
1 1/2 TL Apfelessig
1 1/2 TL Salz
1 EL Olivenöl
2 Zwiebeln
1/2 TL Zucker
4 kleine Feigen
100 g Ziegenfrischkäse
1 Ei
1 EL Wasser
1 Zweig frischer Thymian
Balsamico-Essig

Und so macht ihr die Galette

120 g Butter in kleine Würfel schneiden.

Beide Mehlsorten vermischen und mit Milch, Apfelessig und 1 TL Salz verkneten. Dann die Butterstückchen hinzufügen und weiter kneten, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Arbeitet schnell, damit der Teig kühl bleibt. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

In einer beschichteten Pfanne Olivenöl und 20 g Butter schmelzen lassen. Klein geschnittene Zwiebeln, ½ Teelöffel Salz und Zucker hineingeben und karamellisieren lassen. Je länger ihr die Zwiebeln dünstet, desto süßer werden sie. Lasst sie ruhig für 20-30 Minuten bei niedriger Temperatur in der Pfanne und rührt gelegentlich um.

Teig aus dem Kühlschrank holen und auf einer mit Backpapier ausgelegten Arbeitsfläche so lange ausrollen, bis der Teig etwa 2-3 mm dick ist einen Durchmesser von ca. 25 cm hat. Unebenmäßige Ränder sind kein Problem, sondern geben der Galette eine schöne „handmade“-Optik. Auch hier gilt: Arbeitet beim Ausrollen schnell, warmer Mürbeteig wird schnell klebrig. Risse im Rand? Die könnt ihr mit einem in kaltes Wasser getunkten Finger versiegeln.

Heizt den Ofen bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vor und schneidet nun die Feigen in Viertel. Dann streicht ihr den Ziegenfrischkäse über den Teig und lasst zum Rand ca. 2 cm frei. Jetzt kommen die karamellisierten Zwiebeln darauf und zum Schluss die Feigen. Garniert die Galette mit ein paar Thymianblättern und schlagt den Rand zur Mitte hin ein.

Jetzt kommt die Galette in den Ofen und wird bei 200 Grad ca. 30 bis 35 Minuten gebacken, bis der Teig golden ist. Vor dem Servieren wird die Galette noch mit etwas Balsamico-Essig beträufelt und mit Thymianzweigen garniert.

Noch mehr französische Rezepte

Richtig schön französisch und unglaublich lecker ist dieser Flammkuchen mit dreierlei Belag .

Passende Beilage gesucht? Der Salat à la Nizza mit Bohnen, Eiern und Avocado passt perfekt und ist auch solo der Hit!

Und als süßes Dessert empfehle ich französische Macarons . Die zu backen war zwar eine echte Herausforderung für mich, aber die kleinen süßen Dinger haben mich locker entschädigt!

Ich sage oh là là und viel Spaß mit der französischen Küche!

Eure Kathi

Schlagwörter: Galette, Feigen, Zwiebeln, Ziegenkäse

Kommentare 0

Beitrag kommentieren

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...