Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
2
Meine Lieblingsrezepte

Leckerstes Rhabarberkompott

Alles andere als altbacken: Rhabarberkompott ist das gesunde Trend-Dessert!

Kompott klingt nach Omas Küche? Mitnichten, dieses Rhabarberkompott ist voll im Trend und schmeckt fruchtig-lecker!

Meine ersten Erfahrungen mit Kompott habe ich tatsächlich als kleines Mädchen bei meiner Oma gemacht. Die hatte einen riesigen Nutzgarten, und weil sie das ganze Obst natürlich nicht auf einmal essen konnte, gab es Kompott in jeglicher Couleur. Mein Highlight war schon damals Rhabarberkompott. Das war so schön süß-sauer, dass es mir die Mundwinkel hochzog. Nach einer langen Kompott-Pause bin ich froh, dass die Süßspeise heutzutage wieder schwer angesagt ist und sich das Image des Oma-Desserts abstreifen konnte. Und deshalb gibt es hier heute mit Stolz das Rezept des Rhabarberkompotts meiner Oma Johanna!

Was ist eigentlich ein Kompott?

Kompott wird aus frischen Früchten hergestellt, die in einer Flüssigkeit wie Wasser, Fruchtsaft, Sirup oder Wein geköchelt werden. Es wird häufig mit Gewürzen aromatisiert und schmeckt als Dessert oder Beilage zu Fleischgerichten warm oder kalt. Natürlich könnt ihr Kompott auch auf Vorrat herstellen. Füllt es dafür nach dem Kochen in sterile Weckgläser, schließt die Deckel, stellt sie auf den Kopf und lasst sie so abkühlen.

Übrigens: Johannas leicht säuerliches Rhabarberkompott bekommt eine süße Note mit Vanillesauce. Ich nehme statt dickflüssiger Sauce immer Vanilleeis und taue es etwa 1 Minute in der Mikrowelle auf!

Ich finde Rhabarberkompott überhaupt nicht altbacken – was meint ihr?

Das braucht ihr für das Rhabarberkompott (3 Portionen)

500 g Rhabarber
100 g Zucker
2 EL Speisestärke
1 Vanilleschote
250 ml Vanillesauce oder Vanilleeis
6 Minzblätter

Und so macht ihr das Rhabarberkompott

Wascht den Rhabarber und schneidet ihn in etwa 2 cm große Stücke.

Gebt ihn mit dem Zucker, der Speisestärke, der ausgeschabten Vanilleschote in einen Topf und lasst das Ganze bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten vor sich hin köcheln.

Je nachdem wie stückig ihr das Rhabarberkompott mögt, könnt ihr die Rhabarberstücke mit dem Pürierstab pürieren oder mit dem Kartoffelstampfer etwas zerdrücken.

Füllt das Rhabarberkompott in Weckgläser und lasst es abkühlen. Gebt die Vanillesauce oder das Eis dazu und serviert es mit Minzblättern.

Noch mehr Kompott

Nichts für Kinder, aber umso mehr etwas für Erwachsene ist dieses Sauerkirsch-Kompott mit Rotwein und Kirschlikör! Verfeinert wird es mit Joghurt und das i-Tüpfelchen sind Amarettini.

Kompott gibt auch eine fantastische Beilage ab! Bei diesem Kaiserschmarrn mit Kompott rundet die Fruchtspeise aus Pflaumen die österreichische Spezialität perfekt ab.

Der Käsekuchen mit Kompott hat einen Kern aus Himbeerkompott und einen Boden aus knusprigen Keksen.

Esst mehr Obst – zum Beispiel als Kompott!

Eure Kathi

Kommentare 2

Beitrag kommentieren
Sarah Freitag, 19. Mai 2017, 09:36 Uhr
Ich finde Kompott auch nicht altbacken, sondern ziemlich cool! <3 Werde ich am WE mal ausprobieren, danke für das Rezept!
Kathi
Hallo Sarah, das freut mich! Berichte gern, wie es dir geschmeckt hat! Liebe Grüße, Kathi
biggib Donnerstag, 18. Mai 2017, 14:24 Uhr
Gerne hätte ich mir für später das Rezept ausgedruckt. Schade, dass es diese Möglichkeit nicht gibt, denn ich habe meinen PC nicht in der Küche ;)
Kathi
Hallo Biggib, haha, das kenne ich. Du kannst das Rezept markieren und dann ausdrucken. Dann musst du deine Wohnung auch nicht auf den Kopf stellen. ;) Liebe Grüße! Kathi

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...