Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
1
Meine Lieblingsrezepte

Ceviche vom Lachs

Gerade im Sommer gibt es nichts besseres: Ceviche vom Lachs mit Gurke und Avocado.

Ich bin verliebt: In Ceviche vom Lachs mit Gurke und Avocado. So lecker und soo schnell gemacht!

Was ist Ceviche?

Ich gestehe: Erst auf meinem Lissabon-Trip neulich habe ich mein erstes Ceviche gegessen. Und dabei ist das Gericht mit rohem Fisch und Limettensaft noch nicht mal typisch portugiesisch! Eigentlich kommt Ceviche aus Peru, hat sich aber mittlerweile in ganz Lateinamerika ausgebreitet – und in eine tolle, kleine Tapasbar nach Portugal.

In seiner ursprünglichen Form besteht Ceviche aus kleingeschnittenem rohem Fisch, der in Limettensaft mariniert wird. Dazu gesellen sich Zwiebeln und Gewürze. Ceviche ist also quasi eine Art Fischsalat oder das peruanische Sushi. In meinem Rezept spielen aber auch Gurke, Avocado und gerösteter Sesam eine große Rolle. Das ist verdammt lecker und geht wirklich blitzschnell!

Mein Tipp

Mein Ceviche gelingt auch super mit TK-Lachs!

Übrigens: Chemisch gesehen handelt es sich bei Ceviche gar nicht um rohen Fisch. Durch das Marinieren im zitronensäurehaltigen Limettensaft findet ein natürlicher Garprozess statt - die so genannte Denaturierung. Deshalb ist der Fisch leicht gegart - und einfach köstlich!

Das braucht ihr für das Ceviche

400 g Lachs, Filet
Saft 1 Limette
15 g Ingwer
1 Handvoll Sesam
2 Frühlingszwiebeln
1/4 Gurke
1/2 Avocado
1 TL Rapsöl
1 TL Sesamöl
1 Handvoll Koriander, Blätter
Salz und Pfeffer
1 Mini-Romana

Und so macht ihr das Ceviche

Würfelt in Lachs in etwa 0,5 cm große Stücke. Legt die Würfel in eine Schüssel, gießt den Limettensaft dazu und reibt den Ingwer darüber. Vermischt alles gut miteinander und lasst den Lachs im Limetten-Ingwer-Saft etwa 30 Minuten im Kühlschrank marinieren.

Röstet die Sesamsamen ohne Fett bei niedriger Hitze an. Rührt regelmäßig um, so dass der Sesam zwar braun wird, aber nicht anbrennt.

Schneidet die Frühlingszwiebeln in Scheiben und die Gurke und die Avocado in kleine Stücke. Gebt beides zum Lachs in die Schüssel und fügt das Öl hinzu. Schneidet die Korianderblätter klein und gebt sie ebenfalls dazu. Würzt mit Salz und Pfeffer.

Zupft die Blätter vom Romana-Salat ab, wascht sie und verteilt die Blätter auf Teller. Verteilt das Ceviche auf den Blättern und garniert mit den gerösteten Sesamsamen. Fertig ist das köstliche Ceviche à la Lissabon!

Noch mehr Rezepte mit rohem Fisch

Ihr mögt Lachs und Co. gern roh? Dann probiert doch mal dieses Rezept für klassisches Sushi. Da wird Schritt für Schritt erklärt, wie ihr ganz einfach Maki herstellen könnt.

Mit Video ist das Rezept für leckere Sushi-Burger. Die sind mit Lachs, Grünkohl und Wasabi-Sauce.

Und meinen Thunfisch asiatisch könnte ich jede Woche essen! Der ist fast roh und hat eine Sesamkruste – mega lecker!

Ob Lachs, Thunfisch oder doch Makrele – ich wünsche euch guten Appetit mit leckerem rohem Fisch!

Eure Kathi

Schlagwörter: Ceviche, Avocado, Gurke, Fisch, Lachs

Kommentare 1

Beitrag kommentieren
Dominik Donnerstag, 29. Juni 2017, 11:27 Uhr
Kleine Frage: Wenn der Lachs in irgendeiner Form durch die Säure "gegart" wird, ist das Gericht dann für Schwangere geeignet oder sollte man in diesem Fall lieber die Finger davon lassen?
Kathi Donnerstag, 29. Juni 2017, 14:45 Uhr
Lieber Dominik, auch wenn der Lachs nicht mehr richtig roh ist, würde ich ihn als Schwangere lieber ganz durchbraten. Zur Sicherheit lieber auf das erste Ceviche NACH der Schwangerschaft genießen. ;) Liebe Grüße und alles Gute! Kathi

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...