Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
1
Meine Lieblingsrezepte

Crème caramel

Crème caramel wird mit Pistazien und Granatapfelkernen noch leckerer!

Ein leckeres Dessert mit 2 Wörtern? Crème caramel! Hier gibt’s ein einfaches Rezept für den feinen Pudding mit Karamellgeschmack.

Dessert mit vielen Namen

In Frankreich sagt man wohlklingend Crème caramel, für die Iberer ist es ein Flan und bei uns würde man das leckere Dessert wohl am ehesten als Pudding bezeichnen. Und dieser Pudding ist verdammt lecker und ziemlich fix gemacht – da bleibt glatt mehr Zeit für eure Lieben!

Und weil Zeit sowieso das schönste Geschenk ist, steht dieses Weihnachten bei EDEKA unter dem Motto #Zeitschenken . Auf der Aktionssite findet ihr neben dem Weihnachtsspot jeden Tag einen neuen Zeitspartipp, leckere Rezepte und alles Wissenswerte zu den tollen EDEKA Zeitgutscheinen.

Viel Spaß bei der zeitsparenden Crème caramel!

Das braucht ihr für die Crème caramel (6 Portionen)

300 g Zucker
4 Eigelb
3 Eier
1 Vanilleschote
1/2 Liter Milch
Butter zum Einfetten der Förmchen
1 Handvoll Pistazien, gehackt
1 Handvoll Granatapfelkerne

Und so wird die Crème caramel gemacht

Heizt den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vor und fettet 6 Souffléförmchen oder Becher mit etwas Butter ein.

Die Hälfte des Zuckers in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Lasst den Karamell nicht zu dunkel werden, sonst schmeckt er bitter. Füllt den Karamell zügig in eure Förmchen oder Becher und lasst ihn hart werden. Kleiner Tipp aus eigener Erfahrung: Aus nach unten dünner zulaufenden Bechern lässt sich die Crème caramel später einfacher stürzen als z.B. aus Weckgläsern.

Gebt Eigelb, Eier, 150 g Zucker, Vanilleschote und Milch in eine Schüssel und verquirlt alles gut miteinander. Verteilt den Pudding nun auf die Karamell-Schicht in den Förmchen. Das geht gut mit einem Esslöffel.

Bedeckt die gefüllten Förmchen mit Alufolie, stellt sie ein Wasserbad und lasst sie bei 180 Grad (Umluft) etwa 45 bis 60 Minuten stocken. Die Alufolie verhindert, dass der Pudding oben anbrennt.

Holt die Crème caramel anschließend aus dem Ofen und stellt sie für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Stürzt sie kurz vor dem Servieren auf Teller und serviert die Crème caramel mit gehackten Pistazien und Granatapfelkernen.

Noch mehr leckere Desserts für die Adventszeit

Genauso süß wie Crème caramel und bei diesem Rezept mit weißer Schokolade ist die Crème brûlée . Die wird dank des sogenannten Brûlierens (das heißt wirklich so) mit dem Dessert-Bunsenbrenner sogar für die Kinder zum optischen Highlight!

Lecker finde ich seit eh und je aber auch Baumkuchen . Den geschichteten Kuchen mit Marzipan und viel dunkler Schokolade habe ich noch nie selbst gebacken und möchte das dieses Jahr unbedingt nachholen.

Etwas mehr #Zeitschenken könnt ihr mit dem No Bake Cheesecake . Dieses Dessert ist wirklich blitzschnell gemacht und weil die einzelnen Portionen direkt in Gläser gefüllt werden, spart ihr euch sogar noch die Zeit des gerechten Verteilens am Tisch.

Ob Pudding oder Kuchen – ich wünsche euch viel Spaß mit den Desserts und natürlich beim #Zeitschenken!

Eure Kathi

Kommentare 1

Beitrag kommentieren
Bex Donnerstag, 17. November 2016, 06:37 Uhr
OMG, das sieht toll aus! ich liebe Creme Caramel, aber dass das so einfach ist? Das mache ich direkt am WE! LG, :)) Bex
Kathi
Hallo Bex, ja, ja, jaaaa! Berichte gern, wie sie dir geschmeckt hat! Liebe Grüße und guten Appetit, Kathi

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...